Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

WILHELM SCHNEIDER

Der Storch hatte 2018 sein Soll erfüllt - 397 Kinder sorgen für die förderfähige Quote im Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken. Und auch das neue Jahr hat schon gut angefangen: Der Januar brachte einen Rekord von 40 Babys. Sara, Lewis und Oliver (hier im Bild) sind die jüngsten Neubürger der Station. Foto: Kaufmann

14.02.2019

Hassberge

Kindersegen sichert die Zukunft

Der Bestand der Geburtshilfe in den Haßberg-Kliniken für die nächsten Jahre ist gesichert: Mit 397 Kindern schafft das Haus Haßfurt die für eine Förderung nötige Quote. » mehr

Das Defizit der Haßberg-Kliniken machte im Jahr 2018 mehr als die Hälfte der Gesamtschulden des Landkreises aus.	Archivfoto: Kaufmann

06.02.2019

Hassberge

Kliniken belasten Kreis-Haushalt weiter stark

Der Landkreis Haßberge hat einen großen Berg von Schulden. Diesen will man seit 2014 gezielt abtragen. Der Krankenhausverbund und nötige Investitionen setzen aber weiter zu. » mehr

Nachwuchs-Prinzessin Elisa I. eröffnete mit ihren jungen Prinzen Liam I. den Bunten Abend. Dahinter: Das "große" Prinzenpaar Sandra III. und Tobias II.

17.02.2019

Hassberge

Närrische Ritter hausen im Burgenwinkel

Die Concordia Maroldsweisach entführt seine Faschingsgäste in die Zeit des Mittelalters. Mitfahrerbänke gibt es dort kurioserweise genauso wie Cowboys. » mehr

Heiko Kraus vom Vermessungsamt zeigte den Teilnehmern einen Grenznagel.

29.01.2019

Hassberge

Hier zählt jeder Zentimeter

39 neue Feldgeschworene im Landkreis Haßberge nahmen an einer Schulung des Vermessungsamtes teil. Sie lernen vor allem eins: Auf Genauigkeit kommt es bei ihrer Aufgabe an. » mehr

Feierlich legte Sebastian Gocker seine Amtskette um den den Hals seiner Nachfolgerin Kerstin Friedrich. Über die neue Hoheit als Bier-Botschafterin freuen sich auch die Vertreter der heimischen Brauereien (im Hintergrund). Mehr Fotos unter www.np-coburg.de Fotos: Christian Licha

28.01.2019

Hassberge

Die neue Hoheit ist eine Frau

Auf Bierprinz Sebastian folgt Bierprinzessin Kerstin. Die 28-jährige Knetzgauerin erklomm am Freitag in Maroldsweisach als einzige Bewerberin den Gerstensaft-Thron. » mehr

Aus den Händen des aktuellen Bürgermeisters Jürgen Hennemann (rechts) erhielt Robert Herrmann die Ehrenbürger-Urkunde.

18.01.2019

Hassberge

Ehre, wem Ehre gebührt

Für seine Verdienste um das Wohl der Stadt Ebern erhielt Altbürgermeister Robert Herrmann den Ehrenbürger-Titel. Staatssekretär Gerhard Eck lobte in seiner Festrede die wegweisende Entscheidungen des ... » mehr

Die Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf muss zwar nicht schließen, der VGH empfiehlt jedoch die Suche nach einem neuen Träger. Eine Empfehlung, der die Leitung des Heimes nachkommen will. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa

11.01.2019

Hassberge

Der Betrieb im Schloss läuft vorerst weiter

Die Leitung der Seniorenresidenz in Gleusdorf erzielt einen Teilerfolg vor Gericht: Ein Beschluss des Verwaltungsgerichtshofes in München setzt die Schließung vorerst aus. » mehr

Eine Rundtour durch die Burgenregion: Nicht nur für Touristen eine neue Attraktion, sondern auch für die Menschen von hier.	Grafik: HCS/Kartendaten: Maps4news

09.01.2019

Hassberge

Von Burg zu Burg mit der "Entdeckerkarte"

Die Landkreise Coburg, Hildburghausen und Haßberge arbeiten in der Burgen-Kooperation zusammen. Jetzt gibt die Gemeinschaft eine Karte für einen 225 Kilometer langen Rundweg heraus. » mehr

Diplom-Verwaltungswirtin Ramona Hauck macht die Arbeit im Landratsamt Haßberge riesig Spaß. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

09.01.2019

Hassberge

Kein langweiliger Job

Der Behördenalltag ist monoton und wenig interessant? Keineswegs, findet jedenfalls Ramona Hauck, die im Landratsamt Haßberge arbeitet. » mehr

Die Firmenzentrale der fusionierten Sparkasse Schweinfurt-Haßberge liegt in Schweinfurt. Rainer Gottwald ist der Ansicht, dass die finanzielle Nachteile für den Landkreis hat.	Archivfoto: Sage

30.12.2018

Hassberge

Gottwald gegen die Sparkassen

Rainer Gottwald sieht bei Bankenehen genau hin. Dass die SparkassenSchweinfurt und Ostunterfranken fusioniert haben, ist für ihn noch immer ein Fehler - ein umkehrbarer. » mehr

Die Ortseinfahrt Ebern aus Richtung Gleusdorf kommend gesehen. Dort werden dem Ortschild 70 km/h vorgelagert, weil die Einfahrt zum "Mannlehn" vorhanden ist und der Verkehr rechtzeitig abgebremst werden soll. Foto: Will

12.12.2018

Hassberge

Kreisstraße HAS 51 ist wieder frei

Der Itzgrund ist nun wieder über den Landsbach zu erreichen. Bei strahlendem Sonnenschein und winterlichen Temperaturen wurde er dem Verkehr übergeben. » mehr

Schulleiterin Heidrun Görtler nahm zusammen mit landrat Wilhelm Schneider als symbolischen Akt die Enthüllung der Bautafel vor.	Foto: Licha

06.12.2018

Hassberge

Enthüllung statt Spatenstich

Die Sanierung der Heinrich-Thein-Berufsschule in Haßfurt kann nun losgehen. Die Baumaßnahmen sollen insgesamt rund 25 Millionen Euro kosten. » mehr

Busverkehr am Haßfurter Bahnhof: Für die Barrierefreiheit an den Haltestellen übernimmt der Landkreis die Zielvorgaben des Nahverkehrsplans, die Umbaumaßnahmen selbst liegen jedoch im Verantwortungsbereich der jeweiligen Kommune. Foto: Christian Licha

05.12.2018

Hassberge

Nahverkehrsplan nimmt Fahrt auf

Busse in einheitlichem Design und barrierefreie Haltestellen: Das Fazit der Verkehrsexperten für den öffentlichen Nahverkehr im Landkreis zeigt den Verbesserungsbedarf. » mehr

Auch ehrenamtlich tätige Männer und eine Frau aus den Freiwilligen Feuerwehren Knetzgau, Mechenried, Oberschwappach, Uchenhofen und Treinfeld wurden mit der Bayerischen Ehrenamtskarte in Gold geehrt.

05.12.2018

Hassberge

Gold für die Sterne am Ehrenamtshimmel

62 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer im Landkreis Haßberge erhalten die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold. Seit mindestens 25 Jahren opfern sie ihre Freizeit. » mehr

Der Umwelt- und Werksausschuss hat am Mittwoch seine Empfehlung an den Kreistag für eine Umstellung auf ein Holsystem mit Gelber Tonne beschlossen.	Symbolfoto: Martin Gerten/dpa

28.11.2018

Hassberge

Grünes Licht für die Gelbe Tonne

Der Umweltausschuss spricht sich für die Einführung der Gelben Tonne ab 2020 aus. Um allen Bürgern gerecht zu werden, sollen auch die Bauhöfe erhalten werden - das kostet aber. » mehr

Hausarzt, dringend gesucht: Eine Versorgungslücke tut sich Ende des Jahres in Ebern auf, wenn Hans Merkl zum 31. Dezember seine Praxis schließt.	Foto: dpa

22.11.2018

Hassberge

Warten, bis der Arzt kommt

Zum Jahresende hört der Eberner Allgemeinarzt Hans Merkl auf. Ein Nachfolger für die Praxis ist nicht in Sicht. Doch es bahnt sich eine andere Lösung an. » mehr

15.11.2018

Hassberge

Landräte grillen für einen guten Zweck

Es ist inzwischen eine gute Tradition: Die beiden Landräte Wilhelm Schneider (Haßberge) und Eberhard Nuß (Würzburg) tauschen einmal im Jahr Anzug mit Grillschürze und braten Bratwürste für einen guten... » mehr

Zweiter Bürgermeister Harald Deringer übergab dem Prinzenpaar den Rathausschlüssel.

11.11.2018

Hassberge

Von Abbiegespur bis Zebrastreifen

Die Maroldsweisacher Narren nehmen bei ihrem Rathaussturm das Ortsgeschehen auf die Schippe. Zur Unterhaltung tragen auch bunte Showeinlagen bei. » mehr

Was tun mit dem Leichtverpackungsmüll? Die Bürger haben am 24. März die Wahl - wenn es nicht schon zuvor zu einer Lösung kommt. Foto: Stratenschulte/dpa

06.11.2018

Hassberge

Das Votum kann kommen

Das Bürgerbegehren zur Gelben Tonne ist zulässig. Gibt es im Vorfeld keinen Kompromiss, findet der Bürgerentscheid über eine Einführung des Holsystems am 24. März 2019 statt. » mehr

Sie gaben den Startschuss für den Neuausbau der Ortsdurchfahrt von Hohnhausen (von links): Alfons Schanz, Hubert Schramm (beide Tiefbauamt), Kai Niedergesäß (Architekturbüro Alka), Wilhelm Dinkel, Landrat Wilhelm Schneider, Bürgermeister Hermann Niediek, Ralf Riedlmeier und Hugo Schüssler (beide Newo-Bau). Foto: Albert

06.11.2018

Hassberge

Hohnhausen beseitigt Schäden

Neu gestaltet wird im Burgpreppacher Gemeindeteil die gesamte Ortsdurchfahrt. Dies trifft auch auf die jeweiligen Einmündungsbereiche von Seitenstraßen zu. » mehr

Herbstliche Stimmung am Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt mit dem Tower.

06.11.2018

Hassberge

Beim Thema Tower herrscht dicke Luft

Eine hitzige Diskussion mit vielen Zahlen gab es im jüngsten Ausschuss für Arbeit, Wirtschaft und regionale Entwicklung. Dabei war ein Mitglied bis zum Schluss nicht zu überzeugen. » mehr

Gelbe Tonne vor der Haustür: sicher die bequemere Lösung.

23.10.2018

Hassberge

Ein Kompromiss wird wahrscheinlich

Die Kreisräte müssen nun beraten, ob sie einen Bürgerentscheid durchführen, die Gelbe Tonne selbst einführen - oder sich für ein Mischsystem als Mittelweg entscheiden. » mehr

Hat die längste Zeit hinter sich: Das Eberner Gymnasium wird bald abgerissen. Das neue Gebäude wird rund 28 000 Euro kosten.	Foto: Kaufmann

22.10.2018

Hassberge

Mehr Geld für Bildung

Die Wiedereinführung des G 9 beschert dem geplanten Gymnasiumsneubau mehr Räume. Für den Kreis bedeutet dies noch höhere Kosten - doch die Förderung ist hoch. » mehr

Die Haßberg-Kliniken standen den Besuchern Rede und Antwort und präsentierten ihr Haus Ebern.

22.10.2018

Hassberge

Fit fürs Alter(n)

Unter dem Motto "Gesund älter werden" fand am Sonntag der Gesundheitstag in Ebern großen Zuspruch. Gut besucht waren vor allem die Vorträge. » mehr

Th. Habermann

17.10.2018

Hassberge

Vier von 24

Der neue Bezirkstag Unterfranken ist größer als bisher. Am Mittwoch steht fest: Der Stimmkreis Haßberge/Rhön-Grabfeld hat darin vier Vertreter. » mehr

Die meisten Pflegezentren haben nur noch eine sogenannte „eingestreute Kurzzeitpflege“ im Angebot. Grund: In Stoßzeiten waren die Betten meist zu wenig, außerhalb dieser Zeiten standen sie aber meist leer. Symbolfoto: Norbert Försterling dpa/lsw

16.10.2018

Hassberge

Viele Pflegebedürftige, zu wenig Plätze

Für die Kurzzeitpflege sind kaum noch Betten vorhanden. Angehörigen macht das eine Auszeit fast unmöglich. Da hilft auch das Pflegegeld von 1000 Euro nicht. » mehr

Bei der Straßenfreigabe am Freitag in den frühen Morgenstunden: Bauleiter Karl Reuter, Polier Martin Popp (Fa. Stolz), Alfons Schanz, Hubert Schramm (Tiefbauabteilung Landratsamt Haßberge), Bernhard Stolz, Erika Stubenrauch (Ing. Büro Königsberg), Bürgermeister Jürgen Hennemann, Landrat Wilhelm Schneider, Christoph Krause (Ing.Büro Stubenrauch) und Anlieger Ernst Suhl. Fotos: Helmut Will

12.10.2018

Hassberge

Ein Stöpsel für die "Badewanne"

Die Kreisstraße HAS 50 bei Neuses ist wieder befahrbar - nach nur zehn Wochen Bauzeit. Eine neue Röhre soll den Ort künftig vor Hochwasser schützen. » mehr

Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Main Sommer 2018 waren die vergangenen vier Wochen in den Haßbergen eine lehrreiche Zeit. Foto: Benjamin Herrmann/Landratsamt Haßberge

10.10.2018

Hassberge

Sie wollen Hausärzte werden

Der Landkreis Haßberge begeistert Medizinstudenten: Das Famulatur-Projekt "Main-Sommer" ist wieder ein voller Erfolg. » mehr

Eine gelbe Tonne haben die Initiatoren des Bürgerbegehrens (im Bild Christian Zehendner und Julian Müller) dem Landrat schon einmal mitgebracht.

08.10.2018

Hassberge

Gelbe Tonne wird wahrscheinlich

Das überrascht selbst die Bürgerinitiative: 4150 Unterschriften waren nötig, über 10 000 sind es geworden. Bürgerentscheid oder Kompromiss ist nun die Frage. » mehr

Die Blasmusik aus Rieth in Thüringen sorgte für die musikalische Unterhaltung.

04.10.2018

Hassberge

Seit 28 Jahren setzen sie auf Freundschaft

"Wir brauchen Brücke, keine alten Mauern": So lautet die Inschrift auf einer Holzbank die das thüringische Hellingen der Marktgemeinde Maroldsweisach vermacht. » mehr

Gerd-Peter Schmidt, zuständig für die tieferen Töne.

30.09.2018

Hassberge

Ernst Mosch zu Gast im Weisachtal

Die Weisachtaler laden zum zweiten Böhmischen Abend in den Hartlebsaal nach Maroldsweisach. Mit Erfolg: das Publikum ist begeistert. » mehr

72 Prozent der befragten Bürger im Landkreis legen Wert auf klimagerechte Fortbewegung. Bei der regionalkonferenz zum Mobilitätskonzept in Ebern am Dienstag kam unter anderem der Vorschlag, dass sich Kommunen E-Autos anschaffen, um diese zu für Einzelfahrten zu vermieten. Symbolfoto: dpa

26.09.2018

Hassberge

Gemeinsam kommt man weiter

Bessere Verbindung in die Kreisstadt und zu den Coburger Schulen, Fahrdienste für Azubis oder eine E-Bus-Linie bis zur Heldburg: Die Ideen für ein Mobilitätskonzept im Landkreis Haßberge sind vielfält... » mehr

Vandalen haben an einer Mauer im Innenraum geknappert. Ein Ärgernis für jene, die sich um die Ruine bemühen.

25.09.2018

Hassberge

Gelungener Weckruf für "Dornröschen"

Die Ruine Bramberg war lange Jahre vor lauter Wald gar nicht zu sehen, jetzt herrscht wieder freie Sicht. Das soll auch so bleiben, denn das Plätzchen ist ein Besuchermagnet. » mehr

Auch im Landratsamt surft man jetzt kostenlos

24.09.2018

Hassberge

Auch im Landratsamt surft man jetzt kostenlos

Das Warten in der Zulassungsbehörde in Haßfurt, Am Ziegelbrunn 36, oder im Foyer des Landratsamtes Haßberge wird ab sofort kurzweiliger: An beiden Dienststellen gibt es nun kostenloses WLAN. » mehr

Gesundheitsministerin Melanie Huml (3. von rechts) kam gestern nach Haßfurt zur Einweihung des umgebauten Bettenhauses, mit der auch das 60jährige Bestehen des Kreiskrankenhauses gefeiert wurde. Gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der Regierung von Unterfranken Jürgen Lange, MdL Steffen Vogel, Pflegedienstleiter Michael Weiß-Gehring, Landrat Wilhelm Schneider, Vorstand Stephan Kolck und der Personalratsvorsitzenden Katrin Neidel (von rechts) besichtigte sie einige der Räume.	Foto: Sabine Weinbeer

21.09.2018

Hassberge

Mit Optimismus in die Zukunft

Mit sehr viel mehr Zuversicht als noch vor einigen Monaten wurde am Freitag das 60-jährige Bestehen des Kreiskrankenhauses Haßfurt gefeiert. Mit dabei: Gesundheitsministerin Melanie Huml. » mehr

"Überwältigt" zeigte sich Landrat Wilhelm Schneider angesichts der Gratulationen. "Zu viel des Lobes", sagte er am Ende, "ich bin's ja nicht allein - wie immer im Leben braucht es eine gute Mannschaft und ein gutes Miteinander".

19.09.2018

Hassberge

... und darauf ein "Wilhelmsbräu"

Mit einem großen Empfang in der Stadthalle in Eltmann feiert Landrat Wilhelm Schneider seinen 60. Geburtstag. Der Nachmittag gerät trotz vieler Lobesreden alles andere als trocken. » mehr

Pfarrer Dr. Matthias Rusin bei der Segnung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges Wasser.

20.09.2018

Hassberge

Das neue Spritzenfahrzeug erhält seinen Segen

Die Feuerwehr Kirchlauter erhält ein neues Fahrzeug für 165 000 Euro. Wenn nächstes Jahr noch die Mannschaftswagen dazu kommen, ist sie top ausgestattet. » mehr

An der Einsegnung von Pfarrer Michael Thiedmann nahmen von links seine Frau Liisa, Fabian Groß von der Jugendarbeit aus Heidingsfeld, Mentor Pfarrer Stephan Schmidt aus Heidingsfeld, Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner, Pfarrerin Tina Meiler-Binder aus Kirchenlamitz, Vertrauensfrau Elisabeth Köhler und Dekan Jürgen Blechschmidt teil.

17.09.2018

Hassberge

Ein Oberfranke ist neuer Pfarrer

Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner ordiniert Michael Thiedmann als neuen Pfarrer in Burgpreppach. Der Seelsorger wird warm empfangen. » mehr

geladene Gäste wohnten der Ehrung in der Rathaushalle bei.

17.09.2018

Hassberge

Dank und Ehre für Engagement

Walter Schmidt und Alfred Walz bekommen heuer die Bürgermedaillen der Stadt Ebern verliehen. Bürgermeister und Landrat würdigen die Leistungen der Männer. » mehr

Zahlreiche Künstler des Haßbergkreises nutzen die Möglichkeit, sich am Kulturprojekt "Kunststück" zu beteiligen. Im Bild von links: Renate Ortloff (Kulturbeauftragte beim LRA), Adelbert Heil, Melina Müller, Anne Olbrich, Gerhard Nerowski, Gabriele Schöpplein, Ulli Falke, Susanne Becker, Jannina Hector, Annemarie Reiser-Meyerweissflog, Janna Liebender-Folz und Landrat Wilhelm Schneider. Foto: Meißner

11.09.2018

Hassberge

Ein Kunststück voller Überraschungen

Das Kulturprojekt geht in eine neue Runde und erlebt seine 17. Auflage. Am Wochenende hieß Landrat Wilhelm Schneider die ersten Besucher in der aver-Mayr-Galerie willkommen. » mehr

Nicht nur die Erwachsenen waren unterwegs. Auch die Erwachsenen setzen sich für ihre Heimat ein.

09.09.2018

Hassberge

Bürger marschieren gegen Stromtrasse an

Obwohl sie noch nicht da ist, erhitzt die P 44 bereits schon jetzt die Gemüter. Zahlreiche Gegner haben Angst, ihre Lebensqualität vor Ort einbüßen zu müssen. » mehr

Auf ein friedliches Weinfest!

05.08.2018

Hassberge

Buntes Treiben im Zeiler Jubiläumsjahr

Zur Eröffnung des 34. Zeiler Weinfestes erleben die Gäste so manche Überraschung. Viele Symbolfiguren der vergangenen Jahre haben ihren Auftritt. » mehr

Bei Mariaburghausen wird Bioabfall zu wertvollem Kompost verarbeitet. Foto: Geiling

26.07.2018

Hassberge

Wertstoffhöfe haben sich bewährt

Wie soll der Landkreis mit Leichtverpackungen künftig umgehen - sie holen, die Wertstoffhöfe beibehalten oder die Systeme kombinieren? Der Umweltausschuss wägt die Modelle ab. » mehr

Auf der Wiese gegenüber der Stadthalle wird das moderne Seniorenheim gebaut. Foto: Licha

26.07.2018

Hassberge

24 Senioren wohnen barrierefrei

Der Bauherr SeniVita stellt im Stadtrat das Konzept der Senioren-Wohnanlage vor. Baubeginn soll bereits im Herbst sein. » mehr

Auch die Außenhaut der Schule muss energetisch saniert werden. Fotos: Licha

18.07.2018

Hassberge

Update auf den neusten Stand

Eine satte Finanzspritze: Rund 25 Millionen Euro will man in den nächsten fünf Jahren in die Heinrich-Thein-Berufsschule Haßfurt investieren. Neben der Sanierung soll auch der Alltag neu strukturiert ... » mehr

Dunkle Wolken schweben seit Jahren über der Schulbus-Frage in Sendelbach und Gräfenholz. Während die Eltern aus Gräfenholz einen Bushalt in ihrem Ort fordern, verweist das Landratsamt auf den möglichen Einsatz von Schulwegshelfern beim Weg der Kinder an dieser Stelle über die Bundesstraße. Foto: Kaufmann

17.07.2018

Hassberge

Uneins in der Schulbus-Frage

Kinder aus Gräfenholz müssen mittags die Bundesstraße queren, weil der Bus nicht im Ort hält. Die Eltern fordern eine Haltestelle, das Landratsamt empfiehlt Schulwegshelfer. » mehr

Geht nach 35 Jahren im öffentlichen Dienst in den Ruhestand: Kreisbaumeister Herbert Schäfer. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

17.07.2018

Hassberge

Kreisbaumeister sagt Ade

Landrat Wilhelm Schneider hat Herbert Schäfer in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Thomas Will an. » mehr

Andreas Dellert (CSU) und Harald Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) wurden am Montag von Landrat Wilhelm Schneider (CSU; von links) als neue Kreisräte in den Haßbergen vereidigt. Foto: Tanja Kaufmann

16.07.2018

Hassberge

Allerlei Neue(s) im Kreistag

Helene Rümer (Bündnis 90/Die Grünen) und Peter Jung (CSU) scheiden aus dem Kreistag aus. Ihnen folgen Harald Kuhn und Andreas Dellert nach. Änderungen gibt es auch in der Geschäftsordnung. » mehr

Das ist das gute Stück: Der "Leichenbitterstab" wurde noch bis ins Jahr 1935 als Würdezeichen vom Leichlader mitgeführt, wenn dieser von Haus zu Haus ging, um zum Leichenschmaus einzuladen. Foto: Heimatmuseum Ebern

13.07.2018

Hassberge

Mit dem "Leichenbitterstab" unter die Top 100

Ein Objekt aus dem Eberner Heimatmuseum zählt zu den "100 Heimatschätzen" in Bayern. In einem Wettbewerb zeichnete das Heimatministerium regionaltypische Kleinode aus. » mehr

Die verpflichtenden Vorschuluntersuchen in den Kindergärten sollen künftig alle in Haßfurt stattfinden. Das Gesundheitsamt gibt planerische Gründe und Personalmangel als Gründe an. In Ebern und der Baunach-Allianz will man sich damit nicht abfinden. Foto: Patrick Pleul/dpa

12.07.2018

Hassberge

Vor der Einschulung nach Haßfurt

Zur Vorschuluntersuchung sollen Eltern mit ihren Kindern künftig nach Haßfurt fahren. Bisher fanden diese in den Kindergärten vor Ort statt. Der Aufschrei ist groß. » mehr

Hinter diesen Mauern des alten Brauhauses in Köslau entstanden Ferienwohnungen mit futuristischer Architektur und Wellness vom Feinsten. Der gelungene Umbau wurde auch mit dem Denkmalförderpreis ausgezeichnet. Foto: Günther Geiling

05.07.2018

Hassberge

Touristen achten zunehmend auf Genuss

Bequeme Betten, eine schöne Umgebung: All das ist den Gästen einer Region wichtig. Aber noch etwas anderes gewinnt immer mehr an Bedeutung: die Kulinarik. » mehr

"Hutzeln sind Dörrbirnen, die mit Stumpf und Stiel getrocknet werden. Den spätreifen, großen Birnensorten wird ein hoher Gehalt an Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Eisen, Kupfer sowie Kieselsäure bescheinigt. Der hohe Gerbsäuregehalt hat entquellende und entzündungshemmende Eigenschaften. Früher waren sie wichtiger Nährstoffspender in harten Wintern. Die Dörrbirnen schmecken fruchtig süß, mit weicher und fleischiger Konsistenz", heißt es wörtlich auf der Website www.spezialitaetenland-bayern.de über die Fatschenbrunner Spezialität. Archiv-Fotos: Weinbeer

04.07.2018

Hassberge

Trockenobst tritt Siegeszug an

Verdörrt, runzlig, mal als Brot oder einfach so als Knabberei - die Hutzeln aus Fatschenbrunn können vielseitig verwendet werden. Und: Sie sind ein offizielles, immaterielles Kulturgut. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".