Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

30.000 Besucher sind das Ziel

Die 80. Oberfrankenausstellung deckt ein breites Themenspektrum ab. Schirmherr ist mit Dr. Heiko Voigt erstmals ein Bürgermeister aus Thüringen.



Kunst, Erholung, Freizeit, Kulinarik: "Das Coburger Land genießen" ist ein Schwerpunktthema.	Foto: kinold
Kunst, Erholung, Freizeit, Kulinarik: "Das Coburger Land genießen" ist ein Schwerpunktthema. Foto: kinold   » zu den Bildern

Coburg - Die Region im Fokus: Bei der inzwischen unter der Bezeichnung "Messe Coburg" firmierenden 80. Oberfrankenausstellung präsentieren rund 250 Aussteller aus der näheren Umgebung ihr Informations- und Produktangebot. Von Donnerstag bis Sonntag werden auf dem Anger Neuheiten und Trends aus den Themenbereichen Hausbau, Renovierung, Wohnungseinrichtung, Energieeinsparung, Gesundheit und Wellness sowie Freizeit, Tourismus und Genuss vorgestellt. Veranstalter Peter Kinold rechnet mit 30 000 Besuchern.

Tägliches Rahmenprogramm

Von Donnerstag bis Sonntag ist die "Messe Coburg" jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Täglich gibt es Modenschauen, Fachvorträge, Tanzeinlagen sowie Live-Painting. Das genaue Programm gibt es im Internet unter www.messe-coburg.de .

Damit sich Eltern in Ruhe informieren können, hat der Veranstalter eine professionelle Kinderbetreuung eingerichtet.

Mit Dr. Heiko Voigt ist erstmals ein Sonneberger Bürgermeister Schirmherr der "Messe Coburg". "Wir bringen damit zum Ausdruck, dass wir eine Region sind", verwies Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer bei einem Pressegespräch am Dienstag unter anderem auf die Achse Coburg-Rödental-Neustadt-Sonneberg. Zugleich sei Schirmherrschaft seines thüringischen Amtskollegen probates Mittel für ein weiteres Zusammenwachsen. "Das ist Ausdruck des regionalen Denkens", begrüßte Messe-Chef Peter Kinold die grenzüberschreitende Initiative und fügte hinzu: "Es wäre schön, wenn es das in Oberfranken öfters geben würde. Denn wenn Kommunen an einem Strang ziehen, ist das ein großer Vorteil für alle."

 

Was erwartet die Besucher in den acht Hallen? Wie schon in den Vorjahren informieren Fachleute oder bieten verschiedene Produktlösungen zu unterschiedlichsten Themen an. Viele Firmen nutzen die Möglichkeit, potenzielle Nachwuchskräfte in Sachen Ausbildung und Karriere zu unterschiedlichen Berufsbildern zu beraten. "Das ist die ideale Plattform gerade für hiesige Unternehmen und Handwerker, die einen Auftritt bei großen und überregionalen Messen allein schon personell nicht schultern können", erläuterte Kinold.

Die hohe Innovationskraft heimischer Betriebe dokumentiert unter anderem der Rödentaler Raumausstattermeister Peter Mechtold. Die von ihm entwickelte und sich dem Körper anpassende "weiche Badewanne" ist nur eine Facette: Inzwischen produziert er aus beschichtetem Kunststoff Hausmodule in Leichtbauweise, die sich privat oder gewerblich nutzen lassen.

Nicht zu kurz kommt das Thema Natur- und Umweltschutz. Der Kreisverband Coburg im Landesverband Bayerischer Imker stellt die Bedeutung der Bienen als "summende Erntehelfer" im Pflanzen- und Obstanbau vor. Der Bezirksfischereiverband will verdeutlichen, dass Fische in Flüssen und Seen alles andere als selbstverständlich sind.

Eine Reise in die Vergangenheit bietet sich am Stand des Deutschen Dampflok Museums Neuenmarkt. Dabei dürfte besonders die große Modellbahnanlage die Herzen kleiner und großer Lokomotivführer höher schlagen lassen.

Natürlich sind auch die der "Genussregion Coburger Land" zusammengeschlossenen regionalen Erzeuger und Vermarkter zahlreich bei der 80. Auflage der Oberfrankenausstellung vertreten.

Lesen Sie dazu auch: AfD-Werbung sorgt für Unmut >>>

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
18:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berufsbilder Besucher Messen Norbert Tessmer Wohnungseinrichtung Ziele
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schutzbedürftige Artenvielfalt in Flüssen und Seen: Diesem Thema widmet sich der Bezirksfischereiverband mit drei Schauaquarien bei der "Messe Coburg".

11.10.2018

Eine starke Region mit großer Strahlkraft

Das Coburger Land und Südthüringen wollen noch enger zusammenwachsen. Zur Eröffnung der Oberfrankenausstellung macht unter anderem der Begriff "Messe Coburg-Rennsteig" die Runde. » mehr

Die Hockes aus Lichtenfels sind mit Tochter Finja zum Bummeln nach Coburg gekommen.

07.10.2018

Einkaufsbummel mit Blasmusik

"Fesch und zünftig" ist der verkaufsoffene Sonntag in der Coburger Innenstadt. Blechbläser und eine Modenschau ziehen die Massen an. Und schon am Samstag stehen die Besucher bei OPA Schlange. » mehr

Beschwingt ins neue Jahr: Francesca Paratore und Dirk Mestmacher vom Landestheater Coburg begeisterten die Gäste beim Neujahrsempfang der Stadt Coburg, ebenso wie Padraic Rowan. Die Sängerin und die beiden Sänger begleitete Paul Willot-Förster am Klavier.	Fotos: Braunschmidt

20.01.2018

Coburg als Alternative zur Großstadt

Oberbürgermeister Norbert Tessmer untermauert sein Ziel, dass die Kommune eine Führungsrolle in der Region einnimmt. Er sieht sie als Mittelpunkt zwischen Erfurt und Nürnberg. » mehr

Nils Anders (links) und Mark Ritschel vom Jugendzentrum Domino hoffen, dass sich viele Kinder und Jugendliche an dem Projekt beteiligen. Foto: Frank Wunderatsch

14.11.2017

Suche nach verlorenen Orten

Jugendliche sind dazu aufgerufen, ihre Lieblingsplätze in einem kurzen Film zu zeigen. Ziel ist es, für die Jugend in der Stadt mehr Freiräume zu schaffen. » mehr

Eidt: Michelbach soll "Unsinn" verhindern

05.10.2017

Eidt: Michelbach soll "Unsinn" verhindern

Der FDP-Stadtrat fordert den Abgeordneten auf, seine guten Verbindungen in die Staatsregierung hinein zu nutzen. Ziel: Die Übergangsspielstätte soll dauerhaft genutzt werden können. » mehr

Das Team von Zukunft.Coburg.Digital engagiert sich, damit die Digitalisierung im Raum Coburg zur Erfolgsgeschichte wird. Von links: Eric Röser, Domenique Dölz, Andreas Kücker, IHK-Hauptgeschäftsführer Siegmar Schnabel und Philipp Steinberger. Foto: Mathes

20.07.2017

Fit für die digitale Zukunft

Eine vom Freistaat Bayern geförderte Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, die Gründerszene in der Region zu unterstützen. 32 Unternehmen und Institutionen sind bereits mit an Bord. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC - TuS N-Lübbecke

HSC 2000 Coburg - TuS N-Lübbecke | 15.12.2018 Coburg
» 47 Bilder ansehen

Fränkische Weihnacht in Bad Rodach

Fränkische Weihnacht in Bad Rodach | 16.12.2018 Bad Rodach
» 15 Bilder ansehen

Drei neue Feuerwehr-Autos für Stockheim

Drei neue Feuerwehr-Autos für Stockheim | 16.12.2018 Stockheim
» 20 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
18:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".