Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

CO-Melder warnen vor Kohlenmonoxid-Leck in Öfen

Kohlenmonoxid ist farb-, geruch- und geschmacklos - und kann tödlich sein. Kleine Messgeräte warnen davor, wenn es aus defekten Heizungen oder Öfen austritt.



CO-Melder
Ein CO-Melder warnt vor ausströmendem Kohlenstoffmonoxid bei defekten Heizungen und Kaminen.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Ist eine Heizung oder ein Kamin defekt, kann er Kohlenmonoxid (CO) ausstoßen - ein tödliches Gas. Davor warnen CO-Melder, die ähnlich funktionieren wie übliche Rauchmelder. Sie lösen bei erhöhter CO-Konzentration in der Luft Alarm aus.

Die Prüforganisation Dekra rät insbesondere in Wohnungen mit Kaminöfen sowie Öl- oder Gasheizungen zur Installation der CO-Warnmelder - und dort mindestens in Schlafräumen und in den Fluren davor.

Vergiftungen durch Kohlenmonoxid sind aber auch möglich, wenn man gasbetriebene Heizpilze oder Gasgrills in geschlossenen Räumen verwendet. Auch auf einem nur halb geschlossenen Balkon kann das zum Problem werden: Das Gas kann hier ebenfalls nicht ausreichend entweichen.

Kohlenmonoxid ist besonders tückisch, da man das Gas nicht sehen, riechen oder schmecken kann. Erste Symptome einer Vergiftung sind laut Bundesamt für Risikobewertung (BfR) Übelkeit, Schwindel oder Kopfschmerzen. Später könnten Herzrasen, Bewusstseinsstörungen und Muskelschwäche hinzukommen. Vergiftungen könnten zum Erstickungstod führen. Kohlenmonoxid bindet sich stark an den Sauerstofftransporter Hämoglobin und mindert somit die Sauerstoffversorgung im Körper.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 12. 2019
14:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bewusstseinsstörungen Defekte Dekra AG Gefahren Heizungen und Öfen Kaminöfen Kopfweh Messgeräte Risikoabschätzung und Risikobewertung Vergiftungen Übelkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Putzen ohne Desinfektionsmittel

23.06.2020

Trotz Corona: Desinfektionsmittel beim Hausputz nicht nötig

Das Putzen gegen Keime, Bakterien und Viren ist nicht immer sinnvoll. Gerade, wenn man in einem gesunden Haushalt dauerhaft Desinfektionsmittel einsetzt, kann das sogar schädlich sein. » mehr

Feinstaubausstoß

30.12.2019

Vielen alten Holzöfen droht die Abschaltung

Wer einen alten Holzofen hat, muss diesen unter Umständen im Laufe des Jahrs 2020 austauschen. Zusammen mit einer weiteren Welle sind bis 2024 rund vier Millionen Anlagen betroffen. » mehr

Heizen mit Pellets

28.10.2019

Öfen und Kamine für den Wohnraum

Ein Ofen ist immer mehr als nur eine einfache Heizung eines Zimmers: Er ist auch Einrichtungsgegenstand. Kann man ihn eigentlich einfach so einbauen? » mehr

Thermobecher

25.03.2020

Zwei von drei Thermobechern sind «gut»

Ob auf der Arbeit oder daheim: Ohne heißen Kaffee oder Tee aus dem Thermobecher geht es für viele nicht. Die Stiftung Warentest aber sagt: Längst nicht jeder Becher ist ein heißer Kauftipp. » mehr

Prüfung

28.07.2020

Alte Holzöfen jetzt austauschen

Bis Ende diesen Jahres müssen rund 2,2 Millionen alte Öfen ausgetauscht oder umgerüstet werden. Aber mit der Modernisierung sollte man nicht bis Dezember warten. » mehr

Pool im eigenen Garten

13.07.2020

Was für die Privatpool-Planung wichtig ist

Der eigene Pool im Garten: Was wie ein Traum klingt, ist durchaus machbar. Denn ein Schwimmbecken muss nicht immer teuer sein. Allerdings sollte man einige Voraussetzungen beachten vor dem Kauf. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 12. 2019
14:14 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.