Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Der Affe im Dschungel als Trendwelt

Die Wildnis kommt in die Wohnräume. Affen, Tiger, Palmen und Farne zieren Kissen, Tischdecken und Dekorationen. Dahinter steckt eine Sehnsucht nach Natur - und Urlaub.



Dschungelmotive bei Light & Living
Die Dschungelmotive sind oft in dunklen Farben abgebildet. So wirkt die Trendwelt etwas mythisch - wie auch am Stand von Light & Living auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main zu sehen.   Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn » zu den Bildern

Wonach sehnen Sie sich? Den Wald im regnerischen Winter? Oder soll es doch eher das intensive Grün der Tropen sein? Der Dschungel - ob nun in Südostasien, im afrikanischen Kongobecken oder in Südamerika - ist neuerdings ein beliebtes Dekorationsmotiv für das Zuhause.

Viele Beispiele zeigte die Konsumgüterbranche auf ihrer Weltleitmesse Ambiente in Frankfurt (7. bis 11. Februar). Insbesondere ein Protagonist war zwischen intensiv grünen Palmen- und Farnblättern zu sehen - der Affe.

«Den Affe gibt es gerade als Dekofigur, als Druckmotiv, als Kerze, als Schale», zählt die Trendanalystin Gabriela Kaiser nur einige Möglichkeiten auf. «Viele stellen sich hier eher die kindlichen Motive vor, dabei ist das ein super erwachsenes Motiv.» Zumal gerade die Accessoires auf der Messe Ambiente gerne in Gold gestaltet waren - «für ein bisschen Glamourfaktor».

Kein Vergleich zum Einhorn-Hype

Aber als das neue Trendtier sollte man den Affen nicht bezeichnen, betont die Expertin. Dieser Dschungeltrend ist nicht mit dem Hype um das Einhorn vor einigen Jahren vergleichbar, nicht mal mit den tierischen Trendmotiven davor und danach.

Denn mit dem Ende des Hypes um das Einhorn - soweit dieser überhaupt schon ganz vorbei ist - hat auch eine Zäsur beim Thema stattgefunden: Es gibt keine Trendtiere mehr, findet Kaiser. «Das Faultier hat es probiert, das Lama hat es probiert, aber beide haben es nicht ans Einhorn herangeschafft. Denn das Einhorn hat uns auf eine besonders intensive Weise gepackt mit romantischen Wurzeln und mit Mystik.»

Trendwelten statt Trendtiere

Kaiser führt aus: «Heute haben wir uns ein bisschen von dem Gedanken des Trendtiers verabschiedet, aktuell setzen wir eher auf Welten.» Im Winter sehe man häufig Dekorationen aus Motiven des heimischen Waldes - und den entsprechenden Tieren wie Hirsch, Hase und Eule. «Im Sommer sind es mehr der Dschungel und auch die Meere», so die Trendanalystin.

«Daher: Der Affe ist nur eine Erweiterung des Dschungels, nur ein neuer Protagonist, der das Szenario betritt.» Einher geht der Affe daher meistens mit Tapeten, Sofakissen oder Tischdecken in Dschungeloptik, mit Palmen-Figuren und Untersetzern in Blätterform, mit Lampenschirmen voller Tiger, Tukane und Kolibris.

Sinnbild für Natürlichkeit und Exotik

Warum spricht viele Menschen das gerade an - so sehr, dass die Designer auf solche Dekorationen setzen? «Der Dschungel steht für Natürlichkeit und Exotik», antwortet Kaiser.

Ersteres - alles Natürliche - ist aktuell ein Bedürfnis vieler Menschen und steht als Symbol für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz. «Auch die Exotik spricht uns stark an. Wir verbinden mit Dschungelmotiven fremde Länder und Urlaub», führt Kaiser aus. «Im Prinzip kannst du dich mit solchen Motiven zu Hause in verschiedene Welten beamen.»

Veröffentlicht am:
10. 02. 2020
12:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Eulen Kolibris Natur Regen Südamerika Tapeten Tiere und Tierwelt Tischdecken Tropen Wohnbereiche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Die passende Bettwäsche im Sommer

13.07.2020

Die passende Bettwäsche im Sommer

Selbst diejenigen, die sonst wie der sprichwörtliche Stein tief schlafen, wälzen sich im Sommer oftmals in den Laken. Was kann man tun für eine bessere Nachtruhe bei Hitze? » mehr

Tipps zum Lüften

29.06.2020

Tipps zum Lüften an Sommertagen

Wer im Hochsommer nach Hause kommt, will die Fenster aufreißen und den Glutofen auslüften. Doch Lüften sollte man nur zu bestimmten Zeiten. » mehr

Prof. Norbert Gebbeken

26.06.2020

Was schützt das Haus vor Starkregen?

Man sagt dann: Der Himmel kommt runter. Starkregen kann den Eindruck eines Weltuntergangs vermitteln. Wie kann man seinen Besitz schützen, wenn die Wassermassen Bäume mitreißen und Häuser fluten? » mehr

Nest voller Süßigkeiten

09.04.2020

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Eine Osterdekoration mit ungefärbten Eiern ist alles andere als langweilig - sondern einfach stilvoll. Ein paar Ideen für das Fest. » mehr

Raumteiler namens Paravan von Arper

06.04.2020

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Im offenen Wohnraum braucht man trotzdem noch Rückzugsräume. Diese lassen sich durch flexible Raumtrenner schaffen. » mehr

Modern und selbstbewusst

23.03.2020

Neue Farben auf Balkon und Terrasse

Es gibt auch gute Nachrichten in diesen Tagen: Der Frühling ist da, es wird wärmer. Das lockt auf Terrasse oder Balkon. Wie wäre es bei den Möbeln mit ein paar knalligen Akzenten zum bekannten Grau? » mehr

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
10. 02. 2020
12:47 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.