Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

NATURSCHUTZBEHÖRDEN

Frank Rebhan, Simon Kuchenreuther, Armin Münzenberger und Stefan Richter (von links) erläutern vor Ort die Vorteile der Ausgleichsfläche. Foto: Tischer

31.07.2020

Coburg

Ein Kleinod wächst heran

Auf dem Gelände der Märchenschau wird nun gebaut. Damit die Natur nicht zu kurz kommt, wurde eine große Fläche zum Ausgleich geschaffen. » mehr

28.07.2020

Kronach

An der Kremnitz wird rege gebaut

Der Geh- und Radweg macht Fortschritte. Vor Ort machen sich Landrat und Bürgermeisterin ein Bild von der Maßnahme. Im Oktober will man fertig werden. » mehr

04.08.2020

Oberfranken

Seltener Käfer wieder in Bayeuther Eremitage

Nach Jahren ist in der Eremitage Bayreuth erneut ein Exemplar des bis dato verschollen geglaubten Eremitenkäfers aufgetaucht. Der Eremit zählt zu einer europaweit geschützten Art und steht auf der rot... » mehr

Lea Kamen, Karin Ritz und Biberberater Hans Karl Schleicher suchen bei einem Ortstermin vergeblich nach frischen Spuren des Oettingshäuser Bibers. Um die Wichtigkeit der Ansiedlung des Nagers nach außen zutragen, hatte Lea Kamen sogar eine T-Shirt-Aktion gestartet. Foto: Frank Wunderatsch

28.07.2020

Region

Enttäuschung bei Biberfreunden

Nach der behördlichen Genehmigung, einen Biberdamm zurückzubauen, sind Naturschützer entrüstet. Möglicherweise hat der Biber sich nun ein neues Zuhause gesucht. » mehr

28.07.2020

Region

Alles für die Biene

Rund ein Jahr ist es her, dass ein Volksbegehren forderte: Rettet die Bienen. Was hat sich seither getan? Schon etwas, sagen Fachleute – und geben sich dezent optimistisch. Aber es gibt noch viel zu t... » mehr

25.06.2020

Region

Das Braunkehlchen ist zurück

Dass sich der kleine Vogel im Landkreis Kronach wieder heimisch fühlt, ist auch den Landwirten zu verdanken. Und einem speziellen Projekt. » mehr

Der Biber fühlt sich wohler denn je an den Gewässern im Fichtelgebirge. Foto: Thomas Warnack/dpa

25.06.2020

Region

Biberdämme in Thüringen trocknen Teich bei Coburg aus

In Neustadt bei Coburg trocknet ein Teich aus, sämtliche Fische sterben - und Schuld sind Thüringer Biber, wie die Polizei nach intensiven Ermittlungen herausgefunden hat. » mehr

Keine Panik, wenn es summt

20.06.2020

Region

Keine Panik, wenn es summt

Uwe Hegenbart und Andreas Gagel sind seit Mai für den Landkreis Haßberge ehrenamtlich als Wespen- und Hornissenberater tätig. » mehr

17.06.2020

Region

Mit dem Ranger über Stock und Stein

Im Frankenwald sind drei im Einsatz. Nach einer Corona-bedingten Verzögerung, bringen sie Einheimischen und Gästen nun die Besonderheiten der Region näher. » mehr

10.06.2020

Region

Pressig bremst Raser aus

Die Gemeinde will den Verkehr verlangsamen. Davon sollen vor allem Bürger in Wohngebieten profitieren. Apropos: Ein solches soll bald am Metzgersberg entstehen. » mehr

Hält Augen und Ohren offen: Klaus Fritz kennt als Naturschutzwächter seine Pappenheimer, sowohl die tierischen als auch die menschlichen.

04.06.2020

Region

Der Wächter im Vogelparadies

Für sein Ehrenamt ist Klaus Fritz praktisch jeden Tag draußen. Er beobachtet Fauna und Flora im Naturschutzgebiet - aber auch die Menschen. » mehr

In einem Keller in Bertelsdorf wurde der Bierschnegel, eine Schneckenart, wieder angesiedelt.	Foto: Rebhan

01.06.2020

Region

100 neue Bewohner für Bertelsdorf

Juristischen Hürden zum Trotz: Coburg ist um eine ausgestorbene Tierart reicher. In einem Bierkeller hat der Bierschnegel ein neues Zuhause gefunden. » mehr

Der Bad Rodacher Kurpark hat eine neue Blühwiese.	Foto: Frank Wunderatsch

28.05.2020

Region

Der Kurpark blüht weiter auf

In Bad Rodach gibt es eine neue Bienenweide an prominenter Stelle. Ermöglicht haben das Bürger der Stadt. » mehr

27.05.2020

Region

Das Insektensterben geht weiter

Tote Krabbeltiere auf Windschutzscheiben sind wohl eher ein lokales Phänomen. Nach wie vor ist die Artenvielfalt in Gefahr. Ein Experte belegt das mit beeindruckenden Zahlen. » mehr

Jäger Arnold Kissinger versucht wenige Tage nach der Attacke auf den Biber von Oettingshausen mit der Axt einige Holzsplitter zu sichern: Der Stamm, den der Biber unweit seiner Biberburg angenagt hatte, ist mit einer verdächtigen blauen Farbe kontaminiert. Ein Giftanschlag wird vermutet, lässt sich aber nicht beweisen. Fotos:Steffi Nickmann (1)/Kevin Radlow(1)/Karin Ritz(2)

26.05.2020

Region

Angriff auf den Biber

Ein Damm des Nagers in Oettingshausen wurde zerstört; möglicherweise entging das Tier nur knapp einem Giftanschlag. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. » mehr

Biotop-Kartierung auf dem Weg

14.05.2020

Oberfranken

Biotop-Kartierung auf dem Weg

Das bayerische Umwelt-ministerium präsentiert die Vorgaben dafür. Die SPD spricht von einem "Bürokratiemonster". » mehr

Ziel der Aktion der Tierschutzinitiative ist es natürlich, möglichst viele Rehkitze vor dem grausamen Tod zu schützen. Foto: Urob

14.05.2020

Region

Drohne soll Rehkitze retten

Die Tierschutzinitiative Haßberge startet eine Aktion zur Rettung junger Rehe. Diese ist bisher einmalig im Landkreis. » mehr

Im Rahmen des bayerischen Vertragsnaturschutz-Programms verpflichten sich immer mehr Landwirte freiwillig zu "naturschonender" Bewirtschaftung. Laut Landratsamt Haßberge haben sich zuletzt 205 Bauern des Landkreises mit 762 Feldstücken (im Bild eine Artenreiche Wiese am Haßbergtrauf) daran beteiligt und 333 000 Euro Förderung jährlich erhalten. Für die kommende Förderperiode bis 2024 meldeten die Landwirte mehr als die doppelte Fläche in dem Programm an. Foto: Robert Lauer/lra

10.05.2020

Region

Immer mehr Flächen für den Naturschutz

Landwirte bekommen Geld vom Freistaat, wenn sie Teile ihrer Flächen extensiv bewirtschaften. Das wird auch im Kreis Haßberge mehr und mehr genutzt. » mehr

Rotes Fell und lange Hörner: Das schottische Hochlandrind zeichnet sich durch Robustheit und Friedfertigkeit aus.

03.05.2020

Region

Wiederkäuende Rasenmäher

Neun Hochlandrinder helfen dem Landesbund für Vogelschutz bei der Beweidung seiner Wiesen. Das hat Vorteile für die Tier- und Pflanzenwelt Und für die Menschen. » mehr

25.03.2020

Region

Ein Denkmal fürs Denkmal

Von der Neukenrother Maurerseiche ist leider nur noch ein Torso übrig. Rainer Steiger hatte die letzten Jahre des Baumes in einem Film festgehalten. Der ist nun im Internet zu sehen. » mehr

Dexterrinder grasten bereits 2019 versuchshalber auf den Glender Wiesen. In diesem Jahr wird Großvieh im Hambachgrund weiden.	Fotos: Grünflächenamt

04.03.2020

Region

Coburgs Einsatz für die Artenvielfalt

Nicht nur Eisvogel und Laubfrosch ziehen in die Stadt. Bald kommen auch Großrinder. Das Grünflächenamt achtet verstärkt auf Lebensräume. Auch die Bürger können etwas tun. » mehr

Der Amphibienschutzzaun an der Staatsstraße Haßfurt - Ebern schützt die Tiere davor, überfahren zu werden. Vor allem bei den aktuell schwnaken Temperaturen kann der Weg für die Tiere gefährlich werden. Fotos: Haubensack

04.03.2020

Region

Einsatz für die Landschaftspflege

Landwirtschaft und Naturschutz engagieren sich für biologische Vielfalt. Auch heuer finden im Landkreis Haßberge wieder umfangreiche Maßnahmen statt. » mehr

03.03.2020

Region

Neue Wespen- und Hornissen-Beratung

Ab diesem Jahr richtet der Landkreis Haßberge eine neue Wespen- und Hornissen-Beratung ein. » mehr

21.02.2020

Region

Spektakuläre Waldkauz-Rettung

Im Kamin der Familie Blinzler in Vogtendorf geht die Post ab. Gleich zwei balzende Eulen wollen dort ihr Liebesnest einrichten. Ein kurzer Spaß, der ihnen beinahe zum Verhängnis geworden wäre. » mehr

Repro Lageplan Schloss Weißenbrunn mit Projekt

07.02.2020

Region

Hotelneubau erfordert Parkplätze

Aus Schloss Weißenbrunn soll ein Konzerthaus mit Gastronomie und Hotel werden. Dafür müssen aber Teile aus dem Landschaftsschutzgebiet herausgenommen werden. » mehr

04.02.2020

Region

Teuschnitz-Aue wird aufgewertet

Das grüne Paradies wird Naturschutzgebiet. Damit sollen Flora und Fauna gesichert werden. Doch der Beschluss wurde nicht einstimmig gefasst. » mehr

02.12.2019

Region

Nicht nur das Rocky-Docky-Haus steht am Pranger

Die Gruber bringen bei der Bürgerversammlung mehrere Kritikpunkte vor. Der Rathauschef kann einige davon entkräften. » mehr

Toter Schweinswal

24.11.2019

Deutschland & Welt

18 tote Schweinswale nach Minensprengung in der Ostsee

Im geschützten Gebiet in der Ostsee hat die Marine alte Kriegsminen gesprengt. Dabei starben vermutlich etliche Schweinswale. An dem Vorgehen wird Kritik laut. » mehr

Großes Interesse fand der Vorort-Termin beim Pappelwäldchen, der zu regen Diskussionen führte. Foto: Doris Weidner

18.11.2019

Region

Die meisten Pappeln weichen, der Wald bleibt

Baumfreunde in Dörfles-Esbach befürchteten, dass nach dem Beschluss des Gemeinderates alles abgeholzt wird. Dem ist nicht so, klärte nun der Rathauschef vor Ort auf. » mehr

15.11.2019

Region

Bedenken gegen Solarpark nehmen ab

Der Stadtrat hat sich am Donnerstag ein Bild von den Flächen bei Fischbach gemacht. Das hat einige Skepsis ausgeräumt. Rundherum sollen Schafe und Rinder weiden. » mehr

31.10.2019

Region

Ein Naturdenkmal weniger

Es war ein trauriger Tag für Neukenroth. Die rund 200 Jahre alte Mauerseiche hat den Kampf verloren. Sie war morsch und musste nun doch gefällt werden. » mehr

Drei Jahrzehnte sind diese Männer schon bei ihrem Sportanglerverein und haben diese tolle Entwicklung mitgetragen. Fotos: Günther Geiling

29.10.2019

Region

Sportangler feiern 40. Geburtstag

Im Gemeindezentrum Breitbrunn hat der Verein mit zahlreichen Gästen sein Jubiläum gefeiert. In diesem Rahmen erhielten zahlreiche Mitglieder eine Ehrung. » mehr

18.10.2019

Region

Radler dürfen sich freuen

Zeitweise schien eine Anbindung Giftings ans Redwege-Netz unmöglich. Doch Bürgermeisterin und Landrat kämpften. Nun wurden sie belohnt - und der Spatenstich gefeiert. » mehr

Auch Bürgermeister Udo Siegel wird Gelbe Karten an Parksünder verteilen.

16.10.2019

Region

Gelbe Karte für Gehsteigparker

Großheirath lässt noch einmal Gnade vor Recht ergehen. Statt Verkehrssünder gleich zur Kasse zu bitten, verteilt man dort erst einmal Ermahnungen. » mehr

30.09.2019

Region

Rinder im Auftrag des Naturschutzes

Oberhalb von Fischbach leben etwa 109 gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Die Stiftung von Dr. Hiltl will dort gemeinsam mit zwei Landwirten ein Weide-Projekt starten. » mehr

10.09.2019

Region

Für den Schutz der Natur

Für den Beirat an der Unteren Naturschutz- behörde im Kronacher Landratsamt hat eine neue Amtsperiode begonnen. Sie dauert bis 2024. » mehr

Der Biber ist mittlerweile überall im Coburger Land zu Hause. Das Nagetier bringe mehr Nutzen, als es Schaden verursache, sagt Biberberater Jörg Fischer. Foto: Jillian - stock.adobe.com

06.09.2019

Region

Auf der Spur der Biber

Das Nagetier verändert im Coburger Land das Leben in Flüssen und Bächen, haben Angelvereine jüngst erklärt. Stimmt das? Jörg Fischer hat Antworten. » mehr

Mit einer Seilwinde wurden die großen Holzteile herab gelassen. Fotos: Licha

04.09.2019

Region

Abschied von einem hölzernen Riesen

Den marode Aussichtsturm auf dem Zabelstein ist nun Geschichte. Doch dem Abriss ging ein enormer Planungsaufwand voraus. » mehr

15.08.2019

Region

Neue Grillenart im Coburger Land: Das Weinhähnchen

Diese Heuschrecke hört man sogar 50 Meter entfernt noch: Coburg hat eine neue Art, das sehr laute Weinhähnchen. » mehr

Werden wir künftig Wölfe im Thüringer Wald sehen können? Dieses Foto entstand in einem Gehege im Harz. In Thüringen wird gerade über das Schicksal der Jungen einer Wölfin bei Ohrdruf diskutiert. Gelingt es, sei einzufangen oder werden sie erschossen? Archiv-Foto: dpa

08.08.2019

NP

Ohrdrufer Wölfin hat mehr Mischlingswelpen als gedacht

Nicht drei, sondern fünf Junge: Thüringens Wölfin hat mehr Mischlingsnachwuchs bekommen als zunächst angenommen. » mehr

Angelika Lessing füttert einen jungen Mauersegler. Um sein sensibles Gefieder nicht durch die natürlichen Fettsäuren ihrer Handinnenflächen zu beschädigen, hat sie den Jungvogel während der Fütterung in ein Taschentuch gewickelt.	Foto: Andreas Wolfger

07.08.2019

Region

Tierretter am Limit

Angelika und Joachim Lessing haben bereits Meisen, Amseln, Spatzen sowie Ringeltauben großgezogen. Aber auch sehr seltenes Federvieh. » mehr

02.08.2019

Region

Naturdenkmal verliert Kampf gegen die Hitze

Die über 200 Jahre alte Maurerseiche steht nun gänzlich ohne Blattkleid da. Die Trockenheit der letzten Jahre hat ihren Tribut gefordert. » mehr

Viele Gratulanten hatten eine Spende für die Greifvogel-Auffangstation im Gepäck. So auch Elisabeth Leix vom Deutschen Falkenorden. Foto: Katrin Lyda

24.07.2019

Region

Ein halbes Jahrhundert Hilfe für Greifvögel

Fünf Jahrzehnte schon gibt es die Greifvogel- Auffangstation beim Schloss Neuhof. Gratulanten und Gäste danken dem Leiter Ulrich Leicht. » mehr

15.07.2019

Region

Klimaschutz im Fokus

Im Landkreis wird bereits viel getan. Künftig soll das wohl mit einem Konzept hinterlegt werden. » mehr

11.07.2019

Oberfranken

Bienen-Volksbegehren spaltet die Parteien

Die Regierung setzt auf Änderungen. SPD, Grüne und AfD ziehen nicht mit. Sie befürchten ein "Bürokratiemonster". » mehr

Kontrollbesuch bei seinen tierischen "Mitarbeitern": Die Ziegen und Kamerunschafe von Volker Hager sollen die Verbuschung auf dem Areal der kleinen Roten Tongrube eindämmen.	Fotos: Christoph Scheppe

10.07.2019

Region

Landschaftspfleger mit Biss

In der kleinen Roten Tongrube sollen Ziegen und Kamerunschafe die Verbuschung dezimieren. Das zehn Hektar große Areal bei Muggenbach bietet reichlich Nahrung. » mehr

Bleibt der Wolf auf dem Übungsplatz in Ohrdruf? Symbolbild: dpa

10.07.2019

NP

Neuer Wolf in Ohrdruf nachgewiesen

Bislang gilt die Ohrdrufer Wölfin noch als einzige ihrer Art mit nachweislich festem Revier in Thüringen. Gen-Analysen zufolge könnte sie nun Gesellschaft von einem Rüden bekommen haben. » mehr

05.07.2019

Region

Der Anwalt der Greifvögel

Der Landkreis Kronach hat einen neuen Greifvogel-Beauftragten. Stefan Friedrich ist ein leidenschaftlicher Naturschützer und Hobby-Fotograf. » mehr

Tierisch gebohrt: Die Löcher im Stamm sind das Werk des Hornissen-Glasflüglers.

28.06.2019

Region

Schädlinge zerstören Wäldchen

Die Wurzeln von Pappeln, Weiden und Eschen sind befallen. Das gefährdet die Sicherheit. Der Gemeinde Dörfles-Esbach bleibt keine andere Wahl, als die kranken Bäume zu fällen. » mehr

14.06.2019

Region

Langohren kommen ungeschoren davon

Der Golfclub Nagel schützt die Kinderstube seiner tierischen Mitbewohner. Gemäht werden nur die Bahnen. Alles drumrum bleibt erst einmal stehen. Das gefällt nicht jedem. » mehr

Entdeckungsreise durch den bayerischen Staatswald: Forstbetriebsleiter Albert Schrenker (links) und Landrat Sebastian Straubel stellten am Freitag das Magazin "Wald erleben" am Forsthaus Taimberg vor.	Foto: Christoph Scheppe

14.06.2019

Region

Die schönen Seiten des Waldes

Wald ist nicht nur Bäume, sondern ein interessanter Lebensraum. Tipps für Entdecker gibt es im neuen Magazin der Bayerischen Staatsforsten. Auch das Coburger Land ist vertreten. » mehr

Hornissen

11.06.2019

Bauen & Wohnen

Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusamm... » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.