Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Amsterdam statt Bosporus

Bereits im April hat der Kreisjugendring seine jährliche Istanbul-Fahrt wegen der Sicherheitslage abgesagt. Noch steht eine Wiederholung der Reise für die Osterferien 2017 auf dem Plan.



Der Kreisjugendring wollte die Blaue Mosche (links) und die Hagia Sophia besuchen. Jetzt fährt man lieber nach Amsterdam.	Foto : Sedat Suna / Picture Alliance
Der Kreisjugendring wollte die Blaue Mosche (links) und die Hagia Sophia besuchen. Jetzt fährt man lieber nach Amsterdam. Foto : Sedat Suna / Picture Alliance  

Normalerweise veranstaltet der Kreisjugendring Coburg in den Herbstferien für rund 15 Jugendliche und drei Betreuer eine Reise in die türkische Metropole Istanbul. Doch in diesem Jahr geht es stattdessen in die niederländische Hauptstadt Amsterdam. Die Entscheidung zur Absage der jährlichen Türkeireise sei bereits Mitte April gefallen, sagt Claudia Engelhardt, Geschäftsführerin des Kreisjugendrings.

Es wäre die vierte Reise dieser Art gewesen. Mit einer Bootstour auf dem Bosporus, Besuchen der Hagia Sophia, der Blauen Moschee, und des Topkapipalast sowie anderer Sehenswürdigkeiten sei das bei den Jugendlichen aus dem Landkreis Coburg immer "sehr beliebt", meint Engelhardt. Sogar ein Besuch des deutschen Generalkonsulats stand auf dem Programm.

Anfang des Jahres sah es auch noch danach aus, dass die sechstägige Tour stattfinden könnte, erklärt die Geschäftsführerin. Auf der Vorstandsklausur des Kreisjugendrings Mitte April sei dann allerdings die Entscheidung gefallen, den Trip abzusagen. "Wir haben uns entschieden auf Grund der Sicherheitslage auf die Istanbul-Fahrt zu verzichten", sagt Claudia Engelhardt und fügt an: Zeitlich sei die Entscheidung somit noch weit vor der Verschärfung der Situation durch den Putschversuch im Juli gefallen.

Es habe bereits Interessenten für die Fahrt in den Herbstferien gegeben. Diese und andere Reiselustige bekommen nun eine Alternative angeboten. Es geht jetzt für mehrere Tage nach Amsterdam. Dort erwartet die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren unter anderem eine Grachtenrundfahrt, verschiedene Museumsbesuche oder gemütliche Einkaufsbummel zwischen Kanälen und Brücken. Der Preis von 300 Euro ist identisch mit dem der abgesagten Türkeireise.

Ob der Kreisjugendring in naher Zukunft wieder eine Reise nach Istanbul veranstalten wird, ist noch ungewiss. "Zur Zeit ist die Reise auf die Osterzeit 2017 verschoben", sagt Claudia Engelhardt. Ob die Fahrt wirklich stattfinden wird, entscheide sich im Oktober diesen Jahres auf der nächsten Vorstandsklausurtagung des Kreisjugendrings.

Damit schließt sich der Kreisjugendring dem allgemeinen Trend an. Fast 30 Prozent weniger Touristen kamen allein im April in die Türkei. Das Land verzeichnete den stärkste Touristen-Rückgang seit 1999.

Denn immer mehr Urlauber überlegen sich angesichts der jüngsten Entwicklungen sehr genau, ob sie überhaupt noch in das einst so beliebte Urlaubsland am Mittelmeer fliegen wollen. Vor zwei Jahren zählte die Türkei noch zum zweitliebsten Urlaubsland der Deutschen, hinter Spanien, das auch heuer auf Platz eine liegt.

Laut Gesetz ist ein kostenloser Rücktritt der Reise in Fällen höherer Gewalt möglich. Neben Naturkatastrophen zählen dazu auch politische Unruhen oder Bürgerkriegszustände wie sie zur Zeit in der Türkei zu beobachten sind. Klar wird die Angelegenheit, wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung herausgibt. Gerade im Fall der Türkei zeigen sich die meisten Reiseveranstalter zur Zeit kulant. Siehe Kommentar

Autor

Von Thomas Heuchling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auswärtiges Amt Reisewarnungen Sicherheitslage Urlaubsländer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie holten die Eiche in Prag ab. Von links: Rainer Möbus, Thomas Petzold, Johann Kaiser, Simone Petzold, Tobias Ehrlicher.

14.11.2019

Bad Rodach holt Baum der Erinnerung

Am 18. November feiert Bad Rodach 30 Jahre Grenzöffnung in Adelhausen. Dafür will die Stadt einen Baum aus einem ganz besonderen Garten pflanzen. » mehr

Das neue Urlaubsmagazin Franken ist da.	Foto: FrankenTourismus

23.01.2019

Royale Lovestory, Bauhaus und viel mehr

Der Tourismusverband Franken präsentiert sein Urlaubsmagazin für 2019. Coburg punktet mit 200 Jahre Prinz Albert und Königin Victoria. » mehr

Als neuer Leiter der Touristeninformation führe Oliver Hack die Gäste persönlich durch Coburg.

12.08.2019

Coburg begeistert chinesische Blogger

Fast jeder kennt das Klischee von asiatischen Scharen, die Europas Attraktionen in einer Woche besichtigen. Eine Reisegruppe aus China will das ändern. » mehr

An türkischen Stränden gibt es auch dieses Jahr viele freie Liegestühle. Foto: dpa

14.03.2017

Türkei als Urlaubsland kaum gefragt

Dem Land am Bosporus bleiben auch in diesem Jahr wieder viele Touristen fern. In Reisebüros in Coburg ist die Stimmung dagegen gemischt. » mehr

Coburgs stellvertretender Landrat Rainer Mattern am vergangenen Samstag beim Zieleinlauf nach dem Six-Foot-Marathon in Australien.	Foto privat

11.03.2019

Mattern bezwingt den Busch

Der Stellvertreter des Coburger Landrats ist bei einem Marathon auf dem fünften Kontinent dabei. Das ist nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch ein großartiges Naturerlebnis. » mehr

Dr. Klaus Hager (rechts) erhielt von Bürgermeisters Keilich das Ehrenzeichen des Freistaates Bayern am Bande. Foto: Weidner

14.06.2018

Sonnefeld stimmt über Wassergebühr ab

Der Bürgerentscheid findet am Tag der Landtagswahl statt. Die Polizei informierte über die Sicherheitslage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Von Thomas Heuchling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 08. 2016
00:00 Uhr



^