Lade Login-Box.
Topthemen: Die Videos der WocheDer BachelorCotubeVor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-Theater

Coburg

Coburg: OB will sich für Bau eines zweiten Gleises einsetzen

Das ist wichtig, um den ICE-Halt in Coburg zu stärken. Coburg kann das aber nicht alleine stemmen. Gespräche mit der Bahn sind nötig.



ICE
Symbolfoto. ICE.   Foto: Jan Woitas

Coburg - Der ICE-Takt in Coburg kann nicht wesentlich verbessert werden, wenn es nur ein Gleis gibt, das zum Hauptbahnhof führt. Deshalb fordert Dr. Klaus Klumpers (ÖDP) in einem Stadtratsantrag die Planfeststellung für den zweigleisigen Ausbau des Stücks zwischen Creidlitz und dem Hauptbahnhof einzuleiten. Dies soll Coburgs Position als ICE-Halt stärken. Ferner setzt sich Klumpers für die Einrichtung eines Bahn-Haltepunkts am Güterbahnhof ein und forderte den Bau eines Zugangs zu dem Haltepunkt für Fußgänger und Radfahrer. Oberbürgermeister Norbert Tessmer wies in der Stadtratssitzung zwar darauf hin, dass nicht die Stadt, sondern das Eisenbahnbundesamt für so ein Planfeststellungsverfahren zuständig sei. Da Tessmer Dr. Klumpers Anliegen aber für "sinnvoll und sehr wichtig" hielt, sicherte er zu, sich darum kümmern zu wollen. "Ich werde mich mit dem Bundesverkehrsministerium und der Bahn AG in Verbindung setzten, damit ein zweigleisiger Ausbau voran kommt", versprach der OB. Wie es aussieht, muss das Projekt allerdings in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden, der nur alle paar Jahre fortgeschrieben wird. Es wird also einige Zeit dauern, bis an einen Ausbau gedacht werden kann.

Mit dem Thema Bahnanbindung beschäftigte sich auch ein Antrag von Dr. Hans-Heinrich Eidt (FDP). Er hatte darauf aufmerksam gemacht, dass im Moment die Ausschreibung für den Schienen-Regionalverkehr ab Herbst 2023 läuft. Bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft gäbe es Überlegungen, den Regionalexpress, der auf der Neubaustrecke fährt und in Coburg hält, ab 2023 bis nach Erfurt zu verlängern. Dieser an und für sich gute Plan könnte allerdings den Nachteile haben, dass dann die Bahn darauf verzichten könnte in Coburg einen ICE-Systemhalt zu etablieren. Deshalb wollte Dr. Eidt, dass sich der Stadtrat festlegt, welchen Weg er in dieser Sache gehen wolle. Das soll nun in einer späteren Stadtratssitzung erledigt werden. nk

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
20:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahngleise Bundesverkehrswegeplan Eisenbahnunternehmen FDP Fußgänger Hauptbahnhöfe ICEneu Norbert Tessmer Planfeststellung und Planfeststellungsverfahren Pläne Radfahrer Ökologisch-Demokratische Partei
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So viele Kandidaten wie noch nie

31.10.2019

Bürgermeister-Wahl in Coburg: So viele Kandidaten wie noch nie

Am 15. März 2020 läuft der erste Durchgang zur Oberbürgermeisterwahl in Coburg. Bei der Vielzahl der Kandidaten könnte zwei Wochen später eine Stichwahl notwendig sein. » mehr

Die Bahn erweitert den Bahnhof Coburg

27.10.2019

Die Bahn erweitert den Bahnhof Coburg

Laut Verkehrsminister Reichhart sind Planungsgelder für den weiteren Ausbau gesichert. Auch eine Bahnstation Coburg-Beiersdorf kommt. » mehr

Oberbürgermeister Norbert Tessmer vor der neuen Werbeanzeige im Berliner Hauptbahnhof. Drei Jahre lang soll das Banner jetzt für die Vestestadt werben. Foto: Stadt Coburg

16.06.2019

Coburg leuchtet in Berlin

Wer am Hauptbahnhof unterwegs ist, trifft dort seit Anfang Juni auf die Veste. Das beleuchtete Banner soll neue Besucher in die Region locken. » mehr

Tessmer tritt nicht an zur OB-Wahl - PK

08.08.2019

Coburg: OB Tessmer hört auf

Norbert Tessmer (SPD) wird für die Wahl des Coburger Oberbürgermeisters im März 2020 nicht mehr kandidieren. Das kündigte er in einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag im Rathaus an. Wen die SPD jetzt als Kandidat ... » mehr

Installiert aber noch nicht im Betrieb: Noch können Sebastian Straubel und Bernd Reisenweber nur so tun, als wollten sie mit dem Aufzug der Ebersdorfer Bahnunterführung fahren.	Foto: Andreas Wolfger

13.12.2019

Großstadtflair im Coburger Land

Lange hat es gedauert. Jetzt ist Ebersdorfs neue Bahnunterführung für Fußgänger und Radfahrer endlich einsatzbereit. Zumindest so gut wie. » mehr

In der Neue-Presse -Geschäftsstelle im Steinweg in Coburg ist eine Urne aufgestellt, in die Bürgerinnen und Bürger Kärtchen mit Fragen an die Oberbürgermeister-Kandidaten einwerfen können. Foto: Christoph Scheppe

15.01.2020

OB-Wahl Coburg: Stellen Sie hier Ihre Frage an die Kandidaten

Am 15. März wählen die Coburger ihren neuen Oberbürgermeister. Bürger haben die Möglichkeit, die Bewerber mit ihren Anliegen zu konfrontieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neujahrsempfang der Stadt Coburg 2020 Coburg

Neujahrsempfang der Stadt Coburg 2020 | 18.01.2020 Coburg
» 42 Bilder ansehen

Wein- und Bierprinzessin auf der Grünen Woche

Wein- und Bierprinzessin beehren die Grüne Woche (Berlin | 17.01.2020 Berlin
» 7 Bilder ansehen

Fridays for Future Haßfurt

Fridays for Future Haßfurt | 17.01.2020 Haßfurt
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
20:24 Uhr



^