Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

PHILIP ROTH

Volksbühne

23.12.2018

Boulevard

Umbruch und Aufbruch - Das war das Kulturjahr 2018

Die Freiheit der Kunst ist ein besonders geschütztes Grundrecht. Gerade in Zeiten politischer Polarisierung muss sie immer wieder neu verteidigt werden. 2018 gab es reichlich Anlass. » mehr

Sara Danius

27.09.2018

Boulevard

Nobelpreisdrama: Selbstzerfleischung in Stockholm

Anfang Oktober wird normalerweise der Literaturnobelpreisträger gekürt. Doch der Preis ist abgesagt - und hinter den Kulissen geht es noch immer alles andere als nobel zu. Ein Drama in vielen Akten. » mehr

21.05.2019

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2019: 22. Mai

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. Mai 2019: » mehr

23.01.2018

Feuilleton

Autor Philip Roth: "Trump ist entwürdigendste Katastrophe der USA"

Der große US-amerikanische Schriftsteller Philip Roth sieht in der Präsidentschaft von Donald Trump eine nationale Katastrophe für die USA. » mehr

Was haben Tomas Tranströmer, Mo Yan, Alice Munro, Patrick Modiano und Swetlana Alexijewitsch (Foto) gemein? Sie sind die bisherigen Preisträger des Jahrzehnts. Das Geheimnis um den nächsten wird am 13. Oktober gelüftet.

05.10.2016

Feuilleton

Der Literaturnobelpreis geht an...

Der Japaner Haruki Murakami ist zu hip, Philip Roth zu amerikanisch, der syrische Poet Adonis zu alt für einen Literaturnobelpreis, meinen Kritiker. » mehr

fpku_kino_3sp_280209

28.09.2016

Feuilleton

Hamburger Filmfest will «Weltkino» zeigen

Glamour auf dem roten Teppich, Gewinner und Geheimtipps auf der Leinwand: Das Filmfest Hamburg zeigt Produktionen aus 53 Ländern. Für manche Beiträge gab es bereits Preise in Cannes, Venedig und Locar... » mehr

10.10.2014

Feuilleton

Archäologe der Vergangenheit

Der Franzose Patrick Modiano ist der neue Literaturnobelpreisträger. In seinen Büchern reist er immer wieder zurück ins Paris des 20. Jahrhunderts. Dabei erinnert er auch an das Trauma des Krieges. » mehr

cw_Christoph_Witzel001_SW_2

09.10.2009

Meinungen

Habemus . . .

Ein Donnerstag im Oktober, 13 Uhr. Die literarische Welt - und nicht nur die - starrt in ritualisierter Gebanntheit nach Stockholm: Habemus . . . einen neuen Literaturnobelpreisträger. Oder - aber ehe... » mehr

^