Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Artikel zum Thema

MARTIN WALSER

23.03.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 24. März

Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. März 2020: » mehr

Burkhard Driest

28.02.2020

Boulevard

Schauspieler Burkhard Driest gestorben

Schauspieler, Autor, Maler - Burkhard Driest beherrschte viele Metiers. Das Rebellen-Image legte er nie ab. » mehr

Marcel Reich-Ranicki

01.06.2020

Boulevard

Leidenschaft für Literatur: Marcel Reich-Ranicki wäre 100

Er war ein scharfsinniger Intellektueller, ein berühmter Kritiker - und ein großer Entertainer. Mit seiner Biografie «Mein Leben» gelang dem Holocaust-Überlebenden Marcel Reich-Ranicki in späten Jahre... » mehr

Rowohlt Verlag

30.01.2020

Boulevard

Nicola Bartels wird Nachfolgerin von Florian Illies

Vor einer Woche erklärte Florian Illies seinen Rückzug als Verleger bei Rowohlt. Er wolle sich wieder dem Schreiben widmen. Nun ist mit Nicola Bartels eine Nachfolgerin gefunden. » mehr

Salzburger Festspiele - Die Empörten

19.08.2019

Boulevard

Mehr Boulevard als finstere Komödie: «Die Empörten»

Zum Abschluss des Premierenreigens der Salzburger Festspiele gibt es noch eine Uraufführung: Theresia Walsers Komödie «Die Empörten» versucht, die Debatte über den Rechtspopulismus mit humoristischen ... » mehr

Agnes Heller

31.07.2019

Boulevard

Agnes Heller wird postum ausgezeichnet

Der Nietzsche-Preis wird alle zwei Jahre verleihen. Diesmal geht er an die kürzlich verstorbene Philosophin Agnes Heller. » mehr

Peter Hamm

23.07.2019

Boulevard

Lyriker und Essayist Peter Hamm gestorben

17 Jahre war Peter Hamm alt, als er schon Gedichte veröffentlichte. Bald machte er sich mit Lyrik und klugen Essays einen Namen. Auch seine Meinung als Literaturkritiker war gefragt. » mehr

Hannelore Elsner

23.04.2019

Boulevard

Schauspielerin Hannelore Elsner gestorben

Sie war eine von Deutschlands großen Kino-Diven und für den Bundesaußenminister eine «Ikone des deutschen Films». Zu Ostern ist Hannelore Elsner gestorben. » mehr

Peter Sloterdijk

30.01.2019

Feuilleton

"Cicero"-Rangliste: Peter Sloterdijk wichtigster Intellektueller

Der Philosoph Peter Sloterdijk ist nach einer Rangliste des Magazins «Cicero» der wichtigste Intellektuelle im deutschsprachigen Raum. » mehr

Peter Sloterdijk

30.01.2019

Boulevard

«Cicero»-Rangliste: Sloterdijk wichtigster Intellektueller

Ein Philosoph führt die Intellektuellen-Liste des Magazins «Cicero» an. Auf Rang sieben folgt die erste Frau. » mehr

Martin Walser

19.11.2018

Boulevard

Walser spricht übers Schreiben und Merkels «stille Wucht»

Auch im Alter von über 90 Jahren ist der Schriftsteller Martin Walser weiter produktiv. Sein neues Buch «Spätdienst» ist eine Art literarische Lebensbilanz. Bei der Buchpremiere spricht er über Kanzle... » mehr

Martin Walser

18.11.2018

Boulevard

Verzweifelt schön: Martin Walsers «Spätdienst»

Martin Walser ist einer der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart - und einer der produktivsten. Jetzt erscheint eine Art poetische Lebensbilanz. » mehr

Salzburger Festspiele - Anna Netrebko

14.11.2018

Boulevard

Salzburger Festspiele wollen antike Mythen befragen

Es sind tragische Stoffe um Leid, Tod und die Macht des Schicksals. Was können antike Mythen uns heute erzählen? Die Salzburger Festspiele wollen 2019 die Probe aufs Exempel machen. » mehr

Martin Walser

10.11.2018

Boulevard

Martin Walser philosophiert über Angela Merkels Schönheit

Martin Walser gilt als Fan von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das unterstreicht er ein weiteres Mal in einem neuen Essay. Darin finden sich Zeilen, die aus einem Liebesbrief stammen könnten. » mehr

Gruppe 47

08.10.2018

Feuilleton

Literaturweg erinnert an Gruppe 47 und deren Ende in Oberfranken

Die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld erinnert mit einem neuen Literaturweg an die Schriftsteller-Vereinigung Gruppe 47. » mehr

Wie in früheren Romanen wirft Martin Walser auch mit seinem jüngsten Werk die Frage auf, ob der Stoff aus dem eigenen Leben gegriffen ist. Foto: dpa

18.09.2018

Feuilleton

Neues Buch "Spätdienst" von Martin Walser erscheint im Rowohlt Verlag

Schriftsteller Martin Walser (91) hat ein neues Buch geschrieben. » mehr

Rowohlt Verlag

13.09.2018

Boulevard

Verlegerwechsel löst Turbulenzen bei Rowohlt aus

Selten hat es bei einem Verlagswechsel so viel Wirbel gegeben. In einem offenen Brief kritisieren Rowohlt-Autoren den Rauswurf von Barbara Laugwitz. Kein leichter Start für Nachfolger Florian Illies. » mehr

03.08.2018

Feuilleton

Ricarda-Huch-Preis geht an Schriftsteller Ferdinand von Schirach

Der mit 10 000 Euro dotierte Ricarda-Huch-Preis der Stadt Darmstadt geht in diesem Jahr an den Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach. » mehr

06.02.2018

Feuilleton

Fotograf Stefan Moses gestorben

Er war einer der wichtigsten Fotografen der Bundesrepublik: Stefan Moses zeigte den Deutschen ihr Land. Nun starb er mit 89 Jahren. » mehr

Bibliotheksleiterin Brigitta Maisch kann einige aktuelle Bücher nur gedruckt und nicht als E-Book in der Stadtbücherei anbieten. Foto: Frank Wunderatsch

07.09.2017

Coburg

Martin Walser muss draußen bleiben

Viele ganz aktuelle E-Books fehlen im Bestand der Coburger Stadtbücherei. Schuld sind überteuerte Lizenzen der Verlage. Dagegen machen Bibliotheken nun mobil. » mehr

Dicht bedrängt von großen und kleinen Lesern signierte Paul Maar seine Bücher im Anschluss an der Lesung.

24.04.2017

Hassberge

Premiere geglückt

Das 1. Literaturfestival kommt gut an. Dafür sorgen mit Paul Maar und Klaus-Peter Wolf zwei bekannte Autoren. » mehr

"Smarte Maschinen" bringt der Physiker und Zukunftsforscher Dr. Ulrich Eberl mit nach Coburg.

21.04.2017

Feuilleton

Der Promi-Faktor ist zweitrangig

Die Coburger Literaturtage gehen in die 14. Runde. Diesmal geht es um Selbstfindung, künstliche Intelligenz und gelebte Streitkultur. » mehr

28.03.2017

Kronach

Der verrückte Nero mit dem Nummerngirl

Das Theater "Wildwuchs" bietet im Struwwelpeter ein faszinierendes Spektakel: ein römischer Kaiser, der zur Musik von "Black Sabbath" singt. » mehr

Drei Typen, Thesen, Temperamente: Niklaus Scheibli, Stephan Mertl und Thomas Straus in "Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm". Foto: Henning Rosenbusch

28.03.2017

Feuilleton

Kampf der Theater-Titanen

Wer ist der beste Hitler-Darsteller? Stephan Mertl, Thomas Straus und Niklaus Scheibli liefern sich einen heiteren Streit in Theresia Walsers Stück "Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm". » mehr

Drei Typen, Thesen, Temperamente: Niklaus Scheibli, Stephan Mertl und Thomas Straus in "Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm". Foto: Henning Rosenbusch :

28.03.2017

Feuilleton

Kampf der Theater-Titanen

Wer ist der beste Hitler-Darsteller? Stephan Mertl, Thomas Straus und Niklaus Scheibli liefern sich einen heiteren Streit in Theresia Walsers Stück "Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm". » mehr

09.01.2017

Feuilleton

"Zu träumen genügt": Neues Buch von Martin Walser

Im März wird Martin Walser 90 Jahre alt. Nur wenige Wochen zuvor erscheint sein neues Buch "Statt etwas oder Der letzte Rank" - und es wirft so einige Fragen auf. » mehr

Annika Grittner

16.11.2016

Feuilleton

Forum für literarische Newcomer

Coburger Literaturkreis und Stadtbücherei fördern Nachwuchs-Autoren. Von der konkreten Poesie bis zum satirischen Schülerroman ist bei Freistil" alles drin. » mehr

Martin Walser und Co-Autorin Thekla Chabbi unterhielten in Coburg das Publikum

27.04.2016

Feuilleton

Mit Geist und Humor

Martin Walser liest in Coburg aus seinem neuen Roman "Ein sterbender Mann". » mehr

Die Frau fürs Geniale

22.04.2016

Feuilleton

Die Frau fürs Geniale

Bei Coburg liest! stellt Eva Gesine Baur ihre neue Mozart-Biografie vor. Und sie bringt ihr Alter Ego mit: Die Roman-Autorin Lea Singer. Wie sich die beiden vertragen, verrät sie im NP -Interview. » mehr

Wie in früheren Romanen wirft Martin Walser auch mit seinem jüngsten Werk die Frage auf, ob der Stoff aus dem eigenen Leben gegriffen ist. Foto: dpa

12.01.2016

Feuilleton

Von einem, den das Leben müde macht

In seinem neuen Roman "Ein sterbender Mann" widmet sich Martin Walser einmal mehr den großen Themen: Altsein, Liebe und Verrat. » mehr

Die Bamberger Autoren Tanja Kinkel und Paul Maar freuen sich auf bekannte Kollegen und ein buntes Literaturfest.

29.10.2015

Feuilleton

Weltberühmte Autoren lesen in Bamberg

Anfang nächsten Jahres ist es so weit: Mit einem großen Lesefestival startet Bamberg ins Bücherjahr 2016. Das Programm wurde jetzt vorgestellt. » mehr

Gerlinde Kunstmann

07.10.2014

Coburg

Trauer um Gerlinde Kunstmann

Ein Vierteljahrhundert gestaltete sie das Coburger Kulturleben mit. Im Alter von 67 Jahren ist die Vorsitzende des Literaturkreises am Freitag gestorben. » mehr

Brot fürs Ohr: Alois Schnitzer, Oskar Ohler, Linde Kunstmann und Johannes Schmidt (von links) verbindet seit 30 Jahren die Liebe zur Literatur. 	Foto: Wagner

29.10.2013

Feuilleton

Lesen und lesen lassen

Der Coburger Literaturkreis bereichert seit 30 Jahren das Kulturleben mit Lesungen, Diskussionen und Vorträgen. Lew Kopelew und Martin Walser zählen zu seinen prominenten Gästen. » mehr

Schriftsteller, Publizist, Kultur-Ermöglicher: Ingo Cesaro wird morgen 70.

03.11.2011

Feuilleton

Der rastlose Kunst-Werker: Zum 70. Geburtstag von Ingo Cesaro

Ingo Cesaro feiert am Freitag seinen 70. Geburtstag. Seit 30 Jahren prägt der Autor und Kunstvermittler das kulturelle Leben nicht nur in seiner Heimat Kronach. » mehr

Wer ist der Primus inter pares? Christian Gerhaher, Gerold Huber und Martin Walser nach der Uraufführung des von Walzer neu "gerahmten" Brahms-Liederzyklus "Die schöne Magelone".

18.10.2011

Feuilleton

Vom ersten Ton gefangen

"Lied & Lyrik" findet grandiosen Abschluss mit einer Uraufführung im Landestheater. Martin Walser, Christian Gerhaher und Gerold Huber zelebrieren "Die schöne Magelone" mit Witz und Charme. » mehr

Eingespieltes, aber nicht immer einvernehmliches Team: Martin Walser und Prof. Dieter Borchmeyer diskutierten in der alten Vogtei Burgkunstadt über Walsers Roman "Muttersohn". 	Foto: Ungelenk

17.10.2011

Feuilleton

Lieber Genesis als Urknall

Martin Walser spricht mit Dieter Borchmeyer in Burgkunstadt über "Muttersohn". Sein Roman erzählt vom Glaubens-Vergnügen, "Berge zu besteigen, die es nicht gibt". » mehr

Interview: Der Violinist Daniel Hope, 1974 in Durban, Südafrika geboren, arbeitete viele Jahre mit Yehudi Menuhin zusammen. Er hat in allen bedeutenden Konzertsälen der Welt gespielt, mit großen Dirigenten und Orchestern. Sein Engagement für zeitgenössische Musik wird durch enge Kontakte zu großen Komponisten wie Gubaidulina, Kurtág oder Takemitsu unterstrichen. Einen Teil seiner Zeit widmet Daniel Hope themenbezogenen Projekten, etwa mit Klaus Maria Brandauer, dem Sänger Sting oder Bobby McFerrin.

06.10.2011

Feuilleton

"Wir müssen die Botschaft am Leben halten"

Sie spielen am 10. Oktober im Coburger Landestheater Musik, die im Konzentrationslager Theresienstadt entstanden ist. Wie kamen Sie zu diesem Thema? Es begann damit, dass ich vor 14 Jahren im Autoradi... » mehr

06.10.2011

Feuilleton

Festspiel der kleinen Formen

Lied & Lyrik bietet zum zweiten Mal ein ambitioniertes Programm mit namhaften Künstlern. Mit Spannung erwartet: das Konzert "Theresienstadt" mit Anne Sofie von Otter und Daniel Hope - und die Urauffüh... » mehr

Seinen Roman "Muttersohn" stellt Martin Walser am 15. Oktober in Burgkunstadt vor.

30.09.2011

Feuilleton

Start mit Walsers "Muttersohn"

Die Kultursonntage in der alten Vogtei warten wieder mit namhaften Musikern und Literaten auf. Zum Auftakt liest Martin Walser im Rahmen des Festivals "Lied & Lyrik" in Burgkunstadt. » mehr

npku_Walser_Martin1_PU_1005

10.05.2011

Feuilleton

Großes Festival der kleinen Form

Das Festspiel "Lied & Lyrik" lockt im Herbst zum zweiten Mal namhafte Musiker und Dichter in die Region. Heute beginnt der Vorverkauf. » mehr

npku_xy_Hussaini_sw_190411

21.04.2011

Feuilleton

Poetik zwischen Orient und Okzident

Coburg - "Als einen Glücksfall" bezeichnete Schriftsteller Martin Walser die aus Afgahnistan stammende junge Autorin Mariam Kühsel-Hussaini, die am Samstag, 14. Mai, um 20 Uhr im Rückert-Museum in Cob... » mehr

15.01.2011

Feuilleton

Tauchfahrten und Höhenflüge

Coburger Literaturkreis plant ein vielseitiges Programm von Kater Murr bis Jonathan Franzen. » mehr

npkuMartinWalser_FotoRolfWe

19.10.2010

Feuilleton

"Schreiben ist eine Lebensart. Basta."

Meiningen - Der 83-Jährige Martin Walser gehört zu den wenigen Schriftstellern, die die deutschen Befindlichkeiten vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis heute mit großer Sensibilität beobachtet und mit ... » mehr

npkuFabian_Bernhardt2-wegst

04.10.2010

Feuilleton

Liebe, die zu Herzen geht

Die Dramatisierung "Ein liebender Mann" nach Martin Walsers Roman erlebt in Meiningen ihre Uraufführung. » mehr

npkuwertherKrueger_Beyer_Elg

04.10.2010

Feuilleton

Werther: Heftige Affekte - ganz ohne Zopf

Meiningen - "Er ist in allen seinen Affecten heftig, hat jedoch oft viel Gewalt über sich. Seine Denkungsart ist edel; von Vorurteilen so viel frei . . .", schreibt ein Zeitgenosse über den jungen Goe... » mehr

npkuziege2_150610

16.06.2010

Feuilleton

Eine Liebe stellt alles auf den Kopf

Coburg - "Es ist nicht leicht, eine wirklich gute Ankündigung für dieses Stück zu schreiben." Meint Regisseurin Karin Bares, denn sie will ja nicht zu viel verraten über Edward Albees Stück mit dem sk... » mehr

Dieter Hildebrandt

03.06.2010

Feuilleton

"Deutschland käme auch ohne Präsidenten aus"

Herr Hildebrandt, sind Sie auch mal schlecht gelaunt? Sie werden es nicht für möglich halten: Ja, ich habe manchmal sehr mürrische Phasen. Aber nie auf der Bühne. » mehr

26.09.2009

Feuilleton

Lied & Lyrik lockt Prominenz

Burgkunstadt - Martin Walser, Brigitte Fassbaender und Thomas Quasthoff werden bei der 2. Auflage der "Lied & Lyrik"-Festspiele 2011 in Coburg bzw. Banz zu erleben sein. Das wurde bei der Vorstellung ... » mehr

feunp_Festvortrag_171108

17.11.2008

Feuilleton

Lesen und lesen lassen

An der Geburt waren sieben Männer und eine Frau beteiligt. Das freudige Ereignis fand in einem Hinterzimmer statt: dem der Albrecht‘schen Buchhandlung in der Ketschengasse. » mehr

Harry Rowohlt wird 60

13.06.2008

Feuilleton

Die Freude an der Literatur teilen und nach außen tragen

Sie treffen sich allmonatlich zu einer „Literarischen Tafelrunde“. Ihr heiliger Gral: die Literatur. Für dieses hohe Kulturgut streiten die rund 32 Mitglieder der Tafelrunde im engagierten Wortgefecht... » mehr

npco_hildebrandt_5sp_4c_030

05.06.2010

Oberfranken

„Es riecht nach Bier und Blödheit“

Vor Ihrem Auftritt am Sonntag hält die NPD in Bamberg ihrem Bundesparteitag ab und . . .. ...Entschuldigung. » mehr

cw_Christoph_Witzel001_SW_2

15.10.2009

FP/NP

Zeit zum Graben

Die interessantesten und schönsten Gesichter werden in Frankfurt erst am Wochenende zu sehen sein, wenn sich die Buchmesse nicht nur dem Fach-, sondern dem allgemeinen Publikum öffnet. » mehr

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.