Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

JÜRGEN HENNEMANN

Die Pfarreiengemeinschaft "Gemeinsam unterwegs Ebern - Unterpreppach - Jesserndorf" spricht das Vaterunser. Fotos: Hein

11.06.2019

Hassberge

Pfingstmesse zum Priesterjubiläum

Am Pfingstsonntag feiert die Pfarreiengemeinschaft Ebern - Unterpreppach - Jesserndorf das 40. Priesterjubiläum ihres Seelsorgers Rudolf Theiler. Sein Weggefährte Richard Winter hält die Festrede. » mehr

Zwar sind die Haßberg-Kliniken immer noch im Defizit, doch mit allerhand Veränderungen möchte man dem seit Jahren andauernden Negativtrend entgegen wirken. Neuste Zahlen zeigen, dass diese Änderungen zu wirken scheinen. Doch noch immer gibt es Verbesserungsbedarf an den Rahmenbedingungen, wie Landrat Wilhelm Schneider ausführte.	Foto: Lösch

06.06.2019

Hassberge

Veränderungen scheinen zu wirken

Auch heuer schreiben die Haßberg-Kliniken rote Zahlen. Das erfuhr der Kreisausschuss am Mittwoch. Doch es geht, langsam, bergauf. » mehr

Architekt Klaus Gick erklärt mit Bürgermeister Jürgen Hennemann den Aufbau des "Kinderdorfes", das in Ebern entstehen soll. Viele Eberner Kinder werden derzeit noch im Gebäude der ehemaligen Berufsschule betreut, das im Hintergrund zu sehen ist. Das wird aber abgerissen, sobald der Neubau fertig ist.

13.06.2019

Hassberge

Spatenstich für das Kinderdorf

Die Stadt Ebern bringt den Bau eines neuen Kindergartens auf den Weg. Der Gebäudekomplex soll vor allem Platz bieten - auch für Kinder mit Behinderung. » mehr

Wolfgang Streit, Leiter der Abteilung Altenhilfe des Diakonischen Werks Bamberg-Forchheim (links) verdeckt mit seiner Hand den ursprünglich geplanten Winkelanbau. Bürgermeister Jürgen Hennemann erläuterte, dass das die Ansicht vom "Mannlehen" aus gesehen ist. Foto: Helmut Will

31.05.2019

Hassberge

Seniorenheim nimmt Formen an

Endlich wird es konkret: Das Diakonische Werk Bamberg-Forchheim stellt das Konzept für den Bau im Mannlehen vor. » mehr

Vor über einem Jahr fiel die Entscheidung im Eberner Stadtrat, sich nicht grundsätzlich gegen einen Waldfriedhof im Stadtgebiet zu entscheiden. Eine Grundsatzentscheidung stand auch am Donnerstag an: kommunaler oder privater Betrieb? Richtig sicher ist dies noch immer nicht. Foto: dpa

24.05.2019

Hassberge

Grundsätzlich verschiedener Meinung

Es sollte eine Grundsatzentscheidung für einen Waldfriedhof in kommunaler Eigenregie werden, heraus kam ein Votum für den privaten Betrieb - und eine Menge Fragen. » mehr

Aufmerksam hören die Elftklässler die Ausführungen der Experten zu den erschreckenden Zahlen der Unfalltoten bei den 18- bis 24-Jährigen.

21.05.2019

Hassberge

Die Schattenseiten des Straßenverkehrs

Im Friedrich-Rückert- Gymnasium will eine Ausstellung besonders die Führerschein-Neulinge zu mehr Vorsicht im Straßenverkehr bewegen. Im Mittelpunkt: Schicksale junger Menschen, deren Leben abrupt end... » mehr

Das angetretene Aufklärungsbataillon 13 aus Gothe lauscht den Grußwort von Reinhold Klein, zweiter Vorsitzender der 12er Kameradschaft Ebern. Foto: R.Klein

20.05.2019

Hassberge

Ein bewegender Moment

Am Freitag trafen die Soldaten in der ehemaligen Balthasar-Neumann-Kaserne in Ebern ein. Am späten Abend waren sie in kleinen Trupps in der Stadt unterwegs. » mehr

Der scheidende Kreisvorsitzende Wolfgang Brühl gratulierte seiner Nachfolgerin Johanna Bamberg-Reinwand zur Wahl. Foto: Licha

19.05.2019

Hassberge

Kreis-SPD führt jetzt Johanna Bamberg-Reinwand

Neue Vorsitzende der SPD-Kreisvorstandschaft ist Johanna Bamberg-Reinwand. Die Delegierten votieren einstimmig für die 37-Jährige aus Zeil. » mehr

Jacques Prigent, der Bürgermeister der neuen Partnerstadt Trun unterzeichnet die Kooperations-Urkunde im Eberner Rathaus. Das freut Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann, der seine Unterschrift soeben geleistet hat, vier Stadtratsmitglieder aus Trun und Kreisheimatpfleger Günter Lipp (von rechts). Foto: Hein

Aktualisiert am 19.05.2019

Hassberge

Ebern heißt Partner aus Trun willkommen

Die drei fränkischen "B" Bier, Bratwürste und Blasmusik schlagen eine Brücke zu den Besuchern aus der französischen Stadt Trun. Die achtköpfige Delegation besiegelt die neue Städtepartnerschaft. » mehr

In Bad Königshofen gibt es bereits eine Aldi-Filiale im neuen Stil, so wie sie bis Herbst 2020 nun auch in Ebern entstehen soll.

17.05.2019

Hassberge

Dänisches Bettenlager zieht nach Ebern

Jetzt ist es amtlich: Möbel und Heimtextilien kommen in das bisherige Aldi-Gebäude an der Alten Ziegelei. Der neue Standort des Discounters an der B 279 wiederum soll im Herbst 2020 eröffnen. » mehr

Das Konzept setzt auf Nachhaltigkeit und moderne Optik auf nunmehr 1200 statt bisher 920 Quadratmetern.	Fotos (2): Filialentwicklung Aldi Süd

17.05.2019

Hassberge

Dänisches Bettenlager zieht nach Ebern

Jetzt ist es amtlich: Möbel und Heimtextilien kommen in das bisherige Aldi-Gebäude an der Alten Ziegelei. Der neue Standort des Discounters an der B 279 wiederum soll im Herbst 2020 eröffnen. » mehr

Vor Start der Badesaison ließen sich Bürgermeister Jürgen Hennemann (5.von rechts) und der Bauausschuss von Bademeister Klaus Hanke (Dritter von rechts) informieren.

16.05.2019

Hassberge

Spielplatz soll verlegt werden

Zwei Ortseinsichten standen im Rahmen der jüngsten Sitzung des Bauausschusses auf der Agenda. Unter anderem besichtigte man den Bolzplatz, der wohl den Neubauten weichen muss. » mehr

Bei einem Rundgang im Januar 2018 hatte der Sprecher der Bürgerinitiative Ebern pro Begräbniswald Hermann von Rotenhan (2. von rechts) ein Modell für einen Waldfriedhof vorgestellt. Ein 19 Hektar großes Waldstück in von Rotenhans Besitz nahe dem oberen Ortsende von Fierst und ein von ihm geleiteter Betrieb standen zur Debatte. Seit Mitte vergangenen Jahres war es nach außen relativ ruhig um das Thema geworden. Ein vom Stadtrat beauftragter Ausschuss sollte Möglichkeiten prüfen. Für Donnerstag, 23. Mai, wird eine Grundsatzentscheidung des Stadtrates in öffentlicher Sitzung erwartet..	Archivfoto: Schuster

14.05.2019

Hassberge

Keine Entscheidung im stillen Kämmerchen

Kommende Woche ist ein möglicher Begräbniswald großes Thema im Stadtrat. Die Bürgerinitiative wirft den Beteiligten aber Befangenheit vor. Allen voran dem Bürgermeister. » mehr

Am 26. Mai sind die Bürger zur Stimmabgabe aufgerufen.	Foto: dpa

14.05.2019

Hassberge

Geballter Aufruf zur Stimmabgabe

Die Bürgermeister und der Landrat rufen gemeinsam alle Bürger im Kreis dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Denn: "Es gibt keine Alternative zu Europa. » mehr

Restaurator Michael Tully zeigt die Schäden an den Fingern der Statue. Herabtropfender Regen macht an diesen Stellen die Verwitterung besonders stark.

23.04.2019

Hassberge

Operation am offenen Stein

Ein Steinmetz restauriert die mehr als 300 Jahre alte Statue der Athene in Ebern. Die Göttin wurde vor Jahren in den Hof des alten Rathauses verbannt. Ein Ende des Exils ist fern. » mehr

Die Gewerbesteuer der Stadt Ebern unterlag schon in den Vorjahren immer großen Schwankungen. Nur eine (geschätzte) Null gab es noch nie: Der Stadt bleibt gar nichts anderes übrig, als bei den Investitionen 2019 den Rotstift anzusetzen. Und auch sonst wird es Sparmaßnahmen geben müssen.	Foto: tnk

12.04.2019

Hassberge

Die Stadt muss viele Löcher stopfen

Die Stadt Ebern steckt unerwartet in Finanznöten: 2019 verfügt sie praktisch über keine Gewerbesteuereinnahmen. Das hat es so noch nicht gegeben. Nun ist sparen angesagt. » mehr

Baustelle wird hier noch länger sein, das alte Werkstattgebäude dagegen ist bald Geschichte: Die Abbrucharbeiten in der Albrecht-Dürer-Straße haben begonnen, danach soll hier die neue Kindertagesstätte mit 74 Betreuungsplätzen ihr Plätzchen finden. Träger wird die Rummelsberger Diakonie. Foto: Kaufmann

12.04.2019

Hassberge

Rummelsberger erhalten den Zuschlag

Der Träger für die neue Kindertagesstätte in Ebern steht fest. Neben der Rummelsberger Diakonie hatten noch AWO und der Caritas-Kindergartenverein Ebern eine Bewerbung eingereicht. » mehr

Die Vorschuluntersuchungen finden nun in der neuen Mensa in Ebern statt.

05.04.2019

Hassberge

Untersucht wird auch im Betreuungsgebäude

In Haßfurt sollen die Vorschuluntersuchungen für Kindergartenkinder im Kreis zentralisiert werden. Nun gibt es aber auch eine zentrale Stelle in Ebern. » mehr

Das "Kind im Manne" wurde beim Verbandsvorsitzenden Jürgen Hennemann, stellvertretenden Schulleiter Toni Binder und Schulleiter Philipp Arnold (von links) wach, als Toni Binder den Roboter "codey rocky" über den Tisch fahren ließ. Fotos: Helmut Will

05.04.2019

Hassberge

Roboter im Klassenzimmer

Die Digitalisierung an der Mittelschule in Ebern schreitet weiter voran. Darüber informiert sich der Schulverband vor Ort und billigt den Haushalt für 2019. » mehr

Jonas Werner und Fabian Lohm (von links) schaffen mit ihren Klassenkameraden der 9b hinter der Mittelschule in Ebern Blühflächen - und zwar mit Elan.

02.04.2019

Hassberge

Eberner Mittelschüler decken den Tisch für Insekten

Jugendliche legen an der Mittelschule in Ebern Blühflächen an. Bauhof und Baunach-Allianz helfen dabei. » mehr

Bei Hausärzten gilt der Planungsbereich Ebern mit 126 Prozent als überversorgt: Wird dann ein Arztsitz nicht nachbesetzt, verfällt er. Foto: Oliver Berg/dpa

29.03.2019

Hassberge

Kreis kann keine Hilfestellung geben

Eigentlich wollte das MVZ bei der hausärztlichen Versorgung in Ebern einspringen. Ein aktuelles Urteil des Bundessozialgerichts lässt dies aber nun nicht zu. » mehr

Auch der neue Ministerpräsident hat neben Kanzlerin und Bundespräsident schon Einzug in die Grundschule Ebern gehalten.

27.03.2019

Hassberge

Schulhäuser sind gut ausgestattet

Beamer und Laptops stehen auf der Wunschliste von Rektorin Gudrun Schnitzer. Doch im Großen und Ganzen ist man zufrieden. » mehr

Überrascht war Burkhard Schmitt (2. von rechts), über seine Ernennung zum Ehrenkommandanten, die von (von links) Sven Kuhn, Jürgen und Dieter Pornzer vorgenommen wurde. Foto: Helmut Will

24.03.2019

Hassberge

Neues Feuerwehrhaus bleibt Dauerbrenner

Große Überraschung für Burkhard Schmitt: Seine Kameraden der Feuerwehr Unterpreppach ernennen ihn zum Ehrenkommandanten. Ein anderes Thema sorgt für Unmut. » mehr

Die Spieletage 2019 sind seit Donnerstagmorgen eröffnet. Und (von links) Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann, Landrat Wilhelm Schneider, Bernd Bullnheimer von "Main Connect" sowie Kreisjugendrings-Vorsitzender Daniel Fischer hatten gleich viel Spaß. Foto: Ralf Naumann

21.03.2019

Hassberge

Anstoß für viel Spiel und Spaß

Zum zweiten Mal richtet Ebern die Spieletage im Landkreis Haßberge aus. Diesmal geht es in der Frauengrundhalle rund. Für 2020 wird noch ein Austragungsort gesucht. » mehr

Auf ein gutes Zusammenspiel: Jürgen Hennemann und Kristina Renner.	Foto: tnk

19.03.2019

Hassberge

Kristina Renner leitet die Musikschule Ebern

Wieder neue Töne im Schumacherhaus: Die Diplom-Musiklehrerin hat seit Februar die Leitung der Einrichtung inne. » mehr

Fleisch in einem Supermarkt

14.03.2019

Hassberge

Ebern wird als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet

Nachdem der Fairen Metropolregion Nürnberg im Februar erneut dieser Titel ausgesprochen wurde, steht am 31. März auch in Ebern eine Zertifizierungsfeier an. » mehr

Am Neubaugebiet Haube II in Unterpreppach kann wohl ab August dieses Jahres gebaut werden. Erläuterung zum gegenwärtigen Stand gaben (von links) Martin Lang, Planer Stefan Döbereiner und Bürgermeister Jürgen Hennemann (Zweiter von rechts). Fotos: Helmut Will

14.03.2019

Hassberge

Ausbau startet Ende April

Der Bauausschuss der Stadt Ebern hatte sich am Mittwoch auf Ortseinsicht begeben. Im Fokus dabei stand das Baugebiet Haube II. Hier gibt es Fortschritte. » mehr

Bürgermeister Jürgen Hennemann und KJR-Vorstandsmitglied Jürgen Krell freuen sich auf die be-sondere Veranstaltung und hoffen auf viele Besucherinnen und Besucher. Foto: Frank Kupfer-Mauder / Kreisjugendring Haßberge

14.03.2019

Hassberge

Ebern freut sich auf viele Spiele und Spieler

Die Frauengrundhalle in wird zum Spielparadies. Die Vorbereitungen für die 8. » mehr

Auch das ehemalige Eisenwarengeschäft Finzel am Marktplatz hat noch keinen Nachfolger. Das Schaufenster wird derweil als "Ausstellungsfenster" genutzt, wie etwa auch die Fenster bei Schmitt-Zehendner in der Kapellenstraße.

12.03.2019

Hassberge

Das ungenutzte Potenzial

Leerstände beschäftigen die Stadt Ebern seit Jahren. Bürgermeister Hennemann beleuchtet, was sich hinter den leeren Schaufenstern verbirgt - und wie man Leben hineinbringen will. » mehr

In der Walk-Strasser-Anlage wird derzeit die Säge angesetzt: Rund um den Diebsturm müssen Bäume fallen oder gestutzt werden. Foto: Tanja Kaufmann

27.02.2019

Hassberge

Ebern und das große Fällen

In der Rückert-Anlage mussten bereits Bäume fallen, aktuell wird der Bestand in der Walk-Strasser-Anlage gelichtet. » mehr

Diese zwei Birken wachsen schräg aus dem Ufer des Angerbachs. Aus Sicherheitsgründen soll einer gefällt werden, einer gekürzt als Biotopbaum bleiben.	shu

14.02.2019

Hassberge

Kranke Bäume sollen fallen

Einige Birken an Eberns Stadtrand sind laut Bauhofleiter Raehse krank und drohen zu stürzen. Mitarbeiter sollen dem zuvor kommen und sie fällen. » mehr

Altersbedingt sind die Thujen stark "verholzt", zeigt Hennemann.

14.02.2019

Hassberge

Die Allee soll jünger werden

Die Pflege alter Gewächse auf dem Eberner Friedhof lastet schwer auf den Mitarbeitern des Bauhofs. An der Erarbeitung einer Lösung sollen die Bürger teilhaben. » mehr

Frank Scheller und Hans-Peter Greßano (von links) überreichten an Carmen Marschall (Mitte) ein Zertifikat für umfassenden Service in der Postfiliale Ebern. Darüber freute sich Bürgermeister Jürgen Hennemann (Zweiter von rechts) und Silvia Rink, Mitarbeiterin der Deutschen Post. Foto: Helmut Will

07.02.2019

Hassberge

Ein ausgezeichneter Service

Die Postfiliale, die in der Firma Mandrops untergebracht ist, hat ein Zertifikat für Servicequalität erhalten. Das macht auch Bürgermeister Jürgen Hennemann stolz. » mehr

?

01.02.2019

Hassberge

Noch viele Fragezeichen vor der Wahl

Gegen Bürgermeister Jürgen Hennemann treten bei der nächsten Wahl möglicherweise gleich mehrere Gegenkandidaten an. » mehr

Am Eberner Marktplatz hat es schöne Instandsetzungen alter Gebäude gegeben. Doch wie in anderen Ortskernen herrscht noch viel Leerstand, den Allianz-Manager Felix Henneberger beheben möchte. Archivfoto: Lyda

01.02.2019

Hassberge

Dem Leerstand an den Kragen

Ortsmitten beleben, Lücken schließen und die Innenentwicklung ankurbeln: Das soll ein einheitliches kommunales Förderprogramm für die Baunach-Allianz. » mehr

Vor der neuen Drehleiter begrüßte Bürgermeister Jürgen Hennemann die beiden Feuerwehrmänner Nico Sonnefeld (links) und Harald Zirkel (rechts) zusammen mit den beiden Kommandanten David Pfeufer (links) und Michael Wüstenberg (rechts) in der aktiven Wehr. Foto: Becht

01.02.2019

Hassberge

Retter sind heiß begehrt

Der Feuerwehrverein Ebern zählt derzeit rund 154 Mitglieder. Über mangelndes Interesse kann man sich somit nicht beschweren. » mehr

Entlang des Grundstücks des Modegeschäfts Stastny entledigen sich wartende Lkw-Fahrer ihres Mülls.Fotos: Schuster

25.01.2019

Hassberge

Ärger mit den Brummis bei Ebern

Müll, Fäkalien und eine kaputte Straße: Im Gewerbegebiet Sandhof in Ebern gibt es einige Problemzonen. Ursachen liegen bei dem ansässigen Logistik-Unternehmen. » mehr

Ehrenamtliche Helfer der Bürgernetzgemeinschaft unterstützen unter anderem Senioren beim Einkauf im Supermarkt - wie in diesem Symbolbild zu sehen.	Foto: Peter Maszlen/Adobe Stock

23.01.2019

Hassberge

Ein Schub für die Bürgernetzgemeinschaft

Einkauf, Winterdienst oder Begleitung beim Einkauf: Das und noch mehr bieten Freiwillige in Ebern an. Nach einem holprigen Start bekommt das Netzwerk mehr Struktur. » mehr

Gerührt ob der vielen lobenden Worte zeigte sich Altbürgermeister Robert Herrmann (2. v.r.), der am Donnerstagabend den Ehrenbürger-Titel der Stadt Ebern erhielt. Mit ihm freuten sich Landrat Wilhelm Schneider, Herrmanns Frau Christiane sowie Bürgermeister Karl Eberharter, der aus Eberns Partnergemeinde Strass im Zillertal angereist war. Fotos: Rudi Hein

18.01.2019

Hassberge

Ehre, wem Ehre gebührt

Für seine Verdienste um das Wohl der Stadt Ebern erhielt Altbürgermeister Robert Herrmann den Ehrenbürger-Titel. Staatssekretär Gerhard Eck lobte in seiner Festrede die wegweisende Entscheidungen des ... » mehr

Für ihre jahrzehntelange Mitarbeit wurden einige Helfer geehrt. Im Bild von links: Anita Häußer, Elisabeth Müller, Helga Thau, Reinhard Götze, Bürgermeister Jürgen Hennemann, Waltraud Götze, Getrud Valtin, Pfarrer Bernd Grosser, Elfriede Becht, Heike Heidenreich, Erika Stockbridge, Alan Stockbridge und Angelika Bär. Es fehlen: Stefanie Ernst, Brigitte Schanz und das Ehepaar Jungnickel.	Foto: Licha

13.01.2019

Hassberge

Die guten Seelen der Kirche

Die evangelische Kirche in Ebern und Jesserndorf ehrt verdiente Mitglieder. Besonders der Einsatz beim Thema Asyl wird thematisiert. » mehr

Was dem einen leicht fällt, kann dem anderen eine große Hilfe sein. Darauf beruht das Konzept der Bürgernetzgemeinschaft. Foto: albertiniz - stock.adobe.com

09.01.2019

Hassberge

Neues Jahr, neuer Anlauf

Eigentlich sollte die Bürgernetzgemeinschaft in Ebern schon längst Fahrt aufgenommen haben. Nun gibt es einen neuen Anlauf: Der Bedarf ist nämlich da. » mehr

Jede Menge Anträge, Vorschriften, Papierkram wälzten Bauhofleiter Christian Raehse (links) und Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann (rechts) schon gemeinsam mit Leonid Hurko (Mitte). Bisher scheinen alle Bemühungen umsonst. Archivfotos: Kaufmann/Markfelder

26.12.2018

Hassberge

Eigentlich der perfekte Einzelfall

Die Abschiebung von Leonid Hurko beschäftigte in diesem Jahr ganz Ebern. Noch immer kämpfen die örtlichen Politiker für eine Rückkehr der Familie - und gegen bürokratische Windmühlen. » mehr

Die drei Eberner Bürgermeister mit Weihnachtsmützen im Krankenhaus Ebern, von links: 2. Bürgermeister Harald Pascher, 1. Bürgermeister Jürgen Hennemann und 3. Bürgermeister Werner Riegel. Foto: Stadt Ebern

25.12.2018

Hassberge

Drei Zipfelmützen auf Krankenbesuch

Die Eberner Bürgermeister besuchen Patienten, die Weihnachten im Krankenhaus verbringen müssen. Geschenke gibt es aber auch fürs Personal. » mehr

Die Ortseinfahrt Ebern aus Richtung Gleusdorf kommend gesehen. Dort werden dem Ortschild 70 km/h vorgelagert, weil die Einfahrt zum "Mannlehn" vorhanden ist und der Verkehr rechtzeitig abgebremst werden soll. Foto: Will

12.12.2018

Hassberge

Kreisstraße HAS 51 ist wieder frei

Der Itzgrund ist nun wieder über den Landsbach zu erreichen. Bei strahlendem Sonnenschein und winterlichen Temperaturen wurde er dem Verkehr übergeben. » mehr

Dirk Kammlott und Karl-Heinz Ochs vom Eberner Bauhof haben vor wenigen Wochen den Grundstein für pflegearme, aber dennoch blütenreiche Beete am Coburger Kreisel gelegt. Hier sollen genügsame Pflanzen wie Präriekerzen, Palmlilien oder Herbstastern gedeihen, Unkraut dagegen weniger. Foto: Schuster

06.12.2018

Hassberge

Weniger ist manchmal mehr

Blühwiesen und reduzierte Pflege: Im Rahmen des Projekts "Marktplatz der biologischen Vielfalt" formuliert die Stadt Ebern als Projektgemeinde erste Ansätze. » mehr

Kerstin Ebert aus Eichelberg zeigt, was sie sich für ihren Friedhof wünscht.

06.12.2018

Hassberge

Weniger Kosten, leichtere Pflege

Der Bauausschuss schafft neue Gestaltungselemente für den Friedhof in Ebern. Damit sollen rund 100 neue Urnengräber entstehen - eine Art Testlauf für die Ortsteile. » mehr

Ruth Zink ist enttäuscht. Durch Arbeiten an einem Nachbargrab verursachte Schäden am Grab ihrer Mutter wurden vor Jahren behoben. Im neuerlichen, gleich gelagertem Fall, schieben sich Friedhofsträger und Bestatter die Verantwortung gegenseitig zu. Keiner will bezahlen. Foto: Helmut Will

28.11.2018

Hassberge

Ärger wegen gebrochener Grabeinfassung

Das Grab von Ruth Zinks Mutter ist nach einer Beisetzung im Nachbargrab beschädigt. Weder Stadt noch Bestatter wollen jedoch für den Schaden aufkommen. » mehr

So könnte der "Schulkreisel" in der Coburger Straße einmal aussehen. Foto: Helmut Will

23.11.2018

Hassberge

Kunterbunter Ritt durch die Stadtpolitik

Bei der Bürgerversammlung im Eberner Rathaus greift Bürgermeister Hennemann alle Themen auf, die die Stadt derzeit bewegen: Es wird gebaut und investiert. » mehr

Hausarzt, dringend gesucht: Eine Versorgungslücke tut sich Ende des Jahres in Ebern auf, wenn Hans Merkl zum 31. Dezember seine Praxis schließt.	Foto: dpa

22.11.2018

Hassberge

Warten, bis der Arzt kommt

Zum Jahresende hört der Eberner Allgemeinarzt Hans Merkl auf. Ein Nachfolger für die Praxis ist nicht in Sicht. Doch es bahnt sich eine andere Lösung an. » mehr

Schon 2014 beteiligte sich Ebern mit der Illumination des Diebsturms.

22.11.2018

Hassberge

Leuchten gegen die Todesstrafe

Am 30. November findet ein internationaler Aktionstag statt. Auch die Stadt Ebern will dabei ein Zeichen setzen. » mehr

Klaus Mandery im "Nasslager" seines Instituts, in dem über eine Million Insekten im Alkohol liegen.

13.11.2018

Hassberge

Reiche Vielfalt, auch an Ideen

Dr. Klaus Mandery hat eine Million Leichen im Keller. So viele Insekten lagern im Institut für Biodiversitätsinformation in Alkohol. Beste Grundlage für ein Modellprojekt, für das die Stadt Ebern nun ... » mehr

Die Gardemädels Olivia Elflein (links) und Laura Rennebohm bekamen für ihr besonderes Engagement im Eberner Fasching durch die Kulturringsvorsitzenden Walter Ullrich und Lisa Meister den Faschingsorden überreicht.

11.11.2018

Hassberge

Närrisch durch 1001 Eberner Nacht

Einen großen Ansturm von Närrinnen und Narren gab es am Sonntag im Eberner Rathaus. Mit einem bunten Programm läutete der Kulturring die fünfte Jahreszeit ein und verkündete das Faschingsmotto. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".