Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

16 Jungstörche in Stadt und Landkreis

Nachwuchs von Meister Adebar gedeiht prächtig. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Seit dem Wochenende ist der Horst in Neuses verwaist.



Das Rossacher Storchenpaar hat alles im Griff. Auch gegen Angriffe von Fremdstörchen hat es bisher Horst und Nachwuchs gut verteidigt.	Foto: Werner Hellwig
Das Rossacher Storchenpaar hat alles im Griff. Auch gegen Angriffe von Fremdstörchen hat es bisher Horst und Nachwuchs gut verteidigt. Foto: Werner Hellwig  

Coburg - Traurige Nachricht: Im Horst auf dem Hessenhof im Coburger Stadtteil-Neuses tut sich nichts mehr. Eigentlich sollten am Wochenende die Jungen schlüpfen. Stattdessen hat das Storchenpaar das Brüten eingestellt und das Nest verlassen. "Der Horst ist verwaist", teilte Werner Hellwig, stellvertretender Storchenbeauftragter für den Landkreis Coburg, am Dienstag mit.

Weil der Horst noch nicht zugänglich ist, bleibt die Ursache zunächst unklar. "Ich kann nicht sagen, wie viele Eier im Nest lagen, ob die Jungtiere bereits geschlüpft waren und wie sie verendet sind", bedauerte Hellwig die Entwicklung in Neuses.

Damit haben sich Hoffnungen zerschlagen, in diesem Jahr das Nachwuchsergebnis von 2018 erreichen oder gar übertreffen zu können. Waren es im Vorjahr 17 Jungstörche, so sind es heuer 16. In Bad Rodach und Seßlach sind je zwei, in Kaltenbrunn, Meschenbach, Rossach und Neustadt jeweils drei Junge. Der Nachwuchs ist laut Hellwig schon weit entwickelt und fit. Wer Interesse hat, mehr über Meister Adebar zu erfahren, hat dazu am Sonntag, 23. Juni, bei einer Storchentour im Itzgrund Gelegenheit, Hans Schönecker, den Storchenbeauftragten für den Landkreis Coburg, zu den fünf Horsten zu begleiten. Zu beobachten gibt es fütternde Altstörche ebenso wie Flugübungen des Nachwuchses. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer viel Neues über Meister Adebar und Aktuelles über die Bestandsentwicklung im Coburger Land. Es empfiehlt sich, Fernglas und Kamera mit Teleobjektiv mitzubringen.

Treffpunkt ist in Coburg um 9 Uhr am Norma-Parkplatz in der Bamberger Straße. Dort werden Fahrgemeinschaften gebildet. Die Rückkehr ist für 12 Uhr vorgesehen. Bei Regen findet die Veranstaltung eine Woche später statt. Anmeldungen nehmen die LBV-Geschäftsstelle telefonisch unter 09561/407970 sowie Hans Schönecker unter 0956124528 (AB) oder unter 0172/8405565 entgegen.

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 06. 2019
17:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ferngläser Kameras und Photoapparate
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ralf Wielgosch freut sich über den großen Mast, den er geschenkt bekommen hat. Foto: Frank Wunderatsch

05.05.2019

Neida: Luftamt spricht immer noch mit

Ralf Wielgosch will auf seinem Grundstück eine Nisthilfe errichten. Doch trotz längst beerdigter Pläne für einen Flugplatz braucht er dafür eine besondere Genehmigung. » mehr

Einer zu Hause? Gerhard Hübner (Mitte) öffnet im Hambacher Grund vorsichtig einen Nistkasten für Nieschenbrüter, der von Gartenrotschwänzchen gerne angenommen wird. Zusammen mit Jürgen Thein (links) und Josline Griese führt er die Biotopkartierung im Stadtgebiet durch. Foto: Norbert Klüglein

15.04.2019

Bedrohten Tieren auf der Spur

Drei Biologen suchen im Stadtgebiet nach Rückzugsräumen von Insekten, Vögeln oder Amphibien. Die Biotopkartierung soll helfen, neue Schutzkonzepte zu entwickeln. » mehr

Auch diese eindrucksvolle Aufnahme von Schloss Ehrenburg in Coburg wird bei der Ausstellung des Fotoclubs gezeigt, die ab Sonntag, 7. April, im Naturkundemuseum zu sehen ist. Foto: Patricia Fitz

27.03.2019

Mit der Kamera durch Franken

Zum Thema "In Franken unterwegs" zeigt der Fotoclub Coburg eine Ausstellung im Naturkundemuseum. Die Schau wird am Sonntag, 7. April, um 10.30 Uhr eröffnet. » mehr

Das Fernglas immer dabei: Christian Fischer kümmert sich im Coburger Land wie hier am Goldbergsee um Wiesenbrüter.	Foto: Frank Wunderatsch

07.08.2018

Der Vogel-Retter

Wiesenbrüter wie Kiebitz, Wachtelkönig und Bekassine haben es auch im Coburger Land schwer. Sie stehen auf der Roten Liste. Jetzt bekommen sie einen eigenen Betreuer. » mehr

Weiß, sich in Szene zu setzen: Natali Vrtkovska.	Foto:

11.02.2019

Vor der Kamera wie in Trance

Natali Vrtkovska hat es bei "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) in den Recall geschafft. Gegenüber der Neuen Presse verrät sie, wie sie das Casting erlebt hat. » mehr

Natalie Vrtkovska tritt souverän vor die DSDS-Jury.	Foto: TVNOW / Gregorowius

06.02.2019

Neustadterin mit Star-Potenzial

Kurz nach Neujahr hat auf RTL die neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ begonnen. Am Samstag tritt eine junge Frau aus dem Landkreis vor die Jury. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
11. 06. 2019
17:16 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".