Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

AMTSGERICHT HOF

17.05.2019

Oberfranken

Es gibt kein Recht auf den eigenen Internet-Pranger

Das Landgericht Hof bestätigt eine Geldstrafe gegen einen Internet- Aktivisten. Er hatte das Foto einer Mitarbeiterin der Bahn gegen deren Willen online gestellt. » mehr

15.05.2019

Oberfranken

Schwarzarbeit: Bauunternehmerin zahlt 87.000 Euro Bußgeld

Dass sie ihren Bauarbeitern keinen Mindestlohn zahlte, kommt eine Unternehmerin aus dem Landkreis Hof nun teuer zu stehen: Sie erhält einen Bußgeldbescheid von rund 87.000 Euro. » mehr

Für Kinder ist der Umgang mit dem Computer heute schon selbstverständlich. Die Risiken beschäftigen eher die Erwachsenen - manchmal auch zu sehr, wie unser Fall zeigt. Foto: Jens Büttner/dpa-Archiv

17.05.2019

Wirtschaft

Geldstrafe für die Rache am Chef

Das Amtsgericht Hof verurteilt den Ex-Angestellten einer Coburger Firma. Er hatte geheime Daten des Unternehmens online gestellt. » mehr

Die Hauptverwaltung von Kiddy in Hof ist derzeit nahezu verwaist. Laut Informationen unserer Zeitung haben die Mitarbeiter des Kindersitzherstellers am Montag einen Insolvenzantrag gestellt und die Arbeit niedergelegt. Foto: Christopher Michael

15.03.2019

Wirtschaft

Kiddy-Mitarbeiter stellen Insolvenzantrag

Der Kindersitzhersteller aus Hof hat nur ein halbes Jahr nach dem Ende des letzten Verfahrens erneut finanzielle Probleme. Die Belegschaft hat die Arbeit niedergelegt. » mehr

Egal, ob sie singen, schießen oder turnen - den Vereinen fehlen immer mehr Mitglieder. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa, Montage: -rai

22.12.2018

Oberfranken

Wenn sich die Reihen lichten

Mitgliedermangel und Überalterung machen traditionsreichen Vereinen das Überleben schwer. Auch in der Region verschwinden Jahr für Jahr echte Institutionen. » mehr

Will sich erst zu einem späteren Zeitpunkt äußern: Torsten R. (Mitte) mit seinen Verteidigern Jens Bernsdorf (links) und Peter Gutowski (rechts). Foto: Dankbar

06.12.2018

Oberfranken

Insolvenzverwalter ist nun selbst ein Fall für den Kadi

Ein Bayreuther Anwalt soll Millionen in die eigenen Taschen geleitet haben. Seit genau einem Jahr sitzt er in Untersuchungshaft. » mehr

Der ehemalige SMP-Sitz in Gumpertsreuth: Der Pool ist leer geblieben, aber die Immobilie ist nach Informationen unserer Zeitung verkauft. Foto: Joachim Dankbar

26.07.2018

FP/NP

Warten auf die Restzahlung

Über 16 Jahre nach der SMP-Pleite können über 14 000 Gläubiger noch einmal auf Geld vom Insolvenzverwalter hoffen. Trotzdem kann es noch bis mindestens 2020 dauern. » mehr

Altenpflege

29.06.2018

Oberfranken

Sklavenarbeit in der Altenpflege

Von einem krassen Fall der Ausbeutung von Arbeitnehmerinnen im Raum Hof berichtet das Hauptzollamt Regensburg. » mehr

Ein Waffe wird in einem Schießstand auf eine Zielscheibe gerichtet. In der tschechischen Republik locken private Schießstände deutsche Waffennarren. Symbolfoto: Victority/Adobe Stock

Aktualisiert am 24.04.2018

Oberfranken

Combat 18: Gefährliche Munition im Toastbrot-Beutel

Nach einem Schießtraining von Neonazis bringt ein junger Mann 24 Patronen mit nach Deutschland. Was er damit wollte, bleibt vor Gericht offen. » mehr

Mode, wie sie bei Neonazis beliebt ist: Stanley R. erschien im Hemd der Marke "Thor Steinar" vor Gericht. Foto: Florina Miedl

13.03.2018

Oberfranken

Zwei Patronen führen zur Terrorgruppe "Combat 18"

Das Amtsgericht Hof verurteilt einen Neonazi zu einer Geldstrafe. Doch der Fall hat eine größere Dimension, im Fokus stehen militante Rechte. » mehr

08.02.2018

Oberfranken

Ein Urteil nach fast vier Jahren

Zwei Brüder aus dem Landkreis Hof bekommen Freiheitsstrafen für den Handel mit Schmuggelzigaretten. Ins Gefängnis muss wohl keiner von ihnen. » mehr

Aussage-Chaos vor Gericht

23.01.2018

Oberfranken

Polizist wegen Kinderpornos vor Gericht

Ein Polizeibeamter aus dem Raum Hof muss sich in dieser Woche vor dem Amtsgericht Hof wegen des Besitzes von Kinderpornographie verantworten. » mehr

Zwei Brüder aus dem Landkreis Hof sollen den Fiskus um mindestens 300 000 Euro Tabaksteuer betrogen haben. Symbolbild: dpa

19.12.2017

Oberfranken

Kampf gegen die Beweisaufnahme

Im Hofer Zigarettenschmuggel-Prozess müssen die Verteidiger eine herbe Niederlage hinnehmen. Die Angeklagten werden durch ihre Kunden schwer belastet. » mehr

Nach der Festnahme der beiden Brüder stellten die Zollfahnder in einer Garage in Hof über 3000 Stangen Schmuggelzigaretten sicher.

04.12.2017

Oberfranken

Nach über drei Jahren wieder vor Gericht

Zwei Brüder aus dem Landkreis Hof sollen Tausende von Stangen Zigaretten eingeschmuggelt haben. Ihre Abnehmer sind bereits verurteilt worden. » mehr

Auch die Trinkgeldkasse behielt die Unternehmerin ein, ohne sie als Betriebseinnahmen zu versteuern.

16.11.2017

NP

Bis zu 16 Stunden täglich für 800 Euro monatlich

Eine Unternehmerin aus dem Raum Hof beutete Putzkräfte schamlos aus. Nun darf sie vier Jahre lang kein Gewerbe mehr betreiben. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".