Lade Login-Box.

NATIONALSOZIALISMUS

Geschichtsstunde für Europa

08.05.2020

Meinungen

Geschichtsstunde für Europa

Krieg und Frieden, totale Zerstörung und neuer Aufbruch, erbitterte Feindschaft und frische Freundschaft: Sie liegen manches Mal näher beieinander als gedacht. Innerhalb von nur zwei Tagen gedenken di... » mehr

Muttertag

05.05.2020

Faktencheck

Haben die Nationalsozialisten den Muttertag erfunden?

Wenn Deutschlands Kinder am zweiten Sonntag im Mai die Mama beschenken, freuen sich Floristen über einen der umsatzstärksten Tage im Jahr. Aus gutem Grund haben sie den Ehrentag, dessen Wurzeln weit i... » mehr

"Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert"

11.05.2020

Boulevard

Radikale Denkerin: Ausstellung zu Hannah Arendt

Sie ist eine der wichtigsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts: Das Deutsche Historische Museum widmet der Philosophin Hannah Arendt eine sehenswerte Ausstellung. » mehr

Brandenburger Tor

07.04.2020

Brennpunkte

Berlin kippt Feiern zum Kriegsende

Kein Fest der Erinnerung am Brandenburger Tor. Berlin sagt Veranstaltungen zum 75. Jahrestag von Befreiung und Kriegsende ab. Die Verantwortlichen tüfteln an einer Alternative. » mehr

Die Hochschule für Musik und Theater in München

03.03.2020

Neues aus den Hochschulen

Münchner Musikhochschule erforscht jüdische Musikkultur

Die Hochschule für Musik und Theater München untersucht in einem neuen Forschungszentrum das jüdische Musikleben im süddeutschen Raum. Damit soll unter anderem eine lebendige Erinnerungskultur geförde... » mehr

Spurensicherung Hanau

20.02.2020

Meinungen

Im Wahn

Bei einem mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Anschlag hat Tobias R. im hessischen Hanau neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Der 43-Jährige hatte Bezüge nach Oberfranken. Ein ... » mehr

13.02.2020

Feuilleton

Bund gibt Gemälde und Bibliothek als NS-Raubkunst zurück

Der Bund restituiert mehrere Gemälde und eine Bibliothek aus seinen Beständen an die Erben von Opfern nationalsozialistischer Verfolgung. » mehr

Ausstellung Pablo Picasso. Kriegsjahre 1939 bis 1945

13.02.2020

Boulevard

Kunst aus dunkler Zeit - Picassos Bilder aus Kriegsjahren

Während des Zweiten Weltkriegs malte Pablo Picasso weiter in der von den Deutschen besetzten französischen Hauptstadt Paris. Seine Bilder durften nicht ausgestellt werden. Die Kunstsammlung NRW gibt e... » mehr

Protest

06.02.2020

Hintergründe

AfD und NSDAP: Historische Vergleiche nach Thüringen-Wahl

Zum ersten Mal wurde am Mittwoch in Thüringen ein Ministerpräsident mit den Stimmen der AfD gewählt. Die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich löste ein politisches Erdbeben aus. Kritiker sehen Par... » mehr

Lidia Edel

03.02.2020

Boulevard

Kunstprojekt Synagogentür läuft an

Es war eine Holztür, die den Attentäter von Halle daran hinderte, ein Blutbad in der Jüdischen Gemeinde anzurichten. Jetzt wird die Tür zum Kunstprojekt. Die Projektleiterin, eine 18-jährige Abiturien... » mehr

Berlinale - NS-Vorwürfe zu Bauer-Preis

01.02.2020

Boulevard

Berlinale: Konfrontation mit der Vergangenheit

Eigentlich soll die Berlinale 2020 einen frischen Neuanfang bringen - doch angesichts von NS-Vorwürfen gegen einen früheren Leiter sieht sich das Filmfestival mit seiner Vergangenheit konfrontiert. » mehr

Berlinale

31.01.2020

Boulevard

NS-Vorwürfe zu Bauer-Preis: Grütters stützt Berlinale-Chefs

Kurz vor Beginn der Berlinale trüben NS-Vorwürfe gegen den ehemaligen Leiter die Vorfreude auf das Filmfestival. Ein nach ihm benannter Preis wird ausgesetzt. Aus Sicht von Kulturstaatsminister Grütte... » mehr

Befreite Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar (Thüringen), aufgenommen am 16. April 1945 in der Baracke 56 des kleinen Lagers. Um den Alliierten zuvor zu kommen, schickten die Nazis Tausende von KZ-Häftlingen auf Todesmärsche, die auch durch Kronach und Coburg führten. Horst Mohr, der im Landkreis Kronach aufgewachsen ist, versucht, diese Märsche zu rekonstruieren. Foto: Harry Miller/NARA dpa

30.01.2020

Coburg

"Ich will den Opfern ein Gesicht geben"

Jahrzehntelang ist verdrängt worden, welche Gräuel in der Zeit des Nazi-Regimes auch in Coburg und Kronach geschehen sind. Horst Mohr will einen Beitrag zur Aufklärung leisten. Doch er stößt nicht übe... » mehr

29.01.2020

Kronach

"Ich will den Opfern ein Gesicht geben"

Jahrzehntelang wurde verdrängt, welche Gräuel in der Zeit des Nazi- Regimes auch in Kronach geschehen sind. Horst Mohr will einen Beitrag zur Aufklärung leisten. Doch er stößt nicht überall auf offene... » mehr

Reichstagsgebäude

29.01.2020

Hintergründe

Kein heilsames Schweigen über Auschwitz

Jedes Jahr erinnert der Bundestag um den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz herum an die Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal reden erstmals beide Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels. N... » mehr

Gedenken in Berlin

29.01.2020

Brennpunkte

Rivlin bei Gedenken im Bundestag

Jedes Jahr erinnert der Bundestag an die Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Diesmal fällt die Gedenkstunde etwas anders aus als üblich. Und das liegt nicht nur daran, dass erstmals beide Staatsc... » mehr

Bundestagspräsident Schäuble

28.01.2020

Brennpunkte

Wolfgang Schäuble: Mehr gegen Antisemitismus tun

75 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus ist das Thema Antisemitismus so aktuell wie lange nicht. Israels Präsident Rivlin kommt nach Berlin, um hier der Millionen Opfer zu gedenken. » mehr

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

25.01.2020

Brennpunkte

Jeder Fünfte findet: Zu viel Raum für Holocaust-Gedenken

75 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz wird in vielen Veranstaltungen an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutsche... » mehr

Daniel Barenboim

24.01.2020

Boulevard

Daniel Barenboim: Ich bin glücklich in Deutschland

Der Star-Dirigent gibt am Montag zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz ein Gedenkkonzert in Berlin, bei dem auch Politiker-Prominenz erwartet wird. » mehr

Auschwitz

22.01.2020

Brennpunkte

Steinmeier: Verpflichtet zum Eintreten gegen Antisemitismus

Staatsgäste aus fast 50 Ländern erinnern in Yad Vashem an die Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren - es soll das größte Staatsereignis in Israels Geschichte werden. Als erster deutscher Präsident wir... » mehr

21.01.2020

Meinungen

Der Schrecken

Haben Sie manchmal das Gefühl, in Ihrem Leben genug Texte über den Holocaust gelesen zu haben? » mehr

Die Erinnerung soll in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg wachgehalten werden. Foto: Nicolas Armer/dpa

21.01.2020

Oberfranken

Bayern will Gedenkstätten sanieren

75 Jahre nach dem Ende der Nazi-Diktatur gibt es immer weniger Zeitzeugen. Um die Erinnerung an das Grauen wachzuhalten, braucht es mehr als nur neue Konzepte. » mehr

Aktualisiert am 06.12.2019

FP/NP

Andere Dimension

Man kann Angela Merkel ja vieles nachsagen, aber eines ist ganz klar: Die Bundeskanzlerin zeigt Haltung, wenn es um die deutsche Geschichte geht. Ihr erster Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Au... » mehr

Merkel in Auschwitz

06.12.2019

Deutschland & Welt

Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden

Ihr erster Besuch im ehemaligen deutschen KZ Auschwitz-Birkenau fiel Kanzlerin Merkel ganz offensichtlich alles andere als leicht. Die Gedenkstätte sei Mahnung gegen Vergessen und Relativieren. Merkel... » mehr

Thüringen

03.12.2019

Deutschland & Welt

Studie: Immer mehr Thüringer mit rechtsextremen Ansichten

Immer mehr Menschen in Thüringen stimmen einer Studie zufolge antisemitischen und rechtsextremen Positionen zu. So befürworteten über ein Viertel der Befragten (26 Prozent) die Aussage, der Nationalso... » mehr

15.11.2019

Region

Das Geheimnis um den toten Großvater

Werner Hempflings Opa ist von den Nazis ermordet worden. Warum, darüber sprach die Familie nicht. Der Zeyerner hat nun nach langen Recherchen Licht ins Dunkel gebracht. » mehr

Die Antifa macht in den sozialen Medien für die Demonstration in Wunsiedel mobil.

14.11.2019

NP

Antifa will Nazis stoppen

Am Samstag ruft ein bayernweites Aktionsbündnis dazu auf, dem Marsch der Rechtsextremen nicht länger tatenlos zuzusehen. Die Polizei wird alle Kundgebungen trennen. » mehr

"Nazi-Opa" keine Beleidigung

12.11.2019

Region

"Nazi-Opa" keine Beleidigung

Tourist muss seinen Kommentar in einem Hotel- Bewertungsportal nicht revidieren. Ihm missfiel das Foto eine Mannes in Wehrmachtsuniform. » mehr

Das Prügelhaus in der Ketschengasse war einer der Stationen des Gedenkweges. Matthias Eckardt vom Deutschen Gewerkschaftsbund erinnerte an die Gräueltaten der Nazis. Foto: Desombre

10.11.2019

Region

Am Anfang war das Wort

Ein Gedenkweg durch Coburg erinnert an das deutsche Schicksalsdatum 9. November. Der Oberbürgermeister warnt davor, Distanz zur Geschichte entstehen zu lassen. » mehr

Die Gewissenstreue von Franz Reinisch beeindruckte Pfarrer Norbert Lang aus Seßlach (links) und Ingo Hafenecker vom Bürgerverein Ebern.

28.10.2019

Region

Dem Gewissen treu über den Tod hinaus

Als einziger katholischer Priester verweigert Pallottiner-Pater Franz Reinisch den Fahneneid auf Hitler. Dafür bezahlt er 1942 mit dem Leben. In Untermerzbach absolvierte er sein Noviziat. » mehr

Jürgen Kocka

25.10.2019

Region

Coburgs Marsch in die Nazi-Diktatur

Jürgen Kocka ist einer der bedeutendsten Historiker Deutschlands. Er spricht in der Reihe "Epoche unter dem Hakenkreuz" in der Vestestadt. » mehr

Ai Weiwei

15.09.2019

Deutschland & Welt

Ai Weiwei muss das Haus der Kunst verlassen

Geldprobleme plagen noch immer das Haus der Kunst. Mitarbeiter des Münchner Museums haben deswegen Angst vor Kündigungen - und haben sich einen prominenten Fürsprecher geholt. Die Reaktion der Verantw... » mehr

Stefan Jagsch

09.09.2019

Deutschland & Welt

Ortsbeirat will NPD-Ortsvorsteher wieder abwählen

Nach der Kür eines NPD-Funktionärs zum Ortsvorsteher in einer hessischen Gemeinde schlagen die Wellen hoch. Nun soll der Mann wieder abgewählt werden. Offen ist, wann das passieren soll. » mehr

01.09.2019

NP

Blühende Landschaften: TV-Doku „Jüdisch in Europa“

Wie sieht es aus, das jüdische Leben in der Alten Welt? Überschattet von antisemitischen Attacken oder fest verwurzelt in der jeweiligen Landesidentität? Arte zeigt eine Bestandsaufnahme aus Innensich... » mehr

Libertas Haas-Heye und Harro Schulze-Boysen zählen zu den Frauen und Männern des deutschen Widerstands, deren Lebenswege Sabine Friedrich in dem Roman "Einige aber doch" nachzeichnet. Foto: Deutsches Historisches Museum

02.08.2019

NP

Sie trotzten dem Terror

Der Widerstand gegen das NS-Regime beschäftigt Sabine Friedrich noch immer. Sieben Jahre nach "Wer wird sind" veröffentlicht die Coburger Autorin eine Roman-Trilogie. » mehr

26.07.2019

Deutschland & Welt

Leonberg: Ermittlungen gegen Gymnasiasten wegen Klassenchat

Die Polizei ermittelt gegen fünf Schüler eines Gymnasiums in Leonberg wegen Nachrichten im Klassenchat mit nationalsozialistischen und pornografischen Inhalten. Dabei gehe es auch um die Verwendung ve... » mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer

21.07.2019

Deutschland & Welt

Kramp-Karrenbauer will höhere Rüstungsausgaben

Die neue Verteidigungsministerin zeigt sich entschlossen. Sie will dafür sorgen, dass die Bundeswehr mehr Geld bekommt. Zugleich macht sie klar, was ihr in der Truppe wichtig ist. » mehr

15.07.2019

Deutschland & Welt

Flixbus-Fahrer wegen «Mein Kampf»-Tattoo gesperrt

Wegen eines rechtsextremen Tattoos auf dem Unterarm darf ein Flixbus-Fahrer nicht mehr für das Transportunternehmen fahren. Das teilte das Unternehmen mit. Der Mann habe auf dem Arm den Schriftzug «Me... » mehr

13.07.2019

Deutschland & Welt

Merkel nennt Hitler-Attentäter «Vorbild»

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit Blick auf den 75. Jahrestag des gescheiterten Hitler-Attentats zum entschiedenen Widerstand gegen Rechtsextremismus aufgerufen. Der 20. Juli sei Erinnerung an all... » mehr

Aktualisiert am 16.07.2019

Reise

Neustart auf Rügen

Jahrelang stand das "Seebad der 20.000" in Prora leer. Inzwischen füllt sich die von Hitler geplante Bettenburg. » mehr

27.06.2019

FP/NP

Reich des Schweigens

Der Mord an Walter Lübcke war anfangs als lokales Verbrechen eingestuft und wahrgenommen worden. Dass mutmaßlich ein Neonazi den Kasseler Regierungspräsidenten erschossen haben soll, galt als Verdacht... » mehr

Barbie-Puppe im Rollstuhl

26.06.2019

NP

«BarriereSprung»: Barbie-Puppe im Rollstuhl

Menschen mit Behinderungen sind von diesem Sonntag an das Thema einer neuen Sonderausstellung des Stadtmuseums in Erlangen. » mehr

Rammstein in Berlin

23.06.2019

Deutschland & Welt

Rammstein kennt zu Hause kein Pardon

Rammstein inszeniert sich wie großes Theater. In Berlin feiern die Rocker ein Heimspiel. Entsprechend heiß geht es her, nicht nur musikalisch. » mehr

Der NS-Oberbürgermeister von Coburg Franz Schwede-Coburg wurde vom Landgericht Coburg zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Foto: Staatsarchiv

08.06.2019

NP

Gerechtigkeit mit Fragezeichen

Anhand von Akten der Staatsarchive München und Coburg zeigt die Ausstellung "Schuld und Sühne?" im Staatsarchiv Coburg vom 26. Juni bis zum 2. August die Ermittlungen und Strafverfahren wegen national... » mehr

Haus der Bayerischen Geschichte

03.06.2019

Deutschland & Welt

Museum der Bayerischen Geschichte öffnet

Das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg schickt seine Besucher durch 200 Jahre Historie voller Höhen und Tiefen. Die Ausstellung ist humorvoll und unterhaltsam - ohne dabei zu tief in weiß... » mehr

Das Foto zeigt die Kriegserklärung Österreich-Ungarns in der Wiener Zeitung vom 28. Juli 1914.

23.05.2019

Region

Plädoyer für Frieden und Einheit

Der Europakenner Prof. Dr. Michael Gehler hat in Neustadt über Europa gesprochen. Er warf Blicke in die Vergangenheit und Zukunft der Union. » mehr

Sakralkunst war ein Tätigkeitsschwerpunkt des Bildhauers Georg Schleicher.	Fotos: Walther

21.05.2019

NP

Zwischen Kreuz und Hakenkreuz

Der in Coburg geborene Bildhauer Georg Schleicher wusste sich mit dem NS-Staat gut zu arrangieren. Das Stadtmuseum Bad Staffelstein zeigt seine "künstlerische Gratwanderung". » mehr

Die Trinkhalle, die Harry Golandsky von seinem Vater Gilel übernommen hatte. Fotos: Peter Tischer

13.05.2019

Region

Spurensuche wider das Vergessen

Heimatpflegerin Isolde Kalter erinnert in einem Vortrag an jüdische Schicksale in Neustadt und Sonneberg. Darunter auch an die glückliche Rettung von Gilel Golandsky. » mehr

Laureen Nussbaum

10.05.2019

Deutschland & Welt

Anne Franks Romanentwurf wird wiederentdeckt

Anne Franks Tagebuch zählt zu den meistgelesenen Büchern weltweit. Der Bericht des jungen Mädchens aus dem Unterschlupf in Amsterdam hat Generationen bewegt. Ein neues Buch bringt Franks Talent als Sc... » mehr

Sonderedition "Die Tagebücher von Anne Frank"

06.05.2019

Deutschland & Welt

Ab 8. Mai: Sonderedition von Anne Franks Tagebuch

Das Tagebuch der Anne Frank ist nicht nur in Deutschland Schullektüre. Eine Sonderedition vereint erstmals beide Versionen des Textes. Sie erscheint mit dem Titel, unter dem Anne Frank auf eine Veröff... » mehr

Yad Vashem in Jerusalem

02.05.2019

Deutschland & Welt

Fünf deutsche Unternehmen bei Grundsteinlegung in Yad Vashem

Yad Vashem ist die größte Holocaust-Gedenkstätte der Welt. Jedes Jahr werden neue Erinnerungsstücke gespendet und der Raum immer knapper. Deshalb helfen große deutsche Unternehmen nun beim Bau eines n... » mehr

Siegfried Lenz

19.04.2019

Deutschland & Welt

«Deutschstunde»: Günter Berg verteidigt Siegfried Lenz

Man darf die «Deutschstunde» von Siegfried Lenz nicht als Schlüsselroman über Emil Nolde lesen: In einem dpa-Interview warnt Günter Berg, Vorstand der Siegfried Lenz Stiftung, vor einem Missverständni... » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.