Lade Login-Box.

RECHTSEXTREMISTISCHE ORGANISATIONEN

Drohschreiben

09.10.2019

Brennpunkte

Razzien in vier Ländern wegen rechtsextremer Drohschreiben

Sie drohten per E-Mail mit Sprengstoffanschlägen. Gegen Moscheen, Flüchtlingsunterkünfte und andere Einrichtungen. Jetzt schlugen die Ermittler im Morgengrauen gegen sieben rechtsextreme Beschuldigte ... » mehr

«Combat 18»

12.08.2019

Brennpunkte

Verbot von «Combat 18»: Innenministerium mahnt zur Sorgfalt

Die SPD fordert ein schnelles Verbot eines gewaltbereiten Neonazi-Netzwerks. Im zuständigen Innenministerium aber reagiert man zurückhaltend. » mehr

Festnahme

09.10.2019

Oberfranken

Durchsuchungen wegen rechtsextremer Drohschreiben auch in Oberfranken

Sie drohten per E-Mail mit Sprengstoffanschlägen. Gegen Moscheen, Flüchtlingsunterkünfte und andere Einrichtungen. Jetzt schlugen die Ermittler im Morgengrauen gegen sieben rechtsextreme Beschuldigte ... » mehr

Moschee in Köln

09.07.2019

Deutschland & Welt

Entwarnung für Kölner Zentralmoschee nach Bombendrohung

Eine Drohmail gegen den größten Moscheekomplex in Deutschland versetzt Köln in Aufregung. Die Polizei räumt die Zentralmoschee der Ditib. Unterzeichnet war die Mail laut Verband mit «Volksfront». » mehr

Walter Lübcke

17.06.2019

Topthemen

Fall Lübcke wirft Fragen auf

Hass und Häme löste der Tod von Walter Lübcke bei manchen Nutzern der sozialen Netzwerke aus. Der hessische Politiker war für einige ein rotes Tuch wegen seiner Haltung zu Flüchtlingen. Nun wird bekan... » mehr

Daniel Frahn

12.03.2019

Überregional

Frahn entschuldigt sich: Kein Sympathisant eines Neo-Nazis

Daniel Frahn entschuldigt sich für seinen umstrittenen Jubel bei einem Regionalliga-Spiel, das seit Samstag in den Schlagzeilen ist. Der 31-Jährige betont: «Ich bin KEIN Nazi und werde es auch NIE sei... » mehr

Chemnitzer FC

11.03.2019

Überregional

Nach umstrittener Trauerbekundung: CFC stellt Strafanzeige

Der Verein und insgesamt vier Mitarbeiter trennen sich. Die Frage aber bleibt: Wie konnte es zu der umstrittenen Trauerbekundung im Stadion des Chemnitzer FC kommen? Der Verband ermittelt, auch die St... » mehr

«taz»-Gebäude

14.01.2019

Deutschland & Welt

Rechtsextreme Identitäre bedrängen «taz» und SPD-Zentrale

Die «taz», das ARD-Hauptstadtbüro, die «Frankfurter Rundschau» und die Zentralen von SPD und Grünen: Sie alle sind Ziel von Plakataktionen. Dahinter steckt nach eigenen Angaben die vom Verfassungsschu... » mehr

12.12.2018

Deutschland & Welt

Polizeiaktion gegen verbotene rechtsextreme Organisation

Bei einer Razzia gegen Mitglieder der verbotenen rechtsextremistischen Vereinigung «Blood & Honour» haben Ermittler in fünf Bundesländern Wohnungen und Häuser durchsucht und vier Menschen festgenommen... » mehr

Interview: mit Monika Hohlmeier, Abgeordnete im Europäischen Parlament

23.11.2018

Oberfranken

Monika Hohlmeier: "Die AfD schürt einfach nur Angst"

Die Bundesregierung habe unterschätzt, wie die AfD den Migrationspakt für Propaganda missbrauchen kann, sagt Monika Hohlmeier. Sie kandidiert wieder fürs Europaparlament. » mehr

23.04.2018

Oberfranken

Mutmaßlicher Neonazi in Hof vor Gericht

Ein mutmaßlicher Neonazi aus Hessen steht an diesem Dienstag in Hof vor Gericht - wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. » mehr

Mode, wie sie bei Neonazis beliebt ist: Stanley R. erschien im Hemd der Marke "Thor Steinar" vor Gericht. Foto: Florina Miedl

13.03.2018

Oberfranken

Zwei Patronen führen zur Terrorgruppe "Combat 18"

Das Amtsgericht Hof verurteilt einen Neonazi zu einer Geldstrafe. Doch der Fall hat eine größere Dimension, im Fokus stehen militante Rechte. » mehr

Rechtsrock in Themar Themar

Aktualisiert am 16.07.2017

Oberfranken

Die zwei Lektionen von Themar

Nicht einmal 3.000 Einwohner leben in Themar. Nun ist die Stadt Festivalort für etwa doppelt so viele Neonazis geworden. Die Stimmung während des Konzerts war ebenso von Stolz auf die Proteste dagegen... » mehr

Neonazi-Gruppen aus Bayern und Thüringen haben um Einfluss gekämpft. Mit dabei: Zwei V-Leute, einer aus Kronach und einer aus Coburg.

21.10.2015

Oberfranken

"Freies Netz Süd" bleibt verboten

Neonazis scheitern vor Gericht: Die rechtsextreme Organisation «Freies Netz Süd» bleibt verboten. Die Kläger hatten eine juristische Feinheit nicht bedacht. » mehr

Neonazi-Gruppen aus Bayern und Thüringen haben um Einfluss gekämpft. Mit dabei: Zwei V-Leute, einer aus Kronach und einer aus Coburg.

21.10.2015

NP

"Freies Netz Süd" bleibt verboten

Neonazis scheitern vor Gericht: Die rechtsextreme Organisation «Freies Netz Süd» bleibt verboten. Die Kläger hatten eine juristische Feinheit nicht bedacht. » mehr

Wo immer möglich, will Bayern gegen rechtsextreme Organisationen vorgehen, sagt Innenminister Herrmann.

28.03.2014

Oberfranken

Bayern will Verbot der rechten Szene

Innenminister Herrmann kündigt weitere Schritte an. Der Opposition geht es zu langsam voran. » mehr

Mit der Aktion "Wunsiedel ist bunt, nicht braun" haben viele Menschen ein Zeichen gesetzt und bundesweit andere dazu ermutigt, gegen rechte Umtriebe auf die Straße zu gehen. Das Foto zeigt eine Aktion im Jahr 2005 - dem Jahr, in dem das "Bündnis für Toleranz" gegründet wurde. 	Foto: Archiv

05.10.2013

Oberfranken

Breiter Protest gegen die braunen Ideen

Das Bündnis für Toleranz hat bereits 49 Mitglieder. Der Bauernverband und die Ausländerbeiräte sind die jüngsten. Indirekt ist jeder Bürger Bayerns in dem Bündnis mehrfach vertreten. » mehr

02.04.2013

Oberfranken

Rentnerin bleibt in Untersuchungshaft

Eine offenbar geistig verwirrte 63-Jährige stößt einen Vierjährigen auf eine stark frequentierte Straße. Die Staatsanwaltschaft Coburg ermittelt wegen versuchten Mordes. » mehr

02.04.2013

Region

Rentnerin bleibt in Untersuchungshaft

Eine offenbar geistig verwirrte 63-Jährige stößt einen Vierjährigen auf eine stark frequentierte Straße. Die Staatsanwaltschaft Coburg ermittelt wegen versuchten Mordes. » mehr

^