Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Bayern

Motorradfahrer demonstrieren mit Kolonnenfahrt in Nürnberg

Rund 6000 Motorradfahrer haben am Samstag gegen mögliche Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen protestiert. Zeitweise legten sie den kompletten Nürnberger Stadtring lahm. Die Stimmung sei aber friedlich gewesen.



Eine Frau sitzt bei einer Demonstrationsfahrt auf ihrem Motorrad
Eine Frau sitzt bei einer Demonstrationsfahrt auf ihrem Motorrad.   Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archiv/Symbolbild

Als die Letzten starteten, kamen die Ersten wieder an: Motorradfahrer haben bei einer Demonstration gegen mögliche Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen den Nürnberger Stadtring umfahren. Andere Verkehrsteilnehmer mussten teilweise bis zu einer Stunde warten, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Zeitweise waren nach Schätzungen der Polizei rund 6000 Motorradfahrer in Nürnberg unterwegs. Zu Beginn gingen die Beamten von etwa 5000 Demonstranten aus. Die Veranstalter rechneten im Vorfeld mit 2000 Teilnehmern.

In einer Kolonne umfuhren die Motorradfahrer den in etwa 20 Kilometer langen Ring um die Nürnberger Innenstadt. Die Fahrt startete um 10.45 Uhr. Die Spitze befand sich nach einer Stunde kurz vor der Rückkehr zur Großen Straße, dem Start- und Zielort, während das Ende erst losfuhr. Im Anschluss fand dort eine Abschlusskundgebung statt. Die Stimmung sei friedlich gewesen.

Bei der Polizei gingen am Samstag einige Beschwerden ein, doch «mit Verkehrsbehinderungen auf den Straßen und Verspätungen im öffentlichen Nahverkehr war zu rechnen», so ein Polizeisprecher. Die Kreuzungen und Auffahrten zum Nürnberger Stadtring mussten zwischenzeitlich gesperrt werden. Zu Unfällen kam es nicht.

Die Demonstranten reisten aus ganz Mittelbayern an. «Man sieht Kennzeichen aus Regensburg, Tirschenreuth und Bayreuth», berichtete ein Beamter vor Ort.

Ähnliche Protestfahrten hatte es in den vergangenen Wochen in München, Berlin und anderen Großstädten gegeben. Hintergrund der Aktion ist ein Beschluss des Bundesrates, der die Bundesregierung zur Umsetzung von zeitlich befristeten Einschränkungen auffordert, mit denen der Motorradlärm etwa in beliebten Ausflugsgegenden reduziert werden soll.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 07. 2020
14:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abschlusskundgebungen Demonstranten Deutscher Bundesrat Fahrverbote Nahverkehr Polizei Polizeisprecher Verkehrsbehinderungen Verkehrsteilnehmer Öffentlicher Nahverkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Demo gegen Corona-Maßnahmen in München

13.09.2020

Corona-Demo in München: 10 000 Teilnehmer, kaum Festnahmen

Die Stadt hatte zunächst 1000 Teilnehmer genehmigt, die Veranstalter rechneten mit 5000 - am Ende kamen viel mehr. Tausende haben in München an einer Corona-Demonstration teilgenommen - darunter auch ein bekannter Fernse... » mehr

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

31.08.2020

Polizei: Lage nach Corona-Protesten entspannt

Nach den Demonstrationen gegen die Corona-Politik am Wochenende hat sich die Lage in Berlin in der Nacht zum Montag entspannt. Laut einem Polizeisprecher hat es keinerlei Vorkommnisse in der Nacht gegeben. Die Polizei ha... » mehr

Eine Fahne von Verdi weht während einer Kundgebung

vor 11 Stunden

Busfahrer in Bayern streiken für höhere Löhne

Im Tarifkonflikt im öffentlichen Personennahverkehr haben die Beschäftigten ihren Forderungen mit einem Warnstreik Nachdruck verliehen. Sechs bayerische Städte und Landkreise waren betroffen. » mehr

«Warnstreik!» steht auf einem Schild

vor 23 Stunden

Bayerische Busfahrer streiken für höhere Löhne

In mehreren bayerischen Städten dürften Fahrgäste am Freitag vergeblich auf den Bus warten. Die Gewerkschaft Verdi hat Busfahrer in Aschaffenburg, Würzburger, Coburg, Freising, Kaufbeuren und im Donau-Ries-Kreis zu Warns... » mehr

Joachim Herrmann

05.08.2020

Schon jetzt 150 Euro Bußgeld für erstmalige «Masken-Muffel»

Masken-Muffel» im öffentlichen Nahverkehr in Bayern müssen anders als in Nordrhein-Westfalen auch bei erstmaligen Verstößen schon jetzt mit einem Bußgeld von 150 Euro rechnen. «Wenn eine Minderheit meint, sich nicht an d... » mehr

Motorradfahrer bei der Demo in München

04.07.2020

Zehntausende Motorradfahrer protestieren gegen Fahrverbote

Die einen wollen bei schönem Wetter mit Motorrädern unterwegs sein, die anderen beklagen sich über den Lärm. Deshalb wird über Fahrverbote nachgedacht. Tausende Biker haben dagegen in München protestiert - auch wenn die ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 07. 2020
14:14 Uhr



^