Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Als der Fußball noch links war

In der kultur.werk.stadt wird die Ausstellung "Der andere Fußball" gezeigt. Sie gibt Einblick in den Arbeitersport. Seine Spuren finden sich heute noch.



Frank Rebhan, Robert Schäfer, Philipp Greiner und Dominik Heike (von links) diskutierten bei der Eröffnung der Fußball-Ausstellung unter der Moderation von Christine Rebhan über Zukunftschancen des Vereinssports. Foto: Tischer
Frank Rebhan, Robert Schäfer, Philipp Greiner und Dominik Heike (von links) diskutierten bei der Eröffnung der Fußball-Ausstellung unter der Moderation von Christine Rebhan über Zukunftschancen des Vereinssports. Foto: Tischer  

Neustadt - Eine besondere Ausstellung ist jetzt in der kultur.werk.stadt eröffnet worden: Unter dem Titel "Der andere Fußball. 100 Jahre Arbeiterfußball - 125 Jahre Arbeitersport" können Besucher in die Zeit der fast vergessenen Arbeitersportbewegung eintauchen. Dort organisierten sich seit Ende des 19. Jahrhunderts Männer und Frauen aus der Arbeiterbewegung, um Sport und Klassenbewusstsein miteinander zu verbinden und sich vom nationalistisch ausgerichteten bürgerlichen Sportbetrieb abzugrenzen. Das Fußballspiel, das in dieser Ausstellung im Fokus steht, erlebte seit 1919 einen enormen Aufschwung und prägte den Arbeitersport. Unmittelbar nach ihrer Machtübernahme zerschlugen die Nationalsozialisten diese Strukturen.

Um diese spannende Ausstellung zu realisieren, arbeiteten viele Institutionen, Verbände und Vereine zusammen. Unter anderem brachte sich der ASV 06 Neustadt unter seinem Vorsitzenden Philipp Greiner ein. Zusammengestellt vom Paderborner Kreis, wird die Ausstellung mit 17 Tafeln und seltenen Exponaten in Vitrinen noch bis Samstag, 14. September, in der kultur.werk.stadt der Öffentlichkeit präsentiert.

Unter anderem befasst sich die Schau mit den Themen "Internationalismus: Vereinsspiele gegen ehemalige Kriegsgegner", "Die erste Fußball-Europameisterschaft", "Arbeiterfußballer im Widerstand gegen die Nazis", "Fair Play: Spielsysteme und Wettkampf-Philosophie im Arbeiterfußball", "Bekannte Arbeiterfußballer: Erwin Seeler, Vater von ‚Uns Uwe’; Alfons Beckenbauer, Onkel von ‚Kaiser Franz‘" sowie "Ehemalige Arbeitersportvereine heute".

Bei der Eröffnungsfeier stellten Oberbürgermeister Frank Rebhan und der Vorsitzende des Stadtverbands der Sportvereine, Martin Nußpickel, klar: "Neustadt steht zu seinen Sportvereinen." Historiker Robert Schäfer zeigte in seinem Vortrag auf, dass die Arbeitersportbewegung in Neustadt ihre Spuren hinterlassen hat: Mit dem ASV 06 Neustadt ist einer der ältesten Fußballvereine Oberfrankens noch heute aktiv.

In der von Christine Rebhan moderierten Podiumsdiskussion zum Thema "Zukunftschance Vereinssport" ließen Frank Rebhan, Robert Schäfer, Philipp Greiner und Dominik Heike als stellvertretender Vorsitzender des TBVfL Neustadt-Wildenheid keine Zweifel daran aufkommen, dass der Vereinssport Einbrüche zu verkraften habe und dass Zusammenschlüsse beziehungsweise Fusionen an der Tagesordnung seien. Man müsse das Problem dringend angehen und die Jugend wieder an den Vereinssport heranführen. Allerdings habe die Kommerzialisierung bereits in den untersten Klassen begonnen, was das Unterfangen nicht gerade erleichtere.

Zurück zur Ausstellung: Der Arbeiterfußball findet seine bedeutsamsten Wurzeln im Spiel der Kinder und Jugendlichen auf den innerstädtischen Straßen, Plätzen oder Grünstreifen. Regeln waren vielfach Verhandlungssache und für spezielle Sportkleidung fehlte das Geld. Bälle und Tore bestanden aus Provisorien - was der Faszination am Spiels keinerlei Abbruch tat. Mit der Ausstellung will man diesem Teil der deutschen Fußballgeschichte wieder Gestalt und Gesicht geben. Dabei geht es unter anderem auch um den ASV Neustadt. Die Frage, welche Werte des Arbeitersports heute noch beim ASV 06 vorhanden seien, beantwortet Vorsitzender Greiner in der Begleitbroschüre so: "Sicherlich ist der ASV 06 heute kein (reiner) Arbeiter-Sportverein mehr. Ein Akademiker wie ich es bin, noch dazu mit ‚falschem Parteibuch‘, wäre in den 1920er- und vermutlich auch noch in den 1950er-Jahren als Erster Vorstand ganz undenkbar gewesen. Unser Vereinshistoriker, Robert Schäfer, hätte wohl als Akademiker das gleiche Schicksal schon bei der Aufnahme als ‚normales Mitglied‘ geteilt."

Dennoch findet Greiner, dass das Motto des Jubiläumsjahres 2016 "Tradition - Gemeinschaft - Integration" das Wesen des Vereins und damit auch des Arbeitersports trifft. Zum einen besinne sich der ASV dezidiert auf seine Geschichte im Arbeitersport. Zum anderen betont der Vorsitzende den integrativen Charakter des ASV: "Integration bedeutet für uns, dass jeder, der sich bei uns engagieren möchte - sei es auf dem Fußballplatz, in der Vorstandsarbeit oder als passives Mitglied, herzlich willkommen ist. Jeder bekommt eine Chance. Das ist bei stärker ‚leistungsorientierten‘ Vereinen sicher nicht immer der Fall."

Autor

Peter Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
15:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ASV 06 Neustadt Akademiker Ausstellungen und Publikumsschauen Frank Rebhan Fußball Fußballgeschichte Fußballspiele Fußballvereine Kinder und Jugendliche Nationalismus Sportvereine TBVfL Neustadt-Wildenheid Öffentlichkeit
Neustadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Mannschaftsbild des FC Arminia Neustadt stammt vom 20. März 1910 und ist in der Sammlung von Klaus Bauer der Nachwelt erhalten. Repro: Tischer

15.08.2019

Der andere Fußball

Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts organisierten sich Straßenkicker in eigenen Verbänden. Eine Ausstellung gibt ihnen nun ein Gesicht. » mehr

Der Ski-Club ist mit großem Abstand Mitglieder-Krösus in Neustadt. So sind etwa die Zumba-Kurse für Kinder mit Carolin Gretzbach ein Renner.

20.05.2019

Punkten mit Gesundheitssport?

Im Stadtverband der Sportvereine überlegt man, wie man neue Mitglieder gewinnen könnte. Denn klar ist: Nach und nach bricht die Jugend weg. » mehr

Neustadts OB Frank Rebhan, TBVfL-Vorsitzender Bastian Bieberbach und Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt (v.l.) nahmen die Auslosung mit ein wenig Champions-League-Flair vor. Foto: P. Tischer

23.06.2019

Ein Traum geht in Erfüllung

Premiere für die offene Stadtmeisterschaft im Fußball der Städte Neustadt und Sonneberg. 13 Mannschaften kämpfen am 29. Juni erstmals um den begehrten Titel. » mehr

Andreas Schulz, Philipp Greiner und Uwe Schulz (von links) gratulieren Thomas Merbach (Dritter von links.) zu 40-jähriger Mitgliedschaft beim ASV Neustadt.

12.04.2019

ASV Neustadt im Schlingerkurs

Der Traditionsverein hat mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Umso mehr freut man sich, weiterhin auf treue Mitglieder zählen zu können. » mehr

Der Klinikverbund Regiomed plant den Aufbau eines Exzellenzzentrums für Endoprothetik in Neustadt. Dafür setzt man auch auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Orthopädisch Chirurgischen Zentrum Kronach.

29.09.2019

Starker Partner fürs Krankenhaus

Gut für den Standort, gut für die Patienten: Die Regiomed-Klinik Neustadt wird mit dem Orthopädisch Chirurgischen Zentrum Kronach kooperieren. » mehr

Der Feuerwehrkinderchor schaffte es mit dem Löschi-Song ins Guinness-Buch der Rekorde.	Foto: Tischer

29.09.2019

Abmarsch ins Buch der Rekorde

180 kleine Floriansjünger haben es geschafft. In Meilschnitz stellen sie den größten Kinderfeuerwehrchor der Welt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Peter Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 09. 2019
15:20 Uhr



^