Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Coburg

Bürgerverein will Raser stoppen

Am Spielplatz in der Christenstraße in Bertelsdorf wird zu schnell gefahren. Jetzt werden Geschwindigkeitskontrollen gefordert.



Vorsitzender Bernhard Kroner (4. von Links) ehrte (von links) Martina Schmidt, Hannelore Storath, Heriberth Storath, Bernd Walther, Monika Geiger, Hans Geiger und Helmut Freudenberg für ihre langjährige Mitgliedschaft im Bürgerverein Bertelsdorf.	Foto: Brückner
Vorsitzender Bernhard Kroner (4. von Links) ehrte (von links) Martina Schmidt, Hannelore Storath, Heriberth Storath, Bernd Walther, Monika Geiger, Hans Geiger und Helmut Freudenberg für ihre langjährige Mitgliedschaft im Bürgerverein Bertelsdorf. Foto: Brückner  

Coburg - Spektakuläre Themen hatte Vorsitzender Bernhard Kroner bei der Hauptversammlung des Bürgervereins Bertelsdorf-Glend in der Sportgaststätte Bertelsdorf nicht zu bieten. Der Verein bemüht sich um eine erneute Verkehrsschau in Bertelsdorf und begrüßt die Vorarbeiten für den Neubau der Staatsstraße 2205 zwischen Bertelsdorf und Wiesenfeld. Viel Zeit wendet der Verein für die Pflege des Vereinsheims und die Überarbeitung seiner Satzung und des Internetauftritts auf.

Bei vielen Vereinen sei es längst nicht mehr selbstverständlich, dass alle Vorstandsposten besetzt sind und der Vorstand funktioniert und motiviert arbeitet, machte Kroner deutlich. Er stellte fest: "Der Bürgerverein Bertelsdorf-Glend steht auf festen Beinen und auf sicherem Boden." Mit dem Erfahrungswissen der älteren Generation aus Familie, Beruf, Alltag und Ehrenamt berge der Verein einen großen Schatz, den zu bewahren Kroner als Aufgabe des Bürgervereins sieht.

Der Verein bemühe sich um eine Verkehrsschau, um wegen zu schnell fahrender Fahrzeuge am Spielplatz in der Christenstraße erneut eine Radarkontrolle anzuregen, kündigte der Vorsitzende an. Der Verein warte das Ende der umfangreichen Baumaßnahmen im Bereich des Kaeser-Werkes ab, um die Entwicklung des Verkehrs am Kreisel und in der Carl-Kaeser-Straße zu beurteilen.

Mit Probebohrungen habe die Vorbereitung des Neubaus der Staatsstraße 2205 zwischen Bertelsdorf und Wiesenfeld begonnen. Als erstes werde eine Brücke bei Wiesenfeld gebaut, berichtete Kroner, der mit der Fertigstellung der Straße in den Jahren 2022/23 rechnet.

Der Antrag, die Staatsstraße 2205 zwischen Eisfeld und Coburg direkt an die Autobahn A 73 anzubinden, liege inzwischen beim Bundesministerium für Verkehr, das eine Anfrage des Bürgervereins bislang nicht beantwortet habe, bedauerte der Vorsitzende. Diese Lösung könne Bertelsdorf und Glend vom Verkehr entlasten, kreise aber Bertelsdorf vollständig ein, verbrauche weitere Flächen und bringe weiteren Lärm für die Anwohner.

Der Bürgerverein freut sich über die neuen Spielgeräte und Sitzgelegenheiten auf dem Spielplatz, auf dem das Grünflächenamt ferner neue Bäume und Sträucher gepflanzt und Rasen gesät hat. "Die neuen Spielgeräte werden sehr gut angenommen", lobte Kroner die Bereitschaft der Stadt Coburg, Spielplätze attraktiv zu gestalten.

Das Grünflächenamt habe die Sitzbänke im Stadtteil überholt oder ersetzt. Es stelle zudem den Blumenschmuck an der Lauter-Brücke in der Esbacher Straße bereit. Außerdem habe die Stadt die Fenster im Erdgeschoss des Vereinsheimes sowie die Haustüre erneuert. Dabei wurde auch die Stufe entfernt, die das Gebäude vor Hochwasser schützte. "Dank des Lauterüberleiters sind wir bisher vom Hochwasser verschont geblieben und bleiben dies hoffentlich auch", erklärte der Vorsitzende.

Der Bürgerverein zählt nach drei Todesfällen und zwei Beitritten 173 Mitglieder. Bei den Neuwahlen standen alle Vorstandsmitglieder für eine weitere zweijährige Amtszeit zur Verfügung und erhielten die Zustimmung der Versammlung, die den Beitrag nicht erhöhte. Neben dem Schmuck des Osterbrunnens beteiligte sich der Bürgerverein im Dezember am lebendigen Adventskalender der Kirchengemeinde und freute sich über die rege Teilnahme der Bevölkerung.

Vorsitzender Bernhard Kroner ehrte Bernd Walther, Doris Walther, Eva-Maria Freudenberg und Helmut Freudenberg für 25 Jahre Mitgliedschaft im Bürgerverein. Vor 30 Jahren traten Hannelore und Heribert Storath, dem Bürgerverein bei. Seit 40 Jahren sind Hans Geiger, Monika Geiger und Martina Schmidt Mitglied.

Autor

Bernd Brückner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
18:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Brücken Bürgervereine Fahrzeuge und Verkehrsmittel Hans Geiger Hochwasser und Überschwemmung Martina Schmidt Senioren Spielgeräte Stadt Coburg Vereine Verkehr Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vor allem die Höhe des geplanten Hotels am Anger in Coburg ist heftig umstritten. Die SPD fordert einen Architektenwettbewerb, die Gemeinschaft Benzel eine Überarbeitung des Bebauungsplans.

17.05.2019

Hotelpläne im Kreuzfeuer der Kritik

Altstadtfreunde, Stadtbild, und jetzt auch der Bürgerverein Coburg Stadt: Die Phalanx der Gegner wird immer größer. Ein Bürgerbegehren steht bereits zur Debatte. » mehr

Batterien statt Benzintank: Stadt und Landkreis wollen ein Konzept für die Elektromobilität entwickeln und laden Bürger ein, daran mitzuwirken.	Foto: Ralf Müller

16.05.2019

Auf dem Weg zum autonomen Fahren

Wie wird man 2030 in Coburg unterwegs sein? Am Dienstag, 21. Mai, können Bürger mit Experten über diese Frage im Landratsamt diskutieren. » mehr

Verkehrskadetten sind in Coburg bei vielen Veranstaltungen im Einsatz. Foto: Archiv/Henning Rosenbusch

17.05.2019

Ein Danke wäre auch mal nett!

Ein Theatergast fährt vor einer Woche eine Verkehrskadettin an und verletzt sie. Solche Fälle sind in Coburg zwar selten, doch nicht jeder am Steuer ist freundlich. » mehr

Der Bürgerverein Neuses wählte einen neuen Vorstand (von links): Sabine Zeitner, der langjährige Vorsitzende Manfred Meyer, die neue Vorsitzende Bianca Nestmann, Harald Griebel und Walter Neubauer. Foto: Desombre

07.04.2019

Bianca Nestmann löst Manfred Meyer ab

Der Bürgerverein Neuses hat eine neue Vorsitzende. Damit endet eine Ära in dem Coburger Stadtteil. » mehr

Finanzielle Engpässe bedrohen Vereine

vor 18 Minuten

Finanzielle Engpässe bedrohen Vereine

Coburgs Sportlandschaft floriert laut OB Norbert Tessmer. Doch trotzdem geht es nicht allen Klubs der Vestestadt gut. Es geht um den Sanierungbedarf von Liegenschaften. » mehr

Automobile Vergangenheit zweier deutscher Staaten: der Trabant und der VW-Käfer.

13.05.2019

Träume in Blech und Chrom

Der MSC Coburg präsentiert auf dem Schlossplatz wunderschöne Fahrzeuge. Davon lässt sich auch Oberbürgermeister Tessmer begeistern. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Fridays for Future" in Coburg Coburg

"Fridays for Future" in Coburg | 24.05.2019 Coburg
» 24 Bilder ansehen

Kreismusikfest und Jubiläum des Musikvereins Weißenbrunn

Kreismusikfest und Jubiläum des Musikvereins | 19.05.2019 Weißenbrunn
» 36 Bilder ansehen

Frühjahrsmarkt und Fischerfest in Mitwitz Mitwitz

Frühjahrsmarkt und Fischerfest in Mitwitz | 20.05.2019 Mitwitz
» 20 Bilder ansehen

Autor

Bernd Brückner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 05. 2019
18:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".