Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

BAYERISCHER BAUERNVERBAND

24.05.2019

Kronach

Erster Wolf im Landkreis bestätigt

Das Tier ist am Sonntag in eine Fotofalle bei Marienroth getappt. Noch ist aber unklar, ob Meister Isegrim nur auf der Durchreise war oder ob er im Frankenwald bleibt. » mehr

In Unterlauter entsteht gerade in der Nähe des Sportheims ein Mehrgenerationenspielplatz. Martin Flohrschütz, der Jugendbeauftragter der Gemeinde ist, hat sich für dieses Projekt eingesetzt und die Bürger an dem Projekt beteiligt. Jetzt kandidiert er für das Amt des Bürgermeisters.	Foto: Henning Rosenbusch

21.05.2019

Coburg

Aus Verbundenheit zu Lautertal

Martin Flohrschütz will Bürgermeister werden. Über den Bauernverband und die Arbeit als Gemeinderat der CSU besitzt er gute Verbindungen. Geradlinigkeit und Bürgernähe sind ihm wichtig. » mehr

In einem Privatwald nahe Jesserndorf erklärt der Besitzer des Waldes, Wolfgang Kettler (3. v. rechts), Behördenvertretern seine Not: Selbst hier am schattigen Nordhang, der noch mehr Wasser führt als viele andere Stellen nehmen die Schäden am Baumbestand zu.	Fotos: Schuster

06.06.2019

Hassberge

Die Eiche als Grundgerüst

Eine Gruppe von Behördenfachleuten bereist den Landkreis. Sie wollen wissen, was Bauern und Förster umtreibt. Vor allem der Wald befindet sich im Wandel. » mehr

09.05.2019

Kronach

Nicht nur eine Augenweide

Der Bauernverband in Kronach wirbt für Raps als Nutzpflanze. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn das Gewächs nutze nicht nur dem Menschen, sondern auch der Natur. » mehr

07.05.2019

Kronach

Top-Azubi arbeitet in Fröschbrunn

Kronach - Große Freude bei Familie Karin und Herbert Hanna sowie beim Bayerischen Bauernverband Kreisverband Kronach: Die Auszubildende Jule Marie Thiemann hat beim Bayerischen Landesentscheid im Wett... » mehr

Der 37-jährige Gregor Gubala aus Polen ist ein Profi auf dem Spargelfeld. Rund um Rothwind hat er schon unzählige Stangen geerntet. Fotos: Stefan Linß

17.04.2019

Hassberge

Ferienjob mit viel Gefühl

Spargelstecher Gregor Gubala legt mit seinen 30 polnischen Kollegen los. Sie bescheren den Feinschmeckern aus der Region edles Gemüse. Das hat bis Juni Hochsaison. » mehr

16.04.2019

Kronach

Insekten zeigen, wie es der Natur geht

Ein Tagfalter-Monitoring in den Frankenwald-Tälern soll Aufschluss geben, wie es um die Wiesen bestellt ist. Denn Schmetterlinge brauchen zum Leben vielfältige Strukturen. » mehr

09.04.2019

Coburg

Lebensräume für das Rebhuhn

"Lebensgemeinschaft Rebhuhn" nennt sich ein Projekt der Ökologischen Bildungsstätte in Mitwitz mit dem Bayerischen Bauernverband (BBV). » mehr

05.04.2019

Kronach

Freude bei Naturschützern

Die Forderungen des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“ sollen eins zu eins Gesetz werden. Das kommt in Kronach gut an. Einzig die Landwirte sind nach wie vor skeptisch. » mehr

Wahlurne

04.04.2019

Coburg

Bürgermeisterwahl: Es bleibt bei zwei Bewerbern in Lautertal

Stichwahl ausgeschlossen: Schon jetzt ist klar, dass die Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Lautertal am 26. Mai nicht in die "Verlängerung" geht. » mehr

15.03.2019

Kronach

Kampf dem Borkenkäfer

Dem Frankenwald droht eine wahre Epidemie. Deshalb haben sich am Freitag Forst-Experten aus Kronach und Kulmbach zusammengesetzt. Ihre Probleme sind gravierend. » mehr

So könnte die Blühfläche im Herzen Sparnecks nach der Saat aussehen, wie unser Symbolbild zeigt. Foto: Uwe Zucchi/dpa

14.03.2019

Coburg

Neue Heimat für Libellen & Co.

Fast eine halbe Million Euro umfasst das Budget für die Landschaftspfleger im Landkreis Coburg für 2019/20. Sie fließen in Blühflächen, Biotope, Fledermausschutz und Weidezäune. » mehr

Für Schafe - hier eine Herde auf einer Wiese bei München - kann die Blauzungenkrankheit tödlich ausgehen. Die Gefahr, dass auch in Bayern Tiere wie Rinder, Schafe, Rehe und Hirsche von der Seuche erfasst werden, ist gestiegen. Foto: Sven Hoppe/dpa

09.03.2019

Oberfranken

Bauern fürchten Blauzungen-Seuche

Die Krankheit ist in Baden-Württemberg ausgebrochen. Sie kann für Schafe tödlich enden. Bayern ist bisher verschont geblieben, doch es gibt bereits großflächige Sperrzonen. » mehr

Wolf

04.03.2019

Region

Respekt vor dem Wolf

Mit dem Raubtier sehen die Landwirte Probleme auf sich zukommen. In ihren Augen gehört es nicht in den Frankenwald. » mehr

04.03.2019

Region

Artenschutz gelingt nur gemeinsam

Die Kronacher Landwirte fühlen sich zu Unrecht an den Pranger gestellt. Ihrer Meinung nach tun sie viel für Biodiversität. Die Bürger fordern sie daher auf, genauer hinzusehen. » mehr

Diese jungen Frauen und Herren dürfen sich künftig als Landwirtschaftsmeister bezeichnen. Foto: Stephan Herbert Fuchs

25.02.2019

FP/NP

17 Meisterbriefe für oberfränkische Landwirte

Die jungen Frauen und Herren wissen nun, wie man am besten mit Feld und Tier arbeitet. Zwei Brüder werden mit einem Stipendium geehrt. » mehr

22.02.2019

Region

Luft holen und nach vorne schauen

Das Ergebnis des Volksbegehrens sitzt den Bauern der Region in den Knochen. BBV-Vorstandsmitglied Matthias Borst stellt Neuerungen der EU-Förderkulisse vor. » mehr

19.02.2019

Region

Trauer um Willi Rentsch

Willi Rentsch ist tot. Wie Landrat Klaus Löffler am Montag im Kreistag bekanntgab, ist der langjährige Kommunalpolitiker aus Lauenhain am Wochenende im Alter von 81 Jahren gestorben. » mehr

Rund 17 Prozent der Wahlberechtigten in Stadt und Landkreis Coburg unterstützen das Volksbegehren Artenschutz "Rettet die Bienen". Der Bauernverband befürchtet, dass jetzt viele Landwirte ihre Betriebe mangels Perspektiven aufgeben.	Symbolfoto: Adobe Stock; Montage: HCS

15.02.2019

Region

Erfolgreiches Volksbegehren: Bauern fühlen sich "verraten und verkauft"

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren plagen Landwirte Existenzängste. BBV-Kreisgeschäftsführer Rebelein beklagt, dass freiwillige Leistungen nicht honoriert werden. » mehr

Volksbegehren «Artenvielfalt - Rettet die Bienen»

13.02.2019

Deutschland & Welt

Kritik an Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern

Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, hat den Aktivisten eines Volksbegehrens für mehr Artenvielfalt in Bayern Stimmungsmache gegen die Landwirte vorgeworfen. » mehr

Fast alle Kindergärten in der Stadt und dem Landkreis Coburg hat das MütterBündnis für Bienen Coburg mit Informationen zum Volksbegehren ausgestattet. Diese seien allerdings einseitig kritisiert der Bauernverband. Foto: Norbert Klüglein

12.02.2019

Region

Wirbel um Flugblatt: Kreisobmann lässt juristische Schritte prüfen

Das im Zuge des Volksbegehren "Rettet die Bienen" im Einzelhandel aufgetauchte Flugblatt (NP vom 12. Februar) könnte ein juristisches Nachspiel haben. » mehr

Fast alle Kindergärten in der Stadt und dem Landkreis Coburg hat das MütterBündnis für Bienen Coburg mit Informationen zum Volksbegehren ausgestattet. Diese seien allerdings einseitig kritisiert der Bauernverband. Foto: Norbert Klüglein

11.02.2019

Region

Bienenpost stachelt Bauern auf

Jetzt beschäftigt das Volksbegehren "Rettet die Bienen" sogar die Kindergärten. Eine Mütter-Initiative hat in Stadt und Landkreis Flugblätter verteilt. Der Bauernverband übt Kritik. » mehr

07.02.2019

Region

Mit "Salat to go" auf der Siegerstraße

Sophie Prasser aus Ludwigsstadt hat bei einem Kochwettbewerb für grüne Berufe abgesahnt. Nun vertritt sie Kronach beim Bezirksentscheid. » mehr

Landwirte können wirtschaftliche Risiken für ihren Betrieb absichern, zum Beispiel Ausfälle bei der Ernte. Während die Vollkaskoversicherung beim Auto selbstverständlich ist, sind Landwirte bei der Ernte risikofreudiger, obwohl diese oftmals wertvoller ist als ein Auto.	Foto: Archiv Bastian Frank

07.02.2019

Region

"Wir können Belastungen reduzieren"

Der Bauernverband und die Sparkasse Coburg- Lichtenfels loten aus, wie Landwirte ihre Existenz absichern können. Roland Vogel erklärt, wie sich Risiken begrenzen lassen. » mehr

Wenn im Sommer das Wetter gut ist, können Landwirte ihre Felder düngen. Im Herbst und Winter reguliert das die Düngeverordnung - zum Leidwesen vieler Bauern. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

04.02.2019

Oberfranken

Bauern hadern mit der Düngeverordnung

Viele oberfränkische Landwirte sehen sich durch die starre Regelung bevormundet. Auch Naturschützer hätten sich die gesetzliche Vorgabe anders gewünscht. » mehr

01.02.2019

Region

Geteilte Meinungen zum Volksbegehren

Seit Donnerstag kann man für den Artenschutz unterzeichnen. Unterstützt wird das Ganze auch von den Kronacher Imkern - allerdings nicht völlig uneingeschränkt. » mehr

01.02.2019

Region

Landwirte zeigen hohe Kompetenz

Der VlF honoriert den Willen zur Weiterbildung. Während die Absolventen geehrt werden, wird weiter über die Bienen gestritten. » mehr

Bienenschutz ja, aber bitte nicht so: Martin Flohrschütz (vorne), Heidi Bauersachs und Sebastian Porzelt. Foto:Diedler

30.01.2019

Region

Bauern kritisieren Volksbegehren

Auch die Landwirte aus dem Coburger Land wollen die Bienen retten. Sie stellen aber die Frage nach dem Wie. Der aktuelle Vorschlag stört sie. » mehr

Breites Bündnis für das Volksbegehren "Rettet die Bienen" (von links). Wolfgang Weiß (Grüne), Thomas Büchner (ÖDP), Dominik Sauerteig (SPD), Frank Reißenweber (LBV), Simone Wohnig (ÖDP), Martina Benzel-Weyh (Grüne), Wolf-Rüdiger Weyh (Grüne), Dagmar Escher (Grüne), Stefan Beyer (Bund Naturschutz), Michael Dorant (Grüne) und Dietrich Pax (Öko-Landwirt).	Foto: Frank Wunderatsch

24.01.2019

Region

Eine Unterschrift gegen das Artensterben

Auch im Coburger Land wirbt ein breites Bündnis für das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Worum es den Unterstützern geht, erklären sie am Goldbergsee. » mehr

Erkrankte Wildschweine sind hochansteckende Überträger der Afrikanischen Schweinepest. Unser Foto zeigt gesunde Tiere in einem Wildgatter. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

21.01.2019

Oberfranken

Zittern vor der Schweinepest

Nach dem Dürrejahr 2018 fürchten die oberfränkischen Landwirte die Tierseuche, sagt Bauernpräsident Hermann Greif. Die Zahl der Bienenvölker nehme wieder zu. » mehr

Ein Büro-Arbeitsplatz im Grünen: Der designierte Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg, Harald Weber, im neuen Büro im Erdgeschoss. Foto: Lyda

18.01.2019

Region

„Wir brauchen mehr Wertschätzung für Landwirte“

Seit September war der Chefsessel beim Coburger Amt für Landwirtschaft vakant. Jetzt ist ein Nachfolger gefunden: Harald Weber wird neuer Leiter der Behörde. » mehr

Rainer Mattern, stellvertretender Landrat und gelernter Bekleidungsschneider, demonstriert Kreisrätin Dagmar Escher, Kreisrat Gerd Mücke, Anton Staudigl, Schulleiter Gerhard Schmid und Martin Flohrschütz, Vorsitzender der Stiftung Landwirtschaftsrat Coburg, in den neuen Räumen der Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung sowie Kinderpflege den Umgang mit der Nähmaschine.	Foto: Braunschmidt

18.01.2019

Region

Ausbildungsstätte für gefragte Fachkräfte

Die Berufsfachschulen sind erweitert und modernisiert worden. Der Verbleib im Gustav-Dietrich-Haus ist bis 2028 gesichert. » mehr

Hirsch

14.01.2019

Tiere

Viele Wildtiere leiden unter der Schneemenge

Der Schnee hält Einsatzkräfte in Südbayern und Österreich seit Tagen in Atem. Doch was bedeutet das eisige Wetter für Natur und Landwirtschaft? Die wichtigsten Fragen und Antworten. » mehr

Schneehöhe

11.01.2019

Deutschland & Welt

Südbayern im Ausnahmezustand - neuer Schnee erwartet

Tausende Helfer in Bayern sind im Dauereinsatz: Dächer und Straßen räumen, eingeschlossene Bewohner versorgen. Die Bundesregierung kündigt an, die Zahl der Soldaten im Notfall aufzustocken. Und ab Sam... » mehr

Über die aktuellen Anliegen und Nöte der Landwirte im Landkreis Coburg informierten sich die sechs Kandidaten für den Landratsposten und (rechts) Landtagsabgeordneter Martin Mittag (CSU) in Ottowind. Landwirt Axel Backert (Vierter von links) zeigte den Politikern den Rohbau seines neuen Schweinestalls. Foto: Katrin Lyda

08.01.2019

Region

Landwirte wünschen sich ein offenes Ohr

Wie der Amtsschimmel die Landwirte blockiert, schildern die Bauern den sechs Landratskandidaten. Die machen sich ein Bild im neuen Schweinestall in Ottowind. » mehr

Heike Heß vom Bund Naturschutz Coburg zeigt die Auswirkungen der Bibertätigkeit am Füllbach entlang der Autobahn bei Buscheller. Foto: Katrin Lyda

21.12.2018

Region

Biber nagt an den Nerven

Kaum ein Wildtier polarisiert so wie der Biber: Die einen freut es, dass er wieder heimisch geworden ist. Die anderen würden ihm am liebsten sein Fell über die Ohren ziehen. » mehr

"Grüaß euch!" - So begrüßte Bayerns neuer Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger Gegner des geplanten Stromleitungsbaus am Landratsamt Coburg. Ihnen versicherte der Freie-Wähler-Politiker, dass er auf ihrer Seite steht.	Fotos: Frank Wunderatsch

16.11.2018

Region

Aiwanger stützt die Leitungsgegner

Bayerns Energieminister spricht sich in Coburg gegen neue Stromtrassen aus. Kleine, übers ganze Land verteilte Kraftwerke seien die bessere Lösung. » mehr

Etwa doppelt so hoch wie die Masten auf dem Bild bei Seußen können nach Ansicht der Initiative "Seußen wehrt sich" die des neuen Ostbayernrings werden. Foto: Florian Miedl

05.11.2018

FP/NP

Bürger wollen es genau wissen

Zahlreiche Besucher stellen bei der ersten Info-Veranstaltung zum Ostbayernring ganz gezielte Fragen. Vor allem die Nähe zu Häusern spielt eine Rolle. » mehr

04.11.2018

Region

Fleischpreise im Sinkflug

Der Sommer war hart für die Bauern. Es wurde zum Beispiel zu wenig Futter geerntet. Deswegen gibt es auf dem Markt ziemlich viel Rind- und Schweinefleisch. » mehr

Auf dem Markt gibt es derzeit ziemlich viel Rindfleisch. Deswegen wird auch Schweinefleisch günstiger. Archivbild: Oliver Berg (dpa)

24.10.2018

Region

Fleischpreise im Sinkflug

Der Sommer war hart für die Bauern. Es wurde zum Beispiel zu wenig Futter geerntet. Deswegen gibt es auf dem Markt ziemlich viel Rindfleisch. » mehr

Kreiserntedankumzug in Neubrunn Neundorf

02.10.2018

Region

Erntedank mit kritischen Tönen

Mehr als 800 Teilnehmer auf 50 Wägen gestalten den Erntedankumzug in Neubrunn. Besucher und Ehrengäste, darunter Barbara Stamm, staunen und loben den Einsatz. » mehr

01.10.2018

Region

Dank und Kritik in einem Atemzug

Beim Kreiserntedankfest in Pressig zeigen sich die Bauern mit der Ernte in der Region zufrieden. Bei der Veranstaltung sind aber auch viele mahnende Worte zu hören. » mehr

Einen Blick auf die Arbeit ihres Motivwagens "rund um die Bienen" gaben schon Mitglieder des Imkervereins Kirchlauter mit Vors. Peter Kirchner (rechts).	Foto: Günther Geiling

21.09.2018

Region

Motive gibt es genügend

Erstmals seit zwölf Jahren gibt es im Landkreis Haßberge wieder einen Erntedankzug: Neubrunn ist am 30. September Ausrichter der Veranstaltung. » mehr

In ihrem Element waren Mario Bambergers Gaudi-Buam im Zusammenwirken mit stellvertretender Kreisbäuerin Dagmar Hartleb (mitte) und BBV-Kreisobmann Martin Flohrschütz (links daneben).	Foto: Haberzettl

16.09.2018

Region

Gute Arbeit ist kein Garant für eine gute Ernte

Landwirte beklagen beim Erntedankfest erhebliche Ausfälle wegen der Trockenheit. Zünftig gefeiert wird trotzdem. » mehr

Kerstin Barth und Diana Schramm (links) hatten für die Gäste am Infostand der Bauern Quarkbrote vorbereitet.	Foto: Klüglein

11.09.2018

Region

Wo das Schnitzel herkommt

Landwirte informieren über Ernte, Aussaat und die Schweinehaltung. Ein mehr an Tierwohl ist ohne finanzielles Engagement der Verbraucher nicht möglich, sagt der BBV. » mehr

Neben der B303 bei Oberelldorf wurden Wirtschaftswege (im Vordergrund) angelegt. Das Landratsamt hofft, dass die Landwirte die Straßen akzeptieren.

07.09.2018

Region

Traktoren müssen aus Sicherheitsgründen ausweichen

Das Landratsamt verteidigt die Widmung der B 303 bei Oberelldorf als Kraftfahrstraße. Für den landwirtschaftlichen Verkehr gibt es Begleitwege. » mehr

Zwar wurden entlang der neuen Trasse bei Oberelldorf neben Geh- und Radwegen auch über 3,6 Kilometer an Wirtschaftswegen angelegt, doch seien diese - wie hier hinter dem Erdwall vor der Siedlung - teilweise zu schmal und recht steil, beklagen Landwirte.

22.08.2018

Region

Bauern fühlen sich ausgesperrt

Die B 303 bei Oberelldorf ist als Kraftfahrstraße gewidmet worden. Damit ist sie für landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge tabu. Das will der BBV nicht hinnehmen. » mehr

Braun sind die Wiesen und Felder rund um Weitramsdorf. Im westlichen Landkreis, wie auch im Raum Neustadt/Rödental, ist besonders wenig Regen gefallen.

17.08.2018

Region

Das Coburger Land ist ausgedörrt

Die tropischen Temperaturen der letzten Monaten haben ihre Spuren hinterlassen. Besonders trocken ist es im westlichen Landkreis. BBV- Obmann Florschütz warnt vor sinkendem Grundwasserpegel. » mehr

Von der extremen Trockenheit sind besonders Betriebe mit Tierhaltung betroffen, weil das Futter knapp wird. Für BBV-Kreisobmann Martin Flohrschütz (Zweiter von rechts), BBV-Kreisgeschäftsführer Hans Rebelein (links) und Kreisbäuerin Heidi Bauersachs (Mitte) führt an Zukäufen kein Weg vorbei. Am Donnerstag informierten sie sich in Roßfeld bei den Landwirten Bernd Rottmann (Zweiter von links) und Verena Kunick (rechts).	Foto: Christoph Scheppe

02.08.2018

Region

Landwirten geht das Futter aus

Endlose Hitze: Verdorrte Weiden und dramatische Ernteeinbußen lassen das Futter knapp werden. Bei vielen Bauern gehen auch die Vorräte zur Neige. » mehr

31.07.2018

Region

Die Hitze und ihre Folgen

Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke plagen die Kronacher seit Wochen. Die Neue Presse hat nachgefragt, wer besonders unter der Wärme leidet. » mehr

27.07.2018

Region

Personalwechsel bei "Unser Frankenwald"

In der Vorstandschaft des Vereins "Unser Frankenwald" gibt es seit einer Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche in Neuengrün zwei Änderungen: » mehr

11.07.2018

Region

Staubecken sorgt für Kritik

Durch zu wenig Wasser in der Wilden Rodach entfallen Floßfahrten. Eine Rückhalte-Vorrichtung soll Abhilfe schaffen. Bauern und Naturschützer sehen das skeptisch. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".