Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Coburg

Coburger hilft Coburgern

Hans-Joachim Hirsch errichtet eine Stiftung. Der Erlös kommt dem Verein Hilfe für Nachbarn zugute.



Dr. Jürgen Müller, Vorstandsvorsitzender des Vereins Hilfe für Nachbarn Coburg (links), und Jana Lindner-Okrusch von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels (rechts) freuen sich, dass Hans-Joachim und Ulrike Hirsch die Hans-Joachim-Hirsch-Stiftung errichtet haben. Deren Erlös fließt Hilfe für Nachbarn zu. Der Jahresertrag ist die mit Abstand höchste Einzelzuwendung, die der Verein erhält.	Foto: Braunschmidt
Dr. Jürgen Müller, Vorstandsvorsitzender des Vereins Hilfe für Nachbarn Coburg (links), und Jana Lindner-Okrusch von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels (rechts) freuen sich, dass Hans-Joachim und Ulrike Hirsch die Hans-Joachim-Hirsch-Stiftung errichtet haben. Deren Erlös fließt Hilfe für Nachbarn zu. Der Jahresertrag ist die mit Abstand höchste Einzelzuwendung, die der Verein erhält. Foto: Braunschmidt  

Coburg - Hans-Joachim Hirsch hat sich die Entscheidung nicht leichtgemacht. Über einen Zeitraum von drei Jahren hat er darüber nachgedacht, ob er aus seinem Vermögen eine gemeinnützige Stiftung errichten und wem deren Erlös zukommen soll. Am Ende hat sich Hirsch für den Verein "Hilfe für Nachbarn" entschieden, dessen Wirkungskreis die Stadt und den Landkreis Coburg umfasst. "Ich bin Coburger, und ich möchte Coburgern helfen, die unverschuldet in Not geraten sind", sagt der Stifter.

Stiftung

Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels hat eine steuerbegünstigte Stiftergemeinschaft errichtet und übernimmt deren Verwaltung, Vermögensanlage, Zweckverfolgung und Rechnungslegung. Unter dem Dach der Stiftergemeinschaft besteht die Möglichkeit, weitere Stiftungen zu errichten und dabei einen Zweck zu bestimmen, wohin Erträge fließen sollen. Gegenwärtig bestehen 35 solcher Stiftungen.

 

Er stehe auf der glücklichen Seite des Lebens, erläutert der Diplom-Kaufmann seine Beweggründe. Er sei in eine Familie "mit fleißigen und tüchtigen Eltern hineingeboren worden", die ihren Kindern ein beachtliches Vermögen hinterlassen hätten. Er und seine Frau Ulrike hätten Zeit ihres Lebens viel gearbeitet und ihren Wohlstand mehren können. Einen Teil davon wolle man jetzt, mit der Errichtung der Stiftung, zurückgeben. Diese besteht aus Wohnhäusern, die vermietet sind. "Mir ging es auch darum, das Erbe meiner Eltern zu erhalten, sodass die Häuser nicht verkauft werden und die langjährigen Mieter dort auch weiterhin ein Zuhause finden", erläutert Hans-Joachim Hirsch. Er sei stolz darauf, "dass ich eine Stiftung gegründet habe, das war die richtige Entscheidung". Begleitet wird er dabei von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels.

 

Die Hans-Joachim-Hirsch-Stiftung wirft hohe Erträge ab. "Sie sind mit Abstand die höchste Einzelzuwendung, die dem Verein Hilfe für Nachbarn Coburg alljährlich zufließt", betont dessen Vorstandsvorsitzender, Notar Dr. Jürgen Müller.

Ulrike und Hans-Joachim Hirsch sind überzeugt von der Arbeit, die Hilfe für Nachbarn in der Stadt und im Landkreis Coburg leistet. "Wer von einem Moment auf den anderen in eine Krise gerät, ist auf rasche, unbürokratische Hilfe angewiesen", so Dr. Müller. "Diese leistet der Verein - und zwar dort, wo andere Hilfen nicht oder nicht sofort greifen": zum Beispiel, wenn eine alleinerziehende Mutter nicht das Geld für das Mittagessen ihres Kindes aufbringen kann, eine Familie eine neue Waschmaschine benötigt oder ein alter Mann ins Krankenhaus muss und dafür Kleidung und Hygieneartikel benötigt und dies nicht über Sozialleistungen finanziert werden kann.

"Hilfe für Nachbarn" ist eine gemeinnützige Spendenaktion, die die Neue Presse und die Sparkasse Coburg-Lichtenfels gemeinsam ins Leben gerufen haben. Alle Gelder kommen - ohne jeglichen Abzug - ausschließlich Bedürftigen aus der Stadt und aus dem Landkreis Coburg zugute. Über die Verwendung der Spenden entscheidet der Vorstand. Ihm gehören Vorsitzender Dr. Jürgen Müller, stellvertretender Vorsitzender Dr. Martin Faber sowie Landrat Sebastian Straubel und Oberbürgermeister Norbert Tessmer an.

Getragen wird der Verein von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, der Neuen Presse Coburg, dem Arbeiter-Samariter-Bund, dem Roten Kreuz, der Arbeiterwohlfahrt, der Diakonie, dem Caritasverband sowie von der Stadt und vom Landkreis Coburg. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Verwaltungskosten fallen nicht an.

"So ist sichergestellt, dass jeder Cent, der für Hilfe für Nachbarn Coburg e. V. gespendet wird, bei Bedürftigen ankommt", betont Vorstandsvorsitzender Jürgen Müller.

—————

www.hilfe-fuer-nachbarn-coburg.de

 
Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
17:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alleinerziehende Mütter Arbeiter-Samariter-Bund Arbeiterwohlfahrt Caritas Diakonie Die Armen Eltern Familien Gemeinnützige Stiftungen Gemeinnützigkeit Hilfe für Nachbarn Coburg Krisen Martin Faber Mütter Neue Presse Norbert Tessmer Rotes Kreuz Spendenaktionen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Über ihren Schreibtisch laufen viele Anfragen von Hilfsbedürftigen: Jana Lindner-Okrusch, die Schriftführerin des Vereins "Hilfe für Nachbarn", organisiert zusammen mit Sozialeinrichtungen die Hilfseinsätze von "Hilfe für Nachbarn".	Foto: Norbert Klüglein

01.01.2020

Hilfe in nur drei Tagen

Jana Lindner-Okrusch organisiert die Einsätze von "Hilfe für Nachbarn". Die Neue Presse zeigt die Ehrenamtlichen, die hintern den Kulissen aktiv sind. » mehr

Die Altersarmut nimmt auch im Coburger Land zu. Die Fälle, wo der Verein Hilfe für Nachbarn Unterstützung leisten kann, nehmen zu, so Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Müller.	Foto: Stephanie Pilick / dpa

14.05.2019

Schnelle Hilfe in schwierigen Lebenslagen

Der Verein Hilfe für Nachbarn Coburg zieht Bilanz. Er konnte im Jahr 2018 in 151 Fällen Unterstützung gewähren. » mehr

Immer mehr Spenderinnen und Spender unterstützen den Verein Hilfe für Nachbarn Coburg. In Zusammenarbeit mit der Genussregion Coburg und dem Regionalmanagement Coburger Land kann der Verein zudem Spendendosen aufstellen.	Foto: Norbert Klüglein

24.05.2018

Die Zahl der Spender steigt

Hilfe für Nachbarn Coburg ist eine Erfolgsgeschichte. Der Verein ist in Stadt und Landkreis etabliert. » mehr

Bei der Spendenübergabe, von links: Jürgen Müller (Vorstand Hilfe für Nachbarn), Sabine Berger (Inhaberin Reisepalette) und Jana Lindner-Okrusch (Schriftführerin des Vereins; Sparkasse Coburg-Lichtenfels). Foto: Judith Hobmaier

04.06.2019

"Reisepalette Ahorn" hilft helfen

Der Verein Hilfe für Nachbarn Coburg durfte sich über eine Spende des Reisebüros "Die Reisepalette Ahorn" in Höhe von 1000 Euro freuen. » mehr

Ausgesucht haben es sich die wenigsten: 2,7 Millionen Menschen in Deutschland erziehen ihre Kinder allein, über eine halbe Million mehr als vor zehn Jahren. Und: Fast 44 Prozent von ihnen haben weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens. Das gilt als Schwelle zur Armut. Jeder dritte Alleinerziehenden-Haushalt bezog 2016 Hartz-IV-Leistungen, wie Daten der Bundesregierung zeigen. Die Entwicklung bestätigt sich in der Bilanz des Vereins Hilfe für Nachbarn Coburg.	Foto: Maike Gloeckner / epd

11.02.2018

Alleinerziehende in Not

Der Verein Hilfe für Nachbarn ist aus der Stadt und dem Landkreis Coburg nicht mehr wegzudenken. Die Vorsitzenden Dr. Jürgen Müller und Dr. Martin Faber ziehen Bilanz. » mehr

Ursula Wagner freut sich über viele Geschenke und gute Wünsche zum Start in den Ruhestand. Foto: Henning Rosenbusch

26.07.2019

Jetzt ist auch mal Zeit für den Liegestuhl

Ursula Wagner hat im Augustenstift Coburg Generationen aufwachsen sehen. Nach 46 Jahren tritt die Kinderpflegerin nun ihren Ruhestand an. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rehrettung in Kronach

Rehrettung in Kronach | 25.01.2020 Kronach
» 6 Bilder ansehen

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 5 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Autor
Wolfgang Braunschmidt

Wolfgang Braunschmidt

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
17:48 Uhr



^