Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 30 Jahre WiedervereinigungCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Covid-19-Tests künftig an der HUK-Arena

Wer wissen will, ob er sich mit Corona infiziert hat, ist ab Donnerstag auf der Lauterer Höhe an der richtigen Adresse. So will man Verkehrsprobleme entschärfen.



Das Testzentrum zieht vom Glockenberg an die HUK-Arena: Die Skizze zeigt die Zu- und Abfahrtsregelung.	Foto: Landratsamt Coburg
Das Testzentrum zieht vom Glockenberg an die HUK-Arena: Die Skizze zeigt die Zu- und Abfahrtsregelung. Foto: Landratsamt Coburg  

Coburg - Das Covid-19-Testzentrum für Stadt und Landkreis Coburg befindet sich ab Donnerstag an der HUK-Arena auf der Lauterer Höhe in Coburg und nicht mehr am Hinteren Glockenberg, wo es seit 31. August in Betrieb war. Weil es dort immer wieder zu Staus kam, teils bis in die Ketschendorfer Straße, haben sich die Verantwortlichen der Koordinierungsgruppe Corona um Landrat Sebastian Straubel und Coburgs Oberbürgermeister Dominik Sauerteig Gedanken über Alternativen gemacht. "Die Corona-Tests wurden von den Bürgerinnen und Bürgern glücklicherweise gut angenommen", sagt Sauerteig. "Leider hat das am Hinteren Glockenberg in Spitzenzeiten immer wieder zu Verkehrsproblemen geführt. Landrat Straubel und ich haben uns kürzlich die Verkehrssituation vor Ort angesehen und entschieden, dass schnellstens Ersatz gefunden werden muss." Diesen habe man nun gefunden. "Mit der HUK-Arena haben wir aus meiner Sicht einen sehr guten Standort für das Testzentrum", ergänzt Straubel. "Er liegt zentral und ist von allen Bürgerinnen und Bürgern gut erreichbar." Den Umzug hätten die Beteiligten von Regiomed sowie Stadt und Landkreis Coburg "in kürzester Zeit" organisiert, betonen die Verantwortlichen.

Das Testzentrum funktioniert, wie das bisherige, nach dem Prinzip des "Drive-by-Verfahrens". Es ist täglich von 8 bis 10 Uhr besetzt. In dieser Zeit werden Abstriche durchgeführt. Dafür ist eine vorherige elektronische Anmeldung notwendig. Diese erfolgt digital über die Homepages von Stadt und Landkreis Coburg: www.coburg.de und www.landkreis-coburg.de

Zur Identitätssicherung müssen für den Covid-19-Test die Krankenversicherungskarte sowie ein Lichtbildausweis mitgebracht werden. Die Probe der jeweils getesteten Person wird nach der Abstrich-Entnahme direkt an das Labor geschickt. Die Ergebnismitteilung erfolgt digital: Die getestete Person kann ihr Resultat mit Hilfe eines Codes in einem geschützten Bereich abfragen. Zudem bekommt sie es per Post zugeschickt. Bei positivem Testergebnis wird auch das zuständige Gesundheitsamt informiert - unter anderem um Kontaktpersonen ermitteln zu können.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2020
16:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Coronavirus Digitaltechnik Elektronik und Elektrotechnik Infektionskrankheiten Krankenversicherungskarte Landräte Probleme im Bereich Verkehr Städte Verkehrsstaus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Drive by: Am Glockenberg 25 sind von Montag an kostenlose Covid-19-Tests möglich.	Foto: Henning Rosenbusch

27.08.2020

Corona-Testzentrum eröffnet am Montag

Die Einrichtung ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Coburger aus Stadt und Landkreis können sich hier aus dem Auto heraus testen lassen. » mehr

Coronavirus-Test

20.05.2020

Grenzwert überschritten: Landkreis Coburg stellt sich den Fragen

Der Landkreis Coburg hat den Grenzwert bei der Zahl der Corona-Infektionen überschritten. Dazu haben das Landratsamt zahlreiche Fragen von Bürgern erreicht. » mehr

Selbst bei der Übergabe der ehrenamtlich genähten Masken in Ebersdorf wurde auf Abstand geachtet. Im Bild (von links): Landrat Sebastian Straubel, Bürgermeister Bernd Reisenweber, Ilse und Herbert Heimann, Hans-Joachim Lieb und Dr. Wolfgang Hasselkus. Foto: Landratsamt

05.05.2020

Kostenlos, aber nicht umsonst

In Stadt und Landkreis nähen viele fleißige Helfer Community-Masken. Die ersten Exemplare gingen an Ehrenamtliche. Inzwischen werden sie auch in Läden verteilt. » mehr

Kein Abstand, kaum Masken: Am 1. August demonstrierten Tausende in Berlin gegen die Corona-Beschränkungen. In Bildern wie diesen sieht der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach eine "ernsthafte Gefährdung der Gesundheit anderer". Fotos: Christoph Söder (dpa Archiv)/Tobias Koch (NP Archiv)

19.08.2020

"Ein zweiter Lockdown wäre tödlich"

Die Covid-19-Infektionen nehmen seit Wochen bundesweit stark zu. Jetzt sind auch die ersten Reiserückkehrer im Landkreis Coburg positiv. Bilder von Menschen-Massen ohne Abstand und Masken erschrecken. Der CSU-Bundestagsa... » mehr

Corona-Test

24.08.2020

Ein neuer Corona-Fall in der Stadt Coburg

In der Stadt Coburg hat sich eine weitere Person mit dem Coronavirus infiziert. » mehr

Dekan Andreas Kleefeld in der Heiligkreuzkirche in Coburg. "Wir wollen zeigen, dass unsere Demokratie gerade in Krisenzeiten stark ist", sagt der Sprecher des Netzwerks für Menschenrechte und Demokratie "Wir sind bunt: Coburg Stadt und Land." Das Video ist auf der Internet-Homepage des Netzwerks abrufbar. Screenshot Video: itv coburg

10.07.2020

Mit Demokratie gegen Corona-Angst

Das Bündnis "Coburg ist bunt" startet eine Kampagne. Sie soll ein Beitrag gegen die Spaltung der Gesellschaft in der Pandemie sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf Ebersdorf

Lastwagen-Unfall auf der B 303 bei Ebersdorf | 20.10.2020 Ebersdorf
» 9 Bilder ansehen

Unfall bei Eschenau

Unfall bei Eschenau | 20.10.2020 Ebern
» 6 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 Coburg

HSC 2000 Coburg - Nordhorn-Lingen 26:29 | 18.10.2020 Coburg
» 94 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 09. 2020
16:02 Uhr



^