Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

 

Beim Hausbau im Winter Temperaturen dokumentieren

Auch im Winter lassen sich Häuser bauen, sogar bei Minusgraden können viele Arbeiten umgesetzt werden. Aber eben nicht alle Materialien sind frostsicher. Bauherren sollten das im Auge behalten.



Thermometer
Im roten Bereich: Bei Minusgraden sollten Bauherren die täglichen Temperaturen festhalten, um später bei frostbedingten Mängeln die Ursache rekonstruieren zu können.   Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Die Winterruhe auf dem Bau gehört weitgehend der Vergangenheit an. Heute arbeiten Bauunternehmen das ganze Jahr hindurch - denn schließlich ist Zeit Geld. Und auch die Bauherren machen Druck.

Doch es gibt das Risiko, dass die eingesetzten Baustoffe unter frostigen Bedingungen mangelhafte Ergebnisse liefern. Daher rät der Verband Privater Bauherren (VPB): Wer Bautagebuch führt, sollte gerade in Übergangszeiten zwischen wärmeren und frostigen Zeiten die Außen- und Raumtemperaturen sowie die Luftfeuchtigkeit im Haus notieren.

Zeigen sich Mängel, lasse sich damit eine witterungsbedingte Ursache rekonstruieren. Hat eine Baufirma die Baustoffe falsch eingesetzt, müsse sie die Mängel beseitigen.

Der VPB verweist auf Beobachtungen seiner Sachverständigen, wonach diese auf Baustellen häufig frostbedingte Schäden finden. So wird zum Beispiel Putz und Estrich bei Kälte falsch verarbeitet und können nicht ausreichend lange aushärten. Das könne zu Rissen und hohlen Stellen, mangelnder Festigkeit und unzureichender Haftung des Untergrunds führen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
11:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauherren Baustellen Baustoffe Bauunternehmen Gefahren Häuser Kälte und Frost Luftfeuchtigkeit Mängel Schäden und Verluste
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Besichtigung eines Neubaus

02.12.2019

Die Bauabnahme des Traumhauses

Die Bauabnahme des fertigen Eigenheims scheint nur noch eine Formsache kurz vor dem Einzug zu sein - doch sie ist neben der Vertragsunterzeichnung der rechtlich gravierendste Schritt. » mehr

Mathias Zunk

22.10.2018

Bauen im Winter birgt Probleme und finanzielle Risiken

Ruhe auf dem Bau gibt es in milden Wintern nur an wenigen Tagen. Moderne Baumaterialien können auch bei Minusgraden verwendet werden - vorausgesetzt, sie werden nach Vorschrift verarbeitet. Was können Bauherren tun, um P... » mehr

Wohlfühltemperatur

25.11.2019

Gut gemeint, aber falsch geheizt

Heizen ist teuer: Viele Verbraucher müssen für 2018 nachzahlen, und auch für die laufende Heizsaison werden die meisten mit Mehrkosten rechnen müssen. Allerdings ist zu viel Sparen auch keine Lösung. » mehr

Begrünte Dächer

30.09.2019

Flache Dachformen in der Stadt und steile auf dem Land

Nichts prägt die Optik eines Hauses entscheidender als die Wahl des Daches. Soll es flach sein oder steil? Oder gar eine traditionelle Form wie das Walmdach? Experten nennen Vor- und Nachteile. » mehr

Wohnungsbesichtigung

19.09.2019

Wie Bauherren bei Mängel reagieren können

Wer ein Haus baut oder eine Neubauwohnung kauft, sollte damit rechnen, dass nicht alles glatt läuft. Denn Fehler auf Baustellen passieren immer wieder. Wichtig ist dann, eine Mängelbeseitigung einzufordern. » mehr

Wohnungen

13.06.2019

Wann Verkäufer auf Mängel hinweisen müssen

Beim Kauf einer Immobilie sollten Käufer besser zweimal hinschauen. Manche offensichtlichen Mängel müssen vom Verkäufer nicht zwangsläufig mitgeteilt werden. Aber welche Schäden muss der Verkäufer überhaupt mitteilen? » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 11. 2019
11:28 Uhr



^