Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Coburg

Das Trainerduo Scholz wirft hin

Paukenschlag beim Coburger Mohr: Ramona Scholz und Tochter Dominique sehen das Vertrauensverhältnis zum Präsidenten zerstört.



Da war die Welt noch in Ordnung: Dominique Scholz (ganz links) mit ihrer Mutter Ramona (3. von rechts) beim Coburger Gaudiwurm 2019. In den letzten 37 Jahren haben die beiden die Tanzsportgarde Coburger Mohr geprägt und zu vielen Titel geführt. Archivfoto: Henning Rosenbusch
Da war die Welt noch in Ordnung: Dominique Scholz (ganz links) mit ihrer Mutter Ramona (3. von rechts) beim Coburger Gaudiwurm 2019. In den letzten 37 Jahren haben die beiden die Tanzsportgarde Coburger Mohr geprägt und zu vielen Titel geführt. Archivfoto: Henning Rosenbusch  

Coburg - Seit Donnerstagabend ist es offiziell: Ramona und Dominique Scholz, die Erfolgstrainerinnen der Tanzsportgarde Coburger Mohr, haben ihre Funktionen als Sportwarte und hauptverantwortliche Trainerinnen mit sofortiger Wirkung nieder gelegt. Als ihre kommissarische Nachfolgerin hat Ramona Scholz die Co-Trainerin Esra Harmandaroglu vorgeschlagen, die schon jetzt die Jugendgarde mittrainiert und als Jugendwart fungiert. "Meine Tochter und ich haben aber angeboten, vorerst auch weiter unterstützend tätig zu sein", betont Ramona Scholz.

Die Nachricht vom Ende der Zusammenarbeit zwischen der Familie Scholz und dem Coburger Mohr kommt für die Öffentlichkeit überraschend. Ramona und Dominique Scholz haben ihre Entscheidung jedoch bereits vergangene Woche dem Präsidenten des Coburger Mohr, Matthias Schikora, mitgeteilt. Bei der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend dieser Woche hat Ramona Scholz dann einen Brief verlesen lassen, in dem sie ihre Gründe schildert. Diese haben mit einer Neuausrichtung der Tanzsportgarde zu tun. "Mit uns ist zu keinem Zeitpunkt offen über solch einen Wunsch gesprochen worden", kritisiert Ramona Scholz. "Dabei hätten wir an einer Neugestaltung mitgewirkt", betonen sie. Mittlerweile sei das Vertrauensverhältnis zum Präsidenten aber zerstört, so dass sich Mutter und Tochter gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden haben.

37 Jahre hat Ramona Scholz für den Coburger Mohr junge Tänzerinnen ausgebildet. Ihre Tochter Dominique hat sogar 20 Jahre selbst aktiv in der Garde getanzt. In dieser Zeit hatten die Trainerinnen für alle drei Altersklassen die Verantwortung. In die Ära der Erfolgstrainerinnen fallen unter anderem drei Deutsche Jugend-Meistertitel in Folge, über 20 Auftritte bei Fastnacht in Franken in Veitshöchheim sowie diverse Auftritte in der bayerischen Staatskanzlei mit dem Höhepunkt einer Einladung nach Berlin, wo die Tanzsportgarde vor Bundeskanzlerin Angela Merkel auftrat. Und erst vor drei Wochen hatte Aenne Rebhan, Schützling von Ramona und Dominique Scholz, den Deutschen Meistertitel als Jugendtanzmariechen zum ersten Mal nach Coburg geholt.

Mit dem Aus ihres Engagements für den Coburger Mohr geht für Ramona Scholz auch eine Ära zu Ende. Mit ihren 66 Jahren hatte sie in Zukunft ohnehin kürzer treten wollen, bekennt sie. Nun will sie sich gemeinsam mit ihrer Tochter gänzlich ihrem Tanzstudio widmen, das sie seit 1982 in Coburg betreibt.

Damals war Ramona Scholz vom damaligen Präsidenten der Coburger Narhalla, Hubertus Schneider, angesprochen worden, ob sie nicht im gleichnamigen Verein einsteigen möchte. Mit einer Prinzengarde, einer Kindergarde und ihrer Tochter Dominique als Tanzmariechen startete sie ihre erfolgreiche Trainerlaufbahn mit Schwerpunkt im Gardetanz, die im Laufe der Jahre immer wieder mit deutschen, süddeutschen und regionalen Meister- und Vizemeistertiteln belohnt wurde.

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 04. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeskanzler der BRD Bundeskanzlerin Angela Merkel Fastnacht in Franken Franken (Bayern) Karneval Töchter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Polizei rät: Das Auto stehen lassen

01.03.2019

Polizei rät: Das Auto stehen lassen

In der närrischen Zeit werden verstärkt Alkoholkontrollen durchgeführt. Für Festwagen gibt es einige Sonderregelungen. » mehr

Der Gaudiwurm verbreitet gute Laune. Das diesjährige Motto lautet: "Coburg gemeinsam bewegen. Die Narren voran." Foto: NP-Archiv/Henning Rosenbusch

01.03.2019

Sonntag sind die Narren los

Beim närrischen Treiben ganz vorne dabei: Die Coburger Narrhalla mit ihrem Gaudiwurm. Mehr als 50 Gruppen sind wieder am Start. » mehr

Michelle Maldonado bei den aktuellen Proben zu "Fastnacht in Franken" (oben) und beim Treffen mit der Bundeskanzlerin im Jahr 2011. Damals war sie 15 Jahre alt. Fotos: Maximilian Albrecht (BR)/ Wolfgang Kumm (dpa)

20.02.2019

Michelles Comeback

Ihr Name seht für karnevalistischen Tanzsport auf höchstem Niveau: Michelle Maldonado heimste als Tanzmariechen sämtliche Titel ein. Am Freitag geht sie in Veitshöchheim noch einmal auf die Bühne. » mehr

Marco Anderlik (rechts) ist neuer Präsident des Fastnachtverbands Franken. Der Weidacher steht an der Spitze von rund 80 000 Fastnachtern in Ober-, Mittel- und Unterfranken. Anderlik ist Nachfolger von Bernhard Schlereth, der den Verband seit 2003 führte und sich jetzt nicht mehr zur Wahl stellte. Aushängeschild des Verbands ist die "Fastnacht in Franken", die dem Bayerischen Fernsehen seit Jahren die höchste Einschaltquote beschert. Foto: Fastnachtverband Franken

11.10.2018

Weidacher führt Frankens Narren

Marco Anderlik ist zum neuen Präsidenten des Fastnachtverbands gewählt worden. Seine Aufgaben und Ziele beschreibt er im Gespräch mit der Neuen Presse . » mehr

Seit 2005 nennt Coburg sich Europastadt und drückt damit seine Verbundenheit zu Europa aus.	Foto: Andreas Wolfger

22.05.2019

So viel Europa steckt in Coburg

Jeder zehnte Bewohner Coburgs hat keinen deutschen Pass. Viele kommen aus EU-Staaten. Die Stadt ist stolz auf diese Internationalität. Musste sie sich aber erarbeiten. » mehr

Prinzessin Stephanie und Dr. Jan Stahl haben im Sommer 2018 standesamtlich in Gotha geheiratet. Für Sommer 2019 war die kirchliche Trauung in Coburg geplant, die jetzt nicht stattfindet. Archiv: Rosenbusch

21.05.2019

Coburgs Traumhochzeit ist abgesagt

Kirchliche Trauung, großer Empfang und Kutschfahrt: Prinzessin Stephanie und Dr. Jan Stahl wollten sich eigentlich auch in Coburg das Ja-Wort geben. Aber die Feier ist geplatzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor
Steffi Wolf

Steffi Wolf

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 04. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".