Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Adieu Eckstein

Die Traditionsgasthaus am Marktplatz schließt am 5. Juli. Durch Marktplatzumbau und die Corona-Krise sind die Gäste ausgeblieben.



Petra Stingl vor ihrer Gastwirtschaft "Der Eckstein", die weit über die Stadtgrenzen einen ausgezeichneten Ruf hat. Fotos: P. Tischer
Petra Stingl vor ihrer Gastwirtschaft "Der Eckstein", die weit über die Stadtgrenzen einen ausgezeichneten Ruf hat. Fotos: P. Tischer   » zu den Bildern

Neustadt - Viele Gastwirtschaften im traditionellen Sinn gibt es nicht mehr in Neustadt. Nun verliert die Große Kreisstadt ein weiteres kulinarisches Aushängeschild: die Gastwirtschaft "Der Eckstein" schließt am 5. Juli für immer ihre Pforten.

"Es ist uns schwergefallen, diesen Schritt zu gehen", schreibt Wirtin Petra Stingl, das an der Wirtshaustür befestiget ist. "Ganz leise sagt ‚Der Eckstein‘ lebwohl", heißt es weiter in einem Schreiben, das auch wenigen Stammgästen zuging.

"Es war eine Entscheidung der ganzen Familie", erzählt Inhaberin Petra Stingl und sie gibt zu, dass "ganz viele Tränen geflossen sind." Letztlich aber fiel die Entscheidung wohlüberlegt aus, so die Inhaberin, die selbst fast 50 Jahre im "Eckstein" gearbeitet hat: "Mit 14 Jahren habe ich dort begonnen und das immer - zuletzt als Chefin - mit Leib und Seele getan."

Die Gründe für das Aus sind vielfältig: "Zum einen hat uns natürlich auch die Corona-Krise mitgenommen", erläutert Petra Stingl. "Aber entscheidend waren die zusätzlichen Faktoren wie der Marktplatzumbau und davor die Rathaussanierung." Aufgrund der Baustellen kamen weniger Leute. Durch die Lockdown brachen wichtige Einnahmen weg, die normalerweise durch Ritteressen, Familienfeiern und Schlachtschüssel-Essen generiert werden konnten. Veranstaltungsabsagen - bis in den Dezember hinein - hätten auch keine positive Entwicklung erwarten lassen. Auch der Partyservice sei zum Erliegen gekommen. Barwagen, Fischräucherei, Bierwagen, die früher auf vielen Festen zu sehen waren, standen zuletzt nur noch ungenutzt herum.

Auch die Außer-Haus-Lieferungen, die während des strengen Lockdown angelaufen waren, hätten sich doch nur als Tropfen auf dem heißen Stein erwiesen. "Ein Geschäft, das man nicht rentabel führen kann", sagt Stingl. All dies und das Alter der Wirtin, die 63 wird, trugen zu dem Entschluss bei, das Gasthaus zu schlließen.

"Natürlich haben wir uns überlegt, ob wir nicht in ein paar Jahren aufhören sollen. Zum jetzigen Zeitpunkt kommt der Entschluss aber abrupt", erzählt die Wirtin. "Den Ruhestand habe ich mir mit meinem Mann anders vorgestellt." Obwohl sie zu Anfang der Corona-Krise noch sehr zuversichtlich gewesen sei, ist ihr jetzt klar, "dass die Zeit gekommen ist, Lebewohl zu sagen."

Warum sie jetzt so schnell schließt? "Alle unsere festangestellten Mitarbeiter haben einen neuen Job und mussten den schnell antreten", erklärt Petra Stingl. Für ihre Angestellten, immerhin fast 20 an der Zahl, freut sich die Wirtin. An ein Verpachten des Gasthauses sei genauso wenig zu denken, wie an eine eigene Wiedereröffnung. "Wenn, dann wollen wir die Immobilie verkaufen", blickt Stingl nach vorne. "Vielleicht kann jemand das Gasthaus in unserem Sinne weiterführen."

Somit ist klar, dass die "Hundstage", die "Weihnacht wie sie früher war" und manch anderes Kultevent erst einmal vorbei sind. Ob der Arbeitskreis Mundart die beiden erstgenannten Veranstaltungen an anderer Stelle wieder aufleben lässt, bleibt abzuwarten. Die Schließung des Traditionswirtshauses, das Petra Stingls Mutter vom damaligen Wirt Eckstein übernommen hatte, könnte sogar nur ein erster Schritt sein, dem weitere Schließungen in der Gastronomieszene folgen.Hinter vorgehaltener Hand erzählen einige Neustadter, dass weitere Gastronomen ihren Betrieb verkaufen oder stilllegen wollen.

Autor

Peter tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
10:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Esskultur Feier Gastronominnen und Gastronomen Gaststätten und Restaurants Mitarbeiter und Personal Mütter Veranstaltungen
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ungewisse Zeiten: Noch sind die Auszubildenden zur Hotelfachfrau Alysha Nietzsche (rechts) und Michaela Fischer im Hotel-Gasthof Grosch in Rödental im Dienst. Ob sie vielleicht doch noch in Kurzarbeit müssen, wie der Rest der Belegschaft, steht aktuell noch nicht fest.	Fotos: Henning Rosenbusch

06.05.2020

Mit dem Rücken zur Wand

Keine Veranstaltungen, keine Touristen. Es sind düstere Zeiten für das Hotel- und Gastgewerbe. Wie gehen Unternehmen in der Region damit um? Ein Stimmungsbild. » mehr

Tafelspitz, Bratwurst und Schäuferla: Zwei-Sterne-Koch Christian Lohse hat ein Herz für fränkische Spezialitäten. Foto: TVNow/ Frank W. Hempel

26.08.2020

Viel Lob für die fränkische Küche

Starkoch Christian Lohse hat für die Serie "Mein Lokal, dein Lokal" eine Woche in der Region verbracht. Die Zeit hat er genutzt, um die Coburger Bratwurst zu testen. » mehr

Die Kinder ließen ihrer Kreativität freien Lauf und so entstanden hübsche Laternen, alles selbstverständlich Unikate. Fotos: Tischer

22.09.2020

Auch Reinecke Fuchs beehrt das Laternenfest

Der Museumsgarten war am Samstag wieder einmal in stimmungsvolles Licht getaucht. Dafür hatten sich zuvor kleine Künstler mächtig ins Zeug gelegt. » mehr

Kirchweih 2020 in Neukirchen: Das Gasthaus Raab freut sich über ein paar Reservierungen - 2019 war das Haus zu diesem Zeitpunkt voll. Foto: Wunderatsch

18.07.2020

Biergärten retten das Geschäft

Trotz wiedereröffneter Lokale, an Gästezahlen wie vor Corona ist bei keinem Gastronomen zu denken. Außerdem treibt die Angst vor dem Herbst alle um. » mehr

Da waren sie noch optimistisch: Bürgermeister Martin Finzel und Angelika Tetzlaff zu Beginn des Pachtverhältnisses. Dann kam Corona.	Foto: Gemeinde

01.09.2020

Gemeinde sucht neuen Pächter für Restaurant

In der Gaststätte im früheren Freizeitzentrum in Witzmannsberg steht ein Wechsel bevor. Davon betroffen sind auch Besitzer von Gutscheinen. » mehr

Peter Fröber, Geschäftsführer des Verschönerungsvereins, freut sich, einen neuen Wirt für die Arnoldhütte gefunden zu haben. In Kürze will er diesen und dessen Konzept vorstellen. Foto: Tischer

01.09.2020

Bald kommt ein Neuer

Seit April thronte die Arnoldhütte ohne Pächter auf dem Muppberg. Nun übernimmt Hans-Joachim Ühli die Gastronomie. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Peter tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 07. 2020
10:46 Uhr



^