Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Badbetreiber mit Saisonverlauf zufrieden

In knapp vier Wochen schließen im Coburger Land die Freibäder. Die Besucherrekorde des Hitzesommers 2018 werden nicht erreicht.



Rekord: Am 30. Juni suchten wie Daria (Foto) 3004 Besucher Abkühlung im Neustadter Märchenbad.
Rekord: Am 30. Juni suchten wie Daria (Foto) 3004 Besucher Abkühlung im Neustadter Märchenbad.   » zu den Bildern

Coburg - Meteorologen hatten eine "lange Hitzewelle" vorausgesagt, doch anders als im Vorjahr traf die Prognose der Wetterfrösche nur bedingt zu. Der Sommer 2019 zeigte bislang Licht und Schatten, was sich auch in den Besucherzahlen der heimischen Freibäder widerspiegelt. Einerseits die trockenen Wochen mit täglich neuen Hitzerekorden, andererseits ein eher verhaltener Mai und Juli mit kühlen und regnerischen Phasen haben nach Angaben der Betreiber im Vergleich zum Hitzesommer 2018 teilweise zu deutlichen Rückgängen geführt. Dennoch sind sie vier Wochen vor Ende der Saison im Großen und Ganzen mit dem bisherigen Verlauf zufrieden.

Im Coburger Aquaria kühlten sich bis Anfang August rund 50 000 Besucher ab. Das sind 10 000 weniger als im Vorjahreszeitraum. Gründe dafür seien einerseits das eher durchwachsene Wetter und der um eine Woche spätere Start in die Freibadsaison, erläuterte stellvertretender Betriebsleiter Michael Jakob auf NP -Anfrage. "Wir hoffen, dass sich mit einigen Sonnentagen bis Mitte September die Differenz noch verringern lässt. Aber an das Vorjahresergebnis werden wir nicht mehr herankommen."

Nach dem Vogelschießen sei in Coburg der Sommer vorbei, gibt Jakob seine langjährige Erfahrung wieder. Seine Aussage beziehe sich keinesfalls ausschließlich auf das Wetter, sondern schließe die Gewohnheit vieler Coburger ein, nach dem Schützenfest mit der Familie in den Urlaub zu fahren. "Das schlägt sich natürlich in den Besucherzahlen nieder", weiß der stellvertretende Aquaria-Betriebsleiter.

Am 10. Mai öffnete das Sonnefelder Freibad. Seither passierten zum Stichtag 1. August 23 170 Badegäste die Kassen, im Vorjahr waren es 29 000. Dennoch sehen die Verantwortlichen keinen Grund zur Trübsal. Laut Bademeister Günter Glaser sei man "alles in allem mit der bisherigen Entwicklung zufrieden". 2019 habe eine über Wochen anhaltende Hitzewelle dem Freibad einen regelrechten Ansturm beschert, der heuer vergleichsweise nur im Juni ähnliche Ausmaße erreichte. Glaser: "Ganz rum ist die Saison ja noch nicht. Und wenn es im September noch warm ist und die Sonne scheint, machen wir halt eine bis zwei Wochen länger als geplant. Da sind wir sehr flexibel."

Nicht auf Vorjahresniveau, aber deutlich über dem Schnitt "normaler Jahre": So beschreibt der Bad Rodacher Kämmerer Michael Fischer den bisherigen Verlauf der Saison im Waldbad am Fuße des Georgenbergs. Bis auf den 28. Juni mit 800 und den 30. Juni mit 1000 Badegästen kann er mit konkreten Besucherzahlen nicht aufwarten, dafür aber mit Einnahmen: "Aktuell sind 20 000 Euro verbucht, im Rekordjahr 2018 waren es insgesamt 28 000 Euro." Mit der Zwischenbilanz sei der in den vergangenen Jahren übliche durchschnittliche Haushaltsansatz von 17 000 Euro bereits jetzt überschritten. Das freut den Kämmerer, zumal im Herbst Arbeiten im Waldbad anstehen. Unter anderem erhalten Fischer zufolge die Stege eine neue Beplankung.

Der bisher beste Tag im Neustadter Märchenbad war mit 3004 Besuchern ebenfalls der 30. Juni. Gleichwohl wissen die Verantwortlichen, dass es noch viele solcher Tage braucht, um den Vorjahresrekord (61 000) knacken zu können. Das ist nach den Wetterprognosen unmöglich. Dennoch haben die Verantwortlichen die Saison noch nicht abgehakt.

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freibäder Hitzewellen Michael Fischer Regen Wetter Zufriedenheit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Spaß pur: Das monatelange Hoch sorgte in den Freibädern für Hochbetieb. Archivbild: Henning Rosenbusch

31.08.2018

Sonne sorgt für volle Bäder

Tropische Temperaturen bescheren den Freibädern in der Region einen großen Besucheransturm. Die Betreiber sind mit der Saison mehr als zufrieden. » mehr

Schäfer und Gärtner Dietrich Pax verkleinert aus Furcht vor einem weiteren Hitzesommer heuer seine Herde.	Foto: Andreas Wolfger

14.05.2019

Die Sorge bleibt

Coburgs Landwirte atmen auf. Nach dem trockenen April bringt der Mai endlich Regen. Trotz dieser Erleichterung bleibt die Lage aber für viele Bauern angespannt. » mehr

Der fortschreitende Klimawandel macht Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Gerste und Co. künftig das Leben noch schwerer. Deshalb läuft die Suche nach Alternativen auch im Coburger Land auf Hochtouren. In Großwalbur gibt es ein Versuchsfeld für den Sojabohnen-Anbau.	Foto: BBV-Kreisverband Coburg

01.08.2019

Trotz Hitzewelle Ernte besser als erwartet

Alles in allem sind die Landwirte zufrieden. Doch der Klimawandel zwingt zu Alternativen. So wird im Coburger Land der Soja-Anbau getestet. » mehr

Der Erlös der Gänseverlosung der Coburger Narrhalla ging in diesem Jahr an die Caritas. Die sagte spontan mit einer Tanzdarbietung am dem Marktplatz danke. Fotos: Mathes

04.11.2018

"Super Wetter zum Shoppen"

Nicht zu kalt und nicht zu warm: Citymanagerin Kerby Schindler ist sehr zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag. "Gans offen" lockte viele aus den Nachbarkreisen. » mehr

Die Waldbrandgefahr hat im Coburger Land die höchste Warnstufe erreicht. Deshalb hat Kreisbrandrat Manfred Lorenz Bürgermeister in der Region aufgefordert, Sonnwendfeuern zu verbieten. Foto: Alexander Wunner

26.06.2019

Wald in höchster Gefahr

Hitze und Trockenheit lassen die Brandgefahr steigen. Kreisbrandrat Lorenz fordert Bürgermeister auf, Sonnwendfeuer zu verbieten. » mehr

Ansturm im Freibad Sonnefeld: So wie Yannik und Tizian kommen derzeit viele zum Abkühlen. Fotos: Christoph Scheppe

31.07.2018

Bäder auf Rekordkurs

Es ist ihr Wetter: Die Schwimmmeister in der Region jubeln angesichts der Hitzewelle. Überall sind die Bäder voll. Nur in Autenhausen herrscht (noch) gähnende Leere. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Freizeitsportler verunglücken Landkreis Lichtenfels

Freizeitsportler verunglücken | 16.08.2019 Landkreis Lichtenfels
» 5 Bilder ansehen

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019

Pur beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 16.08.2019 Coburg
» 48 Bilder ansehen

eröffnung biergarten zeilberg

Biergarten-Eröffnung Zeilberg | 16.08.2019 Zeilberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 08. 2019
17:36 Uhr



^