Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

NSDAP

02.08.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 3. August

Das aktuelle Kalenderblatt für den 3. August 2019: » mehr

Wolfgang Fränkel

02.07.2019

Brennpunkte

Bundesanwaltschaft in Anfangsjahren mit Altnazis belastet

Gewalt und Terror von rechts fordern den Staat neu heraus. Zeitgleich forscht die Bundesanwaltschaft im eigenen Haus: Wie stark war die Behörde in der jungen Bundesrepublik durch Mitarbeiter mit NS-Ve... » mehr

Mit der Beethoven-Oper "Fidelio" begann 1919 die Ära des Coburger Landestheaters.

09.08.2019

Feuilleton

Neustart in bewegter Zeit

Vor 100 Jahren wurde aus dem Coburger Hoftheater das Landestheater. Dem Vertrag von 1919 verdankt es noch heute seinen Sonderstatus. » mehr

Die Trinkhalle, die Harry Golandsky von seinem Vater Gilel übernommen hatte. Fotos: Peter Tischer

13.05.2019

Coburg

Spurensuche wider das Vergessen

Heimatpflegerin Isolde Kalter erinnert in einem Vortrag an jüdische Schicksale in Neustadt und Sonneberg. Darunter auch an die glückliche Rettung von Gilel Golandsky. » mehr

Wanderer

09.05.2019

Reisetourismus

Der Alpenverein feiert sein 150-jähriges Jubiläum

Unwegsame Hänge, steile Felsen - wozu sich da hochquälen? Erst vor gut 200 Jahren begannen Menschen auf Berge zu steigen. Heute ist Bergsport eine Massenbewegung. Der Alpenverein hat das entscheidend ... » mehr

Die Schlichtheit des Postgebäudes in den Hindenburgstraße erregte im Jahr 1929 die Gemüter in Coburg. Archivbilder: Frank Wunderatsch

12.04.2019

Region

Ein bisschen Bauhaus

Zweckmäßige, moderne Bauten und Coburg? Das war schon immer eine schwierige Geschichte. Auch 1929 beim Bau der Hauptpost. » mehr

Dieter Kempf

11.04.2019

Deutschland & Welt

Kempf: BDI hat sich nicht klar von NS-Zeit distanziert

Es ist ein dunkles Kapitel, das nicht viele deutsche Organisationen oder Firmen gern beleuchten: Der BDI nutzt ein rundes Jubiläum, um seine Verbindungen zum Nationalsozialismus aufzuarbeiten - und fi... » mehr

Merkel tauscht umstrittene Nolde-Bilder

04.04.2019

NP

Nolde raus, Schmidt-Rottluff rein - Merkel tauscht umstrittene Bilder

Die Nolde-Bilder sind umstritten. Jetzt kommen sie raus aus Merkels Arbeitszimmer. Aber nicht mehr zurück in Kanzleramt. Der Maler Emil Nolde galt den Nazis als «entartet», doch der Expressionist hatt... » mehr

Interview: mit Wolfgang Merkel, Demokratieforscher

15.02.2019

Oberfranken

"Die EU verspielt weiter ihre Akzeptanz"

Das EU-Parlament, Bremens Bürgerschaft und drei Landtage in Ostdeutschland werden 2019 gewählt. Der Demokratieforscher Wolfgang Merkel blickt nach vorn. » mehr

04.02.2019

NP

Pressemeldung: Bayerische Erklärung der Vielen

Das Kulturzentrum E-Werk beteiligt sich als Erstunterzeichner an der bayerischen Erklärung der Vielen. Lesen Sie hier die Pressemeldung im Wortlaut und in voller Länge. » mehr

Er komponiert auf der Spieluhr: Franz Tröger. Foto: Christine Wagner

01.02.2019

NP

Strümpfe, Feiern und ein Marathon

Das Bauhaus wird 100. Auf Einladung der VHS Coburg informiert Thomas Apel aus Weimar über die Geschichte und Aktivitäten im Jubiläumsjahr. Dazu zeigt ein Spieluhrkomponist sein Können. » mehr

24.01.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 24. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Januar 2019: » mehr

Björn Höcke

17.01.2019

Deutschland & Welt

Gemäßigte AfD-ler kritisieren rechten Parteiflügel

Die AfD geriert sich nach der Entscheidung der Verfassungsschützer als verfolgte Unschuld. Auch «Flügel»-Gründer Höcke, für dessen rechtsnationale Strömung sich der Inlandsgeheimdienst besonders inter... » mehr

Ulrich Khuon

14.01.2019

Deutschland & Welt

Theater wehren sich gegen Angriffe

Rund 500 Kulturinstitutionen in Deutschland haben sich inzwischen dem Bündnis «Die Vielen» angeschlossen. Sie werben für eine offene Gesellschaft ohne Ausgrenzung. Künstler beklagen, dass sie zunehmen... » mehr

04.01.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 5. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. Januar 2019: » mehr

Trotz aller Propaganda ereignete sich während des Ersten Weltkriegs am 24.

23.12.2018

Oberfranken

Das missbrauchte Fest

Weihnachten wird heute oft mit besinnlichen Stunden und der Familie verbunden. Doch in der Vergangenheit nutzten Mächtige es gezielt für ihre Polit-Propaganda. » mehr

12.11.2018

Region

Braune Parolen in Bad Rodach

Mehr als 1000 Euro Schaden und jede Menge Arbeit für den Bauhof: Rund um den Schlossplatz haben Vandalen ihre Spuren hinterlassen. » mehr

Stolpersteine erinnern auch in der Stadt Coburg an die Judenverfolgung der Nazis. Nun wurden die Steine poliert.

12.11.2018

Region

Aufpolierte Erinnerung

Am Samstag haben Ehrenamtliche Coburger Stolpersteine gereinigt. Dabei ging es nicht nur um die Sauberkeit. » mehr

Lichtenfels in der Weimarer Republik

29.10.2018

Region

Lichtenfels in der Weimarer Republik

Das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für Mittwoch, 31. Oktober, 19.30 Uhr, zu einem Vortrag in die ehemalige Synagoge in Lichtenfels ein. Bezirksheimatpfleger Prof. Dr. Günter Dippold spr... » mehr

Aufmarsch des NSDAP: Die Historikerin Dr. Eva Karl ergründet, wie es zum frühzeitigen Aufstieg der Nationalsozialisten in Coburg kommen konnte, lange bevor sie die Macht in Deutschland übernahmen. Foto: dpa-Bildfunk

26.10.2018

Region

"Völkische Hochburg" Coburg

Dr. Eva Karl versucht zu ergründen, warum die NSDAP in der Stadt so früh Fuß fassen konnte. Das Projekt läuft noch bis zum Jahr 2021. » mehr

Tiefe Betroffenheit im Coburger Stadtrat

25.10.2018

Region

Tiefe Betroffenheit im Coburger Stadtrat

Dr. Eva Karl konfrontiert die Kommunalpolitiker mit der Nazi-Geschichte des Gremiums. Dessen Mitglieder ziehen Parallelen zur Politik der AfD. » mehr

An der Quelle: Das Staatsarchiv Coburg besitzt viele Dokumente aus der Zeit der Nazi-Diktatur. Etwa die "Chronik der NSDAP Ortsgruppe Coburg-Mitte" (Bildmitte). Die Vortragsreihe "Epoche unter dem Hakenkreuz", die Historische Gesellschaft und VHS gemeinsam veranstalten, wirft Streiflichter auf diese Zeit. Im Bild von links: Rainer Maier (VHS), Dr. Alexander Wolz (Staatsarchiv) und Prof. Dr. Gert Melville (Historische Gesellschaft).	Foto: Klüglein

12.10.2018

Region

Wie aus Informationen Wissen wird

Historikerkommission arbeitet die Zeit des Dritten Reiches auf. Dazu ist mehr erforderlich, als reines Aktenstudium. Der nächste Vortrag findet am 24. Oktober statt. » mehr

Richard Grenell

06.10.2018

Deutschland & Welt

Knobloch: US-Botschafter Grenell redet wie die AfD

Schwere Vorwürfe der ehemaligen Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch: US-Botschafter Richard Grenell gefährde mit seiner Agenda die Juden in Deutschland und die liberale Demokrati... » mehr

19.07.2018

FP/NP

Ekelhaft

Sechs Millionen Juden wurden alleine während des Dritten Reiches Opfer des Holocausts. Die Mörder der Hitler-Diktatur töteten sie in perversem, industriellem Maßstab. Kein Verbrechen an der Menschlich... » mehr

21.06.2018

NP

Nürnberger Doku-Zentrum bekommt bessere Technik und mehr Platz

Das Doku-Zentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg ist zu klein geworden - angesichts des großen Interesses. Nun hat die Stadt ihre Ausbaupläne vorgestellt. » mehr

Dieter Wellershoff

15.06.2018

NP

Erzähler und Essayist von Rang: Dieter Wellershoff gestorben

Der Schriftsteller Dieter Wellershoff war ein stiller, nachdenklicher Mensch. Das hatte wohl auch damit zu tun, dass er nach Meinung vieler Kenner nie die Beachtung gefunden hat, die ihm eigentlich ge... » mehr

17.05.2018

Region

Der Name bleibt

Der Schulverband Kronach III hat gestern einstimmig entschieden: Die Gottfried-Neukam-Mittelschule wird nicht umbenannt. Bei der Schulleitung sorgte der entsprechende Antrag der Frauenliste für Unmut. » mehr

Das CC-Ehrenmal wurde mehrfach besprüht und beschädigt.

15.05.2018

Region

Bunte Tradition oder rechte Seilschaften?

Am Coburger Convent scheiden sich die Geister. Kritiker werfen den schlagenden Männerbünden seit den 1970er-Jahren Nationalismus, Sexismus und elitären Geist vor. » mehr

04.05.2018

Region

Kaiser kritisiert "Polemik" der Frauenliste

In der von der Frauenliste angestoßenen Debatte um eine mögliche Namensänderung der Kronacher Gottfried-Neukam-Mittelschule meldet sich nun der frühere Schulleiter Herbert Kaiser zu Wort. » mehr

Günter Dippold hat den Aufstieg der Nazis zurückverfolgt. Foto: P. Tischer

13.04.2018

Region

Die Verführungskunst des Bösen

Heimatpfleger Günter Dippold spricht über Judenhass und Fremdenfeindlichkeit in Neustadt. Nicht nur die Stadt Coburg war ab den 1920er Jahren eine Hochburg für Nazis. » mehr

11.04.2018

Region

Endet der Unterricht im Namen Neukams?

Die Mittelschule Kronach soll einen neuen Namen bekommen. Das wünscht sich die Frauenliste und verweist auf Neukams NS-Vergangenheit. Der Vorstoß löst auch Kritik aus. » mehr

Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: "Es ist egal, ob ein Mensch schwarz, weiß oder geld ist. Wir sind alle gleich. Wir kommen ale nackt zur Welt und scheiden nackt von ihr.	Foto: privat

16.03.2018

Region

"90 Prozent richtig gemacht"

Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha feiert am 21. März seinen 75. Geburtstag. Im Neue-Presse-Interview spricht er über sein Leben, die Rolle des Adels und das Verhältnis seiner Familie zum engl... » mehr

Für viele Kaminkehrer sind diese Tage eine Zeit des Bangens. 101 von 143 Kehrbezirken in Oberfranken sind derzeit neu ausgeschrieben. Auch alteingesessene Schornsteinfeger müssen sich neu bewerben.

Aktualisiert am 07.02.2018

Oberfranken

Naziparolen – Ausbilder kommt aus Oberfranken

Statt die Ausfälle zu verhindern: 49-jähriger Schlotfeger-Lehrer aus dem Kreis Hof brüllt „Sieg Heil“ und singt braune Lieder. Schüler und Lehrer tranken offenbar zu viel. » mehr

Staatskapellmeister: Herbert von Karajan dirigiert 1939 eine Plattenaufnahme im Studio der Deutschen Grammophon in Berlin.	Foto: dpa

03.01.2018

NP

Genie im Zwielicht

Neue Erkenntnisse über Herbert von Karajans Rolle im "Dritten Reich" hat Klaus Riehle veröffentlicht. Der Coburger Musiker Ralph Braun stellt in dem Band Bezüge zur Vestestadt her. » mehr

Um an die Coburger Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern, reinigten die Coburger Jusos und fleißige Helfer die seit 2009 verlegten "Stolpersteine gegen das Vergessen". Von links: Hanne Plentz, Walter Edelmann, Dominik Sauerteig und Juso-Stadtverbandsvorsitzender Bastian Braunersreuther. Foto: Desombre

20.11.2017

Region

Damit die Erinnerung nicht verblasst

Sie putzen gegen das Vergessen: Die Jusos waren erneut in der Stadt unterwegs, um die Stolpersteine in Coburg wieder auf Hochglanz zu polieren. » mehr

Jürgen Heeb, Reinhold Ehl, Julia Bach, Martin Becher und Rainer Maier (von links) diskutierten zum Auftakt der vierten Demokratiekonferenz über dem Umgang mit Rechtspopulisten. Foto: Arnold

19.11.2017

Region

Von Wegen, dem Populismus Paroli zu bieten

Rechte Parolen im Netz, der Einzug der AfD in den deutschen Bundestag: Die Zeichen sind alarmierend. Teilnehmer der Demokratiekonferenz suchen nach Antworten und Lösungen. » mehr

Hitler nutzte den "Deutschen Tag" 1922 in Coburg, um außerhalb von München bekannt zu werden. 1932 verlieh Coburg dem "Führer" als erste deutsche Stadt die Ehrenbürgerwürde. Das Foto zeigt Hitler am 19. Oktober 1935 beim Verlassen des Coburger Rathauses.	Foto: Staatsarchiv Coburg / Bildslg-6_9-237

06.11.2017

Region

Schwierige Suche nach Nazi-Dokumenten

Am Freitag zeigt Dr. Michael Stephan, wie in München die NS-Vergangenheit aufgearbeitet wurde. Auch in Coburg läuft das Quellenstudium in den Archiven. » mehr

Eine Ausstellung in Berlin informiert noch bis zum 5. November über das Verhältnis zwischen Nationalsozialisten und Religion und Kirche.

19.10.2017

NP

Schockwellen aus der Vergangenheit

Manche Lebenslügen kommen erst spät ans Licht. So der Fall eines beliebten Bamberger Pfarrers, der zuvor SS-Hauptsturmführer im KZ Auschwitz war. » mehr

Hakenkreuzfahne am Rathaus: 1929, vier Jahre vor der sogenannten Machtergreifung, wählten die Coburger Bürger mehrheitlich die NSDAP und damit den ersten nationalsozialistischen Bürgermeister in Deutschland. Foto: NP-Archiv

09.06.2017

Region

"Identitätskrise in der Bevölkerung"

In vier Jahren soll es ein Buch geben, das die Geschichte Coburgs zwischen 1900 und 1950 beleuchtet. Historikerin Dr. Eva Karl hofft bei ihrer Arbeit auf Hilfe der Bürger. » mehr

Dr. Eva Karl erforscht, warum der Nationalsozialismus in Coburg so früh so tiefe Wurzeln schlagen konnte.

17.05.2017

Region

Auf der Suche nach neuen Quellen

Dr. Eva Karl arbeitet die Geschichte der Stadt Coburg zwischen 1900 und 1950 auf. Sie hofft, dabei auch noch unbekannte Dokumente aus dieser Zeit zu finden. » mehr

Holzrutsche

02.02.2017

Reisetourismus

Land der Traditionen: 500 Jahre Salzbergwerk Berchtesgaden

Das Salzbergwerk Berchtesgaden feiert 500. Geburtstag. Im einzigen Salzheilstollen Westeuropas wartet die ganz große Ruhe. Und die Region hat noch viel mehr zu bieten: Deutschlands älteste Enzianbrenn... » mehr

Vivian Perkovic Foto: Andrea Herdegen

11.12.2016

NP

Lehren aus einer düsteren Vergangenheit

Vivian Perkovic ist auf den Spuren von Hitlers "Mein Kampf" unterwegs. Ein Filmteam hat sie bei ihren Recherchen begleitet. » mehr

Das Modegeschäft Stern in der Judengasse war eine von vielen jüdischen Firmen, die die Coburger Nazis bereits im März 1933 durch Boykottmaßnahmen wirtschaftlich in den Ruin treiben wollten. Foto: Hans Eckerlein

07.11.2016

Region

Das Erinnern wach halten

Was der Judenhass in Coburg angerichtet hat, wird auf Veranstaltungen zur Reichspogromnacht deutlich. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf dem Thema Geschäftsboykott. » mehr

28.09.2016

Region

Erinnerungen an eine dunkle Zeit

Dass im Zweiten Weltkrieg zahlreiche Juden vertrieben und vernichtet wurden, lernt jeder im Geschichtsunterricht. Dass das auch in Kronach der Fall war, ist jedoch eher unbekannt. Das soll eine Ausste... » mehr

31.07.2016

Region

Bedroht, geächtet, verfemt

Kreisheimatpfleger Günter Lipp beleuchtet die dunkle Zeit des tausendjährigen Reichs in Ebern. Hier gab es nicht nur glühende Nationalsozialisten. Diese mussten jedoch verschwiegen und vorsichtig sein... » mehr

Im Haus Ebern 23, heute Rittergasse 13, (im Bild rechts) wohnte 1936 der Wagner Hans Wegmann. Weil er Nazigegner war, wurde er misshandelt und das Haus mit "Verräter" beschmiert. Foto: Günter Lipp

24.07.2016

Region

Widerspruch aus Überzeugung

In Ebern gab es zur Nazi-Zeit wie überall Mitläufer, Fanatiker und Menschen, die schwiegen. Von einigen wusste man aber auch, dass sie "dagegen" waren. Sie lebten gefährlich, wie Kreisheimatpfleger Gü... » mehr

Die Reisegruppe aus dem Itzgrund vor dem Torgebäude der Gedenkstätte Buchenwald. Foto: Peter Vietze

28.06.2016

Region

Zur Weimarer Geschichte gehört auch Buchenwald

Die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Gleusdorf-Poppendorf besucht Weimar und Buchenwald. » mehr

Die Unterstützung für den Nationalsozialismus durch den Hochadel schildert der Historiker Prof. Hubertus Büschel am Beispiel des einflussreichen Coburger Herzogs Carl Eduard. Foto: Ungelenk

09.06.2016

NP

Die Dynamik der Wegschau-Gesellschaft

Der Historiker Prof. Hubertus Büschel stellt sein Buch über den NS-Herzog Carl Eduard in Coburg vor. Er setzt sich für eine souveräne Auseinandersetzung mit der Stadtgeschichte ein. » mehr

06.06.2016

Region

Maria fehlt der heilige Geist

Die Straußfurter Retabel in der Fränkischen Galerie hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Ein Besitzer des Altars war Hermann Göring. » mehr

Michael Stoschek

02.06.2016

Region

Stoschek gibt Unterlassungserklärung ab

Vor dem Landgericht einigen sich Michael Stoschek und Edmund Frey auf einen Vergleich. Der Unternehmer warf dem Historiker „antisemitische Äußerungen“ vor. » mehr

W.-I. Seidelmann

13.05.2016

Region

Seidelmann analysiert die NS-Zeit

Der frühere Geschäftsführer der IHK Coburg hat die Geschichte eines Bergbauunternehmens erforscht. Ein Ergebnis: Die Chefs mussten nicht unbedingt Mitglied der NSDAP sein. » mehr

Prinz Hubertus für historische Aufarbeitung

23.03.2016

Region

Prinz Hubertus für historische Aufarbeitung

Bei der Abstimmung über die Historikerkommission im Stadtrat hätte Prinz Hubertus gegen seine Fraktion gestimmt. Die Geschichte seiner Familie wiegt schwer. » mehr

^