Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

REAKTORKATASTROPHE VON TSCHERNOBYL

09.10.2020

Coburg

100 Jahre Hilfe rund um Haus und Grundstück

Haus & Grund Neustadt wurde 1920 gegründet. Das Geld, das für die Feier zum Jubiläum gedacht war, geht an den guten Zweck. » mehr

Wildpilz

02.10.2020

Bayern

Tschernobyl-Katastrophe: Bayerische Wildpilze noch belastet

Mehr als 30 Jahre nach der Reaktor-Katastrophe im ukrainischen Tschernobyl ist die radioaktive Belastung von Wildpilzen im Süden Deutschlands noch immer teilweise erhöht. Vor allem im Bayerischen Wald... » mehr

Wassertanks

16.10.2020

Brennpunkte

Japan will Kühlwasser aus Atomruine ins Meer ableiten

Vor gut neuneinhalb Jahren löste der Super-Gau in Fukushima weltweit Angst und Schrecken aus. Inzwischen ist Fukushima aus den Schlagzeilen verschwunden. Die Lage gilt als stabil. Doch die riesigen Me... » mehr

250 Kinder aus dem ukrainischen Visotzk und aus Fedoriwka freuten sich zum Schulanfang über Geschenke des FC Bayern München. Foto: Privat

02.09.2020

Coburg

Im Trikot des Triple-Siegers

Die Tschernobyl- Kinderhilfe macht Kindern in der Ukraine ein besonderes Geschenk zum Schulbeginn. Das ist auch dem FC Bayern München zu verdanken. » mehr

Auf dieser Postkarte von 1919 übergibt ein als Sozialist gekleideter Coburger dem Münchner Kindl einen Coburger Grenzpfahl. Für Aufregung und Unverständnis in bürgerlichen Kreisen sorgte damals vor allem, dass sich die SPD nicht für den Beitritt zu Bayern ausgesprochen hatte. Fotos: Henning Rosenbusch

17.07.2020

Coburg

Himmelshochzeit

100 Jahre nach Coburgs freiwilligem Anschluss an Bayern widmet sich eine Ausstellung dieser Zeitspanne. Für OB Sauerteig eine "beeindruckende Retrospektive". » mehr

25.04.2020

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2020: 26. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. April 2020: » mehr

Waldbrand in Tschernobyl

17.04.2020

Brennpunkte

Wind treibt Rauch der Tschernobyl-Brände nach Kiew

Die Brände rund um den Havarie-Reaktor Tschernobyl nehmen kein Ende. Umweltschützer befürchten eine neue radioaktive Gefährdung. Die Kiewer Stadtverwaltung sieht eher den Rauch als Problem. Wie schlim... » mehr

Waldbrände in Tschernobyl

15.04.2020

Brennpunkte

Löscharbeiten um havariertes Kraftwerk Tschernobyl dauern an

Merhere Hundert Feuerwehrleute bekämpfen noch immer Glutherde in dem radioaktiv belasteten Gebiet um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl. » mehr

Feuerausbruch

10.04.2020

Brennpunkte

Löscheinsatz in den verstrahlten Wäldern von Tschernobyl

Rund um das havarierte Atomkraftwerk Tschernobyl wüten seit Tagen Waldbrände. Die Einsatzkräfte bekommen sie nicht unter Kontrolle. Bei den Menschen in der Umgebung werden schlimme Erinnerungen wach. » mehr

Bleibe zuhause

24.03.2020

Reisetourismus

Was uns fehlt, wenn wir nicht mehr reisen können

Ich reise, also bin ich - aber was, wenn das plötzlich nicht mehr möglich ist? Wegen der Corona-Krise müssen wir alle vorerst zu Hause bleiben. Was macht das mit uns? » mehr

20.03.2020

FP/NP

Wir Lemminge

Ist es das jetzt? Haben wir die Grenzen des Wachstums erreicht, wie es der Club of Rome schon vor Jahrzehnten prophezeit hat? » mehr

24.02.2020

Region

"Die Lösung steht am Himmel"

Fernsehjournalist Franz Alt und Energieexperte Mario Münch zeigen in Kronach Wege aus der Klimakrise. Sonnenenergie könnte viele Umweltprobleme beseitigen. » mehr

Gudrun Pausewang

24.01.2020

Deutschland & Welt

«Wolke»-Autorin Pausewang mit 91 Jahren gestorben

Ihr größer Erfolg war «Die Wolke». Aber auch in anderen Werken zeigte sich die Wahl-Hessin als engagierte Autorin, die fest daran glaubte, dass Literatur die Leser verändern kann. » mehr

29.11.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 29. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 29. November 2019: » mehr

Papst Franziskus in Japan

25.11.2019

Deutschland & Welt

Papst stellt Nutzung von Atomenergie in Frage

Nach Atomwaffen beschäftigt den Papst bei seinem Japan-Besuch das umstrittene Thema Atomenergie. Opfer der Katastrophe von Fukushima klagen über verseuchte Böden und Wälder. Franziskus fordert «kühne»... » mehr

Thomas Gottschalk

23.10.2019

Deutschland & Welt

Thomas Gottschalk erinnert sich an die 80er Jahre

Thomas Gottschalk ist im deutschen Fernsehen eine lebende Legende. Im dpa-Interview spricht über die Zeit als Influencer vor dem Internet. » mehr

Wildpilze noch radioaktiv

09.10.2019

dpa

Pilze immer noch radioaktiv belastet

Immer noch gibt es stark mit radioaktivem Cäsium belastete Pilze. Um welche Pilzsorten handelt es sich und welche Gebiete sind besonders betroffen? » mehr

Atomkraftwerk Fukushima

19.09.2019

Deutschland & Welt

Freispruch für Ex-Atommanager in Japan

Es war die schlimmste Atomkatastrophe seit Tschernobyl. Doch auch Jahre nach dem Super-Gau von Fukushima wird in Japan niemand strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. » mehr

Schwimmendes Atomkraftwerk

23.08.2019

Deutschland & Welt

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk sticht in See

Russlands neues Atomprojekt steht kurz vor dem Betriebsstart: Mit dem Segen der Kirche wird das erste schwimmende Atomkraftwerk zu seinem Zielhafen im Polarmeer geschickt. Umweltschützer warnen vor ei... » mehr

Die Kinder aus der verstrahlten Region um Tschernobyl bedanken sich für den 20. Genesungsaufenthalt, den ihnen Dieter Wolf und die Tschernobyl-Kinderhilfe ermöglicht hat. Foto: Tischer

29.07.2019

Region

Ein paar Tage voller Freude

Die Tschernobyl-Kinderhilfe Neustadt hat zum 20. Mal junge Menschen in die Region eingeladen. Die leiden auch unter dem Krieg in ihrem Land. » mehr

Klaus Eberhartinger führte die Formation in den 1980er-Jahren zu "Weltruhm in Österreich" und auch in Deutschland.

26.07.2019

Region

Mit der EAV auf eine Reise durch die Zeit

Die Erste Allgemeine Verunsicherung macht auf ihrer Abschiedstournee Halt in Eyrichshof. Ein turbulentes "Trauerkonzert" mit politischer Botschaft. » mehr

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk in Russland

05.07.2019

Deutschland & Welt

Erstes schwimmendes Atomkraftwerk vor dem Start

Was in Deutschland bald passé sein soll, wird in Russland als Prestigeprojekt behandelt: Moskau investiert immer stärker in Atomenergie - auch auf See. Umweltschützer warnen vor einem «schwimmenden Ts... » mehr

Kalenderblatt

25.04.2019

Deutschland & Welt

Kalenderblatt 2019: 26. April

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. April 2019: » mehr

Abe in Fukushima

15.04.2019

Deutschland & Welt

Bergung von Brennstäben in Fukushima hat begonnen

Vor gut acht Jahren löste der Super-Gau in Fukushima weltweit Angst und Schrecken aus. Inzwischen ist Fukushima aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Bergungsarbeiten sind noch immer nicht abges... » mehr

Grenze zwischen Nord- und Südkorea

20.12.2018

Reisetourismus

Sieben typische Ziele für Dark-Touristen

Grüfte, Gedenkstätten, Vernichtungslager: Solche Orte erzählen vom Tod, oft auch von beispielloser Unmenschlichkeit. Und doch locken sie viele Urlauber aus aller Welt. Das Besichtigen von Sehenswürdig... » mehr

Schauplatz eines Atomunfalls? Container in der russischen Wiederaufbereitungsanlage Majak.

17.04.2018

FP/NP

Mauer des Schweigens um möglichen Atomunfall

Es ist ein gutes halbes Jahr her, dass in ganz Europa erhöhte Werte von Ruthenium 106 gemessen wurden. » mehr

Der Vorsitzende der Tschernobyl-Kinderhilfe Neustadt, Dieter Wolf, hat aufgrund der katastrophalen Verhältnisse in der Nähe des Atomkraftwerks Tschernobyl jüngst eine weitere Hilfsaktion gestartet. Foto: Peter Tischer

29.10.2017

Region

Der Hilferuf der Helfer

Die Tschernobyl-Kinderhilfe Neustadt wird nicht müde, Menschen in der verstrahlten ukrainischen Region zu unterstützen. Sie bittet um weitere Spenden für Menschen in einer hoffnungslosen Lage. » mehr

Hostel in Tschernobyl

14.06.2017

dpa

Ukraine eröffnet Hostel für Touristen in Tschernobyl

Während viele um die Stadt Tschernobyl eher einen großen Bogen machen, birgt die Zone um das havarierte Atomkraftwerk für andere einen ganz besonderen Reiz. Wer den ukrainischen Ort besuchen möchten, ... » mehr

Dieter Wolf hat schon wieder viele Sachspenden erhalten, die in die Region Tschernobyl transportiert werden. Foto: Tischer

23.01.2017

Region

Hilferuf von Helfern

Auch heuer werden wieder Kinder aus der Region Tschernobyl sich im Raum Neustadt erholen können. Der Verein um Vorsitzenden Dieter Wolf sucht noch Leute, die in diesen Wochen mit anpacken. » mehr

Oberbürgermeister Frank Rebhan (4.v.l.) hält sich im Hintergrund, denn die Ehre gebührt den Bürgern, die mit der Goldenen bzw. Silbernen Stadtmedaille ausgezeichnet wurden. Foto: P. Tischer

22.01.2017

Region

"Gold" für den "Kabelmann"

Beim Neujahrsempfang ehrt Oberbürgermeister Frank Rebhan verdiente Neustadter. » mehr

Simon Hess am Samstagabend bei "Das Supertalent". Rechts das Handtuch, sein Markenzeichen", wie er sagt. Näheres: http://www.rtl.de/videos/dieter-bohlen-meine-fresse-simon-479898.html Quelle: YouTube

20.11.2016

Region

Simon, das "Supertalent"

Coburger legt bei Dieter Bohlen einen merkwürdigen Auftritt hin und fällt glatt durch. Trotzdem will er wiederkommen. » mehr

Mann mit Zigarette: In der Galerie im Saal in Eschenau stellt Lisa Wölfel ihre neuesten Werke vor.

26.10.2016

Region

Kunst zum Anfassen und Mitmachen

Besondere Workshops und Ausstellungen gibt es in den Herbstferien unter dem Namen "Kunststück", einer Veranstaltungsreihe des Landkreises Haßberge. » mehr

Heraus kamen richtige Kunstwerke - mit einer schrecklichen Geschichte.

07.10.2016

Region

Bilder einer unsichtbaren Gefahr

Junge Menschen aus dem Umland von Tschernobyl erinnern mit teils sehr subtilen Bildern an die nukleare Katastrophe nahe der ukrainischen Stadt Prypjat vor 30 Jahren. Eine Ausstellung in Ebern dokument... » mehr

Der Tag der Abreise ist gekommen: Nach einem vierwöchigen Genesungsaufenthalt im Landkreis Coburg warten bedürftige Kinder aus der Ukraine und ihre Betreuerinnen in Fornbach auf den Bus, der sie wieder in ihre Heimat zurückbringt. 17 derartige Aktionen hat die Tschernobyl-Kinderhilfe in den 20 Jahren ihres Bestehens schon organisiert. Für Mitte Juni 2017 ist der nächste Genesungsaufenthalt geplant.

06.09.2016

Region

Helfer und Mahner zugleich

Seit 20 Jahren unterstützt die Tschernobyl-Kinderhilfe Menschen in dem Gebiet um den geborstenen Reaktor. Auch heuer starten wieder Aktionen. » mehr

Bürgermeister Karl-Willi Beck (sitzend) begrüßte beim Eingang zum Labyrinth die Kinder und Betreuer aus der Ukraine. Dieter Wolf, Vorsitzender des Vereins Tschernobyl-Kinderhilfe Neustadt bei Coburg, Geoparkrangerin Christine Roth und Melanie Wehner-Engel (hinten, von links) stimmten die Mädchen und Jungen auf die bevorstehende Tour ein. Foto: Schi

09.07.2016

Region

Erholung von Armut und Strahlung

Der Verein Tschernobyl-Kinderhilfe Neustadt ermöglicht 20 ukrainischen Mädchen und Jungen einen Urlaub. Dabei besuchen sie auch das Felsenlabyrinth. » mehr

08.06.2016

Region

Die Faszination vergessener Welten

In ihrer Freizeit erkunden sie marode Gebäude. Lost Placer wollen die Schönheit des Verfalls dokumentieren. Das ist allerdings nicht immer ungefährlich. » mehr

Die Augen dieses Kindes sagen mehr als Worte: Auch 30 Jahre nach der verheerenden Atom-Katastrophe im ukrainischen Tschernobyl leiden Menschen in den verstrahlten Gebieten. Fotos: Peter Tischer

25.04.2016

Region

Ein Elend, das nicht endet

Am Dienstag, jährt sich die Atom-Katastrophe in der Ukraine zum 30. Mal. Seit 20 Jahren unterstützt die Tschernobyl-Kinderhilfe Menschen in dem betroffenen Gebiet. » mehr

22.04.2016

Region

Als Tschernobyl ganz nah war

Am Dienstag jährt sich die Nuklearkatastrophe zum 30. Mal. Einige Kronacher organisierten damals einen Hilfstransport und boten Ferienlager für die Kleinsten aus dem kontaminierten Gebiet an. Zwei Fra... » mehr

Susann Biedefeld schlug sich gut als Lehrerin. Die ungewöhnliche Unterrichtsstunde fand im Rahmen der Aktion "Politik macht Schule" an der Privaten Wirtschaftsschule statt. Mit im Bild ist Schulleiter Thomas Kaiser.

07.03.2016

Region

Eine besondere Unterrichtsstunde

Landtagsabgeordnete Susann Biedefeld besucht die Private Wirtschaftsschule. Dabei dreht sich alles um aktuelle politische Themen. » mehr

Dieter Wolf, umringt von seinen Schützlingen, freut sich schon wieder auf den dann 17. Genesungsaufenthalt für Kinder aus der verstrahlten Region um Tschernobyl. Fotos: Peter Tischer

16.02.2016

Region

Hilferuf von Helfern

Dieter Wolf wird sich weiter für die Kinder einsetzen, die rund um Tschernobyl aufwachsen. Doch den Vorsitzenden plagen Sorgen: Die Spendenbereitschaft lässt nach. » mehr

Keine Hilfstransporte werden in Zukunft in Unfinden mehr verladen werden. Aus gesundheitlichen Gründen ist das Erwin Koch nicht mehr möglich.

08.11.2015

Region

Hilfe für Tschernobyl geht weiter

Mit 69 Jahren und angeschlagener Gesundheit kann Erwin Koch aus Unfinden keine Transporte mehr organisieren. Doch um Spenden für die Menschen in der Region will er sich auch künftig kümmern. » mehr

Keine Hilfstransporte werden in Zukunft in Unfinden mehr verladen werden. Aus gesundheitlichen Gründen ist das Erwin Koch nicht mehr möglich.

05.11.2015

Region

Hilfe für Tschernobyl geht weiter

Mit 69 Jahren und angeschlagener Gesundheit kann Erwin Koch aus Unfinden keine Transporte mehr organisieren. Doch um Spenden für die Menschen in der Region will er sich auch künftig kümmern. » mehr

Zu den Pokalgewinnern gehörte die Firma "Wuttke Trans" sowie Robert Gutgesell (mit Hut) aus dem Landkreis Lichtenfels. Foto: Klaus Gagel

15.09.2015

Region

Viele Gespräche gehen in die Tiefe

Pfarrer Norbert Jungkunz ist beim Truckertreffen Moderator, Seelsorger oder einfach Priester, der den Gottesdienst gestaltet. Auch die Pokalübergabe ist ohne ihn undenkbar. » mehr

Die Ikone wurde von Bernd Welsch (links) und Norbert Streng unter der Aufsicht des Mitgliedes des Kirchenvorstandes, Horst Knöchel (vorne), im Chorraum der Bonifatiuskirche angebracht. 	Fotos: Gerold Snater

03.03.2015

Region

Dankeschön aus der Ukraine

Im Gotteshaus Unfinden ist seit Samstag eine besondere Ikone zu sehen. Sie ist ein Geschenk der Menschen aus der Region Tschernobyl für die empfangene Hilfe nach der Reaktorkatastrophe. » mehr

Moritz Görtler kann den Riesenbovist kaum halten.	Foto: privat

30.09.2014

Region

Da werden alle satt

Über vier Kilo wiegt ein Riesenbovist, der bei Lützelbuch gefunden wurde. Derartige Exemplare sind nicht einmal so selten. » mehr

... geschnippelt und püriert ...

08.09.2014

Oberfranken

Tschernobyl belastet noch immer

Das Reaktorunglück hat auch in Oberfranken deutliche Spuren hinterlassen. In Pilzen findet sich Cäsium - und Jäger müssen jede fünfte erlegte Wildsau entsorgen. » mehr

Gleich alle drei Kinder einer Familie wollen in den Genuss des vierwöchigen Genesungsaufenthalts kommen.

03.09.2014

Region

Neue Hoffnung für 24 Kinder

Dieter Wolf und seine Mitstreiter von der Neustadter Tschernobyl-Kinderhilfe erleben bei ihrer Reise in die Ukraine ein Land mitten im Krieg. Doch auch das hält sie nicht davon ab, erneut Mädchen und ... » mehr

27.08.2014

Region

Keine Spur von Tschernobyl

Die Neue Presse lässt beim Bayerischen Jagdverband Maronen auf ihren Cäsium-Gehalt testen. Er liegt bei Pilzen aus Coburg und Kronach bei Null. » mehr

Auch 28 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl ist Wildfleisch teils hoch radioaktiv verseucht.

26.04.2014

NP

Es strahlt noch immer

Das radioaktive Cäsium 137 verseucht Jahrzehnte nach dem Atomunfall von Tschernobyl hierzulande immer noch einige Nahrungsmittel - Pilze und Wildschwein. Aber Messungen in Ebensfeld ergeben keine beso... » mehr

Am Montagabend erinnerten die Banner und Fahnen der Anti-Atomkraft-Bewegung an die Reaktorkatastrophe von Fukushima.	Foto: gst

13.03.2013

Region

"Energie gehört in Bürgerhand"

Knapp 50 Personen versammeln sich am Montagabend zu einer Anti-Atom-Mahnwache am Marktplatz. » mehr

Gerda Wenzlow (sitzend) zeigt immer ein Herz für andere, die sich in Not befinden. Schon seit etlichen Jahren darf Henrike Gerhardt nach Burgpreppach kommen, um Spenden für die Krebsstation "Regenbogen" abzuholen. 	Foto: Schmidt

12.01.2013

Region

Unermüdliche Helferin

Die 83-jährige Gerda Wenzlow aus Burgpreppach sammelt seit Jahren für krebskranke Kinder. Dafür lässt sie sich eine Menge einfallen. » mehr

Bei den "Mountain Lions" hatten alle viel Spaß. Neben Perlenstickereien stand auch Ponyreiten auf dem Programm. 	Fotos: Tischer

14.07.2012

Region

Viele Tränen beim Abschied

Zum 13. Mal kommen Kinder aus der verstrahlten Region um Tschernobyl nach Neustadt zur Erholung. Am Mittwoch treten sie die Heimreise an. Der Bus ist bis unters Dach vollgepackt mit Geschenken. » mehr

^