Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

GERTRUD BÜHL

Mit 60 Kandidaten aus ausnahmslos allen Städten und Gemeinden des Landkreises Haßberge treten die Freien Wähler zur Kreistagswahl 2020 an. In dieser Woche fand in Augsfeld die Nominierungsversammlung statt. Foto: Weinbeer

20.12.2019

Hassberge

Zehn plus ist das Ziel

Die Wählergemeinschaft Haßberge hat ihre Kandidaten für die die Kreistagswahl 2020 nominiert. Diese repräsentieren alle Altersklassen und Gesellschaftsschichten. » mehr

Stolz zeigte sich Bürgermeisterin Gertrud Bühl auf die Attraktivität ihrer Gemeinde. Mit zur Zeit 1070 Bürgern sei die Einwohnerzahl seit Jahren nahezu stabil. Archiv-Foto: Geiling

08.11.2019

Hassberge

Wohlfühl-Gemeinde für alle Generationen

Breitbrunn kommt auch bei jungen Familien gut an. Der Gemeinderat stellt derzeit Überlegungen bezüglich weiterer Erschließung an. » mehr

Am 15. März findet der "Kampf ums Rathaus" statt - doch nicht überall reißen sich die Bewerber ums Amt. Symbolbild: Rudi Hein

19.01.2020

Hassberge

Breitbrunn sucht einen Bürgermeister

Am 15. März kämpfen die Kandidaten um den Einzug ins Rathaus. In Breitbrunn liegt die Sache anders: Traute Einigkeit herrscht bei der Gemeinderatsliste - doch Rathauschef will keiner werden. » mehr

Ludwig Bühl (links) ist Gründungsvorstand und führt auch heute noch nach 40 Jahren den "Sportanglerverein Breitbrunn".

29.10.2019

Hassberge

Sportangler feiern 40. Geburtstag

Im Gemeindezentrum Breitbrunn hat der Verein mit zahlreichen Gästen sein Jubiläum gefeiert. In diesem Rahmen erhielten zahlreiche Mitglieder eine Ehrung. » mehr

Auf dieser Seite soll eine Boulderwand mit zahlreichen Möglichkeiten entstehen. Fotos: Günther Geiling

31.07.2019

Hassberge

Breitbrunn macht den Weg frei

Die "Erlebniswelt fränkische Sandstein" kann kommen: Weil die Kostenschätzungen den Rahmen sprengten, machten sich die Architekten erneut an eine Planung. Nun ist das Gremium einverstanden. » mehr

Das Führungsteam der "Veitensteingruppe" mit (von links) stv. Vors. Peter Großkopf, Auszubildenden Jonas Tischner, Vors. Getrud Bühl, Landrat Wilhelm Schneider, Wasserwart Alfons Griebel, dem ehemaligen Geschäftsführer Rupert Göller sowie dem neuen Geschäftsführer Daniel Stürmer.	Foto: Geiling

01.07.2019

Hassberge

60 Jahre lang Garant für sauberes Wasser

Die Veitensteingruppe wurde im Jahr 1959 gegründet. Damals noch unter anderem Namen. Das Ziel ist jedoch damals wie heute gleich: Frisches Wasser für Gemeinden. » mehr

Gertrud Bühl

18.06.2019

Hassberge

Fast alle wollen weitermachen

Von 26 Bürgermeistern im Landkreis Haßberge möchten 19 im Jahr 2020 gerne ihre Tätigkeit fortsetzen. Drei hören auf, einer ist sich noch nicht sicher. » mehr

Blick auf die Kirche St. Matthäus in Breitbrunn, an der die Wetterseite des Turms eingerüstet ist und die Fassade saniert wird.	Foto: Günther Geiling

20.09.2018

Hassberge

Kirchturm und Mitfahrbänke

Der Kirchturm von St. Matthäus in Breitbrunn muss saniert werden. Die Kommune gibt einen Zuschuss. Statt einer Mitfahrbank soll es Schilder geben. » mehr

Im Betriebsgebäude in Kottendorf laufen alle Fäden und die ganze Technik zusammen. Foto: Geiling

09.07.2018

Hassberge

Personal ist der größte Posten

Die Veitensteingruppe will heuer 140 000 Euro investieren. Der Verband verkauft 109 Liter Wasser pro Tag und nimmt dafür 245 000 Euro ein. » mehr

Rund 18 Kilometer Glasfaser sollen in Breitbrunn und Ebelsbach verlegt werden. Damit kommen 40 Haushalte schneller ins Netz. Foto: Woitas/dpa

05.04.2018

Hassberge

Investitionen für die Zukunft

Schnelleres Internet für Ebelsbach und Breitbrunn: Vom Telekom-Netz mit neuester Technik sollen rund 40 Haushalte profitieren. » mehr

Auch Breitbrunn will schnelles Netz.

26.02.2018

Hassberge

Schnelles Internet mit hohen Kosten

Trotz höherer Ausgaben entscheidet der Gemeinderat Breitbrunn, auch in den letzten Weilern für Anschluss zu sorgen. Entlastung gibt die staatliche Förderung. » mehr

Sie alle wollen gemeinsam mit der neuen Rektorin Claudia Gigglberger (Fünfte von links) die Zahnräder der Schulfamilie bewegen.

15.12.2017

Hassberge

Rektorin legt Wert auf Hilfsbereitschaft und Respekt

An der Spitze der Grundschule Kirchlauter steht ab sofort Claudia Gigglberger. Ihre Position vergleicht Stellvertretende Schulleiterin Simone Röth mit der einer "Bienenkönigin". » mehr

Blick auf den Teil des Schloss-Areals von Gleisenau, in dem die Verwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Ebelsbach untergebracht ist und der im nächsten Jahr saniert werden soll.	Foto: Günther Geiling

08.12.2017

Hassberge

Lieber Neubau statt Sanierung?

Schloss oder nicht Schloss, das ist hier die Frage: Die Verwaltungsgemeinschaft Ebelsbach muss ihr Ämtergebäude in Gleisenau grundlegend herrichten. Nun wird hitzig diskutiert, ob sich das lohnt. » mehr

Förderbescheide für drei Leader-Projekte hatte Wolfgang Fuchs vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schweinfurt bei seinem Besuch im Landratsamt Haßberge dabei. Empfänger waren Bürgermeisterin Gertrud Bühl für den "Blühenden Landkreis", Susanne Wolfrum-Horn für das Mobilitätskonzept und Susanne Volkheimer für das Touristische Entwicklungs- und Handlungskonzept. Über insgesamt 102 000 Euro Fördermittel freuten sich auch Landrat Wilhelm Schneider. Foto: Weinbeer

05.12.2017

Hassberge

102 000 Euro fließen in den Landkreis

Drei Projekte aus der Region erhalten Mittel aus dem Leader-Topf. Damit möchte man die Haßberge voran bringen. » mehr

Beim oberflächlichen Blick über das Maintal zwischen Eltmann-Ebelsbach und Sand-Zeil kann man es nicht sehen, das Naturmaterial Sandstein. Durch den Abbau und die Verwendung machte es die Region weit über ihre Grenzen hinaus berühmt.

04.08.2017

Hassberge

Die Geschichte der Sandsteinindustrie

Der Historische Verein Landkreis Haßberge gibt ein Buch des Autors Reinhard Kulick heraus. Darin findet sich allerhand Wissenswertes über den Abbau des Naturmaterials. » mehr

Bestandsorientiert wurde die Staatsstraße 2274 völlig neu in das Ebelsbachtal gebaut, mit dem Radweg und der Neugestaltung der Anbindung der Kreisstraße HAS 20 in Richtung Neubrunn-Dörflis. Foto: Günther Geiling

21.07.2017

Hassberge

Ab sofort wieder freie Fahrt

Der Verkehr fließt wieder: Staatssekretär Gerhard Eck hat den neu ausgebauten Abschnitt der St 2274 zwischen Gleisenau und Breitbrunn frei gegeben. » mehr

Blick auf den Ortsteil Kottendorf der Gemeinde Breitbrunn, in dem das Gemeinschaftshaus am Spielplatz (vorne rechts) errichtet werden soll. Foto: Günther Geiling

02.06.2017

Hassberge

Kottendorf bekommt ein Gemeindehaus

Das Ratsgremium in Breitbrunn genehmigt den Plan für den Bürgertreff und den Feuerwehrstellplatz. Doch es bleiben etliche Fragen offen. » mehr

Komplettausbau oder nur Straßenunterhalt? Diese Frage warfen Gemeinderäte beim derzeitigen Straßen- und Kanalausbau im "Steinbruchsweg" auf. Foto: Günther Geiling

02.05.2017

Hassberge

Offene Fragen in der Lußberg-Siedlung

Handelt es sich noch um Straßenunterhalt oder ähneln die Maßnahmen fast schon einem Komplettausbau? Das muss der Gemeinderat Breitbrunn nun klären. » mehr

Die Berlinerin Susanne (gespielt von Dunja Virnekäs) bringt ganz frischen Wind ins Wirtshaus. Die Urlauberin ist auf der Suche nach einem Mann und verdreht den Ehemännern den Kopf. Fotos: Theresa Thein

17.04.2017

Hassberge

Weiberwirtschaft in Breitbrunn

"Der Club der Emanzen" heißt das diesjährige Stück der Köhlertaler Bauernbühne. Im Gemeindezentrum Breitbrunn gibt es großes Gelächter - und eine ordentliche Spende. » mehr

Zusammenlegen oder nicht? Weiterhin diskutieren Eltern, Gemeinderat und Schulamt darüber, ob die Klasse aus dem Neubrunner Gebäude (Bild) nach Kirchlauter verlegt werden soll. Foto: Geiling

07.03.2017

Hassberge

Diskussion ums Schulhaus reißt nicht ab

Wo sollen die Schüler aus Kirchlauter unterrichtet werden? Diese Frage führt seit geraumer Zeit zu Ärger bei Eltern, Lehrern, Gemeinderäten und Schulamt. Eine Lösung scheint immer noch nicht in Sicht. » mehr

So einsam, wie das Neubrunner Schulhaus auf diesem Bild aussieht, könnten sich auch die Schüler darin fühlen, denn lediglich eine einzige Klasse wird hier noch unterrichtet. Sehr zum Unmut des Schulverbandsvorsitzenden Karl Heinz Kandler. Dieser sähe es lieber, wenn die vier Klassen gemeinsam in einem Schulhaus in Kirchlauter untergebracht würden.	Foto: Günther Geiling

02.02.2017

Hassberge

Einsam und fast verlassen steht das Schulhaus da

Derzeit erhält in Neubrunn nur noch eine einzige Klasse Unterricht. Die anderen Kinder sind in Kirchlauter untergebracht. Das führt zu einigen Problemen. » mehr

Das Thema "Altersarmut - was können die Kommunen tun" diskutierten auf Einladung des Freie Wähler-Landesarbeitskreises "Senioren und Generationen" im Haßfurter Mehrgenerationenhaus die Bürgermeister Reinhard Streng, Gertrud Bühl, Arbeitskreisleiter Albrecht Walther, MdL Hans-Jürgen Fahn, Bürgermeister Dieter Möhring und VdK-Bezirksgeschäftsführer Carsten Vetter (von links). Foto: Freie Wähler

10.12.2016

Hassberge

Altersarmut droht immer mehr Menschen

Man lebe zwar nicht in der Sahel-Zone, doch auch hier gebe es Bedürftige. Das machen die Freien Wähler bei ihrem Themenabend deutlich. » mehr

Bei der Verabschiedung von Rupert Göller als Geschäftsführer des Trinkwasserzweckverbandes der "Veitensteingruppe" (von links) der langjährige Vorsitzende Peter Kirchner, der neue Geschäftsführer Daniel Stürmer, Rupert Göller und Vorsitzende Gertrud Bühl, Wasserwart Alfons Griebel und Rechnungsprüfer Erich Langhojer. Foto: Günther Geiling

11.08.2016

Hassberge

Er hat 31 Jahre lang vorbildlich für Klarheit gesorgt

Der langjährige Geschäftsführer des Wasserzweckverbands "Veitensteingruppe", Rupert Göller, geht in den Ruhestand. Er hat dem Verband zu hohem Ansehen verholfen. » mehr

Ein Blick in den kleinen Neubrunner Pausenhof, der gleichzeitig auch die Zufahrt zum Feuerwehrhaus beherbergt. Foto: Günther Geiling

27.07.2016

Hassberge

Schulbetrieb in Neubrunn vor dem Aus?

Es spricht viel dagegen, den Standort aufrecht zu erhalten. Das sieht der Schulverbandsvorsitzende auch so. Dennoch sorgt er für den Erhalt - vorerst. Das will der Rat so. » mehr

Auf dem Kirchberg: Reiner Väth vom Amt für Ländliche Entwicklung Würzburg (Bildmitte) erläutert der KLB-Gruppe die Maßnahmen der Flurbereinigung. Foto: Ewald Kleinhenz

10.06.2016

Hassberge

Gute Gemeinschaft bewegt das Land

Zur Flurbereinigung im Landkreis Haßberge informieren sich Teilnehmer einer Exkursion der Katholischen Landvolkbewegung. » mehr

Viele Eltern und Schüler äußerten ihren Protest gegen die geplante Verlegung der Schule. Fotos: Günther Geiling

08.06.2016

Hassberge

Neubrunn kämpft um seine Schule

Noch werden die Kinder der ersten und zweiten Klasse im Ort unterrichtet. Nun droht die Verlegung nach Kirchlauter. Eltern und Schüler protestieren. » mehr

Keine Grundschüler mehr in Neubrunn?

06.06.2016

Hassberge

Keine Grundschüler mehr in Neubrunn?

Bislang gehen die ersten beiden Jahrgänge der Grundschule Kirchlauter in Neubrunn zur Schule. Das soll sich nun ändern: Der Grund ist nicht finanzieller, sondern organisatorischer Natur. » mehr

Das Feuerwehrhaus wird umgebaut

05.06.2016

Hassberge

Das Feuerwehrhaus wird umgebaut

Bei der Renovierung des Gebäudes in Gemeindeteil Lußberg entschied sich das Bischberger Gremium für die preiswerteste Variante. Die Kosten sollen sich jetzt auf 109 000 Euro belaufen. » mehr

Geschäftsführer Rupert Göller (rechts), der in wenigen Wochen in den Ruhestand tritt, kontrolliert die Anlagen in der Brunnenstube I zusammen mit seinem Nachfolger Daniel Stürmer (links). Foto: Günther Geiling

01.06.2016

Hassberge

Über 256 000 Kubikmeter Wasser gefördert

Das Wasser des Zweckverbands Veitensteingruppe hat den Segen des Gesundheitsamtes. Der Preis bleibt unverändert. » mehr

Geschäftsführer Rupert Göller (rechts), der in wenigen Wochen in den Ruhestand tritt, kontrolliert die Anlagen in der Brunnenstube I zusammen mit seinem Nachfolger Daniel Stürmer (links). Foto: Günther Geiling

01.06.2016

Hassberge

Über 256 000 Kubikmeter Wasser gefördert

Das Wasser des Zweckverbands Veitensteingruppe hat den Segen des Gesundheitsamtes: Der Preis bleibt unverändert. » mehr

Im stillgelegten "Kellerbruch" bei Breitbrunn soll das Projekt "Erlebniswelt Fränkischer Sandstein" Realität werden. Foto: Sabine Meißner

12.04.2016

Hassberge

„Eine Bereicherung für die Haßberge“

Die „Erlebniswelt Fränkischer Sandstein“ ist in einer entscheidenden Phase. Planer Jochen Ramming glaubt an einen Erfolg, sieht ihn aber noch nicht in trockenen Tüchern. » mehr

Geschäftsführer Rupert Göller (rechts) und der zukünftige Geschäftsführer Daniel Stürmer bei der regelmäßigen Überprüfung der Brunnen und des Grundwasserstandes, mit dem sie sehr zufrieden sind. Fotos: Günther Geiling

18.02.2016

Hassberge

Erfolgsmodell aus den Haßbergen

Die Arbeit des Zweckverbands Veitensteingruppe gilt bayernweit als vorbildlich. Die Wasserqualität hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Jetzt kommen neue Auflagen auf die Landwirte zu. » mehr

Der "Huttenweg" ist über elf Kilometer lang und so schön, dass er den Wegepreis erhielt. Hauptwegewart Ludwig Eichler (links) überreichte Urkunde, Schild und Preis (eine Sitzbank vom Naturpark Haßberge) an den Ermershäuser Wegewart Horst Fischer (rechts).

12.01.2016

Hassberge

Breitbrunn erhält Auszeichnung

Für ihre Bemühungen um Tourismus und Kultur in den "Heiligen Ländern" hat der Haßberghauptverein seinen Friedrich-Rückert-Preis an Gertrud Bühl verliehen. Ermerhausen wurde für seinen Huttenweg ausgez... » mehr

Standesgemäß ist Präsident Snow aus dem Film "Die Tribute von Panem" ein Denkmal in Stein gesetzt. Doch die Fans dürfen ihn zu Fall bringen.	Foto: Schanz

25.11.2015

Oberfranken

Fieser Präsident in XXL

Der letzte Teil des Filmepos "Panem" ist erfolgreich in den Kinos angelaufen. Ein Zeichen dürfen auch die Fans setzen: Mit einer spektakulären Sprengaktion in einem Steinbruch. » mehr

Standesgemäß ist Präsident Snow aus dem Film "Die Tribute von Panem" ein Denkmal in Stein gesetzt. Doch die Fans dürfen ihn zu Fall bringen.	Foto: Schanz

25.11.2015

NP

Fieser Präsident in XXL

Der letzte Teil des Filmepos "Panem" ist erfolgreich in den Kinos angelaufen. Ein Zeichen dürfen auch die Fans setzen: Mit einer spektakulären Sprengaktion in einem Steinbruch. » mehr

Seit im Jahr 2007 die letzte Klasse auszog, steht die alte Schule in Breitbrunn leer und wird nur noch sporadisch genutzt. Foto: Archiv/Claudia Baumgärtner

30.10.2015

Region

Rat sucht Konzept für alte Schule

Nach kontroverser Debatte entscheidet sich der Breitbrunner Gemeinderat, die Idee "Generationenschule" weiterzuverfolgen. » mehr

Nachdem im Juni Leben und Steinhaueraktionen den "Kellerbruch" erfüllten, ist es hier vorerst wieder still geworden.

23.10.2015

Region

Erlebnis oder Museum - oder beides?

Die Arbeitsgruppe "Erlebniswelt Fränkischer Sandstein" trifft sich, um ein Antragskonzept für die "Leader-Förderung" zu erarbeiten. Denn für welche Idee auch immer - es ist Geld nötig. » mehr

Wasser aus der Kottendorfer Quelle trinken (von links) Vorsitzende Gertrud Bühl, Chemikerin Jutta Wiedenhöfer, der künftige Geschäftsführer Daniel Stürmer sowie Geschäftsführer Rupert Göller. Foto: Günther Geiling

08.10.2015

Region

Mit einer gesunden Härte

Der Kottendorfer Zweckverband "Veitensteingruppe" nimmt den hohen Gehalt an Kalk im Wasser ernst, will aber keine Abhilfe schaffen. Die Qualität als Trinkwasser ist sehr gut. » mehr

Die provisorische Flüchtlingsunterkunft in der Turnhalle der alten Schule. Mittlerweile stehen dort richtige Betten und Trennwände. Foto: LRA

25.08.2015

Region

"Die Hilfsbereitschaft war enorm"

Auch Breitbrunn beherbergt jetzt Flüchtlinge. In der alten Schule können dank einer großen Gemeinschaftsaktion der Bürger vier syrische Familien untergebracht werden. » mehr

01.07.2015

Region

Verband verzichtet auf neue Leitungen

Die "Veitensteingruppe" lehnt einen Vorstoß aus Baunach ab, beim Kanalbau in Godeldorf und Godelhof auch neue Trinkwasserrohre zu verlegen. Die 40 Jahre alten PVC-Rohre sind noch gut in Schuss. » mehr

Der still gelegte Steinbruch am südlichen Ortseingang von Breitbrunn, in dem sich mittlerweile Hasen und andere Kleintiere angesiedelt haben, wird für einen Tag buntes Steinhauer-Treiben erleben. Am 13. Juni findet hier der Steinhauertag statt. 	Foto: Sabine Meißner

08.06.2015

Region

Wie die "Staklopfer"

Die Gemeinde Breitbrunn und die Volkshochschule laden zum Steinhauer-Tag ein. Dabei können Interessierte einmal selbst zuschlagen. » mehr

Neu auf den Spielplätzen Hermannsberg und in der Siedlungsstraße sind zwei Seilbahnen. Bürgermeisterin Gertrud Bühl stellte sie bei einer Rundfahrt den Ratsmitgliedern, Spendern und interessierten Eltern vor.

16.05.2015

Region

Schönheitskur für die Spielplätze

Eltern wollen gemeinsam mit der Gemeinde Breitbrunn Zug um Zug die Spielplätze sanieren. Bei einer Rundfahrt nehmen Bürgermeisterin, Gemeinderatsmitglieder Eltern und Spender fünf Plätze unter die Lup... » mehr

Beim Unterzeichnen der Aufträge an die Telekom (vorne von links) Klaus Markert, die Bürgermeister Alfons Hartlieb (Stettfeld), Gertrud Bühl (Breitbrunn) und Reinhold Stöhr (Kirchlauter) sowie (hinten von links) Marion Thüngen und VG-Breitbandpate Matthias Stretz. 	 Fotos: Günther Geiling

25.03.2015

Region

An einem Strang fürs schnelle Netz

Die Gemeinden Breitbrunn, Kirchlauter und Stettfeld unterzeichnen einen Vertrag mit der Telekom. Er verspricht schnelles Surfen im Internet. » mehr

23.01.2015

Region

Lob für Bauern in barer Münze

Der "Trinkwasserzweckverband der Veitensteingruppe" hat es geschafft, den Nitratgehalt im Wasser drastisch zu senken. Die Landwirte erhalten für ihre verantwortungsvolle Arbeit eine Erfolgsprämie. » mehr

Magda Künnel (von rechts), Anita Geheb und Erika Buder verteilen für den Bürgerdienst im Generationencafé Kuchen und Torte. 	Fotos: Baumgärtner

23.12.2014

Region

Tätige Nächstenliebe für Jung und Alt

Im Bürgerdienst Breitbrunn engagieren sich Menschen unentgeltlich für Jung und Alt. Zu den Angeboten zählen Fahrdienste und stundenweise Betreuung. » mehr

Hubert Aiwanger. 	 Foto: dpa

28.11.2014

Region

Schutzgebiet soll aufgehoben werden

Der Landesvorsitzende der Freien Wähler Bayern, Hubert Aiwanger, ist zu Gast bei der Klausurtagung der Kreistagsfraktion der Wählergemeinschaft Haßberge in Burgpreppach. » mehr

Im Eiskunstlaufen, Gong Fu, Karate, Jugendkartslalom und Kickboxen holten sich diese Sportlerinnen und Sportler Meisterehren auf Kreis-Bezirks und Landesebene.

18.11.2014

Region

Im Sport sind es Asse

Die Bayerische Sportjugend ehrt Jugendliche aus dem ganzen Landkreis Haßberge für überragende Leistungen. » mehr

Das Thema Sandstein verbindet die Kommunen der ILE Süd. Auch dieses noch vorhandene Gebäude im alten Steinbruch bei Breitbrunn soll in die "Erlebniswelt fränkischer Sandstein" eingebunden werden.

14.11.2014

Region

Sandstein als verbindendes Element

Die Gemeinden im südlichen Landkreis wollen ihr gemeinsames Potenzial besser nutzen. Eine Chance könnte die geplante "Erlebniswelt Fränkischer Sandstein" sein. » mehr

In diesem Steinbruch am Ortsrand von Breitbrunn könnte bald die Erlebniswelt "Fränkischer Sandstein" mit Museum, Schauabbau, Bühne, Biotop und Gastronomie entstehen. 	Fotos: Claudia Baumgärtner

27.10.2014

Region

Aus Steinbruch soll Erlebniswelt werden

Mit Museum, Bühne und Schauabbau will Breitbrunn eine neue Attraktion schaffen. Doch nicht alle stimmen im Gemeinderat für die Erlebniswelt "Fränkischer Sandstein". » mehr

Enoch zu Guttenberg, der bekannte Dirigent und Vater des früheren Verteidigungsministers, war am Sonntag ein Gast in Kirchlauter.

23.09.2014

Oberfranken

Die Stauffenbergs feiern Hochzeit

In Kirchlauter geben sich Maria Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg und Franz Graf von und zu Westerholt und Gysenberg das Ja-Wort. Die 32-jährige Braut ist die Enkelin des Hitler-Attentäters. » mehr

Franz Ludwig Graf von Stauffenberg führte seine Tochter, die Braut Maria Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg, zur Kirche in Kirchlauter.

23.09.2014

Region

Die Stauffenbergs feiern Hochzeit

In Kirchlauter geben sich Maria Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg und Franz Graf von und zu Westerholt und Gysenberg das Ja-Wort. Die 32-jährige Braut ist die Enkelin des Hitler-Attentäters. » mehr

Sandstein gilt als wertvoller Werkstein. Ein Stein steht am Eingang des still gelegten Bruchs bei Breitbrunn.

11.04.2014

Region

Werkstoff und Kulturgut

Der Kulturausschuss des Landkreises besucht einen verwunschenen Ort: Er informiert sich über den Sachstand beim Projekt Erlebniswelt Fränkischer Sandstein in Breitbrunn. » mehr

^