Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Bayern

Razzien wegen Waffenhandel: 14 Verdächtige bei Reichsbürgern

Nach Durchsuchungen in der Reichsbürger- und Rechtsextremisten-Szene wegen illegalen Waffenhandels im Juli gibt es mittlerweile 14 Beschuldigte - davon 11 aus Bayern.



Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen
Der Schriftzug «Polizei» ist vor einem Polizeirevier zu sehen.   Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Das teilte das Justizministerium auf eine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion mit. Anlass der Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft München sind mutmaßliche Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz sowie das Waffengesetz - konkret geht es um Waffenlieferungen aus Kroatien nach Deutschland zwischen 2016 und 2018 mit Bezügen nach Österreich und in die Schweiz.

Bei den Durchsuchungen waren in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Österreich unter anderem Pistolen, ein Schießkugelschreiber, ein Elektroschockgerät und ein Gewehr sowie Munition entdeckt worden. Zudem stellten die Polizisten rechtsradikale Schriften und Reichsbürgerunterlagen sicher.

Zwei Beschuldigte sitzen in Untersuchungshaft. «Nach den bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht, dass alle Beschuldigten dem rechtsextremen Spektrum und/oder der Reichsbürgerbewegung zuzurechnen sind», hieß es in der Antwort, die die Grünen am Sonntag veröffentlichten. Die sogenannten Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik als Staat und damit auch dessen Gewaltmonopol nicht an.

Acht Verdächtige seien in der Vergangenheit im Bereich der politisch motivierten Kriminalität in Erscheinung getreten. Ein Beschuldigter soll bundesweit mit rechtsextremen Organisationen in Verbindung stehen. Die Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze forderte, die Anstrengungen zur Entwaffnung der rechtsextremistischen Szene in Bayern zu verstärken. «Der Waffenfund zeigt, dass die Aufrüstungsbemühungen der rechtsextremen und Reichsbürger-Szene voranschreiten.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2020
13:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angeklagte Kriegswaffenkontrollgesetz Munition Untersuchungshaft Verbrechen und Kriminalität Verdächtige Waffengesetze Waffenhandel Waffenlieferungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten

27.11.2020

Zahlreiche Zigarettenautomaten geklaut: Festnahmen

Nach dem Diebstahl zahlreicher Zigarettenautomaten in der Region hat die Schweinfurter Kriminalpolizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Die beiden 31 und 34 Jahre alten Männer sitzen nun in Untersuchungshaft, wie das Po... » mehr

Telefonhörer

25.11.2020

Polizei zerschlägt auf Senioren spezialisierte Betrügerbande

Die Münchner Kripo hat eine Betrügerbande aus Schwaben zerschlagen. Wie das Polizeipräsidium der Landeshauptstadt am Mittwoch berichtete, sollen es die sechs Gauner auf das Geld von Senioren abgesehen haben. Es könne den... » mehr

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten

02.09.2020

Missbrauchsfall: Viele Spuren führen nach Bayern

Der Missbrauchskomplex Bergisch Gladbach nimmt immer größere Dimensionen an. Mit jeder Durchsuchung wächst die ohnehin schon riesige Datenmenge, die die Ermittler auswerten müssen - und die sie auf wieder neue Spuren bri... » mehr

Der Schatten einer Gefängniszelle

04.06.2020

Wegen Missbrauchs angezeigter Jugendleiter bringt sich um

Ein ehemaliger Jugendleiter eines Wassersportvereins in Mittelfranken, der sich an mindestens 30 Buben vergangen haben soll, hat sich im Gefängnis umgebracht. » mehr

Handschellen liegen auf einem Tisch

03.06.2020

Jugendleiter soll 30 Buben missbraucht haben

An mindestens 30 Buben soll sich ein ehemaliger Jugendleiter eines Wassersportvereins in Mittelfranken vergangenen haben. Das hätten die Ermittlungen bisher ergeben, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Michael Schrotberg... » mehr

Schwimmunterricht für Grundschulkinder

03.06.2020

Franken: Jugendleiter soll 30 Buben missbraucht haben

An mindestens 30 Buben soll sich ein ehemaliger Jugendleiter eines Wassersportvereins in Mittelfranken vergangenen haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC vs. FÃ?chse

HSC 2000 Coburg - Füchse Berlin | 29.11.2020 Coburg
» 62 Bilder ansehen

BBC vs. Titans

BBC Coburg - Titans | 28.11.2020
» 44 Bilder ansehen

Schulbus kollidiert mit Lkw Rügheim

Schulbus kollidiert mit Lastwagen | 23.11.2020 Rügheim
» 12 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2020
13:14 Uhr



^