Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Ahorn sieht nur Vorteile bei B4-Ausbau

Bürgermeister Finzel kann die Entscheidung des Bausenats der Stadt nicht verstehen. Verkehrssicherheit und Hochwasserschutz würden besser werden.



Waghalsige Manöver: Martin Finzel, der Bürgermeister von Ahorn, beobachtet fast täglich, wie Autofahrer auf die Hauptstraße drängen. Deshalb plädiert er für den Ausbau der B4.	Foto: Rosenbusch
Waghalsige Manöver: Martin Finzel, der Bürgermeister von Ahorn, beobachtet fast täglich, wie Autofahrer auf die Hauptstraße drängen. Deshalb plädiert er für den Ausbau der B4. Foto: Rosenbusch   » zu den Bildern

Ahorn - Nur mit dem Kopf schütteln kann Ahorns Bürgermeister Martin Finzel mit Blick auf die Entscheidung, die der Bau- und Umweltsenat der Stadt Coburg am Mittwoch getroffen hat. Wie die Neue Presse berichtete, lehnte die Mehrheit der Bausenatsmitglieder den vierspurigen Ausbaus der Bundesstraße B 4 im Weichengereuth ab. "Ich bin sehr erstaunt über die aktuelle Diskussion in Coburg, erklärte Martin Finzel am Donnerstag gegenüber Medienvertretern.

Aus Ahorner Sicht sei der Ausbau des viel befahrenen Straßenstücks notwendig und verbessere die Situation im Weichengereuth gleich in mehrfacher Hinsicht. Deshalb hatte sich auch der Gemeinderat von Ahorn in seiner Sitzung am Montagabend über alle Parteigrenzen hinweg für den vierspurigen Ausbau der Straße ausgesprochen.

Über Jahre hinweg seien die Ausbaupläne in enger Abstimmung zwischen der Stadt Coburg, der Gemeinde Ahorn und dem staatlichem Bauamt Bamberg erarbeitet worden. "Und jetzt ist die Coburger Politik im Begriff, eine Hecht-Rolle rückwärts zu vollziehen", schüttelte der Ahorne Bürgermeister den Kopf. Für ihn gehe es um die Verbesserung der Verkehrssicherheit. Ferner gebe es die Chance, den Hochwasserschutz im Süden Coburgs zu verbessern.

Die Gemeinde Ahorn favorisiert den Bau einer Ampelanlage am Fuß des Ahorner Berg. "Das sorgt für eine signifikante Erhöhung der Verkehrssicherheit beim Abbiegen in Richtung Ahorn sowie beim Einfahren auf die Bundesstraße", sagte Finzel, der schon oft kritische Situationen im Einmündungsbereich beobachtet habe. Lange Wartezeiten beim Linksabbiegen in Richtung Coburg veranlassten Autofahrer immer wieder zu "bedenklichen Fahrmanövern". "Es geht darum, Unfälle zu vermeiden", betonte der Bürgermeister. Eine intelligente Ampelregelung wird aus Finzels Sicht die Wartezeit am Ahorner Berg minimieren. Der Verkehr würde besser fließen, insbesondere, was das Abbiegen von Lastwagen und Bussen betreffe.

Ein Gewinn wäre der Ausbau auch für Radfahrer und Fußgänger. Wie Finzel erklärte, werde eine durchgehende Verbindung zwischen Frankenbrücke und Wassergasse geschaffen. Zudem gebe der Ausbau die Chance, das Weichengereuth besser vor Überschwemmungen bei Starkregen zu schützen. Die Fahrbahn könnte beispielsweise höher gelegt und die Abwasserleitungen vergrößert werden.

Finzel ist sich sicher: "Der Ausbau wird die Situation im Weichengereuth verbessern." Für die Sorgen der auch jetzt schon durch den Verkehr stark belasteten Anwohner habe er Verständnis. Doch es gebe Möglichkeiten, auch für sie Verbesserungen zu erreichen, etwa durch Lärmschutzwände oder das Aufbringen von Flüsterasphalt. Ferner dürfe nicht vergessen werden, dass die Baukosten voll und ganz vom Bund übernommen werden.

Aus diesen Gründen habe sich der Ahorner Gemeinderat geschlossen für den Ausbau ausgesprochen. Der Coburger Bausenat empfahl dem Stadtrat hingegen, die Ausbaupläne abzulehnen. Am 26. September ist das Thema auf der Tagesordnung des Stadtrats.

Autor

Mathias Mathes
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
18:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autofahrer Fußgänger Hochwasser und Überschwemmung Hochwasserschutz Lastkraftwagen Neue Presse Radfahrer Stadt Coburg Stadträte und Gemeinderäte Verkehr Verkehrssicherheit
Ahorn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Glender Straße in Coburg, zwischen den Werksgeländen der Firma Kaeser, wird ein Fußgängerüberweg angelegt. Das hat der Verwaltungssenat des Stadtrats beschlossen. Die Kosten übernimmt Kaeser.

21.10.2019

Fußgängerüberweg für Kaeser-Mitarbeiter

In der Glender Straße in Coburg sind immer mehr Fußgänger und Fahrzeuge unterwegs. Deshalb wird dort jetzt ein Zebrastreifen angelegt. » mehr

Zwei Tage gesperrt: Die Kaufhof-Kreuzung wird am Freitag und Samstag asphaltiert.

05.09.2019

Coburg: Kaufhof-Kreuzung zwei Tage gesperrt

Nichts geht mehr am Freitag und Samstag an der Kaufhof-Kreuzung. In der nächsten Woche kommt es in anderen Bereichen zu Behinderungen. » mehr

So stellt sich das Straßenbauamt Bamberg den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 4 zwischen Frankenbrücke und Südzufahrt vor.

23.09.2019

Vier Spuren für mehr Sicherheit

Bürgermeister Martin Finzel plädiert für den Weichengereuth-Ausbau. Er hofft, dass der Coburger Stadtrat - anders als der Bausenat - am Donnerstag für das Vorhaben votiert. » mehr

So stellt sich das Straßenbauamt Bamberg den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 4 zwischen Frankenbrücke und Südzufahrt vor.

23.09.2019

Vier Spuren für mehr Sicherheit

Bürgermeister Martin Finzel plädiert für den Weichengereuth-Ausbau. Er hofft, dass der Coburger Stadtrat - anders als der Bausenat - am Donnerstag für das Vorhaben votiert. » mehr

Derzeit kann der Verkehr noch einspurig an der Baustelle vorbei fließen.

20.10.2019

Lauterbrücke muss zurück auf Anfang

Eigentlich sollte das marode Bauwerk längst saniert werden. Doch die Stadt findet keine Firma. Die Verzögerung hat Auswirkung auf andere Projekte. » mehr

Susanne Meye

31.07.2019

In Ahorn wird die Luft dünner

In einigen Ortsteilen, beispielsweise westlich des Kerngebietes, hat die Luftqualität abgenommen. Dafür gibt es viele Gründe. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Mathias Mathes

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
18:20 Uhr



^