Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Abkürzen geht wieder

Pfarrer Rosenzweig muss nicht mehr fürchten, zum Gottesdienst zu spät zu kommen: Die neue Fußgängerbrücke über den Wallgraben ist fertig.



Angeführt von Pfarrer Christian Rosenzweig schritten zahlreiche Gäste und Stadträte das erste Mal über die Brücke.	Foto: Rebhan
Angeführt von Pfarrer Christian Rosenzweig schritten zahlreiche Gäste und Stadträte das erste Mal über die Brücke. Foto: Rebhan  

Bad Rodach - Es ist ein Bauwerk mit Symbolcharakter: die Fußgängerbrücke über den Wallgraben in Bad Rodach. Am vergangenen Dienstag wurde sie offiziell ihrer Bestimmung übergeben, natürlich mit kirchlichem Segen. Zahlreiche Bürger fanden sich dazu ein.

Schon seit geraumer Zeit war die Erneuerung der Brücke über den Wallgraben ein Gesprächsthema im Stadtrat Bad Rodach, nachdem die bisherige Holzbrücke in die Jahre gekommen war und eine Sperrung drohte. Klar war von Anfang an, dass ein alleiniger Abriss nicht in Frage kam. Ein Ersatzbau sollte geschaffen werden. Aus der ehemaligen Holzbrücke wurde eine Stahlkonstruktion, die nach Worten von Bürgermeister Tobias Ehrlicher "uns alle überleben wird". Ehrlicher bezeichnete die Fußgängerbrücke als ein "verbindendes Element" zwischen Baugebiet Heldritter Steig und der Innenstadt. Auch nutzen viele Kirchgänger diesen Weg über den Wallgraben.

Dank sagte der Bürgermeister den Mitarbeitern des Bauhofes, die von der Planung über die Herstellung bis zur Montage für das neue, 11,5 Meter lange und acht Tonnen schwere Bauwerk verantwortlich zeichneten. Als die Brücke fertig im Bauhof stand, war die Zeit gekommen, die alte Brücke abzutragen und neue Fundamente zu schaffen, auf die die Stahlkonstruktion mittels Autokran dann aufgesetzt wurde. Für vier Wochen hieß es für die Bürger, sich einen anderen Weg zu suchen, um in die Innenstadt zu kommen.

Einer, der darunter litt, dass das Überschreiten des Wallgrabens unterbrochen wurde, war nach eigenem Bekunden Pfarrer Christian Rosenzweig. "Wenn ich es eilig hatte, zum Gottesdienst zu kommen, bin ich auch die Böschung hinunter und mit Schwung auf der anderen Seite hinauf gerannt", outete sich Rosenzweig.

Die Kosten für die Brücke bezifferte Bürgermeister Ehrlicher mit 35 000 Euro. Er dankte dem Stadtrat dafür, die finanziellen Mittel bereitgestellt zu haben. Gottes Segen erbaten für alle, die die Brücke nutzen, Pfarrer Christian Rosenzweig und Gemeindereferentin Birgit Müller. Beide sahen das Bauwerk auch als Symbol dafür, dass es Menschen gelingen muss, Gräben zu überwinden.

Autor

Martin Rebhan
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
18:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brücken Bürgermeister und Oberbürgermeister Fußgängerbrücken Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen Gott Gottesdienste Innenstädte Pfarrer und Pastoren Stadträte und Gemeinderäte
Bad Rodach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Regionalmanager Stefan Hinterleitner, Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan und Sonnebergs Bürgermeister Heiko Voigt (von links) zeigen sich zufrieden mit dem "Tag der Franken".

09.07.2019

"Gell, das macht ihr doch jetzt jedes Jahr?"

Das Resümee zum Tag der Franken fällt durchweg positiv aus. Konkrete Zahlen gibt es allerdings nicht. » mehr

Als Zeichen der Verbundenheit mit St. Augustin pflanzte Pfarrer Roland Huth eine Rose im Umfeld der Pfarrkirche ein. Foto: Kuschbert

05.08.2019

Ein Stück seines Herzens bleibt in Coburg

Der katholische Dekan Roland Huth wurde nun offiziell verabschiedet. Dabei wurde klar: Huth hinterlässt viele Spuren. » mehr

Nicht besonders behindertenfreundlich ist der ausgewiesene Parkplatz vor dem Rathaus. Auf Zustimmung im Bauausschuss stieß der Vorschlag von Herrmann Liebermann, Taxi- und Behindertenparkplatz zu tauschen.

13.06.2019

Ein Problem weniger in Bad Rodach

Zumindest die Sache mit dem Behindertenparkplatz vor dem Rathaus ist schnell geklärt. Bis das für die Verkehrsführung gilt, wird es wohl noch ein Weilchen dauern. » mehr

Christoph Herold

19.07.2019

Christoph Herold tritt in Bad Rodach an

Christoph Herold will Bürgermeister in Bad Rodach werden. Der CSU-Ortsverband stellte den 47-jährigen Sparkassenbetriebswirt am Freitagabend als Kandidaten für die Wahl im März 2020 vor. » mehr

Bei der Hitze macht das Planschen am neuen Mehrgenerationenspielplatz in Unterlauter gleich doppelt so viel Spaß.	Fotos: Rebhan

25.07.2019

Wasser und Schaukel marsch

Kaum eingeweiht, nehmen die Jüngsten in Unterlauter ihren Mehrgenerationenspielplatz schon begeistert in Beschlag. » mehr

Bürgermeister Wolfgang Bauersachs (links) begrüßt den neuen VHS-Ansprechpartner für Weitramsdorf Helmut Jung. VHS-Geschäftsführer Rainer Maier (rechts) weist auf das vielfältige Bildungsangebot hin. Foto: Katrin Lyda

23.07.2019

Neues Pflaster und gedämpftes Licht

Die Unterbringung der Kindergartenkinder in Containern ist geklärt. Die Gestaltung des Rathaus-Parkplatzes auch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt | 18.08.2019 Haßfurt
» 12 Bilder ansehen

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 19.08.2019 Coburg
» 38 Bilder ansehen

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige | 19.08.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Martin Rebhan

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 07. 2019
18:20 Uhr



^