Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Betretene Gesichter beim Waldspaziergang

Der Gemeinderat Itzgrund ist auf Besichtigungstour. Im Forst von Welsberg hört man sich die eindringliche Klage des Experten an.



Itzgrund - Es ist ein harter Kampf - Schädlinge gegen Wald. Wer wird wohl Sieger? Die Mitglieder des Gemeinderates Itzgrund waren statt einer Sitzung im Rathaus on tour und kamen auch zum gemeindeeigenen 37 Hektar großen Wald bei Welsberg.

Dort gab es betretene Gesichter, als Forstoberinspektor Joachim Esslinger den Zustand des Waldes erläuterte. Der Borkenkäfer- und Kupferstecherbefall seien ein sehr großes Problem, das sich in diesem Jahr noch verstärkt habe. "Wir bekommen es nicht in den Griff", meinte Esslinger. Verantwortlich dafür seien beileibe nicht nur die Trockenschäden. Er bedauerte , dass es derzeit um die Waldbewirtschaftung schlecht stehe, da nicht genügend Harvester, also Vollerntemaschinen, zur Verfügung stünden. "Eine umgehende Aufarbeitung ist dringend erforderlich, ansonsten gibt es einen Flächenfraß", mahnte der Forstoberinspektor.

Um der Plage Herr zu werden, werde empfohlen zu entrinden oder die Stämme aus dem Wald zu bringen. "Wir tun, was wir können, haben aber unsere Grenzen", so Esslinger. Es sei ein Kampf gegen Windmühlen. Es gebe einfach nicht genügend Leute und Maschinen zum Entfernen der kranken Bäume. "Wir müssen mit der Waldkooperation zusammenarbeiten", war die Meinung des Bürgermeisters Werner Thomas.

Das Dorferneuerungsverfahren in Kaltenbrunn steht an. Vor allem die Coburger Straße und deren Umfeld stehen im Fokus der Erneuerung. Die vorläufigen Pläne dazu wurden auf dem Kirchhof vorgestellt und vom Geschäftsleiter Dieter Scherbel erläutert. Der Start zur Dorferneuerung wird 2020 sein. Die erste Kostenschätzung liegt bei 2,1 Millionen Euro, wobei erhebliche staatliche Mittel fließen werden. Vorab wird es eine Bürgerbeteiligung geben und der Gemeinderat muss noch über die endgültige Planung entscheiden. Allerdings meinte Bürgermeister Werner Thomas dazu: "Hier geht es um die Dorfgestaltung, nicht nur um Gehen und Fahren."

Ende 2020 soll die Itzgrundhalle nach der Sanierung wieder ihrer Bestimmung übergeben werden. Derzeit steht der Abriss des wasserdurchlässigen Daches an. Die bisherige Wärmedämmung wurde bereits entfernt und entsorgt. Es sei eine riesige Baustelle. "Ein Abriss allein hätte jedoch 500 000 Euro gekostet", so der Bürgermeister. So entschied sich der Gemeinderat für die Sanierung des Gebäudes.

Vor Ort wurde auch der Zustand des Kernweges vom Aussiedlerhof in Herreth nach Püchitz begutachtet. Das Gremium war sich einig, dass er ausgebaut werden soll, insbesondere, da es Fördermittel bis zu 75 Prozent gibt. Die Ausbaubreite soll 3,50 Meter betragen zuzüglich Bankett und Graben auf einer Länge von rund 500 Metern. Der dortige Baumbestand soll möglichst erhalten bleiben. Ein Planungsauftrag wurde bereits vergeben.

Nachdem noch einige meist kleinere Straßenschäden an Wegen in Augenschein genommen wurden, war der kommunale Friedhof in Herreth zur Besichtigung an der Reihe. Dort soll nun an der nordwestlichen Seite an der Mauer zur Hauptstraße hin ein Urnengräberfeld angelegt werden.

Autor

Lothar Weidner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Borkenkäfer Bürgermeister und Oberbürgermeister Fördermittel Gebäude Gerät Sanierung und Renovierung Schädlinge Staaten Stadträte und Gemeinderäte Windmühlen
Itzgrund
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das alte Sheddach bereitet der Gemeinde besondere Sorgen.

16.07.2019

Kein BER im Itzgrund

Für Kaltenbrunner ist die Instandsetzung ihrer Itzgrundhalle ein richtiges Großprojekt. So teuer, wie manch einer befürchtet, wird die Baustelle jedoch definitiv nicht. » mehr

"Kulturbad" Witzmannsberg: Im Moment ist das ehemalige Freizeitzentrum noch eine Baustelle. Laut Bürgermeister Martin Finzel zeigen die Baufirmen uim Moment nicht den nötigen Präsenz. Fotos: Gabi Arnold

26.06.2019

Im "Kulturbad" fehlen Arbeiter

Die Sanierung des Ahorner Freizeitzeitzentrums geht langsam voran. Dafür ist der Umbau der Gemmer-Schule im Zeitplan. Der Landkreis bekommt so wieder ein Lehrschwimmbecken. » mehr

Nina Liebermann will für die CSU neue Bürgermeisterin der Gemeinde Itzgrund werden (von links): Staatssekretär a. D. Jürgen W. Heike, stellvertretender CSU-Kreisverbandsvorsitzender Sebastian Straubel, Nina Liebermann und stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Günter Benning. Foto: Doris Weidner

28.07.2019

Nina Liebermann will ins Rathaus einziehen

Bei der Bürgermeisterwahl im März 2020 in der Gemeinde Itzgrund tritt Werner Thomas nicht mehr an. Die CSU schickt eine Frau ins Rennen um seine Nachfolge. » mehr

Auf dem Weg hinauf zur Johanneskirche in Gemünda prägt das Wohnhaus der Familie Trinkerl ldie rechte Seite der Heldburger Straße.

09.08.2019

Aus Liebe zum Altbau

Mit der Eisernen Rose ehrt der Landkreis Coburg Bürger, die ihre Häuser liebevoll saniert haben. Heuer wurden vier von ihnen geehrt. » mehr

Nicht nur der Maischbottich muss raus: Das Roßfelder Brauhaus wird technisch und baulich komplett auf Vordermann gebracht.	Foto: Christoph Scheppe

01.08.2019

Rosskur im und am Roßfelder Brauhaus

Gebäude und Technik sind in die Jahre gekommen. Die Modernisierung kostet 210 000 Euro. Bei der Finanzierung sind die Gemeinschaftsbrauer auf Spenden angewiesen. » mehr

Jürgen Wittmann

09.04.2019

Es fehlt an Informationen

Gibt es in Grub wirklich so viele unerledigte Anträge? In der Sitzung des Gemeinderates zeichnet sich ein anderes Bild ab. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt

Jubiläum Fallschirmspringer Haßfurt | 18.08.2019 Haßfurt
» 12 Bilder ansehen

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air

Michael Patrick Kelly beim HUK Coburg Open-Air-Sommer 2019 | 19.08.2019 Coburg
» 38 Bilder ansehen

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige

Kronacher Freischießen: Proklamation der Schützenkönige | 19.08.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Lothar Weidner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
17:08 Uhr



^