Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

CSB will OB-Kandidaten stellen

Bei der Kommunalwahl 2020 will die Gruppierung einen Bewerber für das Amt des Coburger Oberbürgermeisters ins Rennen schicken. Auch eine Stadtratsliste plant man.



Coburg - Die Christlich-Sozialen Bürger (CSB) werden bei den Kommunalwahlen im März 2020 einen Oberbürgermeisterkandidaten ins Feld schicken, einen Namen will man derzeit aber noch nicht nennen. Ebenso soll eine eigene Stadtratsliste aufgestellt werden. Das beschlossen die Mitglieder einstimmig bei ihrer Jahreshauptversammlung im "Brauhaus zu Coburg".

Ansonsten wurde reichlich Kommunalpolitik betrieben - unter der Vorgabe des Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat, Christian Müller: "Wir setzen Akzente." Müller sparte zudem nicht mit Kritik. Der Stadt fehle die klare Linie, der Stadtrat beschäftige sich zu viel nur mit sich selbst, und Entscheidungen, wie die über das Palmenhaus, würden auf die lange Bank geschoben. Zudem gebe es zu viele Handlungen ohne Linie, nur auf Zuruf, zum Beispiel bei der Planung am Güterbahnhof in Verbindung mit dem Globe.

Da man zu viele Themen vor sich schiebe, forderte Müller klare Prioritäten, eine straffe Finanzpolitik, ohne die Stadt "kaputt zu sparen", und die Investitionen, die für die Stadt wichtig seien. Ferner sollte Coburg die Rolle als Oberzentrum wahrnehmen. Unter anderem verwies der Fraktionsvorsitzende auf die Initiativen des CSB wie Weihnachtsbeleuchtung, Kostenfreiheit im Kindergarten und eine CSB-Resolution zum ICE-Zeitfahrplan, bei dem Coburg abgehängt werden sollte.

Ausführlich ging Vorsitzender Hans-Heinrich Ulmann auf das Geschehen im Stadtrat ein. "Es hat sich bei der CSB nichts Dramatisches ereignet", meinte er und ergänzte, dass künftig die Meinung der Bürger eingeholt werde.

Angerissen wurden die Themen Leben und Wohnen in der Stadt. Bei der Schaffung von neuem Wohnraum hätten die Mieten niedrig gehalten werden können. Durch die Neugestaltung der Ketschenvorstadt sei neues Leben in alte Mauern gebracht worden. Die Bebauung Vorderer Floßanger stehe in den Startlöchern. Den Steinweg bezeichnete Ullmann als Sanierungsgebiet. Beim Landestheater bestehe weiterhin Handlungsbedarf. Zu einem möglichen Kongresszentrum mit Hotel, was für Coburg wichtig sei, meinte er: "Wohin soll die Reise gehen?" Ulmann stellte den Abriss des Kongresshauses in den Raum.

Stadtrat Gerhard Amend ließ wissen, dass zehn Millionen Euro für Wohnungsbau in den Haushalt eingestellt sind. Er bemängelte, dass beim Theater viel zu viel Zeit vergeudet werde. Das Defizit, die Öffentlichkeit mehr einzubinden, sei zu beheben, meinte er. Geplante Investitionen können derzeit wegen Überlastung der Baubetriebe nicht ausgeführt werden.

Autor

Lothar Weidner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 06. 2019
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Christian Müller Kommunalpolitik Kommunalwahlen Mieten Stadträte und Gemeinderäte Städte Wohnbereiche Wohnen Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stadtrat geht auf die Bürger zu

03.07.2019

Stadtrat geht auf die Bürger zu

Der Bebauungsplan für Ketschenanger und Rosengarten, der auch ein Hotel vorsieht, wird neu aufgestellt. Das soll nicht im stillen Kämmerlein geschehen, sondern unter Beteiligung der Coburger. » mehr

Die Pläne für das Hotel am Anger sollen nochmal geprüft werden..

09.05.2019

Tessmer geht in die Offensive

OB will Pläne für Hotel am Anger überprüfen lassen. Gleichzeitig ruft er zu mehr Sachlichkeit in der Debatte auf. » mehr

Nur ein erster Entwurf, der noch architektonisch überarbeitet wird: das Kongresshotel am Coburger Anger, für das der Stadtrat am Donnerstag "grünes Licht" gab. In nichtöffentlicher Sitzung wurde der Verkauf des Grundstücks an den Investor beschlossen.	Entwurf: Architekturbüro Soyk

03.05.2019

CSB fordert Ende der Heimlichkeiten

Jetzt das Kongresshotel am Anger, zuvor der Plan neben den Bärenturm ein neues Haus zu setzen oder die Umwandlung des Diakonisch-Sozialen Zentrums in einen Wohnpark. » mehr

3. Bürgermeister Thomas Nowak, Stadtrat Gerhard Amend, Moderator Christian Limpert, Matthias Birzer von den Grünen, 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber und der Hofheimer Bürgermeister Wolfgang Borst (von links) diskutierten über den Stand der Baukultur in Coburg. Foto: M. Mathes

16.05.2019

Diskussion um Coburgs Baukultur

Lokalpolitiker scheinen sich einig: Das Stadtbild von Coburg ist schön - mit Möglichkeiten zur Verbesserung an der einen oder anderen Stelle. » mehr

Oberbürgermeister Frank Rebhan (links) ist vor Ort, um selbst zu sehen, wie einfach die Montage des ersten Edelstahl-Aschenbechers im Freizeitpark Villeneuve-sur-Lot durch Uwe Bauer vom Bauhof ist. Foto: Tischer

16.08.2019

Neustadt kämpft gegen den Schmutz

Zigaretten-Kippen werden oft achtlos weggeworfen. Die Große Kreisstadt will dagegen vorgehen, mit günstigen Mitteln. » mehr

Das vom Stadtrat beschlossene Hotel auf dem Anger - hier ein noch zu überarbeitender Entwurf -stößt auf große Kritik. Am Donnerstag verordnete sich das Gremium eine Denkpause. Diese dient dazu, in Sachen Ästhetik und Standort mit allen Beteiligten die für Coburg beste Lösung zu finden. Entwurf: Architekturbüro Soyk

23.05.2019

Beim Hotel vorerst alles auf Stopp

Am Ob besteht kein Zweifel, aber am Wie scheiden sich die Geister. Deshalb verordnet sich der Stadtrat eine kurze Denkpause. Über ein Ratsbegehren wird im Juni entschieden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau | 25.08.2019 Rödental
» 24 Bilder ansehen

Kirchweih in Mitwitz

Kirchweih in Mitwitz | 25.08.2019 Mitwitz
» 8 Bilder ansehen

HSC Coburg - TV Emsdetten

HSC Coburg - TV Emsdetten | 25.08.2019 Coburg
» 66 Bilder ansehen

Autor

Lothar Weidner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 06. 2019
15:58 Uhr



^