Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Coburg

Bestand, morbider Charme und Charakter bleiben

Noch in diesem Jahr beginnt der Umbau der Alten Pakethalle. Mit Abschluss der Arbeiten ist eine ganzjährige Nutzung möglich.



Coburg - Auch wenn das Projekt offiziell die Bezeichnung "Umbau der Alten Pakethalle" trägt: Nach Abschluss der Arbeiten wird dem Betrachter des Komplexes auf dem ehemaligen Güterbahnhof Vieles bekannt vorkommen. Alles werde erhalten, damit "Bestand, morbider Charme und Charakter bleiben", sagte Lutz Wallenstein vom Coburger Architektenbüro Archi Viva am Mittwoch bei der Vorstellung der Umbaupläne. Dass die Maßnahme trotzdem rund vier Millionen Euro koste, sei im Wesentlichen baulichen Schäden, veralteter Technik, Nutzungsauflagen und Veränderungen im Umgriff geschuldet. Wallenstein: "Man hat mehr als zehn Jahre von der Substanz gelebt."

Die über 100 Jahre alte Pakethalle gehört der Stadt und wird von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (Wifög) betrieben. Im März hatte der Stadtrat dem von Wallenstein erarbeiteten Umbaukonzept zugestimmt. Nach Angaben von Hochbauamtleiter Peter Cosack ist das Bau-Genehmigungsverfahren weitestgehend abgeschlossen: "Es ist alles auf der Schiene und im grünen Bereich." Je nach Verlauf der Ausschreibungen sei ein Start der Arbeiten noch in diesem Jahr möglich. Alles in allem gehe er davon aus, dass das Projekt Ende 2020, spätestens jedoch im Frühjahr 2021abgeschlossen werde, sagte Wifög-Geschäftsführer Stephan Horn.

Besonders in Mitleidenschaft gezogen ist das undichte Asbest-Hallendach. "Mit Flicken", so der Architekt, "ist das nicht getan." Das Backsteinmauerwerk hingegen bleibt größtenteils unangetastet. Mit dem künftigen Nutzungskonzept gehen umfassende technische und bauliche Sicherungsmaßnahmen (Rettungswege, Entrauchungsanlage, Notbeleuchtung) einher. Zudem muss die Stromversorgung ebenso erneuert werden wie die Sanitärbereiche. Die Lüftungsanlage dient gleichzeitig als "Heizung", so dass die Alte Pakethalle auch im Winter als Veranstaltungsort zur Verfügung steht. Sollte das Thermometer jedoch ganz tief unter Null fallen, komme die Anlage an ihre Grenzen, sagte Cosack.

Mit einer Million Euro schlägt die Gestaltung des Umfelds zu Buche. Der Höhenausgleich erfolgt über sogenannte Sitzstufen, die alten Pflastersteine werden wieder verwendet. Als besondere Herausforderung bezeichnete Architekt Wallenstein den östlichen Übergang Richtung Globe.

Bevor bisher eine Veranstaltung in der Alten Pakethalle über die Bühne gehen durfte, musste die Verwaltung in jedem Einzelfall eine zeitaufwendige Prüfung in Punkto Sicherheit und Brandschutz durchführen. Dieses Prozedere sei nach Abschluss des Umbaus nicht mehr erforderlich, hoben Cosack und Horn hervor.

"Wir bauen keinen Palast. Einen Komfort wie im Globe wird es nicht geben", umriss Wallenstein seine Planung. Dem pflichtete Wifög-Geschäftsführer Horn bei und sah in der künftigen Nutzung ein "schlüssiges Konzept". Das dies unlängst wieder infrage gestellt wurde, dazu wollte er sich nicht äußern. Nur so viel: "In der Jury saßen Leute, die sich kürzlich kritisch geäußert haben."

Stand jetzt stehen Pakethalle und Umfeld nächstes Jahr nicht oder erheblich eingeschränkt zur Verfügung, weshalb die Organisatoren der Designtage nach einem anderen Ort Ausschau halten müssen. Horn: "Das dürfte kein Problem sein."

#media-0;

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
17:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekten und Baumeister Architekturbüros Bauwesen und Bauwerke Brandschutz Frühling Schlösser und Paläste Schutz Schäden und Verluste Technik Veranstaltungsorte Wallenstein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Andreas Ziener vom Ingenieurbüro Koenig + Kühnel erläuterte den Gemeinderäten beim Ortstermin in Altenhof, wie die Straße im Anschluss an die Brücke verlaufen könnte. Dafür hat er Markierungen angebracht. Foto: Katrin Lyda

21.05.2019

Brandschutz und Barrierefreiheit

Die Kindergärten in Weidach und Weitramsdorf erhalten Container. Der Bauantrag für die Schule ist fertig und Gehweg der Brücke in Altenhof wird breiter. » mehr

Hier werden bis September 2020 die Bibliothek, aber auch Arbeitsräume für die Studierenden entstehen.

27.06.2019

Ein offenes Haus

Das neue IT- und Medien-Center der Hochschule Coburg feiert Richtfest. Der 28,5 Millionen Euro teure Bau wird das neue Herzstück des Campus. » mehr

Tierisch gebohrt: Die Löcher im Stamm sind das Werk des Hornissen-Glasflüglers.

28.06.2019

Schädlinge zerstören Wäldchen

Die Wurzeln von Pappeln, Weiden und Eschen sind befallen. Das gefährdet die Sicherheit. Der Gemeinde Dörfles-Esbach bleibt keine andere Wahl, als die kranken Bäume zu fällen. » mehr

Ulrich Manz

15.05.2019

Drei Profis fürs Stadtbild

Coburg hat wieder einen Beirat für Baukultur. Der Bau- und Umweltsenat entscheidet sich für Martin Schirmer, Eva Maria Lang und Norbert Diezinger. » mehr

Ein verlängerter Gang verbindet das künftige Lehrerzimmer mit dem Mehrzweckraum und der Turnhalle. Hier die Ansicht vom Eingangshof aus.	Grafik: Archi Vita

19.03.2019

Holzkiste aufs "Aquarium"

Mehr Schüler brauchen Platz. Um zwei zusätzliche Klassenzimmer zu schaffen, erhält die Weitramsdorfer Hermann-Grosch-Grundschule einen Holzaufbau. » mehr

Der Brücke in Oberlauter geht‘s an den Kragen: Mit dem Preßlufthammer werden die Gehwege (Kappen) von der Fahrbahn getrennt. Die weiteren Arbeiten ziehen sich voraussichtlich bis Mitte August hin.	Fotos:

15.05.2019

Brücke bekommt neue Kappen

Das über 40 Jahre alte Bauwerk weist einige Schäden auf. Besonders in Mitleidenschaft gezogen sind die Gehwege. Die Sanierung dauert noch bis Mitte August. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kinderfest in Neustadt

Neustadter Kinderfest | 20.07.2019 Neustadt bei Coburg
» 48 Bilder ansehen

Bilder: Schlossplatzfest am Freitag

Coburger Schlossplatzfest am Freitag | 20.07.2019 Coburg
» 29 Bilder ansehen

Verabschiedung RS II Kronach

Verabschiedung RS II Kronach | 19.07.2019 Kronach
» 4 Bilder ansehen

Autor
Christoph Scheppe

Christoph Scheppe

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 05. 2019
17:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".