Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Coburg

Coburgs neue Wiesn

Das Münchner Oktoberfest bekommt Konkurrenz aus Oberfranken. Vom 5. bis zum 7. Oktober wird auf dem Schlossplatz gefeiert. Initiator ist die Original Prinz Albert Blasmusik.



Rainer Engelhardt von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und City-Managerin Andrea Kerby-Schindler (hinten links und Mitte) freuen sich auf drei Tage Wiesn in Coburg. Die Musik dazu kommt unter anderem von „Hashtag“-Frontfrau Franziska (vorne links), OPA-Drummer Tobias Büttner (vorne rechts) und von Hartmut Bergner vom Musikverein Beiersdorf (hinten rechts). Grosch-Wirtin Paulina Pilarzyk (vorne Mitte) sorgt fürs Kulinarische.
Rainer Engelhardt von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und City-Managerin Andrea Kerby-Schindler (hinten links und Mitte) freuen sich auf drei Tage Wiesn in Coburg. Die Musik dazu kommt unter anderem von „Hashtag“-Frontfrau Franziska (vorne links), OPA-Drummer Tobias Büttner (vorne rechts) und von Hartmut Bergner vom Musikverein Beiersdorf (hinten rechts). Grosch-Wirtin Paulina Pilarzyk (vorne Mitte) sorgt fürs Kulinarische.   Foto: Frank Wunderatsch » zu den Bildern

Coburg - .20 Stunden Live-Musik, mehr als 150 Musiker aus Oberbayern, Thüringen sowie der Stadt und dem Landkreis Coburg und ein stabiler Bierpreis: Spätestens beim letzten Punkt dürfte jedem klar sein, hier handelt es sich nicht um das Münchner Oktoberfest. Vielmehr wagt Coburg in diesem Jahr ein Experiment in Sachen Volksfest und lädt zur OPAWiesn auf den Coburger Schlossplatz ein. Aber vorn vorne.

Tickets und Termine

Freitag, 5. Oktober

"O'zapft is" mit der Partyband "Hashtag" aus Erfurt. Eintritt fünf Euro im Vorverkauf, sechs Euro an der Abendkasse

 

Samstag, 6. Oktober

oktOPAfest mit der Original Prinz Albert Blasmusik. Eintritt 15 Euro
Vorverkauf ab 9.6. bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels am Marktplatz in Coburg.

 

Sonntag, 7. Oktober

Zeltmusik.Festival mit Stadtkapelle Starnberg, Blaskapelle Meeder, Musikverein Beiersdorf, Musikverein Rödental und den Wachbergmusikanten. Eintritt frei.

 

Dass die Original Prinz Albert Blasmusik (OPA) einmal im Jahr ein oktOPAfest vor der Ehrenburg feiert, dürfte in der Vergangenheit den wenigsten entgangen sein. "Allerdings haben wir fünf Jahre gebraucht um zu merken, dass die Coburger nicht wegen OPA kommen, sondern weil sie Oktoberfestbedarf haben", bekennt Christian Limpert, der Chef der Truppe, lächelnd. Genau deshalb werde man 2018 "das Komplettpaket wagen". Wie das aussieht, stellte Limpert am Donnerstagnachmittag in den Räumen des neuen Hauptsponsors - der Sparkasse Coburg Lichtenfels - den Medien vor.

 

Erste Neuerung: Die Dauer. Erstmals werde man das große und mit viel Aufwand aufgestellte Zelt auf dem Schlossplatz drei Tage bespielen. "Freitag starten wir mit einer Band, die wir beim Altstadtfest 2017 in Seßlach entdeckt haben", verrät Christian Limpert. Mit "Hashtag" aus Erfurt hätte man eine Partyband gewinnen können, die neben Auftritten im MDR auch schon auf der "echten" Wiesn in München gespielt hat.

Samstag stehen dann die Kult-Musiker von OPA selbst bei ihrem oktOPAfest auf der Bühne. "Mit bewährtem Konzept aber auch neuen Stücken in der Show", so Limpert.

Und am Sonntag will man an den Erfolg des Zeltmusik.Festivals aus dem Vorjahr anknüpfen und ab 11 Uhr regionale aber auch überregionale Blaskapellen aufspielen lassen. "Mit dabei sind alte Bekannte der Stadtkapelle Starnberg, die schon im Herbst 2017 kurz nach ihrem Auftritt in Coburg angefragt haben, ob sie nicht wieder dabei sein können", freut sich Christian Limpert. Außerdem haben die Blaskapelle Meeder, der Musikverein Beiersdorf sowie die Wachbergmusikanten aus Thüringen erneut zugesagt. "Und Premiere feiert der Musikverein Rödental, der zum ersten Mal beim Zeltmusik.Festival auftritt."

Doch nicht nur am Schlossplatz wird Blasmusik zu hören sein. Denn zeitgleich zum Zeltmusik.Festival findet am 7. Oktober der verkaufsoffen Sonntag unter dem Motto "Schätze und Plätze" statt. "Deshalb wird es auch in der Innenstadt kleine musikalische Überraschungen geben", so Christian Limpert.

Die neue Citymanagerin Andrea Kerby-Schindler ist schon jetzt von der Kooperation mit den OPAs überzeugt. "Es ist eine geniale Idee, dass wir uns zusammentun" findet sie. So werden Coburger Einzelhändler im Festzelt eine Modenschau zu Blasmusikklängen auf die Beine stellen. Außerdem laufen Vorbereitungen für weitere Aktionen mit dem Handel. "Wir sind mitten in der Planung", sagt Kerby-Schindler.

Für die OPAs ist die 3-Tages-Wiesn das größte Projekt, das die ehemaligen Albertiner bisher gestemmt haben. "Und daher auch das teuerste", bekennt Christian Limpert. Dank mehr als 17 Sponsoren sei es in diesem Jahr aber gelungen, nicht nur die Veranstaltung zu vergrößern, sondern auch den Preis für die OPA-Tickets am Samstag konstant zu halten. Der Vorverkauf der Karten beginnt am 9. Juni bei der Sparkasse Coburg-Lichtenfels am Coburger Marktplatz. Dass es länger als bis in die Mittagsstunden Karten geben wird ist unwahrscheinlich. "Die Veranstaltung sprengt schon jetzt den Rahmen", betonte Roland Vogel, Vorstandsmitglied der Sparkasse Coburg-Lichtenfels - da allerdings eigentlich mit Blick auf die Sitzplätze, die bei der Präsentation des Veranstaltungskonzepte am Donnerstag zu knapp bemessen waren.

Und noch eine Neuerung konnte Christian Limpert verkünden: Nach dem Auftakt mit "Hashtag" am Freitag sowie dem oktOPAfest am Samstag wird es jeweils eine Aftershow-Party für die Festzeltbesucher geben. "Die findet passenderweise im Bayrish Pub Coburg und exklusiv für OPAWiesn-Besucher statt."

Spätestens das letzte Oktoberfest-Wochenende in München kann man sich also getrost schenken.

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 05. 2018
14:56 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beiersdorf AG Blaskapellen Blasmusik Hauptsponsoren Konkurrenz Kunst- und Kulturfestivals Musikvereine Oberfranken Oktoberfest Roland Vogel Schlossplätze Sparkassen
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trend bei den Sparkassen

17.04.2018

Unterm Strich steht ein Gewinn von 2,3 Millionen

Die Sparkasse Coburg-Lichtenfels legt ihre Bilanz für 2017 vor. Der Vorstand sieht die Bank gut gerüstet. Immer mehr Kunden nutzen Online-Banking. » mehr

Die Globe-GmbH hat die Planung des hölzernen Kulturforums in die Hand genommen und will der Stadt auch Konzepte für die Gestaltung des gesamten Güterbahnhof-Geländes schenken. Archivbild: Wunderatsch

28.06.2018

"Vertrauensvotum" für den Globe

Nach langer Diskussion gibt der Stadtrat grünes Licht für den Planungsstart. In zwei Jahren soll der Theaterbetrieb im Rundbau beginnen. » mehr

OPA 2017

05.10.2017

Coburg verliebt sich in Blasmusik

Mit dem oktOPAfest und dem Zeltmusik-Festival am Einheitstag wird die Stadt zum Mekka für Fans von Polkas, Märschen und Bierzeltkrachern. Die OPAs verlieren dabei eine Wette. » mehr

Wie der Reformator: Fabian Ammer predigt im Luther-Kostüm der Kunstsammlungen der Veste Coburg.

18.09.2017

Großes Kino im "Gottesgarten"

Jetzt machen sie auch noch Filme: Fürs oktOPAfest-Video werden die Musiker von OPA zu Schauspielern. An mehr als 20 Orten in der Region wird gedreht. Spektakulär ist es auf dem Staffelberg. » mehr

Der neu gewählte Vorstand des SPD-Ortsvereins Coburg-Nordstadt will den Verein wieder zum Leben erwecken. Zur Neuwahl gratulierten Mandatsträger aus Stadt und Landkreis Coburg. Im Bild (von links): Wolfgang Leinen, Bezirkskandidat Neustadts OB Frank Rebhan, Gabriele Morper-Marr, Ronald Friedrich, Zweitstimmenkandidatin für den Landtag Franziska Bartl, Martin Lücke und Stadtverbandsvorsitzender Stefan Sauerteig. Foto: Arnold

27.05.2018

Alle Zeichen stehen auf Neustart

Der SPD-Ortsverein Coburg-Nordstadt bestand eigentlich nur noch auf dem Papier. Nun gibt es wieder ein Führungsteam und damit Hoffnung. » mehr

Axel Wintersberger, ein Freund der Familie, überreichte dem Jubilar ein Glas Coburger Salzgurken. Werner Fiedler isst sie für sein leben gern.

08.05.2018

Selfmademan der alten Schule

Werner Fiedler hat sich vom einfachen Angestellten zum Fabrikbesitzer hochgearbeitet. Heute leitet die Tochter des 95-jährigen Jubilars das Coburger Unternehmen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Outside-Rodeo-Festival 2018

Outside-Rodeo-Festival 2018 | 20.07.2018 Coburg
» 9 Bilder ansehen

VfL Frohnlach - SC Sylvia Ebersdorf 2:2

VfL Frohnlach - SC Sylvia Ebersdorf 2:2 | 20.07.2018 Frohnlach
» 26 Bilder ansehen

Schlossplatzfest Coburg 2018

Schlossplatzfest Coburg 2018 | 20.07.2018 Coburg
» 35 Bilder ansehen

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 05. 2018
14:56 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".