Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

 

Mieter müssen bei Abwesenheit weiter Miete zahlen

Auch bei längerer Abwesenheit müssen Mieter weiterhin Miete zahlen und die Wohnung in Schuss halten. Das hat der BGH entschieden.



Mietvertrag
Wie in den meisten Mitverträgen geregelt, müssen Mieter auch bei längerer Abwesenheit die Miete zahlen und alle weiteren vereinbarten Pflichten ausführen.   Foto: picture alliance / dpa

Mieter sind trotz Mietvertrag nicht verpflichtet, die Wohnung tatsächlich regelmäßig zu bewohnen. Sie müssen allerdings trotzdem ihren mietvertraglichen Pflichten nachkommen. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin.

Auch wenn Mieter ihre Wohnung nicht nutzen, muss die Miete beglichen werden und kann nicht um einen entsprechenden Betrag gekürzt werden. Anderweitige Pflichten müssen ebenfalls weiterhin durch den Mieter ausgeführt werden. So bleibt er etwa verpflichtet, vereinbarte Treppenhausreinigungen vorzunehmen oder regelmäßig zu lüften.

Es muss durch den Mieter dafür Sorge getragen werden, dass keine Schäden an der Wohnung entstehen. Dafür ist es notwendig, dass die Wohnung regelmäßig überprüft wird und bei längerer Abwesenheit dafür gesorgt wird, dass der Vermieter notfalls Schäden beheben kann. Dafür muss der Mieter den Vermieter informieren, wer in seiner Abwesenheit einen Schlüssel besitzt. Das hatte der Bundesgerichtshof (BGH) bereits 1971 klargestellt (Az.: VIII ZR 164/70).

© dpa-infocom, dpa:201002-99-799166/3

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 10. 2020
05:59 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgerichtshof Mieten Mieterinnen und Mieter Mietverträge Vermieter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema
Mietminderung bei Mängeln darf nicht zu hoch ausfallen

23.10.2020

Mietminderung bei Mängeln darf nicht zu hoch ausfallen

Mängel in der Wohnung berechtigten zur Mietminderung. Mieter sollten diese aber mit Bedacht ansetzen. Denn wer zu viel Geld einbehält, muss damit rechnen, dass der Mietvertrag gekündigt wird. » mehr

Schönheitsreparatur

08.07.2020

Mieter und Vermieter sollen sich das Renovieren teilen

Das Problem ist keine Seltenheit: Eine Wohnung müsste dringend hergerichtet werden. Aber weder Mieter noch Vermieter sehen sich in der Pflicht. Der Bundesgerichtshof versucht sich an einem salomonischen Urteil - und ernt... » mehr

Kündigung wegen Eigenbedarf

28.09.2020

Wann Mieter gegen eine Kündigung Widerspruch einlegen können

Vermieter dürfen wegen Eigenbedarfs einem Mieter kündigen - doch wann muss der dann die Wohnung wirklich räumen? Das kommt auf den Einzelfall an. » mehr

Dübellöcher zuspachteln

14.09.2020

Schönheitsreparaturen mit Vermieter absprechen

Nach dem Gesetz sind Vermieter zur Durchführung von Schönheitsreparaturen verpflichtet. Oft wälzen sie diese Pflicht aber auf ihre Mieter ab. Nicht immer ist das wirksam. » mehr

Mietvertrag

17.08.2020

Bei manchen Wohnungen besteht Sonderkündigungsrecht

Mietern kann nur aus bestimmten Gründen gekündigt werden, etwa weil ein Eigentümer seine Immobilie selbst nutzen will. Ein anderer Grund hat mit der Art des Gebäudes zu tun, in dem die Wohnung liegt. » mehr

Urteil

31.08.2020

Nicht jede Arbeit ist in Mietwohnung erlaubt

Zuhause arbeiten ist derzeit geübte Praxis. Doch Vorsicht: Nicht jede berufliche Nutzung der Mietwohnung ist auch erlaubt. In bestimmten Fällen riskieren Mieter eine Kündigung. » mehr

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
05. 10. 2020
05:59 Uhr



^