Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Coburg profitiert von Landesausstellung

Die Statistik ist eindeutig: "Ritter, Bauern, Lutheraner" lockt zusätzliche Gäste in die Vestestadt.



Coburg profitiert von Landesausstellung
Coburg profitiert von Landesausstellung  

Coburg - Die Landesausstellung "Ritter, Bauern, Lutheraner" hat sich für Coburg ausgezahlt. Das belegen Auswertungen, die Horst Graf, Leiter des städtischen Eigenbetriebs Coburg Marketing, am Donnerstag dem Stadtrat vorstellte. Die Zahl der Gästeankünfte stieg 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 6,6 Prozent, die der Übernachtungen um 4 Prozent (siehe nebenstehende Grafik). Auch bei den Stadtführungen legte Coburg 2017 zu. Dies, so Graf, zeige, dass das Stadtbild und die kulturellen Einrichtungen bei Gästen ankommen. Oberbürgermeister Norbert Tessmer freute sich, dass die Landesausstellung in Coburg mehr Besucher anlockte als die Schau "Mythos Bayern" in Ettal im Jahr 2018.

Winterzaubernacht

Die "Winterzaubernacht" ist fester Bestandteil des innerstädtischen Veranstaltungsprogramms. Heuer soll sie am Samstag, 30. November, stattfinden. Bei der "Winterzaubernacht" wird ein Event in der Innenstadt mit Einkaufsmöglichkeiten verknüpft. Dafür öffnen Geschäfte bis 23 Uhr, und die Regierung von Oberfranken muss eine Ausnahmegenehmigung erteilen. Der Stadtrat beauftragte die Verwaltung, alle dafür notwendigen Schritte einzuleiten.

Für die nächsten Jahre hat sich Horst Graf vorgenommen, mehr Auswärtige für Coburg zu begeistern. Dabei setzt er, wie er anklingen ließ, auf ein "emotionales Marketing": mit Menschen, mit Geschichten über Coburg. Hier sei noch "viel Luft nach oben." So gebe es beispielsweise bei der Internetpräsenz der Tourismusdestination Coburg Defizite, auf die der Leiter des Eigenbetriebs Coburg Marketing allerdings nicht im Detail einging. Er nannte lediglich die "Bildsprache", die es zu verbessern gelte. Gegenwärtig werde eine Marketingkampagne erarbeitet, die Horst Graf dem Stadtrat noch heuer vorstellen wolle. Er erwartet, dass Coburg damit eine "deutlich höhere Resonanz" auf seine Werbung erhalten werde.

 

Neben ihrer Historie und ihrer Kultur habe die Stadt beeindruckende Veranstaltungen zu bieten. Das sei nicht nur das Samba-Festival, dazu gehöre auch der Weihnachtsmarkt. "Der Glühwein wird besonders gelobt, ich bin gespannt darauf, das zu erleben", sagte Graf mit einem Schmunzeln.

Deutliche Worte fand Graf zur Hotelsituation, als er aus dem Stadtrat heraus danach gefragt wurde. Es gebe unter der Woche in Coburg zu wenig Bettenkapazitäten, weil diese von Firmen nahezu ausgelastet würden - was Friedrich Herdan (CSU/JC) als Unternehmer und Präsident der Industrie- und Handelskammer bestätigte. Für Touristen oder Besucher von Firmen seien in der Stadt wochentags nahezu keine Betten zu finden. "Da müssen wir in andere Orte ausweichen", erläuterte Herdan.

Zudem, so Graf, seien die Übernachtungskosten in Coburg relativ hoch. In Bamberg seien die Preise dagegen günstiger, "da müssen wir uns bewegen". Petra Schneider, Vorsitzende der SPD-Fraktion, bedankte sich für diese Offenheit. Sie verband damit den Wunsch, dass sich der Leiter des Coburg-Marketing diese für die Zukunft bewahren möge.

Mit der Hotel-Frage wurde auch Karin Schlecht, Leiterin des Kongresshauses Coburg, bei der Vorstellung ihres Jahresberichts konfrontiert. Max Beyersdorf (CSU/JC) wollte wissen, ob Karin Schlecht die direkte Anbindung eines Hotels an das Kongresshaus für sinnvoll erachte - den Standort Rosengarten -, oder ob Tagungsteilnehmern auch ein Weg über die Straße - Standort Ketschenanger - zumutbar sei. Sie könne sich vorstellen, "dass der Weg über die Straße zumutbar ist". Insbesondere dann, wenn sie verkehrsberuhigt oder als Spielstraße ausgewiesen würde, sagte Schlecht.

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
19:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Evangelische Kirche Friedrich Herdan Industrie- und Handelskammern Landwirte und Bauern Marketing Marketingkampagnen Norbert Tessmer SPD-Fraktion Stadträte und Gemeinderäte Standorte Städte Unternehmen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nur ein erster Entwurf, der noch architektonisch überarbeitet wird: das Kongresshotel am Coburger Anger, für das der Stadtrat am Donnerstag "grünes Licht" gab. In nichtöffentlicher Sitzung wurde der Verkauf des Grundstücks an den Investor beschlossen.	Entwurf: Architekturbüro Soyk

11.04.2019

Das Hotel am Anger kann kommen

Der Coburger Stadtrat diskutiert am Donnerstag stundenlang: erst über den Bebauungsplan, dann über das Projekt selbst und schließlich über die Einbeziehung des Gestaltungsbeirats. Am Ende wird beschlossen, dass die Planu... » mehr

Die Stadt Coburg kann das Hotel Festungshof nicht kaufen. Das haben die Eigentümer klar gestellt.	Foto: Henning Rosenbusch

27.06.2019

Stadt kann Festungshof nicht kaufen

Die Immobilie bleibt in Privatbesitz. Das haben die Eigentümer klargestellt. » mehr

Am Festungshof wird wieder gebaut. Das hat eine Kontrolle der Stadt Coburg ergeben. Das ehemalige Hotel ist in Privatbesitz.	Foto: Frank Wunderatsch

19.07.2019

Am Festungshof wird gebaut

Die Coburger Stadtverwaltung hat ein Auge auf das historische Gebäude. Derzeit wird wieder an dem ehemaligen Hotel gewerkelt. » mehr

Bei Möbeln zeigt sich, wie sich Kreativität, Kunst und Wirtschaft miteinander verbinden lassen. Dies greift ein neues Veranstaltungsformat am Güterbahnhof in Coburg auf. Start ist am 31. Mai.	Foto: Archiv Neue Presse

12.05.2019

Mit Kunst in die Zukunft

Am Güterbahnhof in Coburg startet ein neues Veranstaltungsformat. Es zeigt Perspektiven für den Standort Oberfranken auf. » mehr

Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser und Michael Stoschek vor dem Modell, das das Hotel im Rosengarten (rechts oben) zeigt. Es ist direkt an das Kongresshaus angedockt.	Foto: Braunschmidt

Aktualisiert am 02.05.2019

Unternehmer fordern Hotel im Rosengarten

Brose, HUK und Kaeser lehnen den Bau am Anger ab. Der Stadtrat soll seinen Beschluss zurücknehmen. » mehr

Tessmer tritt nicht an zur OB-Wahl - PK

08.08.2019

Coburg: OB Tessmer hört auf

Norbert Tessmer (SPD) wird für die Wahl des Coburger Oberbürgermeisters im März 2020 nicht mehr kandidieren. Das kündigte er in einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag im Rathaus an. Wen die SPD jetzt als Kandidat ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach | 25.08.2019 Steinbach-Langenbach
» 12 Bilder ansehen

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau | 25.08.2019 Rödental
» 24 Bilder ansehen

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald | 25.08.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 06. 2019
19:40 Uhr



^