Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Wie man FI-Schalter nachrüstet

FI-Schalter retten Leben - wenn ein Kabel beschädigt ist und ein Stromschlag droht, unterbrechen sie den Stromkreis. Moderne Hausgeräte brauchen aber oft einen anderen Typ als einst üblich.



Altbauten
In den Stromkreisen von Altbauten lassen sich FI-Schutzschalter nachrüsten. Foot: Carsten Rehder/dpa   Foto: Carsten Rehder

In den Stromkreisen von Altbauten lassen sich FI-Schutzschalter nachrüsten. Zwar gebe es hier keine Pflicht zu den Schutzmaßnahmen - anders als bei Neubauten oder neu installierten Stromkreisen in Bestandsbauten. Die Initiative Elektro+ rät aus Sicherheitsgründen aber trotzdem dazu.

Sind elektrische Leitungen marode oder beschädigt, fließt ein Teil des Stroms nicht über Installationsleitungen, sondern sucht sich neue Wege. Berührt ein Mensch das Gerät mit kaputter oder nicht ausreichender Isolierung, fließt der Strom durch seinen Körper zur Erde. Ein FI-Schalter misst konstant den Stromfluss, und ein Relais unterbricht schon bei kleinsten Unterschieden den Stromkreis, damit es nicht zum Stromschlag kommt.

Es gibt aber verschiedenen Typen von FI-Schaltern für verschiedene Zwecke:

- FI-Schalter des Typs A sind bei den haushaltstypischen Anwendungen gut, wie die Initiative Elektro+ erläutert. Sie erfassen die meisten der üblicherweise auftretenden Fehlerströme.

- Moderne Waschmaschinen, Induktionskochfelder sowie Heizungs- und Wärmepumpen zeigen bei einer Störung oder einem Defekt andere Fehlerströme mit Mischfrequenzen. Daher raten die Experten, die Unterlagen der Gerätehersteller zu lesen und wenn gefordert, den FI-Schutzschalter des Typs F einzusetzen.

- Eine weitere Alternative für den Privathaushalt ist Typ B. Diese FI-Schalter kommen mit Fehlerströmen des Typs A und F klar, erfassen aber auch sogenannte Gleichfehlerströme. Diese sind zum Beispiel bei Photovoltaikanlagen oder Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge möglich.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2019
16:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Defekte Gerät Hausgeräte Schäden und Verluste Stromtechnik Störungen und Störfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Cooking Sensor

05.09.2019

Wenn die App zum Küchenchef wird

Das Handy wird zur Kommandozentrale im Haushalt, steuert Backöfen, Waschmaschinen und Heizung. So verkünden es die Hausgerätehersteller auf der Technikmesse IFA. Sie haben noch nicht alle Kunden überzeugt. » mehr

Dampfprogramm ProSteam von AEG

04.09.2019

Bügelnde Trockner und Waschmaschinen auf der IFA

Mehrere Hersteller präsentieren auf der Elektronikmesse IFA ihre Trockner und Waschmaschinen. Neu ist vor allem eines: Die Geräte kämpfen aktiv gegen Falten. Kann das Bügeleisen einpacken? » mehr

Geräteblende von Miele

04.09.2019

So intelligent können Hausgeräte sein

Hausgeräte sollen ihre Arbeit immer sparsamer, immer sauberer, immer leckerer und immer schneller erledigen. Der Schlüssel dazu, so die Hersteller auf der IFA: Lernfähige künstliche Intelligenz. » mehr

Heizkonvektor

19.08.2019

Elektroheizungen im Herbst: Die Lösung für den Übergang?

Noch ist es zu warm für die Zentralheizung, aber morgens schon mal kalt: In Übergangszeiten scheinen mobile Elektroheizer sinnvoll. Doch Energieexperten sehen das anders. » mehr

Alternative Bio

09.08.2019

Erste Schritte zu einem nachhaltigen Lebensstil

Die Diskussionen um den Klimawandel setzt sich in den Köpfen fest, manche Menschen bekommen ein schlechtes Gewissen: Eigentlich müsste man doch auch mitmachen! Aber geht das so einfach? » mehr

Wasserschaden

01.10.2019

Keine Entwarnung trotz trockener Wand

Eine feuchte Wand oder Decke kann viele Ursachen haben - Betroffene sollten diese abklären und das Problem nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch wenn die Stelle scheinbar wieder trocken ist. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
21. 08. 2019
16:32 Uhr



^