Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Bayern

Vierjähriger Bub gewaltsam getötet: Stiefmutter in U-Haft

In einer Kleinstadt in der Oberpfalz stirbt ein vierjähriger Bub. Die Stiefmutter des Kindes sitzt in Untersuchungshaft. Der Bürgermeister der Stadt ist bestürzt.



Blaulicht
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.   Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

Eine Stiefmutter wird verdächtigt, in Eschenbach in der Oberpfalz einen vier Jahre alten Buben getötet zu haben. Sie sitze wegen Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die 25 Jahre alte Frau hatte den Angaben nach in der Nacht zum Montag einen Notruf abgesetzt, weil das Kind bewusstlos war und nicht atmete. Rettungskräfte konnten den Vierjährigen nicht wiederbeleben. Er starb in der Wohnung, in der die 25-Jährige gemeinsam mit dem Vater des Buben und dessen weiteren Kindern lebt.

Rechtsmediziner stellten bei einer Untersuchung einen Tag später fest, dass das Kind wegen zunächst nicht sichtbarer Gewalteinwirkung starb, wie ein Polizeisprecher sagte. Am Mittwoch nahmen Ermittler die Philippinerin fest, am Donnerstagabend wurde sie einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

In der Tatnacht war der Vater nicht zu Hause, wie der Sprecher sagte. Ob und wie andere Kinder die Tat miterleben mussten, konnte er zunächst nicht sagen. «Die Kinder befinden sich in der Obhut des Vaters.» Er sei mit der Philippinerin verheiratet, die dem Sprecher zufolge seit geraumer Zeit in Bayern wohne. Die leibliche Mutter des Buben lebe nicht in Deutschland.

Eschenbach in der Oberpfalz ist eine im hügeligen Oberpfälzer Wald gelegene Kleinstadt mit rund 4000 Einwohnern. Sie befindet sich im Landkreis Neustadt an der Waldnaab, nördlich des US-Truppenübungsplatzes Grafenwöhr. Die Stadt ist umgeben von Weihern, die als Naherholungsgebiet zu Ausflügen einladen. Er sei bestürzt, sagte Peter Lehr, erster Bürgermeister der Stadt. Er habe im Laufe des Freitags vom Tod des Buben erfahren.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie genau der Vierjährige starb. Unklar blieb für die Beamten zunächst auch das Motiv der Frau. Zur Tat äußerte sich die 25-Jährige erst einmal nicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
16:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Ermittlerinnen und Ermittler Kleinstädte Kriminalpolizei Mütter Polizei Polizeisprecher Rechtsmedizinerinnen und Rechtsmediziner Städte Untersuchungshaft Väter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blaulicht auf einem Streifenwagen

vor 16 Stunden

Mutmaßlich antisemitische Vorfälle in München

Nach zwei mutmaßlich antisemitischen Vorfällen in München ermittelt nun der Staatsschutz. Am frühen Mittwochmorgen hätten Unbekannte die Scheiben eines israelischen Restaurants nahe der Innenstadt eingeworfen, teilte die... » mehr

Rettungswagen in München

19.11.2019

Mann bei Streit mit Messer verletzt: Drei Festnahmen

Vor einer Bar im Münchner Norden wird gestritten. Mehrere Männer sind beteiligt. Für einen von ihnen hat die Auseinandersetzung schlimme Folgen. » mehr

Anteilnahme nach Tod eines 14-Jährigen bei Raserunfall

19.11.2019

Drei Zeugen melden sich nach tödlichem Raserunfall

Wenige Tage nach dem Tod eines 14-Jährigen bei einem Raserunfall in München haben sich drei Zeugen bei der Polizei gemeldet. Ihre Aussagen würden nun abgeglichen und zusammengeführt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag... » mehr

Ein Mann in Handschellen

vor 16 Stunden

Mann soll Nachbar in Oberbayern erstochen haben

Ein Streit unter Nachbarn eskaliert - einer stirbt. Was hat sich in Mühldorf am Inn abgespielt? » mehr

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen

vor 22 Stunden

Polizei bringt Schwestern zum Unterricht

Es hätte ja klappen können: Mit einem Anruf bei ihrer Schule wollte eine 14-Jährige in Rödental (Landkreis Coburg) sich und ihre 12 Jahre alte Schwester krank melden. Doch die Mitarbeiter der Schule wurden misstrauisch, ... » mehr

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens

18.11.2019

Mann droht mit Messerattacke: Zwei Polizisten verletzt

Mit einer Messerattacke an einer Schule hat ein junger Mann in Kelheim gedroht - bei seiner Festnahme sind zwei Polizisten und er verletzt worden. Der 21-Jährige hatte am Montag zunächst mehreren ehemaligen Mitschülern b... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 11. 2019
16:34 Uhr



^