Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerLoewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerStromtrasse

Coburg

Das unbeugsame Tier in uns

Mit dem inneren Schweinehund verhandeln ist besser, als ihn zu bekämpfen. Sagt der Erfolgsautor Dr. Marco von Münchhausen.



Dr. Marco von Münchhausen kam auf Einladung der Neuen Presse Coburg und der VR-Bank Coburg. NP -Marketing - und Vertriebsleiterin Antje Habermann und der Vorstand der VR-Bank, Norbert Schug, dankten ihm für seinen Vortrag.
Dr. Marco von Münchhausen kam auf Einladung der Neuen Presse Coburg und der VR-Bank Coburg. NP -Marketing - und Vertriebsleiterin Antje Habermann und der Vorstand der VR-Bank, Norbert Schug, dankten ihm für seinen Vortrag.   » zu den Bildern

Coburg - Der gefürchtete innere Schweinehund ist grundsätzlich kein schlechter Kerl, zumindest nicht der von Dr. Marco von Münchhausen. Er ist eine Metapher für unsere inneren Widerstände und manchmal sogar nützlich. Schließlich schützt uns dieser tierische Abwehrmechanismus auch vor Überforderung und damit im schlimmsten Falle vor einem drohenden Burnout. Im Rahmen der NP-Reihe "Forum Wissen" rät der Autor zahlreicher Bestseller seinem Publikum am Dienstagabend im ausverkauften Kongresshaus, sich besser mit seinem imaginären Haustier zu arrangieren statt es niederzuringen.

Zur Person

Dr. Marco von Münchhausen studierte in München, Genf und Florenz die Fächer Jura, Psychologie und Kommunikationswissenschaften. Nach seiner juristischen Promotion machte er sich einen Namen als Verleger innovativer Lernmaterialien. Heute zählt der 63-Jährige zu den gefragtesten Rednern und Coaches und hält auch über die Grenzen Deutschlands hinaus Vorträge und Seminare über Work-Life-Balance, Selbstmotivation und Stressmanagement, Selbstmanagement im Alltag sowie die Aktivierung persönlicher Ressourcen. Marco von Münchhausen ist Autor mehrerer Bestseller, wie zum Beispiel "So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund!".

 

"Grundsätzlich ist es gar nicht so schlecht, dass wir alle einen inneren Schweinehund haben, weil wir sonst ohne Warnung in manche Gefahren hinein laufen würden. Es geht nicht darum, ihn zu bekämpfen, wir müssen den inneren Schweinehund vielmehr ernst nehmen, seine Einwände beachten und dann mit ihm verhandeln", weiß Marco von Münchhausen, der sein Unterhaltungstalent möglicherweise in die Wiege gelegt bekommen hat. Der Freiherr ist ein entfernter Nachfahre jenes berühmten Karl Friedrich von Münchhausen, der im 18. Jahrhundert lebte und als "Lügenbaron" seine Mitmenschen mit Abenteuergeschichten begeisterte. Marco von Münchhausens Ratschläge in seinem Bestseller "So zähmen Sie Ihren inneren Schweinehund", der auch Grundlage für seine Vorträge ist, haben natürlich nichts mit den verrückten Lügenmärchen zu tun, die wir alle aus unserer Kindheit kennen. Doch als Redner und Coach schafft er es stets mit einem Augenzwinkern und viel trockenem Humor, seine Zuhörer von einem besseren Selbstmanagement zu überzeugen, sanft im Umgang mit sich selbst und manchmal recht raffiniert. Denn je intelligenter sein Herrchen, desto gewitzter sind die Ausreden des inneren Schweinehunds, so Münchhausens Theorie.

 

Der animalische Abwehrmechanismus bringt besonders am Jahresanfang viele Menschen an den Rand der Verzweiflung: Genau dann wenn wir feststellen, dass alle gefassten guten Vorsätze, lückenlos über Bord gegangen sind und wir stillschweigend die neuen Joggingschuhe im ganz hinten Schrank verstecken, das Kelleraufräumen auf unbestimmte Zeit verschieben und das Fitnessstudio getrost ohne uns auskommt. "Bei jedem Vorhaben, jedem Vorsatz muss am Anfang das Gefühl der Machbarkeit stehen. Wenn wir uns überfordern, hat der Schweinehund schon gewonnen", erklärt der Experte und rät zur "Salamitaktik", um "Scheibchen für Scheibchen" eingefahrene Gewohnheiten zu ändern. Daher gilt: Legen Sie am Anfang die Latte besser etwas niedriger als zu hoch. Das bedeutet in der Praxis: Nicht gleich eine Stunde im Stadtpark joggen gehen, sondern erst mal mit zehn Minuten Lauftraining anfangen und sich dann langsam steigern.

Münchhausen setzt außerdem auf die Kraft von Bildern, die im Kopf entstehen und die ein neues Vorhaben entscheidend vorantreiben können. Dazu komme positives Denken, denn wer im Beruf erfolgreich und dessen Konto gut gefüllt ist, kann trotzdem das Gefühl haben, dass ihm etwas fehlt. Wohlstand sei eben nicht gleichzusetzten mit Wohlbefinden. Deshalb hält sich der Autor gerne an ein Ritual, das ihm seine Großmutter mit auf den Weg gegeben hat und auf das er heute noch zurückgreift: Morgens zehn Dinge aufzählen, die gut laufen und glücklich machen. "Auf Probleme haben wir keinen Einfluss, wie wir damit umgehen schon", sagt er.

Münchhausens Anregungen wirken wie selbst erlebt und sind nah dran am Leben seines Publikums. Erhebt er dann doch einmal mahnend den Finger, hat er sofort die geteilte Aufmerksamkeit seiner Zuhörer. "Vergessen Sie nie: Schweinehundeangelegenheiten sollten immer ganz oben auf der To-do-Liste stehen. Vor allem in der Anfangsphase ist es ungemein wichtig, keine Ausnahmen zuzulassen. Jede Ausnahme gibt unserem inneren Schweinehund wieder Futter für Störaktionen". Wer das regelmäßig über Wochen durchhält und umsetzt, wird erfolgreich seine Vorhaben langfristig ins Leben integrieren und Hand in Hand mit seinem Schweinehund durch den Alltag spazieren.

Autor

Iris Kroon-Lottes
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
17:24 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Bestseller Burnout-Syndrom Karl Friedrich Lernmittel und Lernmaterialien Probleme und Krisen Rhetoriker Tiere und Tierwelt Verleger Vorträge Work-Life-Balance
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Am Marktplatz endete der traditionelle Fackelzug des Coburger Convents.

11.06.2019

Reden statt ausgrenzen

Bei der Feierstunde am späten Montagabend fordert der CC, auch Minderheiten in politische Debatten einzubeziehen. Vorher gibt es Proteste gegen den Fackelzug. » mehr

Coburger Convent 2019

10.06.2019

Coburger Convent: Kein Platz für Herabwürdigung Anderer

"Freiheit verteidigen, Verantwortung übernehmen" war das Motto des 151. Pfingstkongresses des Coburger Convents. Dabei gab es auch Lob für die Schülerbewegung "Fridays for Future". » mehr

H.-Georg Maaßen

02.05.2019

Demo gegen Besuch von Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen, der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes, spricht am heutigen Freitagabend zum Thema "Deutschland in Zeiten großer Herausforderung" im Leise am Markt. » mehr

Tristan Horx

24.06.2019

Vortrag von Tristan Horx abgesagt

Coburg - Der Vortrag "Lust auf Zukunft?", den Tristan Horx am Donnerstag, 27. Juni, im "Forum Wissen" in Coburg halten wollte, muss abgesagt werden. » mehr

Ein Gehen und Kommen

12.07.2019

Ein Gehen und Kommen

Bedroht, dezimiert, verschwunden: Auch im Coburger Land geraten Tierarten unter Druck. Aber es kommen neue nach. Manche kehren einfach wieder zurück. » mehr

Immer gut festhalten: Wer im Stadtbus während der Fahrt steht, braucht einen guten Halt. Bei einem plötzlichen Bremsmanöver des Fahrers drohen sonst erhebliche Verletzungen.	Foto: Kit/Adobe Stock

28.06.2019

Ohne festen Halt geht nichts

Keine Rücksicht auf Senioren, so lautet die Kritik von Angehörigen einer Rentnerin. Sie wurde bei dem Busunfall Anfang Juni in Coburg schwer verletzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bulldog-Treffen Ebern

Bulldog-Treffen in Ebern | 14.07.2019 Ebern
» 9 Bilder ansehen

Samba-Festival 2019 Coburg

Samba-Festival Coburg | 14.07.2019 Coburg
» 49 Bilder ansehen

Samba-Umzug

Samba-Festival 2019 | 14.07.2019 Coburg
» 82 Bilder ansehen

Autor

Iris Kroon-Lottes

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
17:24 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".