Lade Login-Box.

LIBELLEN

Einer zu Hause? Gerhard Hübner (Mitte) öffnet im Hambacher Grund vorsichtig einen Nistkasten für Nieschenbrüter, der von Gartenrotschwänzchen gerne angenommen wird. Zusammen mit Jürgen Thein (links) und Josline Griese führt er die Biotopkartierung im Stadtgebiet durch. Foto: Norbert Klüglein

15.04.2019

Coburg

Bedrohten Tieren auf der Spur

Drei Biologen suchen im Stadtgebiet nach Rückzugsräumen von Insekten, Vögeln oder Amphibien. Die Biotopkartierung soll helfen, neue Schutzkonzepte zu entwickeln. » mehr

Leuchte von Interweave von Pallavi Dean

10.04.2019

Bauen & Wohnen

Neue Leuchten von der Mailänder Möbelmesse

Wie entstehen neue Produkte? Schaut man sich auf der Mailänder Möbelmesse um, zeigt sich bei den Leuchten eine ganze Bandbreite der Inspirationen. Manche Designer setzen auf Obst, andere greifen nach ... » mehr

02.05.2019

Kronach

Mitwitz gibt Vögeln und Insekten eine neue Heimat

Die Kommune stellt Flächen zum Schutz von Tieren und Pflanzen zur Verfügung. Diese sind über das gesamte Gemeindegebiet verteilt. Pläne dafür gibt es bereits. » mehr

So könnte die Blühfläche im Herzen Sparnecks nach der Saat aussehen, wie unser Symbolbild zeigt. Foto: Uwe Zucchi/dpa

14.03.2019

Coburg

Neue Heimat für Libellen & Co.

Fast eine halbe Million Euro umfasst das Budget für die Landschaftspfleger im Landkreis Coburg für 2019/20. Sie fließen in Blühflächen, Biotope, Fledermausschutz und Weidezäune. » mehr

Wiesenweihen (Circus pygargus) zählen in Thüringen zu den vom Aussterben bedrohten Tieren. Doch in diesem Sommer ist ein Jungvogel bei der Ernte auf einem Feld zwischen Gellershausen und Heldburg gefunden und schließlich in der Greifvogel-Auffang- und Pflegestation in Neu- und Neershof (Landkreis Coburg) aufgepäppelt worden. Vor wenigen Tagen ist der Jungvogel in die Freiheit entlassen worden. Foto: Christoph Unger

05.09.2018

Coburg

Wiesenweihe vor sicherem Tod gerettet

Ein zierlicher Greifvogel ist in Gellershausen bei der Ernte fast unters Messer gekommen. Es war eine in Thüringen vom Aussterben bedrohte Wiesenweihe, die in Coburg aufgepäppelt wurde. » mehr

Untersiemau bastelt an neuem Freizeitparadies

30.05.2018

Coburg

Untersiemau bastelt an neuem Freizeitparadies

Zahlreiche Attraktionen warten auf dem Areal nahe dem Unteren Schloss. Zum Beispiel ein Floß und ein Wasserspielplatz. Aber auch ältere Besucher kommen auf ihre Kosten. » mehr

Sylvia Becker

22.02.2018

Reisetourismus

Blubberkonzerte für Froschtouristen: Ein Ausflug ins Moor

Schlamm und schwarzes Wasser? Von wegen: Im Moor geht es richtig bunt zu. Und für Besucher gibt es jede Menge Ungewöhnliches zu entdecken. Blaue Frösche, grüne Fleischfresser und in weiße Watte gepack... » mehr

Feuermelder mit sechs Beinen

30.10.2016

Region

Feuermelder mit sechs Beinen

Keine Fiktion, sondern Wirklichkeit: Bienen und Libellen, die Waldbrände aufspüren. Darüber informiert Branddirektor Dirk Schneider rund 500 Feuerwehrleute in Bad Rodach. » mehr

Heike Heß vom Bund Naturschutz erklärt Nick Nowack und Phil Bartenstein anhand eines Modells, wie eine Biberpfote und die Greifhände aussehen.

02.02.2016

Region

Auf Spurensuche am Ufer der Itz

Fünf Biber-Bauten gibt es im Stadtgebiet. Und der Nager zeigt dort durchaus, was er kann. Bei einer Führung wirbt Heike Heß vom Bund Naturschutz für Verständnis. » mehr

"Nasse Landung" nannte Herbert Steiner sein Bild eines landenden Höckerschwans mit dem er beim Monatswettbewerb des Michelauer Fotoclubs den ersten Platz belegte. 	 Foto: Steiner

19.05.2015

Region

"Nasse Landung" bringt den ersten Platz

Mit der Aufnahme eines Schwans im Anflug auf ein Gewässer gewinnt Herbert Steiner den Titel "Bild des Monats". Die Jury hatte es nicht leicht. » mehr

Wer ist wer bei den Tagfaltern? Das können Interessierte bei den Seminartagen des IfBI Ebern in Zusammenarbeit mit dem BUND Naturschutz auf den vielen Flächen des ehemaligen Standortübungsplatzes herausfinden. Dr. Klaus Mandery und weitere Experten stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

24.03.2015

Region

Was fliegt und krabbelt da?

Die Antwort muss jeder selbst herausfinden. Ganz einfach geht es mit einem Seminar zur Artenkenntnis am ehemaligen Standortübungsplatz in Ebern. » mehr

Malerei und Keramik, Bildhauerei und Fotografie: Reizvoll gestaltet bietet die Ausstellung einen abwechslungsreichen, doch nicht überladenen Kunstparcours.

10.05.2014

NP

Durch die Künste schweben

Frühlingsfrisch präsentiert sich die Coburger Sommerakademie im Kunstverein. Fünf junge Ausstellungsmacher/innen verbinden Kunst und Natur. » mehr

Ein alter Brunnen verbirgt sich in der kleinen Hütte neben den beiden Teichen in Ketschendorf. Der Brunnen ist seit vielen Jahren verfüllt, so Bernhard Ledermann, Chef des Grünflachenamtes.

06.03.2014

Region

Faulschlamm im Schlossteich

Rund 1000 Kubikmeter Morast verwandeln die beiden Teiche in Ketschendorf in Tümpel. Das Geld für die Ausbaggerung kommt aus dem Ausgleichsfonds der 380-kV-Leitung. » mehr

27.08.2012

Region

Der Geist aus dem Wasserloch

Das Haiger Moor ist ein Naturdenkmal. Nicht nur zahlreiche Libellenarten finden hier eine Heimat, sondern auch seltene Pflanzen wie der Sonnentau. Seit 1993 ist das Areal im Besitz der Kronacher BN-Kr... » mehr

Den spektakulären Schluss- und Höhepunkt der Nachtflugshow in Kaltenreuth bildet die Vorführung von Jan-Peter Judex aus Kösten: Die leuchtenden Rotorblätter seines Helikopters erscheinen dem Betrachter wie eine Ansammlung bunter Planetenringe.

27.06.2011

Region

Schwerstarbeit für Piloten

Schauflugtag in Kaltenreuth: Mit Einbruch der Dämmerung ziehen beleuchtete Flugzeuge ihre Bahnen am Horizont. Was leicht aussieht, erfordert jede Menge Konzentration und Präzision. » mehr

08.04.2011

Region

Mannsgereuth-Beikheim genießt Vorrang

Redwitz - Informiert wurden die Mitglieder des Redwitzer Gemeinderates über die Fortschreibung des 6. Ausbauplans für die Staatsstraßen in Bayern sowie über das Anhörungsverfahren zum Entwurf des 7. A... » mehr

Steinbruch2

16.06.2008

Region

Lebensraum für seltene Tierarten

Dörflis – Diesmal ziehen alle an einem Strang: So selten wie die bedrohte Tierart selbst ist das Artenschutzprojekt vom Landesbund für Vogelschutz (LBV), der Naturschutzbehörde und den Betreibern des ... » mehr

alster_sw_241008

24.10.2008

Region

„Mondlandschaft“ wird reizvolle Au

Unterelldorf – Wo vor kurzer Zeit die Alster noch in einem begradigten Bett eingezwängt war, darf das Flüsschen jetzt in Schleifen durch die Landschaft zwischen den Seßlacher Stadtteilen Unterelldorf ... » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".