Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

JÜRGEN HENNEMANN

Noch ist das Nichtschwimmerbecken im Eberner Freibad geschlossen. Die Stadt arbeitet aber an Lösungen, damit auch die kleinen Badegäste künftig Spaß haben können. Foto: Rudi Hein

19.06.2020

Hassberge

Nicht nur Schwimmer wollen ins Bad

Der Testbetrieb war erfolgreich, die Badesaison geht weiter. Vermisst werden allerdings Möglichkeiten für Kinder. Hier will die Stadt Ebern nachbessern. » mehr

"Stilleben" in Ebern verkauft neben Blumen und Dekoartikeln auch Kuchen und Torten. Bald sollen Gäste auch auf einem überdachten Hof Platz nehmen können. Der Bauausschuss gab dem Vorhaben sein Okay. Foto: Christian Schuster

18.06.2020

Hassberge

Grünes Licht für Bauvorhaben

Ebern/Frickendorf - Erneut zur Beratung im Bauausschuss kamen gleich mehrere Projekte von Gewerbetreibenden. » mehr

Ab Samstag dürfen sich die Eberner Badegäste freuen: Das Nichtschwimmerbecken wird zusätzlich zum Schwimmerbecken in Betrieb genommen und die Höchstzahl der Gesamtbesucher erhöht. Damit können auch wieder stärker Familien und Kinder ins Freibad. Foto: Henning Rosenbusch

26.06.2020

Hassberge

Eberner Wasserratten dürfen sich freuen

Das Freibad in Ebern erweitert seinen Betrieb: 100 Personen dürfen sich ab Samstag gleichzeitig im Schwimmerbecken, 60 im Nichtschwimmerbecken und 30 im Springerbecken tummeln. » mehr

Karsten Gerike vom Architektur- und Ingenieursbüro Baurconsult gab Einblicke in die neue Technik. Damit sollen Störungen künftig schneller und besser erkannt werden. Fotos: Christian Schuster

18.06.2020

Hassberge

Geld fließt in Abwasser-Technik

Die Stadt Ebern bringt derzeit das Abwassersystem technisch auf Vordermann. Eine große Investition trotz der klammen Stadtkasse. Der Bauausschuss überzeugt sich vom aktuellen Stand. » mehr

18.06.2020

Hassberge

Appell für mehr private Parkflächen

Eberns Siedlungen haben ein Dauerproblem: Parkende Autos verstopfen immer häufiger Straßen. Der Bürgermeister bittet Eigentümer um mehr eigene Stellflächen. » mehr

12.06.2020

Hassberge

Nicht alles ist schlecht

Die SPD Ebern sieht ein Bekenntnis der Eberner Bürger zu sozialen Werten. Die Corona-Krise habe die Menschen umdenken und kreativ werden lassen. » mehr

Im Eberner Freibad startet ein Probebetrieb - mit diversen Regeln.

10.06.2020

Hassberge

Ebern wagt den Sprung ins Wasser

Das Eberner Freibad öffnet mit Einschränkungen. Nach einem Probebetrieb soll sich entscheiden, ob und wie es weitergeht. » mehr

05.06.2020

Hassberge

Eberner Freibad öffnet an Fronleichnam zum Probebetrieb

Am 12. Juni feiert das Eberner Schwimmbad seinen 50. Geburtstag – die Feierlichkeiten fallen in diesem Jahr wegen Corona aber ins Wasser. » mehr

Weil die Regierung von Unterfranken einen Antrag auf Förderung der Sanierung der Eberner Mittelschule abgelehnt hat, kommt der ursprüngliche Zeitplan ins Wanken. Archiv-Foto: Licha

03.06.2020

Hassberge

Regierung lehnt Förderung ab

Der Beginn der Sanierung der Mittelschule Ebern verschiebt sich. Doch Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann gibt nicht auf. Er wird erneut einen Antrag einreichen. » mehr

An prominenter Position am Kreisverkehr liegt noch der Gasthof Post, künftig aber der Neubau der Landesbaudirektion. Die Sorge vor einem "modernen Klotz" treibt die Bevölkerung heute schon um. Trotz großem Planungsspielraum für die Bauherren will die Stadt darauf aber ein Auge haben.	Foto: Tanja Kaufmann

29.05.2020

Hassberge

Die Angst vor dem "großen Klotz"

Der Neubau der Landesbaudirektion braucht viel Platz. Bei der Gestaltung will die Stadt durch einen Wettbewerb aber ein Wörtchen mitreden. » mehr

Laut einer Bekanntmachung von Ministerpräsident Markus Söder sollen Freibäder auch in Bayern bereits am Montag, 8. Juni, öffnen können. Auf die Kommunen kommt dabei aber eine Vielzahl von neuen Vorschriften und Vorkehrungen zu. Diese gilt es bis dahin umzusetzen.	Foto: Tanja Kaufmann

27.05.2020

Hassberge

Schnelle Öffnung ist nicht in Sicht

In Bayern soll die Freibadsaison noch in den Pfingstferien starten. Diesen Zeitplan können Kommunen im Kreis Haßberge aber kaum einhalten. Denn die Details lassen wie so oft auf sich warten. » mehr

Manfred Fausten lehnt sich zufrieden in seinem Wohnzimmersessel zurück. Es war ihm eine Ehre, 24 Jahre im Stadtrat Ebern mitwirken zu dürfen. Foto: Will

25.05.2020

Hassberge

Ende einer politischen Ära

Manfred Fausten ist ein Eberner Urgestein. Alleine für den Stadtrat war er 24 Jahre im Einsatz. Doch damit ist seit der letzten Wahl Schluss. » mehr

Die drei Vorsitzenden der Gemeinschaftsversammlung der VG Ebern mit den Bürgermeistern Jürgen Hennemann (Mitte) als Vorsitzendem sowie Stefan Kropp (rechts) als seinem ersten und Markus Oppelt (links) als dritten Vertreter. Foto: Helmut Will

22.05.2020

Hassberge

An der Spitze nichts Neues

Die Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Ebern setzt auf Bewährtes. Den Vorsitz behält weiterhin Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann. » mehr

Ein Rettungsschirm für Ebern

18.05.2020

Hassberge

Ein Rettungsschirm für Ebern

Die Kommunen sind selten auf Rosen gebettet, die Corona-Krise trifft die Haushaltskasse noch mehr. Ohne staatliche Hilfe sieht es beispielsweise für die Stadt Ebern düster aus. » mehr

Im Raum der künftigen Cafeteria der Kindertagesstätte lauschten die "Maskierten" des Bauausschusses mit Bürgermeister Jürgen Hennemann (rechts) den Ausführungen des Architekten Klaus Gick (verdeckt).

14.05.2020

Hassberge

Unmut über Baustillstand

In der Straße Julius-Allee in Eyrichshof klafft ein Loch. Dieses nahm der Bauausschuss in Augenschein und erfuhr, weshalb es hier zu Verzögerungen kommt. » mehr

Kein "Trostpflaster": Gabi Rögner wollte keine weitere Stellvertreterin sein.

09.05.2020

Hassberge

Stellvertreter stehen fest

Harald Pascher und Thomas Limpert heißen die Zweiten und Dritten Bürgermeister in Ebern. Eine weitere Stellvertreterin sollte es geben - die lehnte aber dankend ab. » mehr

Ob das Nichtschwimmerbecken im Eberner Freibad in diesem Jahr noch Badegäste haben wird? Momentan sieht es nicht danach aus.	Foto: Rudi Hein

06.05.2020

Hassberge

Geht die Badesaison vor die Hunde?

Spielplätze sind ab heute wieder geöffnet, auch Tiergärten und die Gastronomie dürfen sich auf den Neustart freuen. Ob und wie Freibäder mit einer Saison rechnen können, bleibt aber ungewiss. » mehr

Ob das Nichtschwimmerbecken im Eberner Freibad in diesem Jahr noch Badegäste haben wird? Momentan sieht es nicht danach aus.	Foto: Rudi Hein

05.05.2020

Hassberge

Geht die Badesaison vor die Hunde?

Spielplätze sind ab heute wieder geöffnet, auch Tiergärten und die Gastronomie dürfen sich auf den Neustart freuen. Ob und wie Freibäder mit einer Saison rechnen können, bleibt aber ungewiss. » mehr

Nach und nach öffnen die Rathäuser im Kreis wieder für den Besuchsverkehr.	Symbolfoto: Rudi Hein

03.05.2020

Hassberge

Weiterhin nur das Notwendigste

Eingeschränkter Dienstbetrieb herrscht derzeit in den Verwaltungen im Kreis Haßberge. Auch wenn es stellenweise Lockerungen gibt, bleibt die Bitte, lieber auf Telefon und Internet auszuweichen. » mehr

Neben dem Haushalt beriet der Stadtrat auch den Bau einer neuen Photovoltaikanlage. In diesem Bereich, oberhalb des Wasserhäuschens (links) soll Solarfeld mit 17 Hektar Größe entstehen. Foto: Helmut Will

30.04.2020

Hassberge

Eberns finanzielle Schieflage verschärft sich

Schlechter als im Vorjahr. So lautet das Urteil von Kämmerer Horst Junge mit Blick auf den Haushalt 2020. Die Ausgaben bleiben, Einnahmen brechen weiter weg - und Corona lässt Schulden steigen. » mehr

Die Windräder am Bretzenstein zwischen Recheldorf und Fierst stehen derzeit still. Wie und ob sie wieder in Betrieb genommen werden, ist derzeit noch nicht mit Sicherheit zu sagen. Fotos: Michael Will

28.04.2020

Hassberge

Giganten blicken ungewisser Zukunft entgegen

Sie sind riesig, beeindruckend und im Normalfall immer in Bewegung: die Windräder am Bretzenstein. Doch seit einiger Zeit stehen die großen Rotorblätter still. » mehr

Das Schlossareal von Weißenbrunn in rot mit dem zukünftigen Parkplatz, hier gelb schraffiert. Foto: Geiling

28.04.2020

Hassberge

Parkplatz bereitet Kopfzerbrechen

Bei Schloss Weißenbrunn sollen Stellplätze für PKW entstehen. Schwierigkeiten ergaben sich zunächst daraus, dass sich die Fläche in einer Schutzzone befindet. » mehr

26.04.2020

Hassberge

Ebern sagt bis Juli alle großen Feste ab

Ebern - Eberns Bürgermister Jürgen Hennemann informiert in einem Schreiben die Presse über den aktuellen Stand der Veranstaltungen. Die Absagen habe man in der vergangenen Woche im Hauptausschuss besp... » mehr

Immer noch kein Bauantrag

22.04.2020

Hassberge

Immer noch kein Bauantrag

Das im Eberner Mannlehen geplante Seniorenheim der Diakonie befindet sich noch immer im Entwurfsstadium. Auch ohne Baustelle aber wachsen die Gerüchte, mit denen die Stadt nun mithilfe einer Info-Tafe... » mehr

Geschäfte haben ab dieser Woche wieder teilweise geöffnet. Anfangs hatten viele Betreiber nicht mit einer solch langen Schließung gerechnet - oder zumindest auf eine frühere Lockerung gehofft. Symbolfoto: René Ruprecht

19.04.2020

Hassberge

Bürgermeister rufen zur Solidarität auf

Die Bürgermeister VG Ebern bitten in der Krise um die Hilfe der Bürger. Mit Spenden und Verzicht auf Online-Käufe sollen die Ausfälle für die Geschäfte vor Ort gemildert werden. » mehr

Bürgermeister Jürgen Hennemann (2. von links) hat die Wette ums Blutspenden mit dem BRK verloren. Anstatt der 26 erhofften Spender aus Stadtrat und Verwaltung kamen 14. Dennoch war die Wette für alle Beteiligten ein Gewinn. Mit dem Bürgermeister freuen sich (im Bild von rechts) Jutta Röber (Blutspendedienst Wiesentheid), Ingrid Böllner (Beauftragte für das Blutspenden im BRK-Kreisverband Haßberge), Daniel Brunnhuber (stellv. Leiter der BRK-Bereitschaft Ebern) sowie die Ortssprecher Bernd Ebert, Sandra Welsch und die beiden Stadträte Marion Müller und Klaus Schineller. Das Bild stammt vom 14. Februar. Foto: Michael Will / BRK

10.04.2020

Hassberge

Am Ende für alle ein Gewinn

Wette von BRK und Stadt Ebern zum Blutspenden: Der Bürgermeister muss passen, dennoch herrscht am Ende Freude auf beiden Seiten. » mehr

...und Thomas Limpert. Intern laufen in diesen Wochen dazu Gespräche.

03.04.2020

Hassberge

Die Stellvertreter-Frage

Voraussichtlich Anfang Mai tritt der neue Stadtrat zusammen und wählt dann auch den Zweiten und Dritten Bürgermeister. » mehr

Kaum zu sehen aber dank Mikrofon deutlich zu hören: Bürgermeister Hennemann (hintere Wandreihe 2. von rechts) leitete trotz der Einschränkungen durch Corona durch die Sitzung des Eberner Stadtrats. Mit gebührend Abstand zueinander brachten die Stradträte.	Foto: Schuster

30.03.2020

Hassberge

Nur das Nötigste

Eberns Stadtrat trifft sich trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise. Das Versammlungsverbot greift hier nicht. Auch Besucher und Presse sind weiter zugelassen - aber nur im nötigen Rahmen. » mehr

30.03.2020

Hassberge

Aus dem Stadtrat in Kürze

Baudirektion beginnt Bau nicht vor 2021 Ebern - Die Stadt Ebern kann nun mit der Bauleitplanung für das neue » mehr

Der Fußballplatz, der direkt an die Frauengrundhalle (rechter Rand) in der ehemaligen Kaserne in Ebern angrenzt, soll künftig als Trainingsplatz für angehende Profisportler genutzt werden. Laut Initiator Klaus Möller, müsse man den "Kartoffelacker" jedoch erst für diese Zwecke herrichten. Die Kosten soll ein bisher noch ungenannter Investor tragen.	Foto: Schuster

27.03.2020

Hassberge

Stadt Ebern ebnet Weg für Fußballschule

In Frankens schönstem Kegelspiel könnten künftig angehende Profifußballer ausgebildet werden. Die Initiatoren stellen ihre Idee vor. Trotz des Okays durch den Stadtrat bleiben wichtige Fragen offen. » mehr

Auch die Leseinsel in Ebern musste aufgrund der Corona-Krise vorläufig schließen. Inhaberin Ulla Gräbe ist allerdings wie gewohnt per Telefon zu erreichen. Bücher gegen die Langeweile können Leseratten auch weiterhin über die Leseinsel-Homepage bestellen - ganz ohne Porto, egal ab welchem Betrag. Archiv-Foto: Hein

25.03.2020

Hassberge

Stadt listet Angebote vor Ort auf

In Ebern gibt es nun eine Auflistung von Geschäften, ihren Öffnungszeiten, Erreichbarkeiten oder dem Vorhandensein eines Lieferservice. Bürgermeister und TWG haben das Konzept erarbeitet. » mehr

Bis zum Jahr 2022 müssen laut dem Onlinezugangsgesetz (OZG) des Bundes alle Kommunen auch im Internet Dienstleistungen ihrer Verwaltung anbieten. In Maroldsweisach soll dies ab 2021 möglich sein.	Foto: Andreas Wolfger

25.03.2020

Hassberge

Ab 2021 mit der Maus ins Rathaus

Bayern hilft seinen Kommunen derzeit auf dem Sprung zum digitalen Rathaus. Maroldsweisach profitiert bereits davon. Wichtige Anträge können künftig auch von Zuhause aus gestellt werden. » mehr

Viel zu tun gab es für die Wähler, erst recht aber die Auszähler am Wahlabend und am Tag danach. Foto: Rudi Hein

16.03.2020

Hassberge

Langer Abend, lange Listen, lange Gesichter

In Ebern ist es weit nach Mitternacht, bis die Ergebnisse für den Stadtrat online stehen. Sicher ist dann aber auch noch längst nicht alles. » mehr

15.03.2020

Hassberge

Jürgen Hennemann bleibt Eberns Bürgermeister

In Ebern ist die Briefwahl so gefragt wie nie. Sie sorgte schon in der Vergangenheit für Spannung bis zum Schluss - so auch diesmal. » mehr

13.03.2020

Hassberge

Dem Urnengang steht bislang nichts im Wege

Am Freitagvormittag verkündete Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), dass die Kommunalwahlen am kommenden Sonntag trotz Schulschließungen und der Absage von Veranstaltungen wie geplant stattfi... » mehr

Eine der Rückert-Tafeln. Das Gedicht zeigt: So ganz abgeneigt war Rückert dem Baunachgrund wohl doch nicht...

12.03.2020

Hassberge

Ebern - ein Gedicht

Eine knapp zweistündige Zeitreise kann der geneigte Besucher künftig durch Ebern unternehmen: und zwar auf den literarischen Spuren Friedrich Rückerts. » mehr

Das Heimatmuseum beherbergt viele Schätze aus vergangener Zeit. Jetzt sollen Toiletten im rückwärtigen Bereich verbessert werden. Foto: Helmut Will

12.03.2020

Hassberge

Neue Toilette ist kein Luxus

Die sanitären Anlagen im Eberner Heimatmuseum sind in die Jahre gekommen. Hier soll ohne großen Aufwand Abhilfe geschaffen werden. » mehr

Drei solche Gänge sind im Stadtarchiv Ebern vorhanden, insgesamt 601 Meter an Regalen und Schränken.

10.03.2020

Hassberge

Stöbern, lesen und lernen

Der Umbau des Dachgeschoss des Eberner Ämtergebäudes ist abgeschlossen. Nun findet sich dort das Stadtarchiv. » mehr

Nun kann der Neubau kommen: Der Gasthof Post ist verkauft.	Foto: Pia Bayer

06.03.2020

Hassberge

Neubau kann kommen

Nun kann‘s losgehen: Der Freistaat hat den ehemaligen Gasthof Post erworben. 100 Mitarbeiter der Landesbaudirektion sollen in Eberns Zentrum künftig arbeiten. » mehr

Als Beispiel einer gelungenen Sanierung im Ortskern begrüßt das Schumacherhaus samt Musikschule und Touristinfo die Ebern-Besucher. Fotos: VG Ebern

05.03.2020

Hassberge

Gegen den "Donut-Effekt"

Bauflächen nutzen, Ortskerne beleben: Mit einer Immobilienbörse, einer Bauberatung und einem kommunalen Förderprogramm will die Baunach-Allianz Leerstände bekämpfen. » mehr

...oder bei der Platz-Gestaltung wie in Baunach: Einsatzbereiche gibt es viele.

04.03.2020

Hassberge

Schnelles Geld für konkrete Ideen

Die Gemeinde-Allianzen verfügen erstmals über ein Budget von 100 000 Euro, das in Eigenregie für Kleinprojekte verwendet werden kann. Die Bürgermeister der Baunach-Allianz haben dafür jede Menge Ideen... » mehr

Laut Schätzungen befinden sich alleine im Landkreis Haßberge mehr als 100 000 ausgediente Mobiltelefone im Umlauf. Bei einem Neukauf heben Nutzer - egal ob Jung oder Alt - die abgelegten Geräte häufig auf. Rund ein Viertel der Bauteile bestehen jedoch aus wertvollem Metall wie Silber, Gold oder Platin. Rohstoffe, die man im Landkreis nun wieder nutzbar machen will.	Symbolfoto: Kay Nietfeld/dpa

03.03.2020

Hassberge

Die Schätze aus der Schublade

Ausgediente Mobiltelefone sollen künftig zentral im Kreis gesammelt werden. Nicht etwa über die Wertstoffhöfe, sondern an den Schulen. Das sorgt für Diskussion. » mehr

03.03.2020

Hassberge

Ein Pakt für Fairness

Der Verwaltung des Landkreises soll nachhaltiger handeln. Dafür will man einer überregionalen Gemeinschaft beitreten, die sich dem fairen Handel verschrieben hat. » mehr

Am 1. März treten die wahlberechtigten Bürger der Stadt Ebern und ihrer Ortsteile an die Urnen, um über die Zukunft des geplanten Hochregallagers in Eyrichshof zu entscheiden. Umstritten sind hauptsächlich die knapp 21 Meter Höhe des Baus und die zusätzliche Belastung durch das vermutlich höhere Aufkommen von Lieferverkehr.	Symbolbild: Uwe Anspach/dpa

01.03.2020

Hassberge

Mehrheit stimmt pro Hochregallager

Die Bürgerinitiative muss eine Niederlage einstecken: die Eberner haben sich im Rahmen des Bürgerentscheids mit deutlicher Mehrheit für den Bau ausgesprochen. » mehr

Noch hat der Bürgermeister die Chance, die Wette mit dem BRK zum Blutspenden zu gewinnen. Auch die Teilnahme der Stadträte und VG-Bediensteten am Blutspendetermin am Montag in Untermerzbach zählt. Foto: BRK

28.02.2020

Hassberge

Zweite Chance für Hennemann

Vorerst hat der Eberner Bürgermeister die Wette mit dem BRK verloren. Nun sind die Stadträte und VG-Angestellten aber erneut gefragt. » mehr

SPD-Kandidaten und Besucher mit Bürgermeister Jürgen Hennemann und Betriebsinhaber Helmuth Fischer im Lager der Firma Uniwell. Foto: SPD

25.02.2020

Hassberge

Mehr Platz ist dringend notwendig

Die SPD Ebern hat die Firma Uniwell besucht. Dabei machte man sich ein Bild von der guten Auftragslage. Die Lager sind voll und die Nachfrage rege. » mehr

Eine breite Allianz, über alle Parteigrenzen hinweg, das ist selten, erst recht vor der Wahl: Am Mittwoch positionierten sich 24 amtierende Stadträte und Stadtratskandidaten für eine gemeinsame Stellungnahme zum geplanten Hochregallagerbau in Eyrichshof. Verfasst wurde ein "offener Brief", der von weiteren Listenbewerbern unterzeichnet wurde.	Foto: Tanja Kaufmann

21.02.2020

Hassberge

Offener Brief an die Eberner Bürgerinnen und Bürger

Quer durch alle Parteien beziehen amtierende Stadträte und Kandidaten in Ebern Stellung: Sie sprechen sich gesammelt für den Hochregallagerbau in Eyrichshof aus. » mehr

Sie tragen für den Feuerwehrverein Unterpreppach in den kommenden sechs Jahren Verantwortung (von links): Jürgen Groh, Walter Steinert, Robert Lurz, Lukas Heinemann, Max Deublein, Vorsitzender Jürgen Porzner, Dietmar Hau, Schriftführerin Jasmin Schwengler, 2. Kommandant Dieter Porzner, Kassier Timo Engelhardt und Kommandant Sven Kuhn. Es fehlt 2. Vorsitzender Florian Schmitt. Fotos: Helmut Will

16.02.2020

Hassberge

Unterpreppacher Wehr zeigt sich stolz

Die Feuerwehr Unterpreppach bestätigt Vorstand Jürgen Porzner im Amt. Neben dem Lob mitunter für die frisch gegründete Kinderfeuerwehr, hagelt es diesmal auch Kritik: Und zwar an der Stadt Ebern. » mehr

Auf der Zielgeraden befindet sich der großzügige Neubau der Kindertagesstätte in der Albrecht-Dürer-Straße. Foto: Rudi Hein

13.02.2020

Hassberge

Eine ganz neue Dimension

Der Eberner Bauausschuss begutachtet den Stand der Dinge beim Neubau der Kindertagesstätte in der Albrecht-Dürer-Straße. Die Räte zeigen sich beeindruckt von den Räumlichkeiten. » mehr

Das Bayerische Rote Kreuz freut sich auf viele Blutspender beim Spendetermin am Freitag. Er steht diesmal angesichts einer Wette zwischen BRK und Stadt Ebern unter einem ganz besonderen Vorzeichen. Foto: BRK

12.02.2020

Hassberge

Am 14. Februar zählt die "13"

Zum nächsten Blutspendetermin in Ebern haben das BRK und die Stadt Ebern eine Wette abgeschlossen.13 Stadträte und 13 Stadtmitarbeiter muss der Bürgermeister zum Aderlass motivieren. » mehr

Der Landkreis Haßberge wird bei Touristen immer beliebter. Vor allem die vielen Burgen, Schlösser oder Ruinen (im Bild die Burgruine Altenstein) gelten als frequentierte Sehenswürdigkeiten. Ab 2021 sollen zwei neue Buslinien die Wege zwischen diesen kürzer machen.	Archivfoto: Florian Trykowski/Haßberge Tourismus

11.02.2020

Hassberge

Mit dem Bus zu Burgen, Bier und Wein

Mit dem "Burgenwinkel-Express" und dem "Bier- und Weinexpress" will der Landkreis Touristen und Einheimische mobiler machen. Aber vorerst nur an Sonn- und Feiertagen. » mehr

Groß war die Anzahl der Blutspenderinnen und -spender, die für 50-maliges Blutspenden geehrt wurden. Fotos: Michael Will/ BRK

07.02.2020

Hassberge

An Bayerns Spitze durch Spitzen-Spender

Der BRK-Kreisverband Haßberge ist top beim Blutspende-Aufkommen. Das Rote Kreuz zeichnet in Ebern 88 Frauen und Männer für 25- und 50-maliges Blutspenden aus. » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.