Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Ärger im Steinweg: Polizei muss 37-Jährigen fesseln

Am frühen Samstagmorgen gegen3 Uhr wurden die Polizei zu einem Streit vor einem Lokal im Coburger Steinweg gerufen. Dort wollte ein betrunkener 37-Jähriger den verwehrten Einlass nicht akzeptieren.



Obwohl dem Coburger aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung der Eintritt verweigert wurde, versuchte er weiter, in das Lokal zu gelangen. Dazu wollte er eine Angestellte aus dem Weg schieben, berichtet die Polizei am Samstag.

Auch im Beisein der Polizisten ließ der Mann nicht davon ab. Auf Zureden reagierte der 37-Jährige nicht, verhielt sich weiterhin aggressiv und versuchte, einen der Beamten mit seinem Ellenbogen zu treffen. Daraufhin brachten die Polizisten den Betrunkenen zu Boden. Weil er sich auf dem Weg zum Streifenwagen immer wieder losreißen wollte, legten ihm die Beamten Handfesseln an.

Dennoch zeigte sich der Mann weiterhin renitent, beleidigte die Beamten und trat in ihre Richtung. Selbst im Streifenwagen leistete der Mann Widerstand und versuchte einem Beamten einen Kopfstoß zu verletzen. Zudem bedrohte er diesen.

Den Rest der Nacht verbrachte der ansonsten vollkommen unbescholtene Mann in Polizeigewahrsam. Den 37-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung, Beleidigung, vorsätzlicher versuchter Körperverletzung, Widerstand und tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 12. 2018
11:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betrunkenheit Polizei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Handschellen

27.12.2018

Familienstreit in Coburg: Mann legt betrunkenem Bruder Handschellen an

Ein 31-Jähriger hat sich am zweiten Weihnachtsfeiertag bei einem Familientreffen derart aggressiv verhalten, dass ihn sein Bruder gefesselt hat. » mehr

Alkoholkontrolle

18.12.2018

Beiersdorf: Autofahrer kracht gegen Hauswand

Durch den Gartenzaun gegen die Hauswand: Dort endete für einen betrunkenen 32-Jährigen am Montagmorgen seine Fahrt im Coburger Stadtteil Beiersdorf. » mehr

In der Bäckerei

05.12.2018

Mann fährt sturzbetrunken zur Bäckerei und schläft dort ein

Ein Mann aus Dörfles-Esbach fährt betrunken mit seinem Auto zu einer Bäckerei-Filiale. Dort trinkt er einen Kaffee und einen Glühwein. Dann macht er ein Nickerchen. » mehr

Raser auf der Autobahn

27.10.2018

Betrunkener Geisterfahrer auf der B4

Ein Mann ist in den frühen Stunden des Samstags betrunken als Geisterfahrer auf der B4 unterwegs gewesen. Ein Test ergab einen Wert von zwei Promille Alkohol im Blut. » mehr

Blaulicht

Aktualisiert am 08.10.2018

Autofahrer rauscht mit drei Promille durch den Landkreis

Eine 30-jähriger Autofahrer hat am Samstagvormittag mehrere Menschen in Gefahr gebracht. Völlig betrunken hatte er sich ans Steuer seines Wagens gesetzt und beinahe einen Unfall verursacht. » mehr

23.09.2018

Mit Promille, ohne Führerschein: Polizei stoppt 72-jährige Autofahrerin

Eine Rentnerin fährt am Samstagmorgen mit ihrem Auto durch Coburg. Die 72-Jährige ist betrunken und hat keinen Führerschein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang des HSC Coburg

Neujahrsempfang des HSC Coburg | 18.01.2019 Coburg
» 30 Bilder ansehen

Eschenbach: Traktor fängt Feuer Eschenbach

Eschenbach: Traktor fängt Feuer | 17.01.2019 Eschenbach
» 18 Bilder ansehen

Fasching Meeder Meeder

Faschingssitzung in Meeder | 12.01.2019 Meeder
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 12. 2018
11:12 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".