Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

BGS-Gelände: Weber wehrt sich gegen Vorwürfe

Kommunale Brennpunktthemen haben bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Coburg-Ost im Gasthof Fink in Lützelbuch im Fokus gestanden.



Bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Coburg-Ost wurde Dr. Giorgio Cumbert für 40-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet, von links: René Boldt, Vorsitzender Jan Pussert, Jubilar Dr. Giorgio Cumbert und 2. Bürgermeisterin Birgit Weber. Foto: Hans Haberzettl
Bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Coburg-Ost wurde Dr. Giorgio Cumbert für 40-jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet, von links: René Boldt, Vorsitzender Jan Pussert, Jubilar Dr. Giorgio Cumbert und 2. Bürgermeisterin Birgit Weber. Foto: Hans Haberzettl  

Coburg - Kommunale Brennpunktthemen haben bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Coburg-Ost im Gasthof Fink in Lützelbuch im Fokus gestanden. 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber (CSU) sprach Klartext zur aktuellen Lage bezüglich des Erhalts der Proberäume für über 40 Bands und Musiker auf dem ehemaligen BGS-Gelände. Im Vorfeld hatte ihr Petra Schneider, die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion vorgeworfen, sich in dieser Angelegenheit ausschließlich hinter ihren Vorschriften zu verstecken (Neue Presse vom 30. April). Dem widersprach die Bürgermeisterin und unterstellte Schneider "Beleidigungen". "Das Bauamt hat es durch ad hoc-Maßnahmen zum Brandschutz in die Wege geleitet, um die Nutzung des gesamten Gebäudes vorerst bis zum 31. Dezember dieses Jahres zu gewährleisten", betonte Weber. Vorausgegangen war eine Feuerbeschau der Stadt Coburg, nach der das Dachgeschoss und Teile des zweiten Stockwerkes sofort hätten gesperrt werden sollen.

Die frühere Kaserne gehört der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Geprüft werden soll nun, ob ein Erwerb des Gebäudes durch die Stadt und ein umfassender kostspieliger Brandschutz sinnvoll wären, obwohl die Errichtung eines Gesundheitscampus auf dem Areal im Raum steht.

Am Freitag, 17. Mai, werden an der Bahnhofsrückseite entlang der Stadtautobahn 70 neue Parkplätze ihrer Bestimmung übergeben, "die ein wichtiger Schritt zu dauerhaften Sicherung des ICE-Standortes Coburg sein werden", berichtete Weber. Zusammen mit den 60 Stellplätzen an der Lossaustraße können gleichzeitig 130 Pkw von Bahnnutzern abgestellt werden. Die Stadt bemüht sich auch um den Erwerb der maroden Gebäude nördlich des Bahnhofes in Richtung Callenberger Unterführung, um dort eventuell noch mehr Parkraum zu schaffen.

Partei ergriff die 2. Bürgermeisterin bezüglich der vom Stadtrat mehrheitlich abgesegneten Errichtung eines Hotels am Ketschenanger. "Wenn Coburg eine Kongressstadt werden will, brauchen wir die anvisierte Kapazität von 170 bis 180 Betten." Möglich sei es, Synergien zu nutzen und das Kongresshaus in das Ensemble nicht nur für Tagungen und Konzerte, sondern auch gastronomisch einzubeziehen.

René Boldt, Vorsitzender des CSU-Kreisverbandes Coburg-Stadt, blickte auf die Kommunalwahl im Frühjahr 2020 voraus. "Wir wollen in der neuen Legislaturperiode den Oberbürgermeister stellen. Pflicht für uns wird es sein, wieder mit mindestens zehn Mandatsträgern in den Stadtrat einzuziehen. Die SPD ist angezählt, seit Sebastian Straubel die SPD-Herrschaft als Landrat beendet hat", betonte Boldt. Ihren Kandidaten oder ihre Kandidatin für das Amt des Stadtoberhauptes möchte die CSU in den Herbstmonaten präsentieren.

In seinem Tätigkeitsbericht sagte Ortsverbands-Vorsitzender Jan Pussert, dass ihm der Mitgliederschwund Sorgen bereite. Aktuell habe man nur noch 37 Mitglieder. Vor zehn Jahren waren es über 60. Besonders am Herzen liegt ihm die Begeisterung junger Menschen für die Politik. Als einen Weg aus der personellen Krise forderte er den Mut ein, neue Wege zu gehen wie zum Beispiel Kooperationen mit anderen Ortsverbänden und den vermehrten Einsatz moderner Kommunikationswege wie etwa WhatsApp-Mitteilungen.

Fünf Mitglieder wurden für langjährige Zugehörigkeit zur CSU geehrt: Dr. Giorgio Cumbert für 40 Jahre, Jakob Fassbender und Dr. Alexander Dloughy für jeweils 30 Jahre sowie Stefan Zucker und Luise Riemann für je 15 Jahre. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Ingo Regenspurger mit dem vakanten Posten des Schriftführers betraut. 1. Vorsitzender: Jan Pussert; Stellvertretende Vorsitzende: Anja Falkowski; Schatzmeister: Stefan Zucker; Schriftführer: Ingo Regenspurger; Beisitzer der Vorstandschaft: Holger Bender, Dr. Giorgio Cumbert, Walter Hemmerich, Christiana Seidel und Mathias Zimmer; Kassenprüfer: Axel Fink und Andreas Kuschbert. haze

Autor

Doris Haberzettl
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2019
13:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Bürgermeister und Oberbürgermeister CSU Gaststätten und Restaurants Hotel- und Gastronomiegewerbe Kommunalwahlen Landräte Mathias Zimmer Neue Presse SPD Stadt Coburg Stadträte und Gemeinderäte Städte
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizeisprecher Stefan Probst deutet auf das Kruzifix in der Coburger Wache. Bereits seit gut zehn Jahren hängt es an dieser Stelle.	Foto: Andreas Wolfger

06.06.2019

Ein Kreuz für Coburgs Behörden

Seit einem Jahr muss in bayerischen Behörde ein Kruzifix hängen. Dieser Erlass wird offiziell aber nicht kontrolliert. Daher prüft die Neue Presse nun inoffiziell. » mehr

Schon jetzt gelten im dem Gebäude auf dem BGS-Gelände strikte Regeln. Die reichen aber nicht, damit das Haus auch 2020 weiter genutzt werden kann. Foto: sw

29.04.2019

Auch die SPD will den Musikern helfen

Petra Schneider spricht sich für einen Erhalt der Proberäume auf dem BGS-Gelände aus. Und OB Tessmer hat sich gestern mit dem Verein getroffen. » mehr

Täglich bespricht sich Landrat Sebastian Straubel (Mitte) mit Büroleiterin Tanja Angermüller und Verwaltungschef Dieter Pillmann.	Foto: Christoph Scheppe

22.05.2019

Wirtschaftsförderung bleibt weiterhin Chefsache

Landrat Sebastian Straubel ist 100 Tage im Amt. Viele Themen und Probleme sind dem ehemaligen Lautertaler Bürgermeister nicht neu. » mehr

Eine breite Palette an Angeboten präsentieren die Tourismusverbände in informativen Broschüren. Druckfrisch sind die zu Spielzeug und Bäder & Wellness.

17.05.2019

Noch mehr Kultur und Natur

Hildburghausen und Eisfeld vermarkten ihre touristischen Angebote jetzt mit der Initiative Rodachtal. Die Macher erklären, was sie für die Region gemeinsam erreichen wollen. » mehr

Coburger Convent 2019

10.06.2019

Coburger Convent: Am Marktfest am Dienstag wird nicht gerüttelt

Eine Verkürzung des CC-Pfingstkongresses ist vom Tisch. Eine deutliche Mehrheit hält an den fünf Veranstaltungstagen fest. » mehr

Vor allem die Höhe des geplanten Hotels am Anger in Coburg ist heftig umstritten. Die SPD fordert einen Architektenwettbewerb, die Gemeinschaft Benzel eine Überarbeitung des Bebauungsplans.

17.05.2019

Hotelpläne im Kreuzfeuer der Kritik

Altstadtfreunde, Stadtbild, und jetzt auch der Bürgerverein Coburg Stadt: Die Phalanx der Gegner wird immer größer. Ein Bürgerbegehren steht bereits zur Debatte. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Doris Haberzettl

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 05. 2019
13:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".