Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

JÜDISCHER WELTKONGRESS

Verleihung des Theodor-Herzl-Preises an Merkel

28.10.2019

Brennpunkte

Jüdischer Weltkongress fordert Verbot von Neo-Nazi-Parteien

Der Jüdische Weltkongress ehrt Angela Merkel als «Hüterin der Zivilisation». Die Bundeskanzlerin ruft die Deutschen auf, allen Antisemiten entgegenzutreten - und lässt eine Frage offen. » mehr

Polizeischutz

24.10.2019

Brennpunkte

Jeder vierte Deutsche hegt antisemitische Gedanken

Vor zwei Wochen verübte ein Deutscher einen Anschlag in Halle. Vermeintliches Ziel - eine Synagoge. Eine Umfrage des Jüdischen Weltkongresses belegt, Antisemitismus in Deutschland ist verbreitet. » mehr

Auswärtiges Amt

28.11.2019

Brennpunkte

Bundesregierung prüft Betätigungsverbot für Hisbollah

Großbritannien hat die schiitische Hisbollah im März in ihrer Gesamtheit als terroristisch eingestuft und folgte damit unter anderem den Niederlanden, den USA und Kanada. Geht auch Deutschland stärker... » mehr

Halbmast

15.03.2019

Hintergründe

Weltweite Trauer um die Opfer der Christchurch-Angriffe

Der Angriff auf zwei Moscheen in Neuseeland hat weltweit Trauer und Bestürzung ausgelöst. Politiker und Verbände auf der ganzen Welt reagierten auf die Gewalttat. » mehr

20.12.2018

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 21. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Dezember 2018: » mehr

Nach Attentat in Pittsburgh

21.11.2018

Brennpunkte

Antisemitismus breitet sich immer weiter aus

Drei Häuflein Asche mit menschenverachtendem Kommentar als Anspielung auf den Holocaust als Facebook-Posting - einer der Tiefpunkte der antisemitischen Welle in Europa. Eine Konferenz schlägt Alarm. » mehr

«Seesturm»

19.11.2018

Boulevard

Weiteres Raubkunstwerk aus Sammlung Stern zurückgegeben

Das «Max Stern Art Restitution Project» forscht seit Jahren nach etwa 400 Kunstwerken Max Sterns Sammlung. 18 Werke wurden inzwischen restituiert, auch Das Bild «Seesturm» des Malers Johannes Hermanus... » mehr

27.10.2018

Schlaglichter

Jüdischer Weltkongress schockiert von Schüssen an Synagoge

Der Jüdische Weltkongress (WJC) hat sich schockiert von den Schüssen an einer Synagoge in der US-Metropole Pittsburgh mit mehreren Toten gezeigt. Bei dem Vorfall handele es sich um einen «abscheuliche... » mehr

Verdächtiger festgenommen

28.10.2018

Brennpunkte

Erst Rohrbomben, dann Antisemitismus: USA in Schockstarre

Eine Woche lang lähmten die Rohrbomben eines Trump-Fanatikers die USA. Kaum ist der Täter gefasst, erschießt ein Antisemit elf Mitglieder der jüdischen Gemeinde in Pittsburgh. Eine Woche vor einer weg... » mehr

Hans-Georg Maaßen

10.09.2018

Brennpunkte

Maaßen soll Aussagen zu Chemnitz-Video relativiert haben

Mit seinen Äußerungen zu Chemnitz hat Verfassungsschutz-Chef Maaßen viel Ärger provoziert - nun dürfte bald klar sein, ob seine Einschätzung Hand und Fuß hat. Berichten zufolge soll er seine Äußerunge... » mehr

Fühlt sich in Anbetracht von antisemitischen Exzessen "von der Politik allein gelassen": Charlotte Knobloch im Interview mit Serkan Yetiskin und Jana Forkel in der Bibliothek des Arnold-Gymnasiums. 	 Foto: Stegner

11.12.2014

Coburg

"Seid wachsam!"

Charlotte Knobloch erzählt Schülern aus ihrem Leben. Die ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden ist "tief verletzt", dass es heute wieder Angriffe auf jüdische Einrichtungen gibt. » mehr

05.07.2009

Oberfranken

Zur Person: Charlotte Knobloch

» mehr

^