Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Corona-Fall an Coburger Schule - rund 60 Schüler in Quarantäne

Ein Jugendlicher hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. Nicht nur seine Mitschüler müssen nun zu Hause bleiben, sondern auch Team-Kameraden.



Ein Klassenzimmer der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg bleibt zwei Wochen lang verwaist, denn ein Schüler ist mit Corona infiziert. Foto: Archiv
Ein Klassenzimmer der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg bleibt zwei Wochen lang verwaist, denn ein Schüler ist mit Corona infiziert. Foto: Archiv  

Coburg - Ein Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg ist mit dem Corona-Virus infiziert. Seine Klasse befindet sich in Quarantäne. Dies bestätigte Felix Hanft, Geschäftsleiter des Landratsamtes, auf Anfrage der Neuen Presse. Wo sich der Schüler angesteckt hat, sei derzeit unklar. Das Gesundheitsamt steht laut Hanft in engem Kontakt mit dem Handballclub HSC 2000 Coburg, bei dem der Schüler trainiert (siehe Artikel unten). "Wir haben die Trainingslisten angefordert, die Kontakte lassen sich relativ leicht nachvollziehen. Es besteht also kein Grund zur Panik", betont Hanft.

Covid-19-Symptome

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) entwickeln Patienten oft Symptome, die einer Grippe ähneln. Dazu zählen Fieber, Unwohlsein, Kopfschmerz sowie Schüttelfrost. Weder einzelne Symptome noch eine Symptomgruppe haben sich laut RKI bisher als spezifisch für die Erkrankung erwiesen. Obwohl Fieber das am häufigsten beobachtete Symptom ist, kann es zu Beginn fehlen. Unter Umständen können noch Durchfall oder der Verlust von Geschmacks- beziehungsweise Geruchssinn hinzukommen. In sehr schweren Fällen entwickelt sich eine Atemnot, die mit Sauerstoff behandelt werden muss.

Allerdings treten laut RKI nicht bei jeder Infektion Symptome auf. Ansteckend seien diese Patienten aber dennoch. Wie hoch der Anteil der symptomlosen Infektionen ist, lässt sich nicht genau angeben. In Heinsberg, dem ersten deutschen Hotspot, blieben einer Studie zufolge 22 Prozent der Infektionen symptomlos.

Aus der Klasse des Infizierten befinden sich derzeit laut Hanft 26 weitere Jugendliche in häuslicher Quarantäne. Laut Schulleiterin Martina Borcherding wurden insgesamt sieben Lehrer als Kontaktpersonen identifiziert und müssen ebenfalls zu Hause bleiben. Ihr zufolge besteht nicht die Gefahr, dass sich weitere Schüler angesteckt haben können, denn die Klassen verbringen ihre Pausen in getrennten Bereichen. Laut Borcherding gilt die Quarantäne bis zum 28. September, also etwa zwei Wochen. Zu Infektionen könne es lediglich am Montag und Dienstag gekommen sein.

Da der Jugendliche in einer Handballmannschaft spielt, müssen weitere Schüler anderer Schulen zusätzlich in Quarantäne. Dabei handelt es sich laut Felix Hanft um rund 30 Personen. Wie viele Einrichtungen betroffen sind, könne er nicht sagen.

Weitere Kontaktpersonen ermittle gerade das eigens für solche Zwecke eingerichtete Tracing-Team der Behörde. "Mögliche Kontakte könnten Mitglieder der Familie oder Freunde, die der Infizierte in seiner Freizeit getroffen hat, sein." Der Geschäftsleiter ist zuversichtlich, dass die meisten bereits gefunden und entsprechend informiert worden sind.

Alle Personen, die sich in Quarantäne befinden, werden laut Hanft zeitnah auf das neuartige Corona-Virus getestet oder haben das bereits hinter sich. Mit den Ergebnissen rechnet er bis Freitag.

Felix Hanft ist es wichtig zu betonen, dass es sich in der Stadt Coburg derzeit lediglich um diesen einen bestätigten Fall handelt. Die Kontaktpersonen seien weitestgehend ermittelt und befinden sich in Quarantäne. Insofern müsse das Landratsamt derzeit keine weiteren Maßnahmen ergreifen.

Autor

Volker Friedrich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
09:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bauchweh Coronavirus Diarrhö Erbrechen Infektionskrankheiten Krankheitssymptome Schnupfen Schulbesuch Schulen Schulleitungen Schülerinnen und Schüler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Klara aus Beiersdorf kann es kaum abwarten, bis sie endlich in die Schule gehen darf. Ihre Mutter Andrea Paucke hofft trotz der Corona-Pandemie auf eine schöne Feier.	Foto: Frank Wunderatsch

28.08.2020

Mit Ranzen und Maske: Einschulung in Zeiten von Corona

Besondere Hygienevorgaben gehören für künftige Erstklässler zum Alltag. Auch die Feiern zur Einschulung werden anders ablaufen als sonst. » mehr

Vorsicht, giftig: der Garten-Riesenschirmling (Chlorophyllum brunneum). Er sieht dem Parasolpilz ähnlich.	Foto: Harald Ostrow

22.09.2020

Drei Pilz-Sammler vergiften sich

Drei Pilz-Sammler haben sich beim Verzehr von Garten-Riesenschirmlingen Vergiftungen zugezogen. Sie haben den giftigen Pilz womöglich mit Parasolpilzen verwechselt. » mehr

Vorsicht, giftig: der Garten-Riesenschirmling (Chlorophyllum brunneum). Er sieht dem Parasolpilz ähnlich.	Foto: Harald Ostrow

22.09.2020

Gefährlicher Doppelgänger

Drei Sammler in der Region haben sich mit dem Garten-Riesenschirmling vergiftet. Offenbar haben sie ihn mit dem Parasolpilz verwechselt. » mehr

Zur Feier des Tages überreichtSchulamtsdirektor Uwe Dörfer (Mitte) Blumen an die neuen Schulleiterinnen Susanne Gerhard (Grundschule Creidlitz, links) und Karin Jahn (Grundschule Dörfles-Esbach, rechts).	Foto: Wolfger

08.09.2020

Schulen erhalten neue "Sherpas"

Nicht nur für zahlreiche Kinder bricht heute ein aufregendes Kapitel an. An einigen Schulen in der Region stellen sich auch neue Schulleitungen vor. » mehr

Selbst Erstklässler müssen mit Maske in den Unterricht. Symbolbild: Peter Steffen (dpa Archiv)

04.09.2020

So gelingt der Schulstart

Am Dienstag geht es wieder los. Wegen Corona sieht heuer vieles anders aus als in vergangenen Jahren. Trotzdem blickt das Schulamt optimistisch auf den Unterrichtsbeginn. » mehr

So sieht die Verkehrsregelung im Bereich der Austraße in Neustadt aus. Mit neuen Schildern werden der Bereich für Eltern-Pkw und die Schulbus-Haltestelle deutlich kenntlich gemacht. Grafik: Ordnungsamt

04.09.2020

Wachsames Auge auf Kinder haben

Am Dienstag beginnt der Unterricht. Für Jungen und Mädchen, die die Grundschule Heubischer Straße besuchen, gibt es einige Neuerungen. Das gilt auch für Autofahrer. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Volker Friedrich

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
09:29 Uhr



^