Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Coburg

Beim Kampf wuchs die Liebe

Vor sieben Jahren beginnt die Coburgerin Bianca Will mit Capoeira-Training. Als Professor Falcão die Gruppe übernimmt, verlieben sich die beiden.



Bianca Will und Falcão mit Söhnchen Mauricio auf dem Weg zum Capoeira-Training. Foto: Henning Rosenbusch
Bianca Will und Falcão mit Söhnchen Mauricio auf dem Weg zum Capoeira-Training. Foto: Henning Rosenbusch  

Coburg - Seit Claudiano Josè dos Anjos, wie Professor Falcão genau genommen heißt, bei ihr eingezogen ist, steht Bianca Wills Wohnung voller Sambatrommeln und Musikbogen. "Und jetzt werden hier auch noch Kürbisse gezogen für die Berimbaus", sagt die 37-Jährige und lacht. Berimbau heißt der Musikbogen, der bei der brasilianischen Kampfkunst Capoeira verwendet wird. Er hat einen getrockneten Kürbis als Klangkörper und wird von ihrem Lebensgefährten selbst angebaut.

Die beiden sind seit rund sechs Jahren ein Paar. Kennen und lieben gelernt haben sie sich beim Capoeira-Training. "Er hat mir sofort gefallen, auch seine geduldige Art, mit der er die Dinge erklärt", erinnert sich Bianca Will. Direkt unter ihrer Wohnung findet das Capoeira-Training statt. Gemeinsam mit ihrem heute 15-jährigen Sohn Luca habe sie anfangs am Fenster gestanden und begeistert zugeschaut. Beide haben sie dann ebenfalls mit Capoeira angefangen. "Das war knüppelhart, ich hatte solchen Muskelkater", schildert sie. Nach einem Jahr löste sich die Gruppe auf, bis schließlich ein neuer Trainer kam: Professor Falcão. "Ich lebte damals in der Nähe von Frankfurt und wurde gefragt, ob ich für zwei Tage in der Woche in Coburg Kurse leiten könnte", sagt er. Ab Januar 2012 pendelt er also zwischen den beiden Städten. Und erlebt in Coburg sein erstes Sambafestival. "Das war gigantisch, drei Tage voller Sonne und Samba und das außerhalb Brasiliens in Deutschland." So wurde das Sambafestival für das junge Paar zum Sinnbild ihrer Beziehung, zur Verbindung von Biancas Heimat Coburg und Falcãos Geburtsland Brasilien. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander. "Sie hat mir beigebracht, wie man kocht, das konnte ich vorher nicht", verrät Falcão. Bei einem Wochenendausflug nach Österreich schließlich fiel dann für ihn spontan die Entscheidung, seinen Lebensmittelpunkt ganz nach Coburg zu verlagern. "Er sagte: Weißt du was, ich hole meine Sachen und bleibe da", erinnert sich Bianca Will. Seither vermischen sich in ihrem Leben Brasilien und Deutschland, ist sie mit ihrem Partner zu einer Familie geworden. Den bisherigen Höhepunkt bildete die Geburt des gemeinsamen Sohnes Mauricio vor drei Jahren. "Das hat uns vier nochmal enger miteinander verbunden", sagt die Ergotherapeutin, die inzwischen als Abteilungsleiterin für die Coburger Turnerschaft die Betreuung der Capoeira-Gruppe übernommen hat.

Im Sommer wird Falcão zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder nach Brasilien fliegen, um dort seine Mutter zu besuchen. Sie war nach der Geburt von Mauricio in Deutschland und bei der Taufe des Enkels dabei. Im nächsten Jahr dann plant die ganze Familie in den Schulferien eine mehrwöchige Reise nach Brasilien. Natürlich erst nach dem Sambafestival. "Das ist das einzige Wochenende, wo wir uns immer komplett freinehmen", sagt Bianca Will. Während ihre Mutter sich um die beiden Kinder kümmert, genießt sie mit Falcão zwischen den Auftritten der Capoeira-Gruppe das Flair beim Samba in der Coburger Innenstadt.

Lesen Sie am Dienstag: Ein Paar aus der Schweiz entscheidet sich am Freitagmittag spontan nach Coburg zu fahren. Neun Stunden später sind sie bei der Festival-Eröffnung dabei.

Autor

Von Christiane Schult
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 06. 2016
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brasilien-Reisen Enkel NP Samba-Festival 2016 Professoren Samba Schwangerschaft und Geburt Verliebt sein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mitten hinein ins Gefühlschaos

02.08.2019

Mitten hinein ins Gefühlschaos

Als Mensch wie als Sänger durchlebte Matthias Reim Höhen und Tiefen. Das hat ihn nur stärker gemacht, wie er beim Tambacher Sommer beweist. » mehr

Schwere Vorwürfe gegen 20-Jährigen

01.10.2019

Schwere Vorwürfe gegen 20-Jährigen

In Coburg sitzt ein Neustadter vor Gericht, weil er Sex mit einem Kind hatte. Das ist nicht der einzige Anklagepunkt. » mehr

Fürs Fotoalbum von Oma Rosemarie: Luana und Tiana beim Samba. Foto: privat

10.07.2016

Ein Foto mit der Königin

Luana Schell und Tiana Kerkmann heißen die NP -Gewinnerinnen, die einen Blick hinter die Kulissen des Festivals werfen dürfen. Die beiden sind aus Gummersbach angereist. » mehr

HROS8138.jpg Coburg

09.07.2016

Coburg tanzt im Rio-Takt

Was für ein Samba-Samstag: Bei angenehmen Temperaturen verwandelte sich die Vestestadt wieder in ein fränkisches Rio. » mehr

"Wir sind Samba-Verrückte", schmunzelt Stefan Opfolter (Mitte). Mit Lebensgefährtin Heike Seidel (rechts) und deren Sohn Simon ist er Stammgast beim Samba-Festival. Vor Jahren hat sich das Trio einen Wohnwagen zugelegt, weil während des Festivals nahezu alle Zimmer ausgebucht sind. Foto: Christoph Scheppe

09.07.2016

Camper-Trio aus dem "Ländle"

Vor 15 Jahren infiziert sich Stefan Opfolter bei einem Salsa-Tanzkurs mit dem Samba-Virus. Seither ist das Festival in Coburg für ihn und seine Familie ein absolutes Muss. » mehr

Christine Engel (links) und Luise Graser aus München wurden beim Festival schon unzählige Male abgelichtet. Foto: Privat

07.07.2016

Zeitlose Samba-Königinnen

Als sie im Jahr 2013 am Umzug durch die Stadt teilnehmen, sind Christine Engel und Luise Graser aus München zusammen 134 Jahre alt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe Coburg

HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe | 14.12.2019 Coburg
» 9 Bilder ansehen

Tödlicher Unfall bei Gleisenau Gleisenau

Tödlicher Unfall bei Gleisenau | 12.12.2019 Gleisenau
» 5 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der B 303 Ebersdorf

Unfall auf der B 303 | 12.12.2019 Ebersdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Von Christiane Schult

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 06. 2016
00:00 Uhr



^