Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Bayern

Kabinett beschließt weiteren Fahrplan für Kita-Öffnungen

In Bayern sollen schrittweise immer mehr Kinder ihre Krippen und Kindergärten besuchen dürfen. Viele Familien müssen sich aber noch in Geduld üben.



München - Nach wochenlanger Corona-Zwangspause sollen in Bayern schrittweise immer mehr Kinder zurück in Kindergärten und Krippen dürfen. Viele Familien müssen sich aber noch in Geduld üben.
Das Kabinett beschloss am Dienstag einen ersten Fahrplan auch für die Zeit nach Pfingsten. Nach den Pfingstferien am 15. Juni sollen die Kinder zurück in die Kindergärten dürfen, die im Schuljahr 2021/22 schulpflichtig werden. Gleiches gilt für jüngere Kinder, die vor dem Übergang in den Kindergarten stehen - sie dürfen dann wieder in die Krippe gehen. Dabei gilt überall: Es sollen weiterhin möglichst kleine und feste Gruppen mit festen Betreuern gebildet werden.

Bereits am kommenden Montag (25. Mai) dürfen - wie bereits bekannt - Vorschulkinder wieder zurück in den Kindergarten. Dieses Angebot weitete das Kabinett nun etwas aus: Auch Geschwisterkinder von Vorschulkindern dürfen dann wieder den Kindergarten besuchen. Zudem dürfen dann Großtagspflege-Einrichtungen mit bis zu zehn Kindern wieder öffnen, ebenso Waldkindergärten und ähnliche Angebote.
Vor Pfingsten gibt es zusammengezählt wieder Betreuungsmöglichkeiten für gut 50 Prozent aller berechtigten Kinder. Mit den weiteren Jahrgängen, die nach Pfingsten hinzukommen, erhöht sich die Quote nach Angaben des Sozialministeriums dann auf rund 80 Prozent.

Wann die übrigen Kinder wieder zurück in ihre Einrichtungen dürfen, ließ das Kabinett aber weiter offen. "Wir werden das in angemessener Zeit entscheiden", sagte Sozialministerin Carolina Trautner (CSU), jedenfalls rechtzeitig genug für die Einrichtungen und die Familien.

Bei den Kita-Öffnungen ist die Politik insbesondere mit dem Argument sehr zurückhaltend, dass sich vor allem jüngere Kinder kaum an Abstandsregeln oder eine mögliche Mundschutzpflicht halten können.
Als erstes hatten am 11. Mai Tagespflegeeinrichtungen mit bis zu fünf Kindern wieder öffnen dürfen. Zudem ist seither - als Ausnahme von den weiter geltenden Kontaktbeschränkungen - wechselseitige private Kinderbetreuung in festen Gruppen von bis zu drei Familien erlaubt.

Trautner räumte ein, man sei Eltern und Kindern eine Perspektive schuldig. Kinder und Beruf unter einen Hut zu ringen, sei eine große Leistung der Familien. Und sie betonte: "Kinder brauchen Kinder, das wissen wir alle." Kitas seien ein Ort des Spielens und des Lernens.

Bei allen Maßnahmen stehe der Gesundheitsschutz an oberster Stelle, betonte Trautner. Sie bekräftigte dabei erneut, dass Kinder mit Krankheitssymptomen weiterhin grundsätzlich zu Hause bleiben müssen.
Auch die Schulen in Bayern öffnen nach wochenlangen coronabedingten Schließungen nur schrittweise. Erst nach Pfingsten sollen wieder sämtliche Schüler aller Jahrgänge zurück an die Schulen dürfen.
Seit Beginn der Corona-Krise gibt es aber Notbetreuungs-Angebote für bestimmte Personengruppen, etwa für Kinder, deren Eltern im medizinischen oder im Pflegebereich arbeiten. Die Gruppe der Berechtigten hatte das Kabinett aber zuletzt beständig ausgeweitet.
 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
11:50 Uhr

Aktualisiert am:
19. 05. 2020
22:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Audi Basketball Basketball-Bundesliga Betreuung von Kindern Carolina Trautner Familienminister Florian Herrmann Gesundheitsminister Hubert Aiwanger Kinder und Jugendliche Melanie Huml
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hubert Aiwanger nimmt an einer Pressekonferenz teil

Aktualisiert am 12.05.2020

Konkrete Restaurant-Regeln und Corona-Konzept für Versammlungen

Zwei Familien an einem Tisch, ansonsten immer 1,50 Meter Abstand: Für Biergarten- und Restaurant-Besuche gibt es künftig klare Regeln. Nach den ausufernden Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen will die Staatsregier... » mehr

Markus Söder

Aktualisiert am 07.04.2020

Söder deutet Verlängerung von Anti-Corona-Maßnahmen an

Schulen zu, Geschäfte dicht: Das öffentliche Leben liegt wegen Corona darnieder. Noch ist offen, wie lange. Markus Söder macht nun klar: Vieles wird noch dauern. Und kommt die Maskenpflicht? » mehr

Markus Söder

Aktualisiert am 16.03.2020

Der Katastrophenfall - Bayern mobilisiert alle Kräfte gegen Corona

Die Corona-Krise in Bayern droht außer Kontrolle zu geraten. Um die Ausbreitung auszubremsen, muss der Freistaat weitgehend lahmgelegt werden. Die Regierung müht sich um ein klares Krisenmanagement. » mehr

Schwach besuchter Viktualienmarkt

15.03.2020

Bars, Kinos und Geschäfte zu: Coronavirus bremst Bayern aus

Nach der Schließung von Schulen und Kitas kommen nun Beschränkungen für Geschäfte, Bars, Kinos und die Gastronomie. Auch Grenzen werden teils geschlossen. Der Infektionsverlauf geht derweil nur in eine Richtung. » mehr

Aufnahmestopp wegen der Corona-Krise

05.04.2020

Aufnahmestopp in Pflege- und Behinderteneinrichtungen

Nach dem Aufnahmestopp für Bayerns Pflegeheime weitet die Regierung die Maßnahme auf Behinderteneinrichtungen aus. Kritik gibt es vom Sozialverband VdK. » mehr

Ministerpräsident  Markus Söder (CSU)

05.05.2020

Bayern lockert Beschränkungen deutlich, aber schrittweise

Seit Wochen sind weite Teile des öffentlichen Lebens in Bayern wegen des Coronavirus lahmgelegt. Weil die Infektionszahlen sinken, hat die Staatsregierung nun einen Exit-Fahrplan vorgelegt. Viele Kinder und ihre Familien... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall bei Sonnefeld

Motorradunfall bei Sonnefeld | 23.06.2020 Sonnefeld
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 05. 2020
11:50 Uhr

Aktualisiert am:
19. 05. 2020
22:57 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.