Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus3 Fragen - 3 Antworten: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Coburg

Blitzeis verursacht Unfallserie in Region Coburg

Der Glätteeinbruch in der Nacht zum Mittwoch hat viele Autofahrer in der Region Coburg unerwartet getroffen. Sowohl auf der Autobahn als auch auf Staatsstraßen krachte es.



Coburg - Neun ramponierte Autos, ein beschädigter Bus, zwei Leichtverletzte und ein Gesamtschaden von rund 39.000 Euro - diese Bilanz zieht die Polizeiinspektion Coburg für die Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Insgesamt sechs Glätteunfälle verzeichnete sie auf den Straßen in Stadt und Landkreis.

Bereits am Dienstag um kurz vor Mitternacht kam ein Autofahrer auf der Staatsstraße zwischen Beiersdorf und Wiesenfeld von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug rutschte in den Straßengraben und blieb dort schwer beschädigt liegen. Der Sachschaden liegt bei mindestens 20.000 Euro. Zu einem ähnlichen Unfall kam es am Mittwoch um 5.25 Uhr auf der Bundesstraße 303 auf Höhe Frohnlach. Hierbei entstand ein Schaden von 4000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Kurze Zeit später kam es zu einem Glätteunfall in der Coburger Innenstadt. In diesem Fall bremste eine Busfahrerin vor einer roten Ampel in der Mohrenstraße, geriet dabei jedoch ins Rutschen und schlitterte in die Lossaustraße. Dort stieß der Bus mit einem Auto zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich einer der Fahrgäste im Bus. Der Sachschaden an den Fahrzeugen liegt bei rund 10.000 Euro.

Eine böse Überraschung erwartete einen Autobesitzer, der sein Fahrzeug im Hahnweg geparkt hatte. Gegen 6.20 Uhr rutschte ein anderer Autofahrer mit seinem Wagen gegen das geparkte Auto und flüchtete. Zurück bleibt ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Zudem kam es in den frühen Morgenstunden zu zwei Auffahrunfällen, deren Schaden sich voraussichtlich jedoch lediglich auf je rund 1000 Euro beläuft. Diese ereigneten sich am Kaeserkreisel sowie auf die Lauterer Höhe, wobei ein Fahrer sich leicht verletzte.

Es krachte jedoch auch auf den Autobahnen in der Region. Auf der Autobahn 73 verzeichnete die Verkehrsinspektion Coburg innerhalb weniger Minuten insgesamt vier Verkehrsunfälle. Das Resultat waren ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und rund 30.000 Euro Sachschaden.

Erste Unfallverursacherin war eine 21-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels. Diese fuhr gegen 6.30 Uhr mit ihrem Opel Adam nach Norden und wollte in Untersiemau von der Autobahn abfahren. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam sie ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt, an ihrem Fahrzeug entstand leichter Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Fast zeitgleich ereignete sich ein zweiter Unfall im Gemeindebereich Lautertal. Hier fuhr ein 57-Jähriger aus Eisfeld mit seinem Ford Transit in Richtung Feucht. Nach der Anschlussstelle Eisfeld verlor der Fahrer des Kleintransporters bei einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach rechts in den Grünstreifen. Dort überschlug sich der Ford mehrfach, bevor es nach 85 Metern auf den Rädern stehend zum Stillstand kam. Der Fahrer erlitt ein leichtes Schleudertrauma und wurde zur Abklärung weiterer Verletzungen vorsorglich ins Klinikum Hildburghausen eingeliefert. Sein Transporter erlitt einen Totalschaden im Wert von rund 20.000 Euro. 

Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Coburg krachte es erneut auf der Nordfahrbahn. Eine 29-jährige Ingenieurin kam hier mit ihrem Toyota Corolla auf der winterglatten rechten Fahrspur ins Schleudern und krachte in die Mittelschutzplanke. Die Frau blieb unverletzt, ihr Wagen blieb jedoch totalbeschädigt auf der linken Fahrspur liegen. Aufgrund des hohen Fahrzeugalters betrug der Eigenschaden am Fahrzeug nur rund 1000 Euro und auch der Schaden an der beschädigten Mittelschutzplanke beträgt lediglich einen niedrigen dreistelligen Betrag.

Die durch den Toyota blockierte linke Fahrspur hatte einen Rückstau zur Folge, welcher indirekt zu einem weiteren Verkehrsunfall führte. Hierbei näherte sich ein VW T4-Transporter aus Richtung Coburg kommend mit überhöhter Geschwindigkeit der durch die Polizei abgesicherten Unfallstelle. Überrascht wollte der 21-jährige Fahrer einen abrupten Spurwechsel nach rechts durchführen. Dabei stellte sich sein Transporter jedoch quer und kippte. Auf die Fahrerseite liegend schlitterte das Fahrzeug noch rund 100 Meter weiter, bevor auf beiden Fahrstreifen zum Stillstand kam.

Der Fahrer erlitt ein leichtes Schleudertrauma. Ein 27-jähriger Mitfahrer prallte jedoch beim Umkippen des Transporters gegen die geborstene Seitenscheibe des Fahrzeuges und zog sich dabei massive Schnittverletzungen am Kopf sowie eine Gehirnerschütterung zu. Beide Männer wurden ins Klinikum Coburg eingeliefert. Der totalbeschädigte Transporter wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung musste die Verkehrspolizei Coburg die Nordfahrbahn der A73 im Bereich der Unfallstelle für eineinhalb Stunden vollständig sperren.

Alle Unfallverursacher erwartet zudem ein Bußgeldverfahren wegen nicht an die winterlichen Straßenverhältnisse angepasster Geschwindigkeit. Die Fahrzeugführer müssen hier laut Verkehrsinspektion Coburg mit einem Bußgeld in Höhe von 145 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. 

Auch im Landkreis Hof kam es zu einem Unfall auf der A 72. Dort musste ebenfalls  die Autobahn gesperrt werden.

12.02.2020 - Unfall A73 Coburg-Eisfeld - Foto: Steffen Ittig

Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Unfall A73 Coburg-Eisfeld
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
09:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Blitzeis Fahrer Polizei Spiegelglatte Straßen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

22.02.2020

Betrunkener überfährt Pizzakurier fast

Nur durch einen Sprung von seinem Roller hat sich am Freitagabend ein 16-jähriger Pizza-Lieferant vor einem fahrenden Auto retten können. Der Pkw-Fahrer hatte Alkohol getrunken - wie auch noch andere Verkehrssünder währe... » mehr

Coburger hoverboard

18.02.2020

Von Auto erfasst: Mann fährt mit Hoverboard über rote Ampel

Trotz roter Ampel ist der Fahrer des ungewöhnlichen Gefährts über die Straße gefahren. Dort hat ihn ein Auto erfasst. » mehr

Ein Alkoholtest bestätigte die Vermutung der Polizisten: Der Wirt hatte zu tief ins Glas geschaut und sich anschließend hinter das Steuer seines Wagens gesetzt.	Foto: Britta Pedersen/dpa

18.02.2020

Trunkenheitsfahrt in Rödental endet mit 15.000 Euro Schaden

Beim Abbiegen schob der Mann zwei geparkte Fahrzeuge auf einander. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein besaß. » mehr

Polizei Blaulicht

15.02.2020

Mit 2,42 Promille am Steuer: Mann fährt Auto im Schlamm fest

Die Coburger Polizei ermittelt gegen einen 32-jährigen Fahrer. Er hatte sich mit 2,42 Promille ans Steuer gesetzt. » mehr

bahnschranke

06.02.2020

Trotz Rotlicht: Lkw-Fahrer überquert Bahngleise

In Rödental hatte ein Lkw-Fahrer so gar keine Geduld: Obwohl sich die Bahnschranken bereits senkten, wollte er mit seinem Gefährt noch schnell die Gleise überqueren. » mehr

03.02.2020

1500 Euro Schaden nach Parkplatzrempler

Ein bis dato unbekannter Fahrer hat beim Ausparken aus einer Parkbucht an einem Seat in der Rosenauer Straße einen Sachschaden von mindestens 1500 Euro verursacht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Seßlach

Faschingsumzug in Seßlach | 25.02.2020 Seßlach
» 32 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Welitsch

Faschingsumzug in Welitsch | 25.02.2020 Welitsch
» 15 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Wallenfels

Faschingsumzug in Wallenfels | 25.02.2020 Wallenfels
» 26 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 02. 2020
09:24 Uhr



^