Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Coburg: Jusos rufen zur Rettung des Rosengartens auf

Bebauung oder nicht? In Coburg werden wieder Unterschriften gesammelt. Bei der Vorstellung des Bürgerbegehrens gibt es bereits Gegenwind.



"Stadtgrün tut der Stadtluft und dem Stadtklima gut": So heißt es in der Begründung zum Bürgerbegehren "Rettet den Rosengarten".
"Stadtgrün tut der Stadtluft und dem Stadtklima gut": So heißt es in der Begründung zum Bürgerbegehren "Rettet den Rosengarten".   Foto: Archivbild: Steffen Ittig

Coburg - Nach dem Tauziehen um ein neues Hotel am Ketschenanger oder im benachbarten Rosengarten, haben die Jusos jetzt ein Bürgerbegehren mit dem Titel "Rettet den Rosengarten" gestartet. Die Eckdaten stellten Dominik Sauerteig, Toni Münster und Oliver Pieschel am Montagabend im Münchner Hofbräu vor.

Nach Auffassung der Initiatoren ist es an der Zeit für eine sachliche Richtungsentscheidung: Bebauung des Rosengartens oder nicht. Dabei legt das Trio Wert auf eine sachliche Debatte und respektvollen Umgang auch mit anderen Meinungen erfolgen sollte, gerade auch in den sozialen Medien. Sauerteig, Münster und Pieschel stellten zunächst klar, dass eine Co-Finanzierung durch die SPD oder der Jusos, denen die drei angehören, derzeit nicht erfolge. Die Initiatoren bezogen klar Stellung für den Erhalt des Rosengartens als innenstadtnähe grüne Erholungsoase und, wie Toni Münster sagte, "nicht als Vorgarten für ein Hotel".

Eine gegensätzliche Position bezog Michael Stoschek. Er möchte eine Bebauung des Rosengartens mit einem Hotel, wie bereits vor Jahren im Neuen Innenstadtkonzept (NIK) vorgesehen. Aus seiner Sicht könnten so Potenziale für das Tagungs- und Kongresswesen zu generiert werden. Stoschek stellte seine Vorstellungen von einer möglichen Bebauung des Rosengartens in Wort und Bild vor. Für Sauerteig, Münster und Pieschel wird mit dem Bürgerbegehren eine alleinige Festlegung auf den Standort Rosengarten als Standort für ein Kongresshotel ausgeschlossen. Vielmehr werde eine Situation erzeugt, die es notwendig macht, auch andere Standorte vertieft in die Betrachtung einzubeziehen. Denn am Ende könnten die Bürger den Standort Rosengarten ablehnen.

In der Diskussion wurden ein städtebaulich verträgliches Hotel am Anger, das Gelände der Coburger Turnerschaft an der Karchestraße, das Gelände der ehemaligen Spindlervilla oder auch das Güterbahnhofsgelände genannt.

Die Frage in dem Bürgerbegehren mit dem Ziel der Durchführung eines Bürgerentscheides lautet: "Sind Sie dafür, dass die Stadt Coburg den Rosengarten konsequent und nachhaltig, umriss- und flächenmäßig mindestens entsprechend den Festsetzungen des Bebauungsplans (…) dauerhaft als Grünfläche für die Öffentlichkeit erhält?". Nach Auffassung der Initiatoren sollte die Stadt Coburg vor dem Hintergrund von Umwelt-, Klima- und Naturschutz mit gutem Beispiel vorangehen und ihre eigenen Grünflächen erhalten und stetig für alle Generationen als öffentliche Erholungsoasen weiterentwickeln. Denn, so heißt es in der Begründung zu dem Begehren: "Stadtgrün tut der Stadtluft und dem Stadtklima gut". red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
16:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Coburger Turnerschaft Jungsozialisten Michael Stoschek SPD Stadt Coburg Städte Öffentlichkeit
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Vor allem die Höhe des geplanten Hotels am Anger in Coburg ist heftig umstritten. Die SPD fordert einen Architektenwettbewerb, die Gemeinschaft Benzel eine Überarbeitung des Bebauungsplans.

17.05.2019

Hotelpläne im Kreuzfeuer der Kritik

Altstadtfreunde, Stadtbild, und jetzt auch der Bürgerverein Coburg Stadt: Die Phalanx der Gegner wird immer größer. Ein Bürgerbegehren steht bereits zur Debatte. » mehr

War für Reinigungsarbeiten trockengelegt worden, doch jetzt fließt wieder Wasser: der Sintflutbrunnen im Coburger Rosengarten.

16.08.2019

Sintflutbrunnen im Rosengarten ohne Wasser

Der Brunnenanlage im Rosengarten in Coburg muss regelmäßig gereinigt werden. Dafür wird sie abgelassen. Zuständig dafür ist das städtische Grünflächenamt. » mehr

3. Bürgermeister Thomas Nowak (Mitte) ist mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt Coburg ausgezeichnet worden. Die hohe Ehrung nahm Oberbürgermeister Norbert Tessmer vor. Dazu gratulierte auch 2. Bürgermeisterin Dr. Birgit Weber. Foto: Braunschmidt

27.06.2019

Streiter für eine soziale Stadt

Thomas Nowak erhält den Goldenen Ehrenring, den Coburg vergibt. Damit wird sein Einsatz für Bürgerinnen und Bürger gewürdigt. » mehr

Wikkommen sind Gäste auf alle Fälle. Fragt sich nur: Wo solld as Hotel entstehen?	Symbolbild: stock.adobe.com

12.07.2019

Das Hü und Hott zum Hotelneubau

Wohin künftig mit all den Kongressen und Gästen in Coburg? Bei einer Diskussion setzt sich Michael Stoschek nachdrücklich für den Standort Rosengarten ein. » mehr

Verspielt, aber durchaus kreativ: Mit dieser Zeichnung illustrieren die Jungen Coburger ihre Vorstellungen von einer Belebung des Itzbereichs.

05.07.2019

Von Kanustrecke bis Flusscafé

Junge Coburger stellen ihre Pläne für eine Belebung der Itz vor. Ein Fahrradweg von Cortendorf bis Creidlitz ist eine zentrale Forderung. » mehr

Das vom Stadtrat beschlossene Hotel auf dem Anger - hier ein noch zu überarbeitender Entwurf -stößt auf große Kritik. Am Donnerstag verordnete sich das Gremium eine Denkpause. Diese dient dazu, in Sachen Ästhetik und Standort mit allen Beteiligten die für Coburg beste Lösung zu finden. Entwurf: Architekturbüro Soyk

23.05.2019

Beim Hotel vorerst alles auf Stopp

Am Ob besteht kein Zweifel, aber am Wie scheiden sich die Geister. Deshalb verordnet sich der Stadtrat eine kurze Denkpause. Über ein Ratsbegehren wird im Juni entschieden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Seßlacher Altstadtfest - Sonntag

Altstadtfest Seßlach - Sonntag | 18.08.2019 Seßlach
» 16 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Samstag

Altstadtfest Seßlach - Samstag | 17.08.2019 Seßlach
» 7 Bilder ansehen

Altstadtfest Seßlach - Freitag

Altstadtfest Seßlach - Freitag | 16.08.2019 Seßlach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 07. 2019
16:36 Uhr



^