Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

MARTIN WIESE

Häufig mittendrin: Alexander Thal (in Gelb) bei einer Besichtigung der Asylbewerberunterkunft in Coburg durch den Bayerischen Flüchtlingsrat. Foto: dpa-Archiv

01.06.2017

Oberfranken

"Zu viele Flüchtlinge haben keine Chance"

Alexander Thal vom Bayerischen Flüchtlingsrat ärgert sich über die Integrationspolitik im Freistaat. Seine Hoffnung ist, dass die Wirtschaft mehr Druck macht. » mehr

durchsuchung bka

28.04.2017

Region

Razzia: Eine Spur führt nach Bad Rodach

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat gegen den Verein „Die Bayerische Schießsportgruppe München e. V.“ ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. In diesem Zusammenhang gab es auch eine Durchsu... » mehr

NSU-Mord in Dortmund

01.10.2018

Hintergründe

Rechter Terror in Deutschland

NSU» oder «Gruppe Freital»: Rechtsextreme Vereinigungen haben Deutschland immer wieder terrorisiert oder standen im Fokus der Ermittler. Eine Auswahl: » mehr

Neonazi-Gruppen aus Bayern und Thüringen haben um Einfluss gekämpft. Mit dabei: Zwei V-Leute, einer aus Kronach und einer aus Coburg.

21.10.2015

Oberfranken

"Freies Netz Süd" bleibt verboten

Neonazis scheitern vor Gericht: Die rechtsextreme Organisation «Freies Netz Süd» bleibt verboten. Die Kläger hatten eine juristische Feinheit nicht bedacht. » mehr

Neonazi-Gruppen aus Bayern und Thüringen haben um Einfluss gekämpft. Mit dabei: Zwei V-Leute, einer aus Kronach und einer aus Coburg.

21.10.2015

NP

"Freies Netz Süd" bleibt verboten

Neonazis scheitern vor Gericht: Die rechtsextreme Organisation «Freies Netz Süd» bleibt verboten. Die Kläger hatten eine juristische Feinheit nicht bedacht. » mehr

2014 schloss die Polizei den Neonazi-Treff in Oberprex. Nun hoffen die Rechten, das Haus zurückzubekommen.

13.10.2015

Oberfranken

Nazigruppe will nicht als Verein behandelt werden

Das rechtsradikale "Freie Netz Süd" klagt gegen sein Verbot durch den Freistaat. Letztlich geht es auch darum, ob die Neonazis ihren Szenetreff in Oberprex wiederbekommen. » mehr

2014 schloss die Polizei den Neonazi-Treff in Oberprex. Nun hoffen die Rechten, das Haus zurückzubekommen.

13.10.2015

NP

Neonazis wollen kein Verein sein

Das rechtsradikale "Freie Netz Süd" klagt gegen sein Verbot durch den Freistaat. Letztlich geht es auch darum, ob die Neonazis ihren Szenetreff in Oberprex wiederbekommen. » mehr

06.08.2015

Oberfranken

Neonazis klagen gegen Verbot

Dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof steht ein brisanter Prozess bevor: 41 Neonazis und Sympathisanten haben gegen das Verbot des "Freien Netzes Süd" geklagt, das Innenminister Joachim Herrmann, CSU... » mehr

06.08.2015

NP

Neonazis klagen gegen Verbot

» mehr

Männer warten in Pristina im Kosovo, um einen Platz in einem Bus nach Serbien zu bekommen. Über Serbien flüchten immer mehr Kosovaren nach Ungarn und in die Europäische Union.

17.02.2015

NP

"Wir versuchen es wieder und wieder"

Ganze Buskolonnen sind täglich mit Flüchtlingen aus dem Kosovo in Richtung Deutschland unterwegs. Armut, Perspektivlosigkeit und falsche Versprechungen treiben die Menschen in die Arme skrupelloser Sc... » mehr

Bayerns Sicherheitsbehörden registrierten im ersten Halbjahr 23 Gewalttaten rechtsradikaler Täter.

18.08.2012

NP

Herrmann lässt Neonazis schärfer überwachen

München - Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann stellt gefährliche Neonazis in Bayern unter verschärfte Beobachtung. "Wir müssen solche Leute, die als besonders gewaltgefährlich gelten, besser... » mehr

24.03.2012

NP

Hohes Gewaltpotenzial in Franken

Die Aufdeckung der zehn Morde der Zwickauer Neonazi-Terrorgruppe NSU haben die rechte Szene deutschlandweit mobilisiert. Bayern ist keine Ausnahme. » mehr

10.01.2012

Oberfranken

Anklage wegen Volksverhetzung

Würzburg - Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat Anklage gegen den vorbestraften Neonazi Martin Wiese erhoben. Sie wirft dem 35-Jährigen Volksverhetzung, Bedrohung und Verwendung von Kennzeichen verfass... » mehr

10.01.2012

NP

Anklage wegen Volksverhetzung

Würzburg - Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat Anklage gegen den vorbestraften Neonazi Martin Wiese erhoben. Sie wirft dem 35-Jährigen Volksverhetzung, Bedrohung und Verwendung von Kennzeichen verfass... » mehr

Martin Wiese

19.11.2011

Oberfranken

Seehofer dringt auf NPD-Verbot

"Was hier öffentlich wurde, ist schändlich für unser Land", sagt der CSU-Chef in Bezug auf die Mordserie. Er wirft der Regierung in Berlin im Kampf gegen die "rechten Horden" von Wunsiedel schwere Ver... » mehr

Staatsanwaltschaft Hof ermittelt gegen Neonazi Wiese

18.11.2011

Oberfranken

Staatsanwaltschaft Hof ermittelt gegen Neonazi Wiese

Gegen den vorbestraften Neonazi Martin Wiese wird erneut ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Hof hat nach eigenen Angaben ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. » mehr

"Ich denke, dass ein Wallfahrtsort für Neonazis beseitigt wurde": Innenminister Joachim Herrmann über die Auflösung des Heß-Grabes. 	Foto: dpa

03.08.2011

Oberfranken

Lob für Wunsiedel, Sorge wegen Oslo

Innenminister Herrmann legt den Verfassungsschutzbericht vor. Die Zahl der Gewalttaten mit rechtsextremistischem Hintergrund liegt 2010 etwa auf dem Niveau der Vorjahre. » mehr

^