Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Auf dem Weg zum autonomen Fahren

Wie wird man 2030 in Coburg unterwegs sein? Am Dienstag, 21. Mai, können Bürger mit Experten über diese Frage im Landratsamt diskutieren.



Batterien statt Benzintank: Stadt und Landkreis wollen ein Konzept für die Elektromobilität entwickeln und laden Bürger ein, daran mitzuwirken.	Foto: Ralf Müller
Batterien statt Benzintank: Stadt und Landkreis wollen ein Konzept für die Elektromobilität entwickeln und laden Bürger ein, daran mitzuwirken. Foto: Ralf Müller  

Coburg - Der Landkreis und die Stadt Coburg lassen aktuell mithilfe einer Förderung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ein Elektromobilitätskonzept für die gesamte Region Coburg erarbeiten. Dabei widmet sich der mit der Erstellung der Studie beauftragte externe Dienstleister, die Mobilitätswerk GmbH aus Dresden, auch dem Thema "Automatisiertes Fahren in der Region Coburg".

Am Dienstag, 21. Mai, sind nun alle interessierten Bürger und Bürgerinnen eingeladen, mit Experten, Politikern aus Stadt und Landkreis sowie interessierten Verwaltungsmitarbeitern, lokalen Akteuren und Unternehmen im Landratsamt Coburg über das Thema zu diskutieren. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Dabei wird es unter anderem um die Fragen gehen, wie und wann das Thema "Autonomes Fahren" in der Region überhaupt relevant wird, welche Voraussetzungen hierfür erfüllt sein müssen und welche Hoffnungen, aber auch welche Hemmnisse und Vorbehalte innerhalb der Bevölkerung darüber bestehen. Zudem werden Aspekte dargestellt, die dafür möglichst frühzeitig in stadt-, straßen- und raumplanerische Maßnahmen einbezogen werden müssen.

Daneben wird es eine kurze Einführung zu den Stufen des automatisierten Fahrens, einem aktuellen Marktüberblick und Informationen zu laufenden Aktivitäten geben.

Über eine vorherige Anmeldung freut sich Klimaschutzmanagerin Lisa Güntner unter der Rufnummer 09561/5144408. Auch ein kurzfristiges Erscheinen ohne Vorabmeldung ist jedoch möglich.

In Rahmen der Konzepterarbeitung sollen die Potenziale der Elektromobilität in der Region ausgelotet werden. Dabei geht es etwa um Standorte für weitere Ladesäulen, aber auch inwieweit etwa der motorisierte Individualverkehr durch E-Bikes und Pedelecs oder Carsharing-Angebote angedeckt werden kann. Auch Umrüstungspotenziale kommunaler und unternehmerischer Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge werden untersucht.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
18:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Bürger Pedelecs Stadt Coburg Verkehr
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vorsitzender Bernhard Kroner (4. von Links) ehrte (von links) Martina Schmidt, Hannelore Storath, Heriberth Storath, Bernd Walther, Monika Geiger, Hans Geiger und Helmut Freudenberg für ihre langjährige Mitgliedschaft im Bürgerverein Bertelsdorf.	Foto: Brückner

14.05.2019

Bürgerverein will Raser stoppen

Am Spielplatz in der Christenstraße in Bertelsdorf wird zu schnell gefahren. Jetzt werden Geschwindigkeitskontrollen gefordert. » mehr

Vor allem die Höhe des geplanten Hotels am Anger in Coburg ist heftig umstritten. Die SPD fordert einen Architektenwettbewerb, die Gemeinschaft Benzel eine Überarbeitung des Bebauungsplans.

17.05.2019

Hotelpläne im Kreuzfeuer der Kritik

Altstadtfreunde, Stadtbild, und jetzt auch der Bürgerverein Coburg Stadt: Die Phalanx der Gegner wird immer größer. Ein Bürgerbegehren steht bereits zur Debatte. » mehr

Mit einem E-Ticket mit Bus, Bahn, Tram und U-Bahn durch die Region? Der VGN würde es möglich machen. Foto: Wunderatsch

17.04.2019

Was kostet der VGN-Beitritt?

Sieben Landkreise und Städte aus Oberfranken wollen Teil des Verbundes werden. Was sie dafür zahlen müssten, klärt nun eine Studie. » mehr

Soll hier, an der Stadtautobahn, bald Tempo 50 gelten? Das wollen die Stadträte im Sommer entscheiden. Foto: Frank Wunderatsch

15.04.2019

Jusos für Tempo 50 auf der "Stadtautobahn"

Die Coburger Jusos schalten sich in die Diskussion über die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Bundesstraße B4 und die Forderungen nach einer Attraktivitätssteigerung des Fahrradverkehrs in Coburg ein. » mehr

Vor allem die Höhe des geplanten Hotels am Anger in Coburg ist heftig umstritten. Die SPD fordert einen Architektenwettbewerb, die Gemeinschaft Benzel eine Überarbeitung des Bebauungsplans.

10.05.2019

Lob und Kritik für Tessmer

Die SPD-Stadtratsfraktion begrüßt die Stellungnahme zum geplanten Hotel. Dagegen beklagt sich die Gemeinschaft Benzel. » mehr

Statt zu Fuß oder mit dem Bus kommen viele Kinder mittlerweile mit dem Elterntaxi in die Schule. Das sorgt um die Einrichtungen herum für viel Verkehr und macht den Schulweg für andere unsicherer. Foto: Marijan Murat/dpa

12.04.2019

Chaos durch Elterntaxis

Das Verkehrsaufkommen an Coburgs Schulen ruft die Politik auf den Plan. Doch besondere Hol- und Bringzonen sind nirgends in der Vestestadt möglich. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Schweden-Prozession in Kronach

Schweden-Prozession in Kronach | 23.06.2019 Kronach
» 28 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 05. 2019
18:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".